ForumKawasaki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. HILFE!! Ventile einstellen zx6r 636a selbst machen? jetzt oder erst wenn überfällig?

HILFE!! Ventile einstellen zx6r 636a selbst machen? jetzt oder erst wenn überfällig?

Kawasaki
Themenstarteram 2. März 2016 um 14:50

Moin Leute,

ich fahre nun seit einem Jahr meine 636A, (reimt sich) und obwohl der verkaufer sie schon kurz vor verkauf einstellen llassen hatte ist die Kontrolle der Ventile in 3000 km wieder fällig.

kurze Info: bj 2002

letzte einstellung bei 18.000 Km letztes jahr (nicht nach checkheft)

aktuelle laufleistung 27.000 Km

kontrolle (einstellung) der Ventilefällig bei 30.000 Km

Ich fahre in der Session so um die 10.000 Km, eigentlich wollte ich die Ventile selbst übernehmen, da ich gerne Schraube und als Student finanziell sowieso recht bescheiden ausgestatttet bin. Allerdings ist das keine so kleine sache wie sonnstige sachen die ich so gemacht habe (kettensatz gewechselt, flüssigkeiten ect.) und

meine Austattung an Werkzeug reicht eventuell für so eine Operation nicht aus daher

NUN MEINE FRAGE: sollte ich die Ventile jetzt ( bei 27.000 km) einstellen lassen bevor die Session richtig losgeht ? (ich würde sie trotzdem nicht einstellen lassen, ich würde zu einer Selbsthilfe werkstatt gehen und es dort lernen).

Oder kann ich noch bis ca 26.000 Km so fahren ?

natürlich wär es mir lieber sie jetzt vorbeugend zu kontrollieren aber wie gesagt mir fehlen momentan die Mittel

und auch wenn ich das Werkstatthandbuch habe und daher in der theorie weiss was zutun ist, will ich bei der "SELBSTHILFE" werkstatt nicht dauernd den meistern um Rat fragen.

Falls jemand Zeit, und die Hilfsbereitschaft hat mir zu helfen wär ich sehr dankbar.

ich danke euch schonmal im vorraus für eure Beiträge

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 2. März 2016 um 15:07

Moin,

also meine war auch gerade dran. Im sommer waren die 27000 runter und Ventile sollte man schon machen. Ich habe es auch machen lassen, weil das doch mal ne ganz schöne Aktion ist und vor allem du die Plättchen ja auch noch brauchst, die du ja aber erst holen kannst, wenn du gemessen hast.

Ergebnis nach dem Gespräch mit dem Werkstatter: "Die waren alle ok. Wir haben nicht eins eingestellt."

Klar hätte ich mir da 500€ Flocken sparen können, oder zumindest einen Teil davon. Aber weiß man das vorher.

Ich kann dir jetzt schlecht zu etwas raten und im Herbst ist die Mühle hin, weil ein Ventil verbrannt ist, aber die einschlägige Meinung bei Kawa -die ich so mitbekommen habe- ist, die bauen recht solide. Da ist wenig Einstellarbeit eher Norm als Ausnahme.

Wenn er die Ventile "gerade erst" gemacht hat, würde ich da einfach mal drauf vertrauen. Vorausgesetzt du vertraust ihm.

Gruß

Volkmar

Edit: ich hatte auch überlegt, das selbst zu machen, aber der aufwand "nach Fireampt" und nebenher war mir dann doch zu groß. Zzgl. zum Plättchen-Problem.

Themenstarteram 2. März 2016 um 20:59

Zitat:

@SchwarzMetallerHH schrieb am 2. März 2016 um 15:07:14 Uhr:

Moin,

also meine war auch gerade dran. Im sommer waren die 27000 runter und Ventile sollte man schon machen. Ich habe es auch machen lassen, weil das doch mal ne ganz schöne Aktion ist und vor allem du die Plättchen ja auch noch brauchst, die du ja aber erst holen kannst, wenn du gemessen hast...

Jo. Ich glaub ich werd echt mal mit der Selbsthilfe da reden wie gesagt ich will es lernen weil mich die Technik auch interessiert nur hab ich zurzeit zu viele Ausreden um mich richtig zu beschäftigen. Und wenn ich es kann. Dann kann ich in Zukunft anderen helfen die vielleicht mal das Problem wie ich grad haben.

