ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack mit Hologrammen und feinen Kratzern wieder aufpolieren

Lack mit Hologrammen und feinen Kratzern wieder aufpolieren

Themenstarteram 31. März 2008 um 17:28

Hallo,

bin im moment richtig angepi..... Bin vor einer Stunde nach Hause gekommen, was seh ich, unser laserblue farbener Golf schaut irgendwie von weitem sauber aus, dabei hab ich ihn doch am Wochenende gar nicht gewaschen und er war da ordentlich dreckig, noch mit Salz, Matsch usw.. Bin erstmal etwas verwundert, meine Schwester hat das Auto heute gehabt, hab erst gedacht die wird doch nicht in die Waschanlage gefahren sein, der arme Lack, nein leider noch viel schlimmer. Sie hat ihn selbst gewaschen, mit Wasser abgesprüht und dann mit einem Geschirrtuch abgewischt. Hab dann mit einer Taschenlampe versucht zu erkennen wie stark der Lack verkratzt ist und schon gleich Hologramme und Kratzer gesehen, einige feine sogar so, dass man schon etwas weiß darunter sieht. Dann ist mal kurz die Sonne rausgekommen und der davor perfekte Lack (siehe Bilder in der Signatur) schaut aus als ob man 4 Jahre jede woche durch eine Bürstenwaschanlage gefahren wäre, teilweise vielleicht noch schlimmer, sind wie gesagt schon recht tiefe Kratzer drin, klar der Dreck wirkt ja wie Schmirgelpapier in verbindung mit einem herkömmlichen Abtrockentuch.

Die ganze investierte Zeit und auch Geld von Pflegeprodukten ist damit sozusagen für den A.... gewesen. Bin jetzt richtig sauer und bei sowas bin ich verdammt nachtragend, das werd ich nicht so schnell vergessen. 4 Jahre kümmert man sichs ums Auto, auch wenns nicht das eigene ist und man nur selten damit fährt, auch im Winter, friet sich die Finger ab und ist ein wenig Stolz, dass der lack nach 110.000km noch wie neu aussieht und dann macht mir so eine hirnaputierte Blondine alles kaputt.

Jetzt genug gejammert, hab meinen schwarzen Golf und unseren Passat am Wochenende wieder auf Vordermann gebracht, die schauen wenigstens noch perfekt aus, auch in der Sonne.

Was empfehlt ihr mir jetzt, ein professioneller Aufbereiter, soll dann meine Schwester zahlen oder soll ichs selbst probieren.

Werd ich wahrscheinlich zuerst machen, zuerst werd ich wohl den Step1 aus dem Meguiars 3 Stufenprogramm machen, also Lack reinigen, dann mit der Willson Füllpolitur behandeln, mind. eine halbe Stunde trocknen lassen, dann Meguiars 2. Stufe und anschließend wieder mit Aristoclass Wax versiegeln. Jetzt weiß ich natürlich nicht inwieweit das hilft bei solchen derben Kratzern und Hologrammen, hatte das Problem vorher nie, wie gesagt mach sonst nur Handwäsche und nach dem Frühjahrsputz mit dem Meguiars 3 Schritte Programm, der zusätzlichen Behandlung mit Füllpolitur und dem anschließenden versiegeln mit Aristoclass Wax schaut selbst mein uni schwarz nach ein paar Wintern noch aus wie frisch aus dem Werk und das selbst in der prallen Sonne. Nur Aristoclass Schwamm Microfasertrockentücher und Versiegelungen bringen nichts wenn man das auto so sauber macht wie meine schwester.Was empfehlt ihr mir für eine Politur, wills erstmal selbst probieren, Sonax Xtreme Polish & Wax 3 progressive NanoPro und den Aristoclass Premium Lackreiniger hab ich noch daheim.

Beste Antwort im Thema

hallo,

das ist noch gar nichts im Vergleich zu der Idee meiner Ex, sie hat Baumharz vom meinem geliebten Audi mit "VISS-Scheuermilch" wegpoliert, sogar Stellen an der Windschutz- und Heckscheibe, ist klar wie das ausgesehen hat!!!!!!!!!!!!!

Ich habe mich "nicht grossartig" dazu geäußert weil, wenn man schon so "bescheiden im Denken ist" dann ist das schon Straffe genug, für die Oldeee!!!!!!!!!!!

