ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. heckklappe cleanen

heckklappe cleanen

Themenstarteram 24. Juli 2006 um 17:47

hi ! würd gern meine heckklappe etwas abspecken und zuerst einmal den "LUPO" schriftzug entfernen. ist dies ohne eine neulackierung der betreffenden stelle machbar ?

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ist ja witzig :-)

Genau das habe ich vor etwa 15 Minuten gemacht. Ja, es geht. Mit etwas Angelschnur oder Zahnseide vorsichtig zwischen Schriftzug und Fahrzeug entlangfahren. Am besten wenn das Auto in der Sonne stand, dann ist der Kleber etwas weicher.

Danach nur noch die Klebstoffreste mit entsprechendem Entferner verschwinden lassen (+ etwas Rubbelarbeit und ggf. nachpolieren). Voila.

Ich frage hier aber trotzdem nochmal in die Runde, welcher Klebstoffentferner besonders empfohlen wird. Möchte nämlich auch noch die Seitenleisten entfernen und dafür reicht mein Vorrat nicht mehr.

 

Martin

dat beste is ein gimmirubler von 3M

bnutzen wir bei uns auf arbeit ( fahrzeuglackierer )

mach damit locker 10 leisten am tag ab

 

erst mit nem spachtelblech hinter der leiste mis sie 10 cm ab is , dann die leiste abruppen

 

nen gumierubler nehem und die reste wegrubeln.

was ist ein gummirubler? wenn ich mal fragen darf,,,wo bekommt man son ding denn her?

und nochne frage. sind die lupo listen echt nur geklebt, dachte immer mit steckern in der tür.....schön, .....dann werde ich sie bei mir auch gleich mal abmachen.......

Ja die Seitenleisten sind nur geklebt.Habe meine auch abgemacht.Die Leisten gehen eigentlich recht schnell ab nur der Klber,den musste abrubbeln.Ist bissl Arbeit aber geht eigentlich auch schnell.Und sieht besser aus finde ich wenn die Leisten weg sind.

mfg

Themenstarteram 25. Juli 2006 um 22:00

waren eure seitenleisten lackiert ? meine sind in wagenfarbe und so schrecklich sieht des nicht aus. außerdem hab ich schon öfters omas beim aussteigen neben mir gesehen, gut das die dinger dran sin *rempel* !

hab mir heute mal auf arbeit so einen "gummirubbler"

zeigen lassen, die dinger sind ja echt genial, danke

für den tipp, aktenkoffer.

unserer wird einfach in nem akku schrauber eingespannt

und ist im prinzip wie ein radiergummi vom material.

zerkratzt den lack nicht und entfernt mühelos kleber o. ä.

zu empfehlen !

des mit dem cleanen hat bis jetz gut geklappt.

beim VW zeichen hinten wirds aber schwerer, gell ?? *g*

Das mit dem VW-Zeichen hinten wird insofern schwer, weil darunter eine Vertiefung ist ;o)

Meine Leisten sind unlackiert. Wenn sie in Wagenfarbe wären, würde ich sie auch dran lassen.

Themenstarteram 25. Juli 2006 um 22:56

naja ich würd se dann lieber versuchen zu lackieren.

hmm mitn vw zeichen hinten... entweder lass ichs oder mach a schwarzes rein.

also meine waren mur matt schwar also voll plaste, ich werde sie runterholen......bekommt man son gummirubler auch irgentwo zu kaufen'?'

Themenstarteram 26. Juli 2006 um 18:37

gibts bei farben u- lackfachgeschäften ( KFZ ) oder großen zulieferern wie z.B. WÜRTH.

danke schön werde mich mal auf die suche nach sonem ding machen....und das heißt wirklich gummirubler??

Hey mpreuss

Also das heist die Buchstaben Vom Schriftzug sind einzelnd aufgeklebt? Man muss sie dann dazwischen lösen mit der besagten angelschnur bzw Zahnseide.... das Funktioniert? Und sieht gut aus????

Danke für die antwort die ich hoffentlich erhalten werde!

Dom

Zitat:

Original geschrieben von Domnec

Hey mpreuss

Also das heist die Buchstaben Vom Schriftzug sind einzelnd aufgeklebt? Man muss sie dann dazwischen lösen mit der besagten angelschnur bzw Zahnseide.... das Funktioniert? Und sieht gut aus????

Danke für die antwort die ich hoffentlich erhalten werde!

Dom

Mir persönlich gefällt es. Das lösen der Buchstaben geht wirklich einfach, allenfalls das entfernen der Klebstoffreste ist etwas mühsam.

Ich werde mal ein Bild machen, damit Du eine Vorstellung bekommst.

also ich hab die Schriftzüge ja auch weggemacht und fand das eigentlich relativ easy... hab nen Etiketten-Löser von Würth benutz und zuerst mal zwischen Schrift und Fahrzeug gesprüht... danach mit Zahnseide die Schrift abgelöst und ich muss sagen durch den Etiketten-Löser ist die Schrift teilweise samt Kleber ganz runter gegangen. Den restlichen Kleber hab ich dann mit einem weichen Tuch und Ettiketten-Löser weggemacht... hat alles in allem vielleicht 20 Minuten gedauert, Motorvariante und Schriftzug.

Polieren war danach allerdings nötig, da man das schon noch n bissl gesehen hat, dass da mal n Schriftzug war, aber jetzt isses top!

Ja das wäre nett wenn du mal ein Bild machen könntest! Hab dabei nur angst das ich den Lack zerkratze! Danke schonmal

Gruß Dom

Deine Antwort
Ähnliche Themen