Danke dir für deine Antwort

Also ehrlich. Ich glaube nicht, dass jmd freiwillig vorher nachschaut. Das verkauft sich besser!

In einer auto selbsthilfewerkstatt seh ich keinen erfolg. Die theorie ist sicherlich vorhanden, praxis für das modell nicht!

Da sag ich auch gleich, falsches Moped für einen studenten mit knapper kasse!

Lass es in der werkstatt machen. Schnell und fehlerfrei... Die haben die shims da... Du musst bestellen. Deine karre bleibt solange da???

am 2. März 2016 um 22:33

Also zum Einstieg ist gerade diese Arbeit vielleicht auch einfach mal etwas ungeeignet.

 

Fang doch mal an mit Gabel ausbauen, Lenkkopflager tauschen.

Oder neuen Kettenkit, dafür muss ja die Schwinge raus.

Ich weiß ja nicht was und wie viel du sonst so geschraubt hast.

Entscheiden musst du das natürlich selber, aber ich bin nun auch kein Anfänger.

 

Das die 636A nun ein teures Moped wäre, kann ich nun aber auch nicht sagen.

Eigentlich ist die sehr genügsam. Ich musste leider mal das Getriebe tauschen, das hielt sich im Selbstversuch und dank der 600J auch im Rahmen von 180€ oder so.

 

Gruß

636 Schubser

Woher kommst denn Paul? Hamburg?

Wenn Du 80-100km Fahrt in kauf nehmen kannst, könnten wir es uns mal ansehen. Werkzeug ist da. Mit An und Abfahrt kannste einen Tag Zeit rechnen.

Habe mehrmals an zx9r und gsxr kontrolliert. Musste nie was eingestellt werden. An kx250f musste ich schonmal nachstellen.

Es bietet sich an, gleich Zündkerzen und Luftfilter im selben Zuge auszutauschen.

Das Bike mitten in der Saison in einer fähigen Werkstatt abzugeben kann schnell gehen, kann aber auch lange Wartezeit mit sich bringen.

Pa264531
Pa264517
am 3. März 2016 um 9:27

Schönes Protokoll!

Gefällt mir.

Mir ist dabei gestern noch was eingefallen: es soll von Kawasaki die Anweisung geben, dass Ventilspiel in Richtung der größten Toleranz anzustreben. Das wurde bei der vorherigen Einstellerei gemacht (hörte man deutlich). Ist natürlich mit ein Grund, warum das Spiel noch passt.

Zitat:

@SchwarzMetallerHH schrieb am 3. März 2016 um 09:27:26 Uhr:

Schönes Protokoll!

Gefällt mir.

Mir ist dabei gestern noch was eingefallen: es soll von Kawasaki die Anweisung geben, dass Ventilspiel in Richtung der größten Toleranz anzustreben. Das wurde bei der vorherigen Einstellerei gemacht (hörte man deutlich). Ist natürlich mit ein Grund, warum das Spiel noch passt.

Hat auch einen einfachen Grund. Das Ventilspiel veringert sich mit der Zeit. In den seltensten Fällen geht es in die andere Richtung. Deshalb diese Anweisung ;-)

Themenstarteram 4. März 2016 um 0:41

Zitat:

@Papstpower schrieb am 2. März 2016 um 21:51:04 Uhr:

Also ehrlich. Ich glaube nicht, dass jmd freiwillig vorher nachschaut. Das verkauft sich besser!

In einer auto selbsthilfewerkstatt seh ich keinen erfolg. Die theorie ist sicherlich vorhanden, praxis für das modell nicht!

Da sag ich auch gleich, falsches Moped für einen studenten mit knapper kasse!

Lass es in der werkstatt machen. Schnell und fehlerfrei... Die haben die shims da... Du musst bestellen. Deine karre bleibt solange da???

Habe eine Rechnung mitbekommen vom einstellen der Ventile. Und dem ganzen Service damals

Themenstarteram 4. März 2016 um 0:44

Zitat:

@nordsee523 schrieb am 3. März 2016 um 08:26:31 Uhr:

Woher kommst denn Paul? Hamburg?

Wenn Du 80-100km Fahrt in kauf nehmen kannst, könnten wir es uns mal ansehen. Werkzeug ist da. Mit An und Abfahrt kannste einen Tag Zeit rechnen.