Jetzt kommt sie nicht mehr an mein Auto dran, ist klar warum, ist schon Ex;)!!!!

Gruß

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Junge, das hört sich nicht gut an. Sobald weiße Kratzer su sehen sind, wird es per Hand schon schwierig, vor allem ist der Lack beim Golf ordentlich hart. Ohne Fotos ist es im Endeffekt schon schwierig überhaupt was dazu zu sagen aber nach deiner Beschreibung zu urteilen.. kannst es ja mal Versuchen aber ich bezweifel, dass du alles, vor allem per Hand verarbeitet, weg bekommst. Eine Maschine wäre wohl die beste Wahl oder eben ein Aufbereiter. Dieser bräuchte ja nur die Kratzer herauspolieren, den Rest, sprich Versiegelung etc. kannst Du ja wieder selber machen, dann weißt du auch, was auf den lack kommt. :)

Themenstarteram 31. März 2008 um 18:17

stört mich nur wahnsinnig, man investiert zeit und geld und dann alles umsonst.

An manchen Stellen sind eben schon feine Kratzer bei denen etwas der weiße untergrund rausschaut. Ich werd wohl alles aufbieten was ich so an mittelchen zu bieten hab und werd dann mal schauen wie das Ergebnis wird, was anderes bleibt mir wohl nicht übrig, ansonsten bleibt nur noch der Profi, aber stimmt dein Vorschlag ist gut, wenn die sich nur um aufbereitung kümmern und ich dann selber versiegel, das spart Geld.

Dabei hatte ich den Golf erst die Woche davor frisch gewachst gehabt, aber bei so roher gewalt hilft das auch nichts.

Laserblue ist ja eigentlich eine recht dankbare Farbe, trotzdem schaut der Lack jetzt in der prallen Sonne einfach nur Kacke aus, frag mich echt was sich meine Schwester dabei nur gedacht hat, vorallem weil sie weiß wie pingelig ich bei dem Thema bin.

Sie ist halt grad 18 und wollte nachmittag mit ihren freundinen irgendwo hin fahren und nachdem ichs zeitlich am wochenende einfach nicht mehr geschafft hab um mich auch noch von außen um den blauen Golf zu kümmern ist er halt dreckig geblieben und sie wollte halt wahrscheinlich auf dicke hose machen.

Vielleicht wollte Sie auch dem Halter nur eine Freude machen :)

Ich denke sie wird es aus Unwissenheit getan haben, hatte bspw. mal einen Fall, wo mit der grünen Seite eines Küchenschwamms versucht wurde Vogelkot großflächig vom Dach zu entfernen.. :eek:

Jetzt musst Du nur aufpassen, dass der Lack nicht verschlimmbessert wird. Ich bin mal gespannt, auch von der Wirkung der Füllpolitur, denn bisher habe ich die Erfahrung gemacht, dass diese Produkte keinen wirklichen Erfolg bringen. Aber ich drücke mal dat Däumschen dat dat alles jut jeiht!

Themenstarteram 31. März 2008 um 20:25

mal schauen, unter der Woche hab ich keine Zeit, man muss ja irgendwie geld verdienen und das ganze wird dann ja wieder eine größere und längere aktion, am wochenende solls ja wieder regnen. Naja dann muss ich halt in der Garage polieren, werd dann berichten.

Mit der Willson Füllpolitur hab ich bis jetzt nur gute Erfahrungen gemacht, habs wie gesagt auch nach dem Winter bei meinem Uni schwarzen Golf angewendet, erst meguiars lackreiniger, dann füllpolitur, aushärten lassen, dann meguiars glanzpolitur und zum schluss noch aristoclass wax.

So werd ichs beim blauen auch mal machen, dass es keine Wunderprodukte gibt wie die Hersteller immer gern behaupten ist klar.

am 2. April 2008 um 18:43

siehe unter

www.miller-carshine.com oder www.pezoldts.de haben beide ne gute Anti Hologramm Politur im Programm.

am 2. April 2008 um 23:42

Hallo!

Ich bin vom Fach.

Ich will nix schlecht reden aber wenn ich schon häre Füllpolitur... hmm - das ist nix professionelles...

