ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hilfe ich suche ein neues Auto

Hilfe ich suche ein neues Auto

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 13:43

Moin Leute

Ich benötige eure Hilfe oder Erfahrung bzgl eines neuen Autos.

Zuerst zu mir, ich habe aktuell bzw seit zwei Jahren ein Golf Gti Performance und bin seit kurzem Papa und brauche jetzt wg nachwuchs ein neues Auto. Mein Budget sind knapp 30.000€ folgende Fahrzeuge sind für mich interesannt. Bmw 335i oder 340i, Mercedes benz cls oder e 550 und Audi A6 3.0 tsfi. Ich möchte gerne wissen wie der Unterhalt so ist, bin jetzt meinen Golf zwei Jahre sprich ca 45.000 km gefahren

Mein Durchschnittsverbrauch lag bei 11.7 L größtenteils Stadt. Sprit ist eher ein unwichtiger kostenfaktor und mir ist bewusst das bei dein anderen Fahrzeugen eher so um die 16 L einpendeln wird. Zu den Spritkosten kommen noch Steuer von knapp 150€hinzu.

Ich war mit dem Golf einmal bremsenwechseln bei VW ca 750€ sowie inspektion 600€ und Öl ca 400€ alles sehr human in 24 Monaten. Was erwa

Beste Antwort im Thema

Also mit V6 wird das nüscht bei BMW, da stehen die Pötte in einer Reihe und gut ist. Ansonsten ist so ein 3er auch nicht die Familienkutsche, geht mit einem Kind, mit 2+ kleinen Saugern wird's eng, falls sich da die mittelfristige Familien- mit der Autoplanung überkreuzt.

 

Generell wäre mein Rat an junge Familien, Schulden nur fürs Wohneigentum einzugehen. Du hattest Deinen Spass mit dem GTI, jetzt beginnt der Ernst des Lebens.

 

Zudem: mit dem Kurzstrecken-Stadt-Geraspel machst Du die grossvolumigen Motoren nicht froh. Klar, muss ja ein nicht völlig spassbefreiter Hybrid oder ein E-Auto werden, aber ein junger Zwoliter Turbo Kompaktkombi, 180+ PS, ist in der Stadt auch nicht ganz verkehrt. Kann ja auch ein 320i sein, wenn's unbedingt ABM werden soll, dann ca für 25k€. Sonst zB Seat Leon FR, geht ab knapp 20k€ los. Ist auch im Unterhalt ähnlich dem GTI. Allf. Schuldenproblem wäre so zumindest entschärft.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten
Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 15:12

Zitat:

@Lukas_2014 schrieb am 26. Dezember 2019 um 14:58:27 Uhr:

Zitat:

@LordStark schrieb am 26. Dezember 2019 um 14:26:13 Uhr:

.. Sind die bremsen den wirkich viel teuer als meine aktuellen mit 750? Reifen 600€.

Ja, da die Bremsen bei den von dir genannten Fahrzeugen entsprechend größer sind.

Auch bei den Reifen wird es teuer, da MB und BMW Mischbereifung fahren und die sind breiter als 225 bzw 235 beim Golf

Der CLS shooting brake ist von der Klasse über dem 3er, platztechnisch aber gleichauf.

Ich würde den 5er mit in den Vergleich nehmen, da wäre die Fahrt nach Berlin deutlich komfortabler als im 3er.

Eig hast du recht im Vergleich zum csl müsste eig der 5er bmw kommen aber da ist die Auswahl bei dem Budget nicht grad so toll. Ich bin vor kurzem ein E350 gefahren der war auch super komfortabel aber mir kam es super lw vor, gefühlt langsamer als mein golf. Was sagt ihr zu einem Audi A6 3.0 tsfi? Wäre das ein zuverlässig Auto für die nächsten 5 jahre bzw 75.000 bis 85.000 Kilometer?

Entscheid dich doch mal für ein Fahrzeug, welches in dein Budget passt.

Mit den von dir genannten Fahrzeugen kommst problemlos über die nächsten 5 Jahre.

Die Fahrzeugen wurden sicherlich beim Vertragshändler gewartet.

 

Ausfälle können immer mal vorkommen, ok, manche Motoren sollte man aufgrund konstruktiver Fehler meiden

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 15:23

Zitat:

@Lukas_2014 schrieb am 26. Dezember 2019 um 15:20:19 Uhr:

Entscheid dich doch mal für ein Fahrzeug, welches in dein Budget passt.

Mit den von dir genannten Fahrzeugen kommst problemlos über die nächsten 5 Jahre.

Die Fahrzeugen wurden sicherlich beim Vertragshändler gewartet.

Ausfälle können immer mal vorkommen, ok, manche Motoren sollte man aufgrund konstruktiver Fehler meiden

Das ist halt die Frage welches von denen passt ins realistisch ins 600€ Budget. Evlt findet sich noch jemand der so ein Auto Besitz der mich dazu noch Evlt Auskunft geben was er für sein Auto ca hinlegt :). Gibt's den Motoren die man meiden sollten und die du mir nennen kannst? Das würde mich auch weiterhelfen

600€?

Verstehe ich nicht

 

Wenn jemand aus Rostock, einen Wagen x günstig kauft, keine Ausfälle hat, alles am Auto selbst macht oder machen kann, hilft es dir doch nicht...

 

Zum TFSI kann ich nichts zu sagen, fahre Diesel.

Der A6 ist schon eine große Kiste, also sollte genügend Platz vorhanden sein, mehr als im CLS und 3er touring.

