ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Hologramme entfernen und LG anwenden

Hologramme entfernen und LG anwenden

Themenstarteram 4. Januar 2010 um 16:13

Hallo!

Hab es gestern nichtmehr ansehen können und mein Auto mit Poorboys Spray and Wipe und Microfasertuch gereinigt, mit Wasser hab ich mich nicht getraut bei den Temperaturen. Mir sind aber immer wieder Kreisbewegungen ausgerutscht und nun ist der Lack leider ganz leicht mit Hologrammen versehen. :(

Nun muss da ne Lösung mit Hand und Fuß her, hab es so geplant aber muss von euch wissen ob das so passt:

Erst Petzoldts Füllpolitur, dann Liquid Glass Pre-Cleaner und dann paar Schichten Liquid Glass Ultimate Auto Polish/Finish. Oder ist da was doppelt gemoppelt? Und was nehm ich am besten für Tücher/Schwämme? Beim Liquid Glass ist ja ein Schwamm dabei, ist der ok? Mit was poliere ich am besten aus?

Ähnliche Themen
57 Antworten

...bei den Temperaturen im Moment ist LG ziemlich sinnlos, denke ich mal.

Wie wurde der Lack vorbehandelt?

Hast Du wirklich Holos drin, oder hast Du Dir Oberflächenkratzer "reingewaschen"

Mit Füllpoli kannst Du keine Holos entfernen.

Mit der Hand sind Holos auch schwer loszuwerden ... Wenn Du Deinen Wagen regelmäßig pflegst, solltest Du über die Anschaffung einer Poliermaschine nachdenken, und damit meine ich keine 40-EUR-Baumarkt-Kacke. Damit und mit der richtigen Politur (z.B. Menzerna PO85RD 3.02) sind Holos endgültig Geschichte.

Auch über das LG würde ich 2x nachdenken: Das hat erst kürzlich wieder in einem aufwendigen User-Test zusammen mit der Koch Chemie Versiegelung gegen einige höherwertige Wachse (Collinite 476s und Meguiars) verloren, was Standzeit und Glanz angeht.

Nachzulesen auf fahrzeugpflegeforum.de

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 4. Januar 2010 um 18:38

Danke, dann werd ich mich noch weiter schlau machen und schauen was die genannten Produkte kosten. Poliermaschine hab ich auch schon lange überlegt, aber weiß halt nicht was kaufen denn das die billigen nichts taugen denk ich mir.

Was machen will ich natürlich erst wenn es wärmer als 15 Grad wird.

Ich denk es sind nur feine Oberflächenkratzer, wo ist da der Unterschied? Man sieht es nur bei direkter Beleuchtung z.B. an der Tankstelle. Der Lack ist nur mit Sonax Brillant Nano Pro1 oder wie das heißt behandelt.

Zitat:

Original geschrieben von Kingster81

Ich denk es sind nur feine Oberflächenkratzer, wo ist da der Unterschied? Man sieht es nur bei direkter Beleuchtung z.B. an der Tankstelle. Der Lack ist nur mit Sonax Brillant Nano Pro1 oder wie das heißt behandelt.

http://hochglanzzentrum.de/gruselkabinett.html

Themenstarteram 4. Januar 2010 um 21:18

Zitat:

Original geschrieben von yo-chi

Zitat:

Original geschrieben von Kingster81

Ich denk es sind nur feine Oberflächenkratzer, wo ist da der Unterschied? Man sieht es nur bei direkter Beleuchtung z.B. an der Tankstelle. Der Lack ist nur mit Sonax Brillant Nano Pro1 oder wie das heißt behandelt.

http://hochglanzzentrum.de/gruselkabinett.html

Nee so schlimm ist es zum Glück weder noch. Es sieht bei mir eher aus wie Spinnweben, also ganz feine Kratzer aber mit 1-2 cm Abstand dazwischen.

Zitat:

Original geschrieben von yo-chi

Zitat:

Original geschrieben von Kingster81

Ich denk es sind nur feine Oberflächenkratzer, wo ist da der Unterschied? Man sieht es nur bei direkter Beleuchtung z.B. an der Tankstelle. Der Lack ist nur mit Sonax Brillant Nano Pro1 oder wie das heißt behandelt.

http://hochglanzzentrum.de/gruselkabinett.html

Ei, da war ich doch auch schon mal, beim Gottkaiser des Hochglanzes und seinen Schergen ;)

Zur Maschine: Ja, die sind nicht billig, wenn sie was taugen. Ich würde zur Flex XC 3401 VRG raten, eine relative leicht zu handhabende Excenter von guter Qualität. Ich als Anfänger bin bestens damit zurechtgekommen. Ist gelegentlich in EBAY für unter EUR 300,- abzuschiessen. Sie es als einmalige Anschaffung.