Ich kann nur raten, bring das Auto weg und lass jemand ran, der sich auskennt und 3 mal mit der Maschine poliert. Und nicht mit der 2 Hand Polier/Wachsmaschine für 50 Euro, sondern mit einem Rotationsschleifer, 250,- Euro aufwärts.

Ich habe noch nie einen Lack gesehen, der durch eine solche Aktion so stark beschädigt wurde, dass es nicht wieder rauszuschleifen ginge.

Aber das würde ich selbst nicht machen - einmal durch ist immer durch...

gruß

Hallo erstmal!

Hört sich ja übel an. Bin auch ziemlich pingelig bei dem Thema Auto und von meiner Familie würde auch keiner auf die Idee kommen, mit einem unserer Autos durch die Waschanlage zu fahren und dass man ein Auto nicht mit einem Geschirrtuch wäscht, weiß doch wohl auch jeder noch so große Idiot, oder!?:confused::mad:

OK, außer deiner Schwester! Sorry!:D

Würde bei sowas nicht auch die Haftpflichtversicherung deiner Schwester einspringen und die Aufbereitung bezahlen!? Wäre vielleicht ja mal nen Anruf wert, oder? Falls nicht würde ich deine Schwester die Kosten tragen lassen, auch wenn sie dir nur einen Gefallen tun wollte, was ich allerdings nicht glaube. Man denke nur mal an Mefistofele. Ich denke eher wie du, dass sie sich vor ihren Freundinnen nicht mit nem dreckigen Auto "blamieren" wollte und wenn das so war, was sie wahrscheinlich natürlich nicht zugeben würde, würde ich sie erst recht die Kosten bezahlen lassen!

just my2cents.

Gruß

Themenstarteram 6. April 2008 um 22:07

hab den Lack gestern wieder aufpoliert, auch wenn er bei dem aktuellen Wetter gleich wieder dreckig wird.

Hab den Lack erst gereinigt, dann poliert, dann nochmal füllpolitur und anschließend mit aristoclass wax versiegelt. Hat mich 5 Stunden gekostet. Hat sich aber gelohnt, laserblue ist eigentlich eine sehr dankbare Farbe. Die ganzen feinen Hologramme und Kratzer sind weg, ab und zu ist bei uns heute die Sonne rausgekommen, schaut jetzt auch in der Sonne wieder einwandfrei aus, auch nach meinen Ansprüchen, sind an wenigen Stellen noch etwas tiefere Kratzer, die muss ich bei Gelegenheit nochmal extra behandeln, an den stellen mit einer etwas stärkeren Politur. An den Stellen haben sich vermutlich irgendwelche Schmutzpartikel verkantet oder so in der Richtung, ist aber denke ich nichts was man mit etwas Aufwand nicht auch noch hinbekommt.

Hab meine Schwester schon wie ich das gesehen hab ordentlich zusammengefaltet, man will ja nicht umsonst soviel Zeit in die Autopflege stecken um dann bei einemmal alles kaputt machen zu lassen. Weiß immernoch nicht warum sie das gemacht hat, weil sie ganz genau weiß das ich da verdammt pingelig bin und eigentlich müsste ein kleines Hirn schon ausreichen um zu wissen, dass einfaches abspritzen und anschließendes abwischen mit einem Geschirrtuch, das vermutlich nichtmal oft ausgewaschen wurde beim abputzen nicht besonders lackschonend sind, ums mal vorsichtig auszudrücken.

Dann hast du, oder vielleicht auch sie, ja nochmal Glück gehabt!

Hätte sie an deiner Stelle während der ganzen Prozedur neben dir in der Garage stehen lassen, dass sie erstens sieht wie viel Arbeit es macht, ein Auto zu pflegen und zweitens auch dass sie während der Zeit, wo du ihre Fehler ausbügelst sich nicht nen schönen Tag machen kann und mit ihren Freundinnen telefonieren oder sonst was machen kann und vielleicht auch lernt, wie man ein Auto richtig Pflegt! So "gemein" wäre ich dann auch gewesen!

Gruß

hallo,

das ist noch gar nichts im Vergleich zu der Idee meiner Ex, sie hat Baumharz vom meinem geliebten Audi mit "VISS-Scheuermilch" wegpoliert, sogar Stellen an der Windschutz- und Heckscheibe, ist klar wie das ausgesehen hat!!!!!!!!!!!!!

