ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Hat der TÜV Recht?

Hat der TÜV Recht?

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 24. September 2021 um 23:11

Beim heurigen TÜV würde mir gesagt, die hinteren Bremse (Scheiben und Klötze) sind durch, habe sie sofort Tauschen wollen heute, hat leider nicht funktioniert weil mir das blöde Teilehaus die falschen Teile geschickt hat.

 

Was ich mich bei näherer Betrachtung dann aber gefragt habe, sind Klötze in diesem Zustand echt voll durch? Frage weil ich da keine Erfahrung habe, nicht weil ich denen nicht glaube. Außerdem meinten die letztes Jahr das geht schon noch einige Järchen.

 

Kann mir jemand sagen, wie diese T30er Schraube an der Scheibe exakt bezeichnet wird, da ist der Kopf schon echt schäbig, die würde ich gerne ersetzen..

 

LG

IMG20210924192401.jpg
IMG20210924192407.jpg
IMG20210924192505.jpg
+2
Ähnliche Themen
17 Antworten

Ja, hat er. Scheiben sind ziemlich rostig und da Tragbild der Beläge ist nicht schön, liegen nur zum Teil an der Scheibe an. Beläge sehen verglast aus. Bei dem Zustand würde ich, ausser Ersatz von Scheiben und Belägen, auch noch die Gangbarkeit der Brenmssättel prüfen.

Wenn du die Schrauben meinst, mit denen die Scheiben auf den Naben gehalten werden, das sind Senkkopfschrauben

[Inhalt von MOTOR-TALK entfernt]

Du schreibst, hast die falschen Teile bekommen, was soll den das Rumfummeln da, willst Du mit alten Teilen da sparen, aber nicht bei den Bremsen.

Die Bilder sind schön, aber nicht hilfreich bei der Fragestellung.

Die richtigen Schrauben sind Standartschrauben, die Du beim VW Händler/Werkstatt oder sogar im Baumarkt bekommst.

Da ich vor kurzem auch alle gewechselt habe, noch gratis den Hinweis, vor allem für hinten, da sind die besonders schwer zu lösen, erst einsprühen und dann im jeden Fall Ringschlüsselverwenden und wenn Du merkst Du bist kurz beim abrunden, löse die Schraube von innen, dann geht Alles einfacher.

lg

Moin Paragraph 1 der tüv hat immer recht und wenn er mal nicht recht hat tritt Paragraph 1 in Kraft...??nee im Ernst bremscheiben und Klötzer sind Sicherheitsrelevante Teile und da gibt es null toleranz...wegen deiner Frage mit der Schraube das ist meines Wissens nach eine „Montagehilfe“für die bremsscheiben oder besser gesagt das die bremsscheiben arretiert sind und nicht beim Räder Wechseln runterfallen der richtige halt für bzw.die Kräfte werden nachher von den Radbolzen übertragen das mit den vergammelten Schrauben kenn ich...ich bohre den Kopf der Senkkopfschraube ab dann ab und nehme ich dir bremsscheiben runter dann gucken noch ca.8mm das Gewinde raus dann benutzt ich eine gute Wasserpumpen Zange und Dreh den stift vorsichtig aus der Radnabe raus in der Regel liegen neu Senkkopfschraube bei...Radnabe unbedingt vom Rost befreien die sollte plan sein...LG und gutes Gelingen...

Servus,

so wie die Scheiben eingelaufen sind, haben die mit Sicherheit schon ihre Mindestdicke erreicht. Wenn Du eh selbst tauscht, kostet Dich das erneuern ja eh nur den Materialpreis. Also einmal neu und gut ist.

Ja der Tüver hatte nicht unrecht mit seiner Aussage das die Bremse verschlissen ist.

Das würde dir jeder Überwachungsverein sagen und hat damit auch Recht. Ob der Fehler nun bei dir oder Teilehaus lag kann hier keiner beurteilen. Die Senkkopfschraube ist bei meinen Bremsscheiben immer dabei gewesen.

Ob das noch ein paar Jährchen geht oder nicht hängt ja auch von der Nutzung des Fahrzeugs ab. Wenn der viel steht oder wenig genutzt wird rosten die Bremsscheiben weiter und die Zeit verkürzt sich dementsprechend.

Die sind definitiv an der Verschleißgrenze, habe meine ebenfalls vor kurzem rundum ersetzt.

Übrigens sind die Schrauben vom Bremssattelträger Dehnschrauben und müssen somit erneuert werden, Anzugsdrehmoment war bei meinem 90Nm plus 90° .

Du solltest dir jedoch die Frage stellen, wenn du nicht einschätzen kannst ob die Bremse verschließen ist oder nicht, ob du dann wirklich an solch Sicherheitsrelevanten Bauteilen arbeiten solltest?

Viel Erfolg

Was erhoffst Du Dir von dem Beitrag ?

