ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Höchstgeschwindigkeit wird immer weniger 280 CDI

Höchstgeschwindigkeit wird immer weniger 280 CDI

Seit dem ich Winterreifen montiert hatte, Dunlop 3D 225/16 Zoll habe ich die Sperre bei 240 eingestellt. Seit einem Monat kann ich die Sperre herausnehmen da das Fahrzeug sich bis 240 direkt quält...ab 200 geht es nur noch langsam weiter. Bei Tacho 235 ist Schluß, vorher ging es immer bis 250 und wesentlich zügiger im oberen Drehzahlbereich.(Fuhr laut Tacho auch schonmal 260, bei leichtem Gefälle mit 7 G-tronic) Km Leistung ist jetzt 160.000. Könnte da schon der erste Verschleiß auftauchen? Wollte das Fahrzeug noch bis 200000km fahren.

Fahrwerksprobleme gibt es auch schon, Unruhe um die Mittellage, Lenkung absolut gefühllos, schlechte Strassenlage bei hohen Geschwindigkeiten. Stoßdämfer sind alle neu, brachte auch eine Verbesserung...aber halt nicht ganz. Und immer wieder Reifen nachwuchten (alle 10000 km) dass macht mich wahnsinnig und die Reifenhändler auch..dies bei unterschiedlichen Rädern.(Sommer und Winter)

Das Fahrzeug wird nur Langstrecke gefahren. Wer hat ähnliche Probleme gehabt?

Ähnliche Themen
37 Antworten

hat das fahrzeug einen rußfilter? welches baujahr?

Wahrscheinlich ist der Luftmassenmesser defekt.

Und was am Fahrwerk alles defekt ist, sagt Dir spätestens der nächste TÜV. Es sind ziemlich wahrscheinlich die üblichen Verdächtigen: Zugstreben, Querlenker und dazugehörige Lager ausgeschlagen. Die Symptome passen exakt: Unwucht, wo früher keine war und wogegen die Benze eigentlich sehr unempfindlich sind.

Zitat:

Original geschrieben von Topfgucker

Wahrscheinlich ist der Luftmassenmesser defekt.

Wäre dann nicht die Motordiagnoseleuchte an?

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Wäre dann nicht die Motordiagnoseleuchte an?

Das muss nicht. Der kann sich schleichend verabschieden, der Bösewicht. Man merkt das erst gar nicht, aber irgendwann fährt man mal wieder eine längere Strecke BAB und wundert sich, wo die Leistung bleibt.

Moin,

das ist die große Gefahr beim LMM ... Der misst irgendwas und es gibt keine wirkliche Kontrolle, ob das, was er da misst auch "korrekt" ist. Die einzige Kontrolle ist die Plausibilität ... also passt der gemessene Messwert zur Physik.

Wenn der LMM aber sagen wir mal nur 3% von der Realität abweicht ...merkt man das in der Leistung durchaus (Gemisch passt halt nicht) ... aber wenn diese 3% Schwankung z.B. zwischen Winter und Sommer "drin" ist ... dann nimmt die Elektronik diesen Fehler eben hin.

Gemeldet wird der erst, wenn er total Dummfug oder gar nüscht mehr misst.

MFG Kester

Hat sich was am Verbrauch geändert?

Wenn der LMM defekt ist, müsste er mehr verbrauchen.

Zitat:

Original geschrieben von Linwei

Hat sich was am Verbrauch geändert?

Wenn der LMM defekt ist, müsste er mehr verbrauchen.

Es wird einfach zu wenig eingespritzt, bezogen auf den Luftmassenstrom. Daher hat man nicht mehr die volle Leistung. Der Verbrauch steigt dadurch nicht (eher sinkt er). Das "richtige" Gemisch ist beim Diesel ja kein Problem.

Die Geschichte mit dem LMM hat aber doch nichts mit dem Tankinhalt zu tun, oder? 

Das Fahrzeug ist Bj. 08.2005 einer der ersten mit V6 sollte das heissen dass der Partikelfilter schon zu ist???

Kennt einer die Probleme mit der Lenkung?

völlig gefühlos bei höheren Geschwindigkeiten, bei schlechter Strecke springt er direkt nach rechts oder links.

Diese Probleme bin ich von meinen C- Klassen nicht gewohnt...

am 12. Februar 2008 um 18:27

Zitat:

Original geschrieben von mcaudio

Die Geschichte mit dem LMM hat aber doch nichts mit dem Tankinhalt zu tun, oder?

Doch, würde ich sagen. Gerade beim Diesel merkt man es erheblich, was schon BravoSierra geschrieben hat.

Da er dann weniger Einspritzt und dh. dann eben weniger Leistung hat, beim Benziner wird ja immer die gleiche Menge eingesprtizt, dort würde es dann zu Problemen kommen, wenn zu wenig Luftzufuhr vorhanden wäre.

Zitat:

Original geschrieben von Zawa

Kennt einer die Probleme mit der Lenkung?

völlig gefühlos bei höheren Geschwindigkeiten, bei schlechter Strecke springt er direkt nach rechts oder links.

Diese Probleme bin ich von meinen C- Klassen nicht gewohnt...

Ja, ich. Deshalb hatte ich ja geschrieben, was es bei meinem war. Ein Spurstangenkopf war übrigens auch noch hin, aber das hört man dann klopfen.

Wie schon geschrieben: LMM.

Teilweise merken es die Besitzer lange nicht, wie die Leistung immer weniger wird.

Ausserdem: Russpartikelfilter, Einspritzdüsen, irgendetwas am Turbolader...

Ich würde mal bei MB nachsehen, der Motor ist doch erst eingefahren.

Grüsse

Daniel

am 12. Februar 2008 um 20:29

Hi,

es kann noch einen anderen Grund haben. Ist mir letztens passiert. Dieses Teil unter der vorderen Stoßstange hatte sich gelöst. Nenn es Motorkapselung. Und ich wurde immer langsamer. Am Ende hab ich nicht mal mehr die 210 nach Tacho geschafft. Dann plötzlich ein Schlag und es war komplett locker.

Also evtl. ist auch etwas nicht mehr da, wo es sein sollte und wie eine Luftbremse wirkt. Gerade bei hohen Geschwindigkeiten kann das passieren.

Hallo Zawa,

wie ist den dein 280er von der Höchstgeschwindigkeit angegeben.

Also mein 320er CDI-T mit Chip macht auch nicht mehr als 244 km/h und ist mit 240 km/h angegeben.

Ich habe 27.000 km auf der Uhr und wundere mich ein bisschen über deine Angabe von 250/260 km/h bei einem 280er.

Gruß Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Höchstgeschwindigkeit wird immer weniger 280 CDI