ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hilfe ich suche ein neues Auto

Hilfe ich suche ein neues Auto

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 13:43

Moin Leute

Ich benötige eure Hilfe oder Erfahrung bzgl eines neuen Autos.

Zuerst zu mir, ich habe aktuell bzw seit zwei Jahren ein Golf Gti Performance und bin seit kurzem Papa und brauche jetzt wg nachwuchs ein neues Auto. Mein Budget sind knapp 30.000€ folgende Fahrzeuge sind für mich interesannt. Bmw 335i oder 340i, Mercedes benz cls oder e 550 und Audi A6 3.0 tsfi. Ich möchte gerne wissen wie der Unterhalt so ist, bin jetzt meinen Golf zwei Jahre sprich ca 45.000 km gefahren

Mein Durchschnittsverbrauch lag bei 11.7 L größtenteils Stadt. Sprit ist eher ein unwichtiger kostenfaktor und mir ist bewusst das bei dein anderen Fahrzeugen eher so um die 16 L einpendeln wird. Zu den Spritkosten kommen noch Steuer von knapp 150€hinzu.

Ich war mit dem Golf einmal bremsenwechseln bei VW ca 750€ sowie inspektion 600€ und Öl ca 400€ alles sehr human in 24 Monaten. Was erwa

Beste Antwort im Thema

Also mit V6 wird das nüscht bei BMW, da stehen die Pötte in einer Reihe und gut ist. Ansonsten ist so ein 3er auch nicht die Familienkutsche, geht mit einem Kind, mit 2+ kleinen Saugern wird's eng, falls sich da die mittelfristige Familien- mit der Autoplanung überkreuzt.

 

Generell wäre mein Rat an junge Familien, Schulden nur fürs Wohneigentum einzugehen. Du hattest Deinen Spass mit dem GTI, jetzt beginnt der Ernst des Lebens.

 

Zudem: mit dem Kurzstrecken-Stadt-Geraspel machst Du die grossvolumigen Motoren nicht froh. Klar, muss ja ein nicht völlig spassbefreiter Hybrid oder ein E-Auto werden, aber ein junger Zwoliter Turbo Kompaktkombi, 180+ PS, ist in der Stadt auch nicht ganz verkehrt. Kann ja auch ein 320i sein, wenn's unbedingt ABM werden soll, dann ca für 25k€. Sonst zB Seat Leon FR, geht ab knapp 20k€ los. Ist auch im Unterhalt ähnlich dem GTI. Allf. Schuldenproblem wäre so zumindest entschärft.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten
Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 13:20

Erstnal danke für die zahlreichen Antworten.

Unser Golf gti ist ein 3 Türer und da passt im kofferraum nur unser Kinderwagen kein Reisegepäck mehr und aus dem Grund brauchen wir leider ein neues Auto. Beim 3er touring und cls shooting brake habe ich einfach nur auf die nackten zählen geschaut wie viel koffenraumvolumen die haben. 5er Kombi habe ich mir nicht angeschaut weil ich dachte das er deutlich teurer wäre und mehr als 30 k möchte ich nicht ausgeben weil ich kein kredit aufnehmen möchte.

Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 13:21

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 26. Dezember 2019 um 21:42:03 Uhr:

Zitat:

........Ja da hast du vollkommen recht so ein Kind kann natürlich unerwartet hohe Kosten mit sich bringen......

So ein Kind kann auch unerwartet schnell ein Geschwisterchen bekommen - auch wenn das nicht geplant ist :D. Dann werden die Kosten noch höher :rolleyes: :D.

Nene du ein zweites wird nicht so schnell kommen ??

Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 13:22

Zitat:

@The_Kane schrieb am 26. Dezember 2019 um 22:30:17 Uhr:

Servus,

und was haltet du von den einfachen Mittelklassefahrzeugen?

Passat, Superb oder Insignia.

