ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK will nur 50% zahlen

HUK will nur 50% zahlen

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:16

Die HUK-Coburg möchte nur 50% des Schadens zahlen da sie mir "Teilschuld" anhängen. Dabei sah der Unfall wie folgt aus:

Ich wollte zur einer Einfahrt reinfahren doch während ich das tat ist der an roten Ampel stehende Unfallverursacher !RÜCKWÄRTS! seitlich in mich reingefahren. Zur verdeutlichung ein Bild:

http://i.epvpimg.com/SDw3eab.png

Jetzt frage ich mich wo ich da Schuld sein kann? Außerdem dürfen die einfach noch die kosten für den Gutachter von meinem Entschädigungsbetrag abziehen? Soll ich zum Anwalt?

Danke!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Dellenzaehler schrieb am 28. März 2018 um 19:35:51 Uhr:

Sorry aber deine Hobby Klugscheißerei nervt hier.

Du hast kein Ahnung, echt nicht.

Wirklich nicht...........

Mindestens genauso sehr deine nicht gerade von Souveränität zeugende Tonlage. Ich weiß nicht, ob du so mit deinen Kindern redest - ich bin so ein Niveau jedenfalls nicht gewohnt. Eine solche Orthographie und Grammatik im Übrigen auch nicht.

Und mir ist es schlichtweg neu, dass sich Versicherungen als Paralleljustiz zu betätigen haben.

146 weitere Antworten
Ähnliche Themen
146 Antworten

Ja! Dringend

Würde ich empfehlen.

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:26

Das Problem beim Anwalt ist, dass ich kein Rechtschutz habe und ein 21 jahre alter Student bin ;/

Willst es allein versuchen oder so akzeptieren?

Frag halt nach warum sie dir nur 50% zusprechen und wieso sie dir eine Teilschuld anrechnen!

Außerdem müsste die Versicherung im Erfolgsfall deinen Anwalt mit bezahlen.

Ich kann aber den Fall nicht beurteilen.

Ich würde es mir aber auch nicht gefallen lassen weil ich aus dem bisherigen Kenntnissen kein Mitschuld erkennen kann.

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:36

Habe auch wirklich keine Mitschuld, im Brief steht halt auch nur dass ich wie der Versicherte, "die im Verkehr erforderliche Sorgalt außer Acht gelassen" habe. Da frage ich mich echt ob die mich verarschen wollen oder ob die wirklich so inkompetent sind. Was soll ich denn bitte machen wenn er anfängt an der Ampel rückwärts zu fahren und dann auch noch gegen meine Seite? Ich war ja nicht mal schnell sondern 5 km/h oder so was heißt dass er nicht einmal in den Spiegel geschaut hat!

Du hast § 9 Abs.5 StVO verletzt. Ein Mitverschulden liegt sicher vor. Über die konkrete Quote kann man allerdings anderer Meinung sein. Wie hoch ist denn der Schaden an Deinem Auto und wieviel ist es vor dem Schaden wert gewesen?

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:38

Wo habe ich die denn verletzt?

StVO §9 (5)

"Wer ein Fahrzeug führt, muss sich beim Abbiegen in ein Grundstück, beim Wenden und beim Rückwärtsfahren darüber hinaus so verhalten, dass eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ausgeschlossen ist; erforderlichenfalls muss man sich einweisen lassen."

Das Hervorgehobene hast Du nicht eingehalten, denn es kam zum Unfall. Das ist Dein Anteil daran.

Oder hast du gestanden, als er in dich rein gefahren ist. Das ist wichtig! Wenn du gefahren bist, kannst du ein Mitschuld haben.

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:46

?? Das ist absolut nicht passend. Soll ich während ich vorwärts fahre die ganze Zeit den Schulterblick machen oder was? Muss ich mir auch noch sorgen machen dass einer an der Ampel plötzlich Rückwärts fährt? Soll ich fliegen oder was? Ich fuhr bei leerer Straße ganz normal und vorsichtig mit 5 km/h in die Einfahrt und der Rückwärtsfahrende war da schon lange nicth mehr in meiner Sicht da er in meinem hinteren Radkasten reinfuhr!

Du hast die Straßenseite gewechselt und bis dann quer zur Straßen gefahren. Ohne RA wirst du es schwer haben, eine andere Beurteilung zu bekommen.

Kiimarii, da liegst Du falsch. Du hast in dieser Situation eine besonders gesteigerte Sorgfaltspflicht. Die hast Du nicht walten lassen. Der Rückwärtsfahrer hat das allerdings auch falsch gemacht. Deshalb trifft beide Beteiligten ein Mitverschulden. Glaub es oder lass es. Es ist jedenfalls so.

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:51

Ja aber das macht man doch so wenn man in eine Einfahrt möchte? Da gibts auch keine durchgezogene Linie und warum bin ich bitte mitschuld wenn einer an einer AMPEL plötzlich rückwärts fährt?

Themenstarteram 28. März 2018 um 18:52

Also darf ich auch einfach jemand der gerade einbiegt volle kanne reinfahren und er kriegt auch Schuld oder wie?

Außerdem hat der jenige der Rückwärts fährt eine pflicht in den Spiegel zu schauen! Was er für einige Sekunden anscheinend nicht getan hat. Er ist außerdem nicht paar cm sondern einige Meter nach hinten gefahren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. HUK will nur 50% zahlen