ForumCRV, HRV & FRV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Honda CRV 1,6 L Diesel Reperaturen - Erfahrungswerte und Verbrauch ? 2,2 L Diesel im Vergleich ???

Honda CRV 1,6 L Diesel Reperaturen - Erfahrungswerte und Verbrauch ? 2,2 L Diesel im Vergleich ???

Honda CR-V 5
Themenstarteram 9. April 2020 um 16:53

Könnt ihr hier mal die Langzeiterfahrung - Reparaturen und Verbrauch reinschreiben ?

Was gefällt und was ärgert am neuen 1,6 L Diesel im CRV ? Dankeschön :)

Motor - Fahrwerk - Rückrufe - Elektrik und sinnvolles Zubehör - Bilder mit Aluräder !

Und welche Erfahrungen gibt es mit dem 2,2L Diesel im CRV - FRV - Civic ?

Was läuft besser und länger der 2,2 L oder 1,6 L Diesel ?

Ist die Produktion in Swindon England ein Qualitätsnachteil ?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Ich bin ehrlich mit meiner Meinung ...

Wollte mir eigentlich im Mai 2019 einen CRV Diesel kaufen.

Habe mich in diesem und anderen Foren vorher eingelesen.

Des öfteren tauchten Probleme mit abgerutschen Schläuchen

vom Ladeluftkühler / Turbo auf, nebst nicht wenigen Problemen

mit dem Turbo selbst. Daher habe ich Abstand vom 1,6L Diesel

genommen. Der HH hat mich dann mit einem 2.0 L Benziner

mit Tageszulassung eine Probefahrt machen lassen - aber da war

mir persönlich der Verbrauch zu hoch. Nun ist es ein HRV geworden.

MfG

Wir haben unseren 1.6 Diesel im Oktober 2016 gekauft. Und sind bis jetzt super zufrieden. Hatten bis jetzt keine Probleme. Haben jetzt 65 tausend runter.

Welcher 1.6er? Klein oder groß? Und was haben alle mit der GB Produktion? Ich habe bisher aus Japan meinen schlimmsten Honda gehabt. Und aus GB meine besten. (was die Neuzeit betrifft)

Hatte 2018 einen 2017er Biturbo mit AWD und AT gekauft und ihn 50.000km gefahren. Am Ende streikte die Batterie (so früh hatte ich noch nie einen Batterietod), aber das war schon alles. Konnte dem Hybrid CRV und dem entsprechenden Angebot meines HH nicht widerstehen.

Der Wagen war völlig ausreichend motorisiert, der Verbrauch lag zwischen 6,5 (Sommer) und 6,8 (Winter). In Verbindung mit der AT fuhr der Wagen immer in sehr geringen Drehzahlen und sehr komfortabel.

Denke, dass die jüngeren 1,6er nicht mehr die genannten Probleme hatten. Als Zubehör hatte ich mir in der Bucht eine Edelstahlleiste für den Stoßfänger hinten gegönnt als Kratzschutz und die Innenleuchten durch Osram LED-Birnen ersetzt.

Kritikwürdig ist die Qualität der Kunststoffe im Innenraum, die an einigen Stellen sehr kratzanfallig sind. Andere Lösungen sind aber qualitativ hochwertig und besser als Rufe (Ledersitze zB). Die Verarbeitung gab keinen Anlass zur Kritik (ist aber auch nicht besser als die meines Vorgängers Hyundai i40), hier gibt es viele Vorurteilen gegenüber der engischen Produktion (aber auch der IIIer wurde doch schon in Swindon produziert?). Der Nachfolger kommt aus Japan, ist materialmäßig besser, besser verarbeitet aber nicht).

Wir hatten beide mit Automatik und Allrad.

Den 2,2 L Diesel sind wir knapp 110.000 Km gefahren.

Keine Probleme.

Den 1,6 L Biturbo knapp 80.000 Km gefahren. Keine Probleme.

Der 1,6 L war flotter, beschleunigte besser und hatte ca 1 L weniger Verbrauch. Mehr Unterschiede konnte ich nicht feststellen.

Jetzt ist der Hybrid dran.

Doppelt

Mein CRV-IV 2,2D BJ.2013 ca.70.000km und Accord Tourer 2,2D BJ:2007 auch ca.70.000km, beide Made in GB.

Mit keinem der beiden Fahrzeuge gab es ein Problem.

Auch der jetzige CRV-V 1,5T läuft wie am Schnürrchen.

Der Accord war ganz sicher nicht made in GB ;)

der kam aus Japan.

1,6L Executive mit 9 AT und Sensing, Bj.2016, 115.000 km, bisher super zufrieden. Sehr guter Reisewagen der auch gern in der Stadt unterwegs ist. Motorenöl muss zwischen den Durchsichten nicht nachgefüllt werden. Motor und AT Getriebe als Antriebseinheit ein Gedicht.

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 11. April 2020 um 09:56:06 Uhr:

Der Accord war ganz sicher nicht made in GB ;)

der kam aus Japan.

Da bist Du nicht richtig informiert. Der letzte Accord und Accord Tourer kam aus England. Dieser war auch nicht baugleich mit der US-Ausgabe.

Zitat:

@frahonda schrieb am 15. April 2020 um 01:55:01 Uhr:

Zitat:

@CivicTourer schrieb am 11. April 2020 um 09:56:06 Uhr:

Der Accord war ganz sicher nicht made in GB ;)

der kam aus Japan.

Da bist Du nicht richtig informiert. Der letzte Accord und Accord Tourer kam aus England. Dieser war auch nicht baugleich mit der US-Ausgabe.

