ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK24 / HUK Coburg / Sparkassen Direktversicherung

HUK24 / HUK Coburg / Sparkassen Direktversicherung

Themenstarteram 23. Juli 2012 um 10:04

Hallo,

hab mir einen haufen Angebote machen lassen für mein Auto und es läuft gerade auf diese 3 hinaus, wobei die HUK24 und HUK Coburg nicht wirklich unterschiedlich ist.

Von Bekannten hab ich schlechtes von der HUK gehört, die Sparkassen Versicherung hat niemand. Im Internet findet man natürlich von jedem was schlechtes.

Aber kann man denn allg. einen der 3 empfehlen?

Und dazu wollte ich noch nachfragen wie schnell das denn, vor allem bei den Direktversicherungen, geht. Sprich wenn ich jetzt morgen oder übermorgen schon die Versicherung brauche ist das bei einem Versicherungsvertreter kein Problem, aber wie lange dauert das bei der HUK24/Sparkasse?

MfG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von FoVITIS

Was den Rabattschutz angeht, so eine niedrige SF Klasse muss man erst mal erreichen ;)

Was Gut oder schlecht angeht.. das liegt oft an den Sachbearbeitern nicht an der Versicherung ansich.. natürlich gibt es Versicherungen mit besonders gutem Ruf und geringer negativrate... aber zwischen 5 auf 100.000 Kunden die Probleme melden und 0.3 auf 100.000 Kunden die Probleme melden liegen immer noch unmengen an Kunden bei denen wohl alles gut lief... daher ist das mit gut/schlecht wohl ein wenig schwer zu betiteln finde ich.

Also der arme Sachbearbeiter bestimmen sicher nicht ob sein "Impresario" einen guten Ruf genießt, sondern gerade

der traut oft gegen Ende eines Geschäftsjahres seinen Augen und Ohren nicht, wie die noch zu Jahresbeginn ausgegebenen Direktiven und Arbeitsrichtlinien über Bord geworfen werden. Das fängt bei der Annahmepolitk nicht an und hört bei der Schadenbearbeitung mit Ausdehnung ins nächste Geschäftsjahr nicht auf. Hier spielen nur noch die Bilanz- und Wettbewerbszahlen eine Rolle und mancher Sachbearbeiter wäre gut beraten diese Phase seines Tuns, belastbar zu dokumentieren, damit er die Entscheider in der obere Etage später vor "Amnesie" bewahren kann.:rolleyes:

 

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Das ist das Problem bei einem Direktversicherer. Man muss alles selber erfragen!! Und irgenwo muss die billige Prämie ja herkommen.

LEjockel

bekommst ne mail vom direktversicher und bist auch gleich versichert...alles überhaupt kein problem.

am 23. Juli 2012 um 12:19

grundsaetzlich kommts auch drauf an, welchen versicherungsumfang du haben moechtest.

soll es nur die haftpflicht sein, sind die unterschiede sicherlich geringer als in den merkmalen teilkasko oder vollkasko.

Themenstarteram 23. Juli 2012 um 12:21

Also es sollte bei mir wie immer sein, TK mit 150€ SB. Neuwagen ist es ja nicht ;)

Moin,

 

wie Harry schon mitteilte, in Kasko gibt es verschiedene Gefahrendeckungen, mußt bei einer Direktvers. Dir das passende raussuchen.

 

Bei einem Fachmann hat der den Streß, den für Dich passenden Risikoumfang vorschlagen, allerding meistens teuerer.

Vorteil für Dich, Du brauchst keine Wartehotlines anrufen, im Schadenfall kann er Dir helfen, eben Service.

Allerdings gibt es auch hier wie überall einige "Schwarze Schafe".

 

Themenstarteram 23. Juli 2012 um 13:12

Scheinen wohl beide recht gut zu sein.

Das einzige was mich noch zu der HUK zieht ist der Rabattschutz bei einem Unfall. Allerdings ist das ein Aufschlag von knapp 200€ im Jahr (975€ zu 1140€). Allerdings hat die Sparkasse auch einen sogenannten "Verbesserte Rückstufung im Schadenfall, u.a. Rabattretter ab SF25.". Wobei ich SF6 habe, dürfte mich also die nächsten 19 Jahre nicht betreffen, oder interpretiere ich das falsch? Über Google konnte ich da leider nichts genaues finden.

Zitat:

Original geschrieben von Golby

Scheinen wohl beide recht gut zu sein.

 

Das einzige was mich noch zu der HUK zieht ist der Rabattschutz bei einem Unfall. Allerdings ist das ein Aufschlag von knapp 200€ im Jahr (975€ zu 1140€). Allerdings hat die Sparkasse auch einen sogenannten "Verbesserte Rückstufung im Schadenfall, u.a. Rabattretter ab SF25.". Wobei ich SF6 habe, dürfte mich also die nächsten 19 Jahre nicht betreffen, oder interpretiere ich das falsch? Über Google konnte ich da leider nichts genaues finden.

Den Rabattretter haben andere Vers. auch.

Themenstarteram 23. Juli 2012 um 13:29

Nunja geht ja um die 2 Versicherer, und bei der Sparkasse konnte ich das noch nicht finden. Andere Versicherer sind leider einen guten Teil teurer als die Beiden.

Zitat:

Original geschrieben von Golby

Hallo,

 

 

Und dazu wollte ich noch nachfragen wie schnell das denn, vor allem bei den Direktversicherungen, geht. Sprich wenn ich jetzt morgen oder übermorgen schon die Versicherung brauche ist das bei einem Versicherungsvertreter kein Problem, aber wie lange dauert das bei der HUK24/Sparkasse?

 

MfG

Wenn Schadensfall vorliegt, kann es dahinstehen, ob man bei HUK oder HUK24 versichert ist.

