ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. hilfe bei den felgen

hilfe bei den felgen

Themenstarteram 30. Juni 2005 um 19:11

hallo,

ich habe mir einen neuen satz felgen für meinen mb6 gekauft u leider dabei nicht bedacht das die einzig lieferbaren felgen ne et 35 haben u honda original ne et55 damit komme ich über meine 2%spurbreitentoleranz hinaus.

ich benötige ein gutachten für ne et 35 felge für dieses auto oder wenn jemand sowas hat, ein achsfestigkeitsgutachten

kann mir da jemand weiterhelfen?

nat bin ich bereit ne aufwandsentschädigung zu zahlen

mfg matze

Ähnliche Themen
18 Antworten

Hallo,

ist den in dem Gutachten von den Felgen dein Auto nicht drin?

Da müssten dann die Auflagen drin stehen die dein Auto erfüllen muss...

Gruß

Steffen

Also am besten du notierst dir die KBA nummer von den Rädern und rufst mal beim KBA an frägst nach obs da was für deinen gibt.

mfg

Dany

Themenstarteram 1. Juli 2005 um 20:24

hi ,

danke füre die tips-leider gibts dafür keine kba nr

ich habe ein gutachten in dem nur die max zulässige achslast steht

könnt ihr mir helfen?

die kba nummer steht auf den felgen

Habe nen Gutachten über ne 7.5x16 mit ET35

Scannen und verschicken? :D

Themenstarteram 3. Juli 2005 um 13:03

@ed9-lok

wenn keine da ist, ist keine da!

Dann gibts dafür bei uns auch kein Gutachten!

Räder eben per Einzelabnahme eintragen lassen. Ca. 120 Euro + Summe "X" für entsprechenden Radhausarbeiten.

Solange er garkein Gutachten über die Felge hat und beim KBA auch nichts vermerkt ist wirst du das ding nicht eintragen können. Ich meine man bräuchte min. nen Gutachten wo die Tragfähigkeit der Felge drin steht.

mfg

Dany

Hast recht. Ohne Gutachten geht nix.

Von welchem Hersteller sind den die Felgen?`Also wenn das nicht so nen Ebay USA import müll ist, sollte man ja an ein Gutachten kommen. Egal für welches Fahrzeug.

Themenstarteram 3. Juli 2005 um 20:31

was das für felgen sind, ist doch net so wichtig mir gehts es um die achsfestigkeit je weiter die räder nach aussen rücken desto größer der hebel auf die nabe u alle anderen achsteile.

u wenn ich über die 2% toleranz komme findet der tüv das nicht so gut.

deshalb kann man ein vergleichgutachten erstellen lassen wenn es eine felge mit der gleichen et mit abe gibt kann man das gutachten heranziehen. versteht ihr jetzt was ich möchte?

zu meiner felge hab ich ein festigkeitsgutachten.

danke für eure hilfe

Schämst du dich für deine Felgen, oder warum sagst nicht von welchem Hersteller :)

Der einfachste Weg wäre den Hersteller zu Kontaktieren und um ein richtiges Gutachten zu bitten.

Das mit der ET ist halb so wild. Der Tüv interessiert sich vielmehr dafür das die Felge eben eine Zulassung hat und dafür das die Felge ins Radhaus passt. Meine Felgen sind auch über 2%.

Themenstarteram 4. Juli 2005 um 18:21

warum sollte ich mich für meine felgen schämen ich hab mir die kosei k1 ts in 7x17 bestellt.

mein dekra prüfer sieht das anders u er ist ziemlich großzügig!

in japan gibts keine gescheiten gutachten leider ein festigkeitsgutachten hab ich ja.

mfg

die art und weise deiner beiträge ist etwas unangemessen! erst bitten um hilfe, dann rumpoltern, der tüver ist großzügiger und trotzdem trägt er sie nicht ein. ich weiss ja nicht...

du solltest die mal vorher informieren welche ET die felgen haben, ob ein tüvgutachten dabei ist usw. aber das ist ja nichts neues bei import zeug

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. hilfe bei den felgen