Ich habe mich "nicht grossartig" dazu geäußert weil, wenn man schon so "bescheiden im Denken ist" dann ist das schon Straffe genug, für die Oldeee!!!!!!!!!!!

Jetzt kommt sie nicht mehr an mein Auto dran, ist klar warum, ist schon Ex;)!!!!

Gruß

sorry wenn ich den aten Lumpen nochmal aufleben lasse-aber du/nein deine Schwester hat den Wagen gewaschen und mit dem Tuch abgetrocknet und damit den Lack bis auf die Grundierung/Füller durchgeschliffen-sso dass man da nur noch weisse Stellen sieht? Dir ist es dann gelungen diese Stellen von Hand wieder wegzupolieren-oder habe ich da jetzt was falsch verstanden?

Themenstarteram 4. Juni 2008 um 9:54

das Auto war richtig dreckig, hat damals glaub fast eine Woche geregnet.

Ich war in der Arbeit und wollte das Auto eben am Wochenende sauber machen. Normalerweise fährt das Auto mein Vater, der war aber geschäftlich mit seinem Dienstwagen unterwegs, deswegen hatte es meine Schwester zu freien Verfügung so zusagen, hat jetzt ca. 1 Jahr den Führerschein.

Wie ich heim gekommen bin hab ich mir schon weiter weg gedacht das Auto sieht aber sauber aus, heute früh wars ja noch richtig dreckig. War wolkig an dem Tag und es war grad Schatten, da schaut ja jeder Lack gut aus. Von nahem hab ich dann schon gesehen, dass das Auto nur ein Stümper sauber gemacht haben kann, Felgen waren nur teilweise sauber, die Heckschürze war nur abgewaschen und nicht noch mit Kunstoffpfleger behandelt usw..

Dann ist die Sonne rausgekommen und man hat natürlich sofort die Hologramme und Kratzer gesehen, wie gesagt das Auto war ordentlich dreckig und meine Schwester hat es nur mit dem Gartenschlauch abgespritzt und dann mit einem Baumwolltuch (altes Geschirrtuch) abgerieben und dementsprechend hat es dann auch ausgesehen.

Ich hab mir den Golf dann natürlich gleich gründlich angeschaut und eben an manchen Stellen gesehen, dass im Lack an manchen Stellen nicht nur so feine Kratzer und Hologramme drin waren, wie man sie auch von Waschanlagen bekommt sondern eben auch an manchen Stellen tiefere wo man schon ganz leicht etwas weißliches durchgesehen hat, die Kratzer waren aber zum Glück nur sehr sehr dünn.

Am meisten hat mich einfach geärgert, dass man das Auto 3 Jahre lang gut pflegt, nie Waschanlage, immer Handwäsche, oft gewachst, auch im Winter gewaschen, wenn einem fast die Finger abgefrohren wären usw. und sie meint nicht mit einem dreckigen Auto zu ihren Freunden fahren zu können (ich hatte kein neues Auto wie ich den Führerschein neu hatte, ich musste mich damals mit einem 10 Jahre alten Golf III zufrieden geben und war froh überhaupt was zum fahren zu haben) und putzt das Auto dann auf ihre weiße, obwohl sie genau weiß wie pingelig ich da bin und mal ehrlich wie blöd muss man sein um nicht zu wissen, dass es bestimmt nicht gut für den Lack ist, wenn man ein total eingedrecktes Auto einfach mit Wasser abspritzt und dann mit einem einfachen Lappen abwischt.

Am Wochenende hab ich dann eben alle Mittel aufgefahren die ich so habe und das Ergebnis ist zum Glück sehr gut geworden.

Hab das Auto dann erstmal ganz normal gewaschen und dann angefangen zu polieren, hab die Aristoclass Premium Lackpolitur genommen, damit hab ich die Hologramme und feinen Kratzer sehr gut wegbekommen, die etwas tieferen Kratzer sind zu 90% wieder weggegangen, da hab ich halt mehrmals poliert, dann anschließend wieder eingewachst und fertig.

Laserblue perleffekt ist wie ich finde eine sehr dankbare Farbe, lässt sich sehr gut polieren, bei meinem uni schwarzen Golf hätte wahrscheinlich nur noch nassschleifen etwas gebracht, aber zu so drastischen Mitteln musste ich nicht greifen, zum Glück.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Lack mit Hologrammen und feinen Kratzern wieder aufpolieren