In beiden Fällen ist Ansprechpartner die nächste HUK Agentur.

 

O.

Wie Harry schon schreibt, beim Einholen von Angeboten ist der Leistungsumfang von Bedeutung. Allenthalben aber wird nach dem Beitrag Ausschau gehalten, was nur in die Sackgasse führen kann.

Allein die Unterschiede der Gesellschaften, wie sie sich zum Regress bei Obliegenheitsverletzungen verhalten, könnte den "billig" Versicherten auf Jahre zum am teuerst' Versicherten machen.

Und noch eine vielleicht interessante Info:

Es existiert beispielsweise bei einem namhaften Versicherer eine Haus-interne Studie, dass gut vergleichbare Kunden, die auf unterschiedlichen Zugangswegen (klassischer Vertrieb, annex, direkt), im Bestand geführt wurden, aber bei Schäden bis 500 € signifikante Unterschiede pro tausend in Stück der Schadenmeldungen/Schadenbearbeitungen, registriert wurden.

Direktversicherte meldeten in geringster Anzahl Schäden, wobei nichts dafür sprach, dass die dort Versicherten auch eine günstigere Schadenquote hätten haben müssen.

Da mag dann jeder wie es ihm beliebt seine Schlüsse ziehen.;)

.

Zitat:

Original geschrieben von autogene

 

Und noch eine vielleicht interessante Info:

Es existiert beispielsweise bei einem namhaften Versicherer eine Haus-interne Studie, dass gut vergleichbare Kunden, die auf unterschiedlichen Zugangswegen (klassischer Vertrieb, annex, direkt), im Bestand geführt wurden, aber bei Schäden bis 500 € signifikante Unterschiede pro tausend in Stück der Schadenmeldungen/Schadenbearbeitungen, registriert wurden.

Direktversicherte meldeten in geringster Anzahl Schäden, wobei nichts dafür sprach, dass die dort Versicherten auch eine günstigere Schadenquote hätten haben müssen.

Selten einen so simplen Sachverhalt so umständlich erklärt gesehen.. :p

Zum Thema:

Preis- / Leistung vergleichen, nicht nur den Preis.

Rabattschutz / Rabattretter / etc. gibt es fast überall. Ist i.d.R. ab der SF6 möglich (gegen Aufpreis), oft ab der SF25 standardmässig inklusive.

Bewirkt nichts anderes, als dass du im Schadenfall nicht gestuft wirst, solang du nur einen Schaden in dem Jahr hast und nicht im nächsten Jahr den Versicherer wechselst.

Wechselst du, wird der schadenbehaftete Vertrag weitergegeben.

Zitat:

Original geschrieben von Golby

Hallo,

Aber kann man denn allg. einen der 3 empfehlen?

MfG

Es gibt, wie schon gesagt wurde, immer und überall schwarze Schaafe.

Ich persönlich finde es allerdings deutlich angenehmer, wenn ich das Schaaf dann auch mal persönlich besuchen (oder zu mir kommen lassen) kann wenn was nicht so läuft wie es sollte oder ich fragen habe.

Das muss allerdings jeder für sich selbst entscheiden.

Zitat:

Original geschrieben von flosen23

Zitat:

Original geschrieben von autogene

 

Und noch eine vielleicht interessante Info:

Es existiert beispielsweise bei einem namhaften Versicherer eine Haus-interne Studie, dass gut vergleichbare Kunden, die auf unterschiedlichen Zugangswegen (klassischer Vertrieb, annex, direkt), im Bestand geführt wurden, aber bei Schäden bis 500 € signifikante Unterschiede pro tausend in Stück der Schadenmeldungen/Schadenbearbeitungen, registriert wurden.

Direktversicherte meldeten in geringster Anzahl Schäden, wobei nichts dafür sprach, dass die dort Versicherten auch eine günstigere Schadenquote hätten haben müssen.

Selten einen so simplen Sachverhalt so umständlich erklärt gesehen.. :p

Erwischt, danke - ja die mich als Cluster-Frau scherzhaft "Klosterfrau" kennen, behaupten das auch schon mal.

Wenn Du es dann auch verstanden hast, hab ich ja alles richtig gemacht. Jedenfalls simpel find ich den Sachverhalt nicht, oder weißt Du da mehr?:confused:

am 23. Juli 2012 um 22:32

@flosen23

Dein Wissen bezüglich SF 25 und Rückstufung ist inzwischen überholt. Es gibt derweil kaum noch Versicherer, die diese Regelung anbieten.

Zitat:

Original geschrieben von autogene

Erwischt, danke - ja die mich als Cluster-Frau scherzhaft "Klosterfrau" kennen, behaupten das auch schon mal.

Wenn Du es dann auch verstanden hast, hab ich ja alles richtig gemacht. Jedenfalls simpel find ich den Sachverhalt nicht, oder weißt Du da mehr?:confused:

Mit simpel meinte ich nicht die Untersuchung an sich, sondern das Ergebnis dieser Untersuchung. Ich hätte die nicht durchführen wollen. ;)

 

Zitat:

Original geschrieben von stoppelfreund

@flosen23

Dein Wissen bezüglich SF 25 und Rückstufung ist inzwischen überholt. Es gibt derweil kaum noch Versicherer, die diese Regelung anbieten.

Sofern man nicht immer den billigsten Tarif sucht ist es durchaus noch üblich, dass der Rabattschutz/-retter/wasauchimmer inklusive ist.

Und solche unternehmensinternen Sonderregelungen werden i.d.R. rausgerechnet, wenn der Rabatt die Versicherung wechselt.

Oder was meinst du?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK24 / HUK Coburg / Sparkassen Direktversicherung