Das alle schreiben der TÜV hat unrecht und Du dann, mit dem verweis auf diese Forum, doch die Plakette bekommst ?

Bei so einem Rost-Brösel hätte ich nicht einmal im Forum gefragt ob der TÜV recht hat.

Leute, wo ist jetzt das Problem?

Der TE war beim TÜV und ist durchgefallen wg der hinteren Bremse. Jetzt fragt er anhand der Bilder nach, ob der Zustand der Beläge! wirklich so schlecht ist, wie der TÜV behauptet. Er hat keine Erfahrung damit. Es bestehen wohl Zweifel, da die Stärke der Beläge ja noch ausreichend ist. Ja, die sind schlecht, da verglast. Ausserdem wechselt man die Beläge immer mit bei neuen Scheiben, an deren schlechtem Zustand der TE gar keinen Zweifel hegt.

Der TE hat neue Bremsen gekauft und nach dem zerlegen der alten Bremse festgestellt, dass er falsche Teile bekommen hat vom Händler. Da steht nicht, dass falsche Teile montiert sind!

Un den Rat zu geben, die Schraube direkt auszubohren, finde ich übertrieben. Meist reicht es, eine passende Nuss auf die Schraube zu setzen und ein paar Hammerschläge darauf auszuführen.

@ ManeT4: Was erhoffst du dirvon dem Beitrag?

Themenstarteram 25. September 2021 um 11:20

Danke Zebulon, es gibt hier auch noch nicht QAnon artige Mitmenschen.

 

Zu oben:

 

1) Ich glaube dem TÜV alles, fand eher die Aussage letztes Jahr seltsam da die Bremsen ja schon viele Jahre am Buckel haben.

 

2) Da ich bereits Ersatzteile habe werte ich die jenigen?, die mir vorwerfen, die alten weiterhin nutzen zu wollen erst mal als geistigen Kollateralschaden.

 

3) Die T30 Schraube waren nicht bei den neuen dabei und sind auch noch schraubbar, also weit entfernt von ausbohren. Dennoch will ich sie natürlich tauschen und da VW für jeden Furz eine Teilenummer hat dachte ich, einer von den Freaks hier weiß bestimmt wie man die gleich mit bestellt.

 

4) Zur weiteren Unterstellung, ob ich oder der Teilelieferant schuld seine, ich habe die FIN sowieso die PR Nummer and den Lieferanten geschickt, dieser hat sich bereits entschuldigt und einen Fehler eingestanden. Ist natürlich sehr ärgerlich wenn man schon alles abgebaut hat um dann erst fest zu stellen, es wurde geschusselt.

 

5) Was aber noch weit aus ärgerlicher ist, wenn verhermte Menschen bei zielgerichteten Fragen ihren Grant an einem abladen, spricht aber für die Ära Trump und Co. und passt leider auch zur Gangart hier im Forum. Für eine Plattform wo von Moderatoren so eine Art geduldet wird stehen auf kurz oder lang die Karten nicht besonders gut.

Schade, war mit lange lieber als Reddit.

 

Danke an die anderen, netten, hilfreichen Antworten, genau die Info, dass der Zustand der Teile so schlecht ist wie sie aussehen wollte ich bestätigt haben.

Da ist man beim erneuten schrauben gleich wieder motivierter.

 

Liebe Grüße

@TE: Mit solchen Vergleichen disqualifizierst du dich gerade selbst. Die Leute hier mit Trump und oder QAnon zu vergleichen ist doch sehr an den Haaren herbei gezogen und irgendwie auch widerlich!

 

Zugegeben manche Kommentare sind mehr als sinnfrei. Diese könntest du aber auch durch Ignoranz kommentieren.

 

Themenstarteram 25. September 2021 um 22:53

Ich glaube unbegründete Feindschaftlichkeit passt ausgezeichnet in dieses geistige Metier und dieser Bereich dürfte so wie es aussieht sehr wohl auch Überschneidungen im Schrauberbereich finden. Widerlich wäre es, das den netten Menschen hier vorzuwerfen, denen bin ich aber dankbar.

Ich schreibe in kein Autoforum um über Kant, Hegel oder sonst einen Ansatz zu philosophieren, sondern um Fakten über technische Fragen zu finden.

Wer mir dann glaubt, seinen Lebenswahn umhängen zu dürfen, dem mache ich klar, dass er ein Irrläufer des 21 Jhdt. ist und das gerne in sämtlichen Libtard Subforen machen kann aber nicht in diesem Thread.

 

Das könnte ich mir sparen, würde es vorhandene Moderation geben. So gesehen disqualifiziere ich mich hier nur für den Fall, diesen Schwachsinn mitmachen zu wollen. Und das liebend gerne.

 

Arrivederci

Zitat:

@worldiscubik schrieb am 25. September 2021 um 11:20:49 Uhr:

QAnon artige Mitmenschen.

Kritik an Beiträgen ist ja gut, aber das geht doch zu weit.

Ähnliche Themen