Du bist nicht richtig informiert - die kamen für EU aus Japan. Erkennbar an der VIN.

Ich fahre einen 1.6 BiTurbo Exe 9G AT + Sensing seit 06/15; Kilometerstand: 83.000

 

Motor-bezogene Mängel:

 

1. Jahr:

 

- fehlerhafte Lambda Sonde (ausgetauscht, Mangel beseitigt)

 

- defekte Schelle Schlauch Turbolader (durch Metallschelle ersetzt, Mangel beseitigt)

 

4. Jahr:

 

- defekter Haltering Stellwerk Turbolader (neuer Ring, Mangel beseitigt)

 

Die Mängel “Sonde” und “Schlauch” haben sich bei mir nur durch das Aufleuchten der Kontrollleuchte “Motor” erkennbar gemacht.

 

Der Mangel “Ring” hatte zur Folge, dass das Auto nur mehr “wie im ersten Gang” zu bewegen war -

Abschleppwagen notwendig.

 

Sonstige Mängel: Batterietausch nach 2 Jahren notwendig sowie Tausch hinteres rechtes Radlager

 

Allgemein zum Motor: Sehr gut. Toller Antritt (Ampelstart), sehr laufruhig, kein AdBlue notwendig, Verbrauch va auf Autobahn sehr OK, auch tägliche Kurzstrecken (ca. 5 km) ohne Probleme, wenn 1-2x pro Monat länger Autobahn gefahren wird

 

Reparaturen wurden alle auf Garantie und tagesaktuell erledigt.

 

Ich hoffe, es ist für dich hilfreich.

 

LG SD

Themenstarteram 15. April 2020 um 17:32

[Danke für die Info - Und wieviel Verbrauch etwa mit verschiedenen Fahrprofilen ?

Ich gehe davon aus , daß der 160PS als Schalter hier im Schwarzwald / Gebirge

etwa einen halben Liter weniger verbraucht als mein FR-V mit 2,2l - 140 PS ......

Der Automatik mit den Lenkradpaddel gefällt mir zwar und ist lässig zu fahren ,

aber ICH möchte doch den Umschaltpunkt bestimmen , deshalb Schaltgetriebe .

Ich hab kein Vertrauen was Langlebigkeit betrifft in Automatik Autos .

Wobei die Hondas und Mazdas 5 mal besser sind als die deutschen Zeitzünder Kutschen !

 

quote]

@SturmundDraengler schrieb am 15. April 2020 um 11:34:42 Uhr:

Ich fahre einen 1.6 BiTurbo Exe 9G AT + Sensing seit 06/15; Kilometerstand: 83.000

Motor-bezogene Mängel:

1. Jahr:

- fehlerhafte Lambda Sonde (ausgetauscht, Mangel beseitigt)

- defekte Schelle Schlauch Turbolader (durch Metallschelle ersetzt, Mangel beseitigt)

4. Jahr:

- defekter Haltering Stellwerk Turbolader (neuer Ring, Mangel beseitigt)

Die Mängel “Sonde” und “Schlauch” haben sich bei mir nur durch das Aufleuchten der Kontrollleuchte “Motor” erkennbar gemacht.

Der Mangel “Ring” hatte zur Folge, dass das Auto nur mehr “wie im ersten Gang” zu bewegen war -

Abschleppwagen notwendig.

Sonstige Mängel: Batterietausch nach 2 Jahren notwendig sowie Tausch hinteres rechtes Radlager

Allgemein zum Motor: Sehr gut. Toller Antritt (Ampelstart), sehr laufruhig, kein AdBlue notwendig, Verbrauch va auf Autobahn sehr OK, auch tägliche Kurzstrecken (ca. 5 km) ohne Probleme, wenn 1-2x pro Monat länger Autobahn gefahren wird

Reparaturen wurden alle auf Garantie und tagesaktuell erledigt.

Ich hoffe, es ist für dich hilfreich.

LG SD

Zitat:

@v4sepp500 schrieb am 15. April 2020 um 17:32:15 Uhr:

[Danke für die Info - Und wieviel Verbrauch etwa mit verschiedenen Fahrprofilen ?

Ich gehe davon aus , daß der 160PS als Schalter hier im Schwarzwald / Gebirge

etwa einen halben Liter weniger verbraucht als mein FR-V mit 2,2l - 140 PS ......

Der Automatik mit den Lenkradpaddel gefällt mir zwar und ist lässig zu fahren ,

aber ICH möchte doch den Umschaltpunkt bestimmen , deshalb Schaltgetriebe .

Ich hab kein Vertrauen was Langlebigkeit betrifft in Automatik Autos .

Wobei die Hondas und Mazdas 5 mal besser sind als die deutschen Zeitzünder Kutschen !

Verbrauch: 5,8 Liter/100km bis 7,5

 

5,8: Sommerreifen (Michelin) Autobahn (Österreich) ca 120 - 130 km/h kein Stadtverkehr

 

7,5: Winterreifen (Continental) Stadtverkehr Wien, Kurzstrecken (unter 5 km) viel Stop & Go viele schnelle Ampelstarts (Kick down)

 

Schnitt: 6,5 bis 6,8

 

Wir hatten in Österreich eine zeitlang Tempo 140 (statt 130) auf der Autobahn und es stieg dadurch der Verbrauch nicht merkbar vl 0,1 bis 0,2

 

Das Reinigen des DPF bedingt einen kurzfristigen Mehrverbrauch

 

LG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. CRV, HRV & FRV
  6. Honda CRV 1,6 L Diesel Reperaturen - Erfahrungswerte und Verbrauch ? 2,2 L Diesel im Vergleich ???