Bisschen fahrspass darf es noch sein :):p

Wenn der Golf Kofferraum (rund 380l) nur mit dem Kinderwagen voll ist, dann brauchst Du entweder einen sehr großen Kombi, einen VAN oder Familien-SUV mit 650-700l. oder einen anderen Kinderwagen.

Bis 30.000 und im Hinblick auf kalkulierbare Kosten, wäre meine Lösung ein Skoda Octavia RS als Tageszulassung mit 5 Jahren Garantie. Liegt im Unterhalt wie der GTI und hat viel Platz.

Wenn mehr Power nötig ist halt den Leon Cupra ST.

Bei beiden sollte man EU-Neufahrzeuge oder Tageszulassungen aus 2019 für 30.000 finden.

Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 15:37

Danke nochmals für den Tipp mit Autokostencheck. Hier mal ein vergleich der Kosten für die Autos, das letzte Auto dient nur zum Spass und zählt natürlich nicht zum er weitem Kreis ;). Skoda gefällt mir eher nicht so aber seat ist ein guter Tipp danke

Screenshot-20191227

Moin,

Die entscheidende Größe ist meines Erachtens weniger die Zahl, die du da rauskalkulierst, als vielmehr die Parameter mit denen du fütterst und WAS die da wirklich berücksichtigen. Nach meinem Gefühl und meinen Erfahrungen passt das vorne und hinten nicht. Da fehlt irgendwie etwas. Meine Exceltabelle kommt jedenfalls auf mehr als 320€ im Monat für meinen Clio RS und ich verbrauche NICHT 11.7L auf 100km, sondern weniger und da ich zwei Autos habe, fährt der auch weniger als 22500km.

Bei 11.7L Verbrauch und 45000 km in 2 Jahren rechnest du hier 320€ im Monat für den GTI aus - mein Taschenrechner kommt aber schon auf 305€ Kraftstoffkosten. Also entweder bescheißt du dich selbst beim Einstellen der Berechnung oder die Seite generell, weil sie mit irgendwelchen Mondzahlen rechnet.

LG Kester

Themenstarteram 27. Dezember 2019 um 16:09

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 27. Dezember 2019 um 15:48:00 Uhr:

Moin,

Die entscheidende Größe ist meines Erachtens weniger die Zahl, die du da rauskalkulierst, als vielmehr die Parameter mit denen du fütterst und WAS die da wirklich berücksichtigen. Nach meinem Gefühl und meinen Erfahrungen passt das vorne und hinten nicht. Da fehlt irgendwie etwas. Meine Exceltabelle kommt jedenfalls auf mehr als 320€ im Monat für meinen Clio RS und ich verbrauche NICHT 11.7L auf 100km, sondern weniger und da ich zwei Autos habe, fährt der auch weniger als 22500km.

Bei 11.7L Verbrauch und 45000 km in 2 Jahren rechnest du hier 320€ im Monat für den GTI aus - mein Taschenrechner kommt aber schon auf 305€ Kraftstoffkosten. Also entweder bescheißt du dich selbst beim Einstellen der Berechnung oder die Seite generell, weil sie mit irgendwelchen Mondzahlen rechnet.

LG Kester

Moinsen

Hab im erföffnungs post geschrieben das er nur noch 15.000km im jahr sind wg jobwechsel :) auf der seite habe ich alles so eingestellt wie es best möglich ist, die korrekte sf, kilometer Anzahl, Fahrweise sportlich andere Parameter gab es dort nicht

Sry ich habe gar nicht erwähnt das ich weniger fahre ab 2020 mein Fehler.!

Zitat:

@LordStark schrieb am 27. Dezember 2019 um 13:20:53 Uhr:

Erstnal danke für die zahlreichen Antworten.

Unser Golf gti ist ein 3 Türer und da passt im kofferraum nur unser Kinderwagen kein Reisegepäck mehr und aus dem Grund brauchen wir leider ein neues Auto. Beim 3er touring und cls shooting brake habe ich einfach nur auf die nackten zählen geschaut wie viel koffenraumvolumen die haben. 5er Kombi habe ich mir nicht angeschaut weil ich dachte das er deutlich teurer wäre und mehr als 30 k möchte ich nicht ausgeben weil ich kein kredit aufnehmen möchte.

