ForumSaab Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab Motoren
  6. Hilfe!! Ventile platt durch lpg (autogas)

Hilfe!! Ventile platt durch lpg (autogas)

Themenstarteram 9. August 2007 um 17:25

Hallo und servus,

habe seit einem Jahr einen 9.5 kombi, Baujahr 99 mit 125 KW, 160 000 km, umgerüstet von aisb in den Niederlanden auf Autogas mit vialle Anlage seit 2004.

Als erstes ist im November der Turbo für 1500 € erneuert worden und jetzt steht eine Zylinderkopf Überholung an die noch nicht absehbar ca. 1500 - 2000 € kosten soll.

Problem: Fahrzeug springt morgens sehr schlecht an. Kompression auf drei Zylinder nicht vorhanden. Habe jemanden mit Endoskopen zu den Ventilen geschickt, der mir bestätigte dringend überholen.

Nach Rücksprache mit aisb sollen gehärtete Ventilsitzringe eingepresst werden. Ich soll den Zylinderkopf abbauen und zu Ihnen senden, dort kenne man sich aus, Kosten ca. 800 €, vielleicht auch mehr ;-)), zuzüglich der Kosten zur De- und -montage.

Saab Niederlande hat angeblich damals die Freigabe erteilt zum Einbau, was nutzt es mir, Garantie abgelaufen. Flash lupe brauche man nicht für den Motor. Alternative: Die Fachwerkstatt (Saab-Händler) aus München muss sich auch erst erkundigen wer das macht und einen Preis abgeben kann man nicht da nicht genau feststeht "was noch alles kommt". Die kennen natürlich Vialle nicht, wobei das Problem da auch nicht liegt. Habe beim Kauf nicht daran gedacht das ich mal mit der Gasanlage Probleme bekomme. Musste schon einmal nach Baarlo (bei Venlo) fahren. Da Vialle in Bayern (außer Nürnberg) nicht vertreten ist benötige ich auch noch eine Empfehlung eines Umrüsters im Raum München.

Frage: Wer kennt fähige Fachwerkstatt im Raum München mit fairen Preisen die sich mit Saab auskennen? Kennt Ihr noch einen der Zylinderköpfe überholt? Einen fitten Umrüster? Wer hat das Problem schon gehabt oder von gehört? Habt Ihr einen Tipp? Bin sehr zufrieden mit der Kiste aber habe anscheinend Pech mit DEM Fahrzeug.

Würde am liebsten alles in eine Hand geben. Hab ich hinterher wieder Ärger schiebt es der eine auf den anderen.

 

Danke im voraus.

Gruss Zuckertüte

Ähnliche Themen
58 Antworten

hallo

sorry, kann dir da auch nicht weiterhelfen

klingt aber nicht gut

einen teil deines ärgers (turbolader, kopfdichtungen) haben wohl mit dem gasbetrieb wenig zu tun

damit schlagen sich auch die benzinbrüder regelmässig herum

viel erfolg bei der sanierung, sehr ökonomisch wird das aber nicht werden fürchte ich

der zeitwert deines wagens liegt wohl nur wenig über den zu erwartenden reparaturkosten, oder?

lg

g

hallo,

 

deine Erfahrung mit den Ventilen ist unschön, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die vialle-Anlage zurückzuführen. Der Motor braucht meines Wissens nach Flash-Lube; ich habe den gleichen (B235E von 1999) mit 170PS (umgebaut auf Troll E mit 250PS). Mein Wagen läuft seit 35Tkm mit LPG (jetzt 195Tkm), aber mit einer Prins VSI Anlage und mit Flash-Lube. Der Kopf war kürzlich unten (Stehbolzen am Krümmer gebrochen) und die Ventile sehen einwandfrei aus. Insofern würde ich die Ursache deiner Probleme ganz klar bei Vialle sehen. Die Kopfüberholung und der Einbau der gehärteten Ventilsitze wird die Ursache des Problems nicht beseitigen !

Die flüssig einspritzenden Anlagen haben alle ein vergleichsweise simples Steuergerät, aber dein Umrüster sollte das zumindest so einstellen könne, dass keine Schäden entstehen. Flash-Lube nachzurüsten wäre sicher auch eine gute Idee. Hilfts nix, dann schad´s auch nix. Kostet ca. 80 Euro. Wer hat dir gesagt, dass der Motor ohne auskommt ? Hast du das evtl. sogar schriftlich ?

Zylinderköpfe kannst du bei Heuschmid in Memmingen richten lassen (ist das nahe genug bei München ? Sollten so ca 110km sein). Evtl. gibts auch einen Austauschkopf; einfach mal nachfragen. Aber nicht wundern, wenn du anfangs mit etwas rauhem Ton begrüßt wirst - der Senior ist kein Freund von Autogas. Insofern müsstest du dir für alle vialle-spezifischen Sachen sowieso jemand anderen suchen.