Und machs wie ich, oder besser gesagt, mein Kumpel Rolf: Such Dir einen Deiner Kumpels raus (das war dann ich), der sowieso schon pflege-overkill-gefährdet ist und stecke ihn voll und ganz mit Deinem Autopflege-Wahn an. Er wird sich an der Maschine beteiligen und schon 'kostet sie nur noch die Hälfte'.

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 5. Januar 2010 um 15:30

Mit Maschine soll man ja nur drinnen oder im Schatten arbeiten hab ich jetzt gelesen, und meine Garage ist dafür leider sehr ungeeignet. Und im Garten ist kein Schatten...

Ich denke LG ist doch das richtige für mich, allein schon das man da Schicht über Schicht auftragen kann ist ganz mein Ding. Und vom Schutz her ist es auch gut, was mir wichtiger ist als extremer Glanz. Und leicht zu verarbeiten soll es ja auch sein.

Nun noch mal konkrete Fragen: Wieso heißt es "Polish&Finish" wenn es doch nur ne Versiegelung ist? Hab mir jetzt mal das da ausgeguckt: Link Mehr brauch ich dann glaub nicht oder? Die paar Haarlinienkratzer sollte der Pre-Cleaner oder nachher das LG weg bekommen oder unsichtbar machen?!

Zitat:

Original geschrieben von Kingster81

Mit Maschine soll man ja nur drinnen oder im Schatten arbeiten hab ich jetzt gelesen, und meine Garage ist dafür leider sehr ungeeignet. Und im Garten ist kein Schatten...

Ich denke LG ist doch das richtige für mich, allein schon das man da Schicht über Schicht auftragen kann ist ganz mein Ding. Und vom Schutz her ist es auch gut, was mir wichtiger ist als extremer Glanz. Und leicht zu verarbeiten soll es ja auch sein.

..das mit den Schichten klappt aber nur wirklich, wenn Du jede einzelne richtig von der Sonne einbrennen lässt. Dazu brauchst Du natürlich gutes Wetter.

Zum Thema leicht anweden gibt es unterschiedliche meinungen, man kann sicherlich mit/bei LG genau so viel falsch machen wie mit/bei anderen Mitteln.

Nun noch mal konkrete Fragen: Wieso heißt es "Polish&Finish" wenn es doch nur ne Versiegelung ist? Hab mir jetzt mal das da ausgeguckt: Link Mehr brauch ich dann glaub nicht oder? Die paar Haarlinienkratzer sollte der Pre-Cleaner oder nachher das LG weg bekommen oder unsichtbar machen?!

Um Microkratzer zu entfernen gibt es geeignetere Mittel. Was meinen unsere Experten dazu?

Kratzer entfernen ist m. E. gleichbedeutend mit 'Lack abtragen', und das ist ohne Maschine praktisch aussichtslos, es sei denn, die Kratzer sind wirklich nur hauchdünn. Dann sollten Sie den TE aber kaum stören, die kommen immer wieder ...

Bei dunklen Wagen besteht bei Handpolitur übrigens auch eine gute Chance, den Wagen hinterher voller Hologramme zu haben.

M.E. muss man sich an dieser Stelle entscheiden zwischen:

1) VERNUNFT & LOWCOST-LÖSUNG:

Kleine Kratzerchen und kleinere Waschanlagenkratzer und Swirls akzeptieren. Kann durch sanfte Textil- oder Schaumstoffwaschanlagen in akzeptablem Rahmen gehalten werden. Lack trotzdem mind. 2x im Jahr mit einem günstigen aber guten Wachs behandeln wie z.B. dem Collinite 476s

2) DIE KEINE-HALBEN-SACHEN-LÖSUNG:

Maschine und geeignete Mittel anschaffen, Anfangsinvestion 500-700EUR (hält aber dann mehrere Jahre vor) und in der Lage sein, den Wagen jederzeit in einen 'Besser-als-Neu' Zustand zu versetzen.

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 6. Januar 2010 um 8:47

Will auch alles erst machen wenn es wärmer ist und viel Sonne da zum einbrennen. Ok, die feinen Kratzer werde ich dann so hinnehmen müssen. Ist halt doch ein sehr viel gefahrenes Alltagsauto und kein Show&Shine Car. :)

Jetzt nochmal zu Liquid Glass: Es steht zwar "Polish" drauf ist aber absolut kein Poliermittel drin. Richtig? Und im Pre-Cleaner von denen? Sind da Polituranteile drin oder auch garnichts?