Auf jeden Fall kannst du bei den Bremsen beim 3.0 TFSI das doppelte wie bei deinem GTI rechnen, wenn du zu Audi fährst.

Themenstarteram 26. Dezember 2019 um 17:07

Zitat:

@Lukas_2014 schrieb am 26. Dezember 2019 um 16:56:12 Uhr:

600€?

Verstehe ich nicht

Wenn jemand aus Rostock, einen Wagen x günstig kauft, keine Ausfälle hat, alles am Auto selbst macht oder machen kann, hilft es dir doch nicht...

Zum TFSI kann ich nichts zu sagen, fahre Diesel.

Der A6 ist schon eine große Kiste, also sollte genügend Platz vorhanden sein, mehr als im CLS und 3er touring.

Auf jeden Fall kannst du bei den Bremsen beim 3.0 TFSI das doppelte wie bei deinem GTI rechnen, wenn du zu Audi fährst.

Mit den 600 meine ich monatlichen Kosten wie Fixkosten, Werkstattkosten etc. Klar das hilft mir dabei nicht aber ich glaube nicht das alle aus der Nähe der Warnemünde kommen und kfzler sind :P

Das forum ist doch sehr wahrscheinlich dafür da um erfahrungen zu teilen

Du kannst dir die Kosten deiner möglichen Kandidaten hier mal ausrechnen:

https://www.autokostencheck.de/

Aber wenn du pro Jahr 22.500km fährst, könnte das bei einigen PS starken Autos mit 600€ Gesamtkosten im Monat wohl eher nicht so ganz hinhauen.

Wenns dir um Fahrdynamik geht, ist der 335i/340i die beste Wahl. Der N55 klingt schöner, der B58 ist etwas sparsamer. Auf xDrive würde ich verzichten.

Zitat:

@LordStark schrieb am 26. Dezember 2019 um 13:43:37 Uhr:

Ich möchte gerne wissen wie der Unterhalt so ist, bin jetzt meinen Golf zwei Jahre sprich ca 45.000 km gefahren

Mein Durchschnittsverbrauch lag bei 11.7 L größtenteils Stadt. Sprit ist eher ein unwichtiger kostenfaktor und mir ist bewusst das bei dein anderen Fahrzeugen eher so um die 16 L einpendeln wird.

Bei 16l Verbrauch und 22.500km im Jahr ist das kein unwichtiger Kostenfaktor mehr. Das sind ca. €5.400 im Jahr nur für Treibstoff.

Wenn es unbedingt ein 6-Zylinder sein muss sieh dir mal den Lexus GS 450h Hybrid an. Der verbraucht im Stadtverkehr nur ca. halb so viel wie V6 ohne Hybrid. Das Modell ist außerdem besonders zuverlässig und standfest. Infiniti Q50 Hybrid wäre ein weiterer V6 Hybrid, kommt aber qualitativ nicht an den Lexus ran.

Zitat:

........Ja da hast du vollkommen recht so ein Kind kann natürlich unerwartet hohe Kosten mit sich bringen......

So ein Kind kann auch unerwartet schnell ein Geschwisterchen bekommen - auch wenn das nicht geplant ist :D. Dann werden die Kosten noch höher :rolleyes: :D.

Servus,

und was haltet du von den einfachen Mittelklassefahrzeugen?

Passat, Superb oder Insignia.

Moin,

Du willst für ein bedeutend teureres Auto als dein jetziges, willst 500-600 (oder 700€) dafür ausgeben ... Aber du gibst über den Daumen gepeilt jetzt schon zwischen 300 und 400€ nur für Sprit beim Golf GTI aus. Deine Rechnung stimmt also weder vorne noch hinten. Mit deinen 16L liegst du im Monat schon über 400€ - ergo ... Kein Geld mehr für Reifen, Bremsen, Öl sobald Steuern und Versicherung gezahlt wurden?!?

LG Kester

Zitat:

@Rotherbach schrieb am 27. Dezember 2019 um 06:20:09 Uhr:

Moin,

Du willst für ein bedeutend teureres Auto als dein jetziges, willst 500-600 (oder 700€) dafür ausgeben ... Aber du gibst über den Daumen gepeilt jetzt schon zwischen 300 und 400€ nur für Sprit beim Golf GTI aus. Deine Rechnung stimmt also weder vorne noch hinten. Mit deinen 16L liegst du im Monat schon über 400€ - ergo ... Kein Geld mehr für Reifen, Bremsen, Öl sobald Steuern und Versicherung gezahlt wurden?!?

LG Kester

Sehe ich genauso...

Ich würde auch evtl. nach einem 5er Kombi mal Ausschau halten und Probefahren, schaden kann es nicht.

3er Kombi und CLS Shooting Brake sind keine Raumwunder, wie hier schon erwähnt wurde. Da hat man in einem 5er Touring, A6 Avant, E T-Modell, deutlich mehr Platz.

Ich frage mich warum man mit einem Kind einen Kombi braucht??? Wir hatten Zwei und die hatten immer genügend Platz incl. Urlaubgepäck.

Ich verstehe die Logik nicht. Das Kind ist da der GTI soll weg, der neue muss stärker sein - ist aber kaum praktischer als ein GTI (zumindest wenn der GTI ein 4-Türer ist).

Abgesehen davon, was sagt die Frau zu der Idee? Wie sieht es mit dem Thema Zweitwagen aus?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Hilfe ich suche ein neues Auto