In Langen bei Bregenz wäre meines Wissens der den nächste fähige Saab Schrauber, der sich deines Zylinderkopfes annehmen könnte. Sind dann aber schon 180km von München.

 

Als Alternative gibt es einen überarbeiteten Zylinderkopf z.B. hier www.maptun.com/webshop/shop_info.php

Maptun Produkte gibt es in Deutschland über Nico Gasparatos in Hamburg www.saabtuning.de/index_flash.html

 

Der Turboschaden ist mit 1500€ aber auch ordentlich teuer gewesen. Das sollte ebenfalls billiger gehen (Turbo richten lassen oder neuen über elkparts und dann einbauen lassen). Wo hast du das machen lassen ?

Zitat:

Original geschrieben von gemm

Maptun Produkte gibt es in Deutschland über Nico Gasparatos in Hamburg www.saabtuning.de/index_flash.html

Irrtum, die sind Speedparts-Partner. Maptun jibbet nach meiner Kenntnis nur bei:

G. Molek KFZ Meisterbetrieb

Drennesweg 11

D - 47441 Moers

Tel: 02841-74360

Fax: 02841-144303

E-Mail: info@kfz-molek.de

http://www.kfz-molek.de

Der Laden läuft wohl jetzt unter den Namen seiner Frau...

Zitat:

Original geschrieben von stelo

Irrtum, die sind Speedparts-Partner. Maptun jibbet nach meiner Kenntnis nur bei...

Hmmm - bist du da sicher ?

Das wäre ja interessant....

Themenstarteram 16. August 2007 um 16:46

Hallo,

 

danke erst einmal für Eure antworten.

 

Kennt jemand die Werkstatt Molek in Moers und kann empfehlen oder auch nicht.

Ein überholter Zylinderkopf (für umgerüstete LPGs) mit Austausch soll 800 € Kopf plus 450 € Montage kosten.

 

Gruß Zuckertüte

Zitat:

Irrtum, die sind Speedparts-Partner. Maptun jibbet nach meiner Kenntnis nur bei:

G. Molek KFZ Meisterbetrieb

Drennesweg 11

D - 47441 Moers

 

Tel: 02841-74360

Fax: 02841-144303

E-Mail: info@kfz-molek.de

http://www.kfz-molek.de

Na, ich würde mal sagen - stelo fragen ;-)

p.s. Maptun gibt es (mittlerweile) offenbar auch bei Gasparatos. Habe ein Angebot über die Maptun Bremse von ihm.....

Wenn der Zylinderkopf noch taugt, würde ich ihn in einer Zylinderschleiferei auf LPG-Betrieb umrüsten lassen.

In Holland kostet das um die 500-700. Komplett!

Aus und Einbau kostet extra.

Frage doch mal bei  www.elferink.nl nach. Die haben nach Anfrage auch überholte Zylinderköpfe vorrätig.

Wenn ein fahrzeug auf gas betrieb umgerüßtet wird müßen hartere Ventilsitzringe eingebaut werden da bei gas die verbrenungsteperatur höher ist macht mann es nicht laufen die sitzringe ein und der motor hat keine kompresion mehr das ende vom lied er läuft nicht mehr .

Zitat:

Original geschrieben von OmegaA3000

Wenn ein fahrzeug auf gas betrieb umgerüßtet wird müßen hartere Ventilsitzringe eingebaut werden da bei gas die verbrenungsteperatur höher ist macht mann es nicht laufen die sitzringe ein und der motor hat keine kompresion mehr das ende vom lied er läuft nicht mehr .

 Da haben wir doch einen Mann mit Fachkenntnissen!:)

Hilft da auf Dauer dieser Öl-Zusatz für die Ventile..."Flash-Lube" oder so ähnlich?

Oder ist das Zeug nur Geschäft für den Ölverkäufer?

 

In einer jüngst erschienenen Autozeitschrift (Auto-Bild? Weiß es nicht mehr...) war gerade ein Artikel über eben dieses Thema und daß sich manche Motoren wegen der Ventile und/oder Sitzringe nur bedingt zum Gasumbau eignen, weil diese Bauteile nicht hitzebeständig genug sind. Dabei war auch eine Tabelle mit den weniger geeigneten Fahrzeugen, ein Saab war aber nicht dabei. Flashlube oder die Kopfmodifikation wurde empfohlen, und es stand geschrieben, daß bei den Flashlubeverwendern (das Zeug wird in Tröpfchenform zugegeben und soll die Verbrennungstemperatur herabsetzen) noch keine Ventilschäden beobachtet wurden.

Gruß

Jörg

Also ganz erlich vom dem zeug höre ich zum ersten mal !

Und wegen den Sitzringen mann muß gehärtete nehmen sonst wird das nix mit GÜNSTIG fahren !:eek:

Und wegen den Ventilen normaler weise hat außlass 45 grad bei gas kommen neue mit 30 grad !