Dann schau dir doch mal auch den 5er Kombi an und wo die sich so preislich bewegen.

Zitat:

@seahawk schrieb am 27. Dezember 2019 um 13:40:08 Uhr:

Wenn der Golf Kofferraum (rund 380l) nur mit dem Kinderwagen voll ist, dann brauchst Du entweder einen sehr großen Kombi, einen VAN oder Familien-SUV mit 650-700l. oder einen anderen Kinderwagen.

Bis 30.000 und im Hinblick auf kalkulierbare Kosten, wäre meine Lösung ein Skoda Octavia RS als Tageszulassung mit 5 Jahren Garantie. Liegt im Unterhalt wie der GTI und hat viel Platz.

Wenn mehr Power nötig ist halt den Leon Cupra ST.

Bei beiden sollte man EU-Neufahrzeuge oder Tageszulassungen aus 2019 für 30.000 finden.

Vom Leon Cupra ST habe ich auch bisher nur gutes gehört!

Moin,

Selbst bei 15tkm bleiben bei mir Kraftstoffkosten zwischen 300 und 400€ über, je nachdem wo der Verbrauch nun liegt (15-17L) und ob E10 oder SP notwendig sind. Dazu Reifen (ich veranschlage Mal 2 pro Jahr zu 275€), dazu Steuern zwischen 150 und 300€ im Jahr, dazu 30€ waschen und Pflege im Monat, 120€ TÜV und AU alle 2 Jahre plus X ...und dann ist keine Versicherung und keine Reparaturrücklage gebildet usw.pp.

Ich glaube, deine Vorstellungen passen nicht so Recht ins Bild.

Bei 15tkm kalkuliere ich z.B. 220€ im Monat bei deinem Verbrauch für Kraftstoff. Zu der berechneten Zahl wäre also mutmaßlich nur noch die Versicherung als Aufschlag da - das passt einfach nicht, überschlagen sind es 75-125€ mehr im Monat als die Kalkulation.

LG Kester

Ich finde die Idee mit dem Lexus GS450h sehr gut. Da hast Du einen Sechszylinder, viel Platz dort, wo man ihn mit Kind(ern) braucht, 345 PS und das Ganze mit einem Verbrauch, der deutlich unter dem des GTI liegen dürfte.

Ich bin selbst Familienvater und wenn ich nicht behinderungsbedingt auf ein Fließheck angewiesen wäre, wäre der auch meine erste Wahl gewesen.

OT: Wo ist eigentlich Meehster abgeblieben :confused:

Zitat:

@remarque4711 schrieb am 27. Dezember 2019 um 23:19:27 Uhr:

OT: Wo ist eigentlich Meehster abgeblieben :confused:

Es geht ihr nicht gut. Sie hat körperlich stark abgebaut und sie konzentriert ihre verbliebene Energie auf ihre Famiie und ihren Job.

Moin,

Ein GS Hybrid ist zwar sicherlich ein tolles Auto - aber schaut man sich die Auswahl am Anfang an, passt er wohl nicht ganz ins Beuteschema. Abgesehen davon, dass er zwar Leistung hat, ist er doch sehr klar in Richtung Komfort getrimmt. Wogegen alle Wunschfahrzeuge irgendwie den sportlich/Bekloppten Aspekt bedienen. Ob man das nun mit Baby unbedingt braucht, lass ich Mal offen, aber ich würde deshalb nicht unbedingt Begeisterungsstürme erwarten.

LG Kester

Themenstarteram 28. Dezember 2019 um 17:15

Also ich finde den Lexus klasse da ich laie bin dachte ich das so ein Lexus deutlich teurer als die in meiner Auswahl sind. Danke für den Tipp bei dem Auto finde ich nur im 30 k segment nicht so die Auswahl :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hilfe ich suche ein neues Auto