Ich muss sagen mit dem A1 SpeedPolish bekomm ich selbst schwarzen Lack von Hand absolut kratzerfrei, nur leider sind da auch Wachse drin und für das ganze Auto bräuchte ich da von Morgens bis Abends...

Zitat:

Original geschrieben von Kingster81

 

Ich muss sagen mit dem A1 SpeedPolish bekomm ich selbst schwarzen Lack von Hand absolut kratzerfrei, nur leider sind da auch Wachse drin und für das ganze Auto bräuchte ich da von Morgens bis Abends...

Das stimmt nicht..

Optisch kratzfrei und tatsächlich kratzfrei sind zwei unterschiedliche Sachen. Mag sein, dass bestimmte Produkte nach der Anwendung eine kratzfreie Oberfläche vorgaukeln, aber wirkliches Entfernen von Kratzern (also Abtrag von Klarlack) erreicht man nur durch abrasive Polituren und auch dann nur vernünftig mit einer Maschine.

Bei vereinzelten Kratzern kann man auch per Hand arbeiten, aber sobald es großflächig wird, fallen Dir die Arme ab.

Frag' mal die Profis wie lange sie mit der Maschine brauchen um einen Wagen wirklich kratzfrei zu bekommen.. Und das soll dann per "Wisch und weg" klappen.. mal im Ernst.. ;)

Also ich gehe davon aus, dass Du nicht kratzfrei meinst, sondern einfach den Gesamteindruck verbessern willst.

Die Verbesserung erreicht man u.a. z.B. durch Abtrag von totem Lack, Aufbringen von Füllpolitur und Polierölen, und natürlich auch durch ein Wachs bzw. eine Versiegelung.

Es kommt bei der Auswahl der Produkte jetzt entscheidend auch auf Deine Situation an. LG ist ja bekannt für eher lange Standzeiten, dafür ist der Aufwand aber auch da.

Um Swirls zu Überdecken eignet sich das Meguiar's NXT 2.0 ganz gut, Nachteil: muss nach 4-6 Wochen erneuert werden, was besonders im Winter etwas schlecht ist..

@TE:

Lies das mal, insbes. auch Beitrag #19 ! Ist das was für Dich ?

Gruss,

Celsi

Zitat:

Original geschrieben von Kingster81

Hallo!

Hab es gestern nichtmehr ansehen können und mein Auto mit Poorboys Spray and Wipe und Microfasertuch gereinigt, mit Wasser hab ich mich nicht getraut bei den Temperaturen. Mir sind aber immer wieder Kreisbewegungen ausgerutscht und nun ist der Lack leider ganz leicht mit Hologrammen versehen. :(

Nun muss da ne Lösung mit Hand und Fuß her, hab es so geplant aber muss von euch wissen ob das so passt:

Erst Petzoldts Füllpolitur, dann Liquid Glass Pre-Cleaner und dann paar Schichten Liquid Glass Ultimate Auto Polish/Finish. Oder ist da was doppelt gemoppelt? Und was nehm ich am besten für Tücher/Schwämme? Beim Liquid Glass ist ja ein Schwamm dabei, ist der ok? Mit was poliere ich am besten aus?

Hi.

Ich hatte das gleiche problem mit den Haarlinien.

Eins kannst gleich mal vergessen, die Füllpolitur von Petzoldts füllt ja nur wie es schon sagt und hatte sie selber auch, aber nach dem nächsten wäschen war die auch wieder runter, also musst sie dann wieder drauf machen, und wenn das überlegst jedes mal das gleiche, nee geht net;).

Hab zu 90% mit viel viel schweiß und muskelkater am nächsten tag die haarlinien mit Scratch X 2.0 raus bekommen und kann das dir echt nur empfehelen, ist echt TIP TOP.

Danach einfach mit der Meguiars Tech Wax Paste Waxen abpolieren und gut ist....ein glanzgrad hoch zehn;)

Themenstarteram 7. Januar 2010 um 18:10

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

@TE:

Lies das mal, insbes. auch Beitrag #19 ! Ist das was für Dich ?

Gruss,

Celsi

"...Auch 1000P lässt sich sehr gut schichten - und zwar ohne Wartezeit. Nach dem Abtragen kann man direkt die nächste Schicht drauflegen! Wieder 20 Minuten warten, Reste abtragen, und nächste Schicht, und weiter, und weiter... so macht Autopflege Spaß.

..."

Oh yeah! Das rockt! Danke. :D

Jetzt nenn mir noch bitte zahlbare und für das Produkt gut geeignete Microfasertücher. Und vielleicht noch nen guten Lackreiniger. Gut das LG noch nicht bestellt ist...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Hologramme entfernen und LG anwenden