Moin Nordsee, ich werde morgen bei der Selbsthilfe Anfragen. Problem ist halt dass der Motor ja abkühlen muss. Ich melde mich morgen noch mal aber ich danke dir sehr für dein Angebot Auch wenn hier der ein oder andere mir abraten. Kettenkit hatte ich zB schon mal gewechselt man muss sich ja auch mal steigern ;D und Zündkerzen habe ich letzte Session gewechselt

am 4. März 2016 um 9:01

Zitat:

@Forster007 schrieb am 3. März 2016 um 09:50:15 Uhr:

Zitat:

@SchwarzMetallerHH schrieb am 3. März 2016 um 09:27:26 Uhr:

Schönes Protokoll!

Gefällt mir.

Mir ist dabei gestern noch was eingefallen: es soll von Kawasaki die Anweisung geben, dass Ventilspiel in Richtung der größten Toleranz anzustreben. Das wurde bei der vorherigen Einstellerei gemacht (hörte man deutlich). Ist natürlich mit ein Grund, warum das Spiel noch passt.

Hat auch einen einfachen Grund. Das Ventilspiel veringert sich mit der Zeit. In den seltensten Fällen geht es in die andere Richtung. Deshalb diese Anweisung ;-)

Das erklärt diese Anweisung mMn nicht.

Denn genau dafür ist ja der vorgegebene Kontrollintervall da. Dann könnten sie ja auch gleich sagen, mach mal auf 0,32-0,33. Auch der kleinere Wert wird mal durchexerziert worden sein.

Vermutlich hatten sie in der Vergangenheit mal Probleme mit den kleineren Werten.

Außerdem müsste das nach der genannten Logik ja jeder Hersteller dann so machen, denn überall werden Spiele eher kleiner als größer (zumindest bei Ventilen).

Dem TE viel Erfolg bei der Aktion.

Gruß

Volkmar

Bis wir die ganze Verkleidung und Luftfilter, Vergaser usw. runter haben vergeht schon etwas Zeit. Wenn die Kiste dann erstmal ohne Plastik dasteht, ist der Motor ganz schnell kalt. Zur not stellst das Bike dann noch für einen Kaffee lang vor die Garage...

Check aus was Du magst, bis dann.

Themenstarteram 15. März 2016 um 15:58

Sooo leude. Habe zusammen mit Nordsee523 gestern die Ventile geprüft. Hatuns den ganzen Tag beschäftigt ABER ich fand das wars wert denn im Endeffekt kann ich sagen es ist doch einfacher als man zuvor denkt wie sonnst so oft auch im Leben. Wer das werkstatthandbuch hat kann

Meiner Meinung nach wenn man so bisschen Schrauben kann, also was heißt das schon bisschen Verständnis halt für Mechanik hat, kann man eigentlich solche Probleme lösen man muss sich halt nur trauen!! EINFACH gesagt, ich hatte nämlich auch etwas schiss davor was kaputt zu machen aber naja. Aufjedendall haben wir nichts nachgestellt jedoch sind die auslassventile beim Nächsten mal sicherlich fällig waren an der unteren Toleranzgrenze (hängt eventuell mit meiner Fahrweise zusammen) aber naja. Habe eine Zeichnung auf der jeweils die abstandsmaße drauf stehen die wir mit der fühlerlehre gemessen haben oben unten die Tolleranzbereiche und von links nach rechts 1-4.zylinder.

Vielen Dank noch mal an Nordsee das er mir da eine große Hilfe war!

(entschuldigt die Rechtschreibfehler habe zurzeit kein Rechner zur Hand musste deswegen am Handy Tippen)

Ventileinstellung
am 18. März 2016 um 9:24

Du meinst eher, weil du 60% der Arbeit nicht machen musstest.

Nicht weill es schwer ist, sondern alleine durch den Aufwand.

Aber Hauptsache es haut hin und jetzt weißt du auch, dass sie noch ein paar km durchhält.

Und kochen, tun sie alle mit Wasser. ;)

Gruß

Volkmar

Bilder:

Img-4080
Img-4081
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Kawasaki
  5. HILFE!! Ventile einstellen zx6r 636a selbst machen? jetzt oder erst wenn überfällig?