Und wegen öl da reicht 10 w40 volkommen aus !

 

Zitat:

Original geschrieben von OmegaA3000

Also ganz erlich vom dem zeug höre ich zum ersten mal !

Und wegen den Sitzringen mann muß gehärtete nehmen sonst wird das nix mit GÜNSTIG fahren !:eek:

Und wegen den Ventilen normaler weise hat außlass 45 grad bei gas kommen neue mit 30 grad !

Und wegen öl da reicht 10 w40 volkommen aus !

 

Natürlich reicht 10W40 im Saab-Motor. Wenn ich auf jegliche Kulanz verzichten will und dadurch Kunde bei Dir werden muss, dann ist die Brühe genau das Richtige. Das machen doch auch die Jungs so, die einen Wagen nur kurz ankaufen und nach kurzer Zeit mit Gewinn wieder abstossen wollen. Ach nee, die nehmen ja 15W30 aus dem Baumarkt zu 15,95€ die 5 Liter-Dose... :D

Mal im Ernst, es gibt eine Menge Motoren, die ein 10er Öl gut abkönnen. Der Saab-Benziner gehört da aber sicherlich nicht dazu.

Kann es sein, dass Du mit Saab-Motoren noch nicht soviel Erfahrung hast? Das Problem Ölverkokung sollte Dir schon bekannt sein. Und das Ding mit der Kurbelgehäuseentlüftung auch.

lg Denny (der, der immer Mobil1 0W40 nach GM-Spezifikation einfüllt und bisher keine Probleme hatte)

Ja mag sein aber wenn das öl zu warm wird was in der regel beim gas betrieb so ist sollte mann nicht zu dünnes öl verwenden , was passiert mit öl wenn es warm wird es wird dünner oder ?! Ich mache umrüstung auf gas betrieb und nicht nur pkw motoren und ich habe damit noch nie probleme gehabt !!!!

Zitat:

Wenn ein fahrzeug auf gas betrieb umgerüßtet wird müßen hartere Ventilsitzringe eingebaut werden da bei gas die verbrenungsteperatur höher ist macht mann es nicht laufen die sitzringe ein und der motor hat keine kompresion mehr das ende vom lied er läuft nicht mehr .

Quark - das ist eine völlig haltlose Behauptung. Meiner läuft seit vielen tausend km wunderbar, was an der korrekt eingestellten und für diesen Motor geeigneten Gasanlage liegt. Ventilsitze sind einwandfrei (Zylinderkopf war runter, also WEISS ich das). Und jetzt komm mir nicht mit dem Argument "das steht aber in allen LPG-Foren so". Wiederholungen steigern nicht den Wahrheitsgehalt einer Aussage. Messungen wären hier angebracht. Hast du welche ?

Zitat:

Also ganz erlich vom dem zeug höre ich zum ersten mal !

Schlecht. Was soll man dazu sagen ? Hier mal ein Link für dich: Flashlube

Zitat:

Und wegen den Sitzringen mann muß gehärtete nehmen sonst wird das nix mit GÜNSTIG fahren !:eek:

Schon wieder falsch. Auch wenn du es nochmal wiederholst.

Zitat:

Und wegen öl da reicht 10 w40 volkommen aus !

Nur wenige 10W40 reichen für Saab-Motoren aus. Da müssen schon noch ein paar andere Vorraussetzungen erfüllt sein, die die meisten 10W40 nicht mitbringen. Insofern würde ich das andersherum formuliern: Die meisten 10W40 reichen für Saab nicht aus.

Zitat:

Ja mag sein aber wenn das öl zu warm wird was in der regel beim gas betrieb so ist sollte mann nicht zu dünnes öl verwenden...

Nein, Gasbetrieb ist immer nocht nicht die Ursache für erhöhte Wärme im Motor. Willst du es nochmal wiederholen ? Oder machen wir es anders - Du erklärst, wo denn deiner Meinung nach die höhere Wärme bei der Verbrennung von Autogas herkommen soll. Das wäre ja sehr interessant, denn damit steigt der Wirkungsgrad der Maschine ! Bitte beziehe dich bei deiner Argumentation auf nachprüfbare Fakten wie z.B. molare Verbrennungsenthalpien oder Standardbildungsenthalpien.

Zitat:

was passiert mit öl wenn es warm wird es wird dünner oder ?

Ja.

Zitat:

Ich mache umrüstung auf gas betrieb

Und dann noch nie von Flashlube gehört ? Fast schon peinlich - nicht wahr ?

Zitat:

Also ich bin von beruf Motoren instantsetzer bei fragen meldet euch einfach !!!

Aha ! Und - schon viele gehärtete Sitze für LPG-Motoren verkauft ? Immer auf deine Empfehlung hin - oder ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Saab Motoren
  6. Hilfe!! Ventile platt durch lpg (autogas)