ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Handy beim Fahren ...

Handy beim Fahren ...

Themenstarteram 23. Juni 2014 um 22:14

Hallo, ich wurde heute erwischt beim telefonieren während der fahrt. Ich habe bereits eine erfolgreiche nachschulung gemacht wegen zu schnellem fahren und habe da 3 punkte bekommen. Meine frage ist jetzt womit ich rechnen muss nach der neuen regelung, da ich da leider noch nicht so ganz durchblick...

Beste Antwort im Thema

Kost 60 Eus und 1 Punkt. Damit hast ja schon 50% bis zum Gewinn eines Fahrrads erreicht.

47 weitere Antworten
Ähnliche Themen
47 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Gleiterfahrer

Zitat:

Original geschrieben von mattalf

 

Luege! :D:D:D

Zur Nachschulung musst er ja wegen der überhöhten Geschwindigkeit. Telefonieren war da noch nicht dran:-))

Darf man während der Nachschulung telefonieren? :confused:

:D

Zitat:

Original geschrieben von kerberos

 

Darf man während der Nachschulung telefonieren? :confused:

:D

Gute Frage . Vielleicht habe ich grade die Zulassungsstelle dran ? Oder meinen alten Fahrlehrer, der mir gerade was verklickert.

Zitat:

Original geschrieben von hsazak

Des zu schnelle fahren war vor 1 jahr knapp. Also so noch im alten system. Was meine eig frage ist..fahrverbot? Mpu? Mit was genau ich rechnen müsste.. bin ja noch probezeit :(

Glückwunsch.

Warum gibt es eigentlich das gefühlt tausendste Thema zum Handyfonieren während man Steuer eines nicht-stehenden Fahrzeuges sitzt?

Wie lange wollen manche Leute noch unbelehrbar bleiben?

Es würde mich nicht groß verwundern, wenn EU-seitig die Entscheidung getroffen werden würde, daß schon das zweite Mal, (1x hat jeder unfallfrei gratis), Auffallen wegen Handynutzung am Steuer eines fahrenden Fahrzeuges den sofortigen Entzug des Führerscheins zur Folge hätte. Geschwindigkeitsüberschreitungen sind demgegenüber Peanuts.

Weil einige Leute keine Ahnung haben und fragen.

Also 160 in der Stadt sind Peanuts?

Zitat:

Original geschrieben von hsazak

Also bekomm ich nur die strafe von 60€ und einen punkt. Und dabei bleibts dann?

Nein 60 € plus 23,50 € Auslagen und Gebühren.

Moin,

was sich diese Jungens heutzutage rausnehmen...aber dann Schiss kriegen, Arsch auf Grundeis und hier jammern

*Kopfschüttel*

Gruß aus Kassel

Zitat:

Original geschrieben von hsazak

Also bekomm ich nur die strafe von 60€ und einen punkt. Und dabei bleibts dann?

Ja LEIDER

Zitat:

Original geschrieben von 1a2b3c

Also 160 in der Stadt sind Peanuts?

Nein, keinesfalles, aber 10 oder 20 zu schnell schon.

Unfälle passieren doch primär nicht wegen zu hoher Geschwindigkeit, sondern wegen mangelnder Aufmerksamkeit bspw. wegen Handyfonierei während der Fahrt? Wer konzentriert und vorausschauend fährt, hat seltener bis gar keine Unfälle, und da spielt die Geschwindigkeit erstmal gar keine Rolle. Sie verstärkt im Falle des Unfalles lediglich das Ergebnis. Aber ist Ursache doch stets Unaufmerksamkeit? Und wenn das so ist, gehört diese auch prioritär geahndet.

Verstehe diesen Aufriss mit dem Handy nicht...

Kaum steckt es in einer fixen Handyhalterung darf ich es so lange es in dieser steckt bedienen.

Und noch viel schlimmer (im Sinne von Ablenkung) sind die Entertainment Systeme in den modernen Fahrzeugen...

Während dem Telefonieren schau ich noch auf die Straße (wenn vielleicht auch nicht mehr 100% Konzentration darauf gebannt ist).

Aber guckt ich auf das Display weil ich gerade einen Song suche etc.... ist das sicher alles andere als besser...

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Verstehe diesen Aufriss mit dem Handy nicht...

Kaum steckt es in einer fixen Handyhalterung darf ich es so lange es in dieser steckt bedienen.

Und noch viel schlimmer (im Sinne von Ablenkung) sind die Entertainment Systeme in den modernen Fahrzeugen...

Während dem Telefonieren schau ich noch auf die Straße (wenn vielleicht auch nicht mehr 100% Konzentration darauf gebannt ist).

Aber guckt ich auf das Display weil ich gerade einen Song suche etc.... ist das sicher alles andere als besser...

Aber du hast immer gleich wieder beide Hände frei, wenn du sie brauchst. Beim Telefon ohne Freisprecheinrichtung müsstest du dazu das Gerät bei laufendem Gespräch einfach sofort fallen lassen. Der Effekt, dass am anderen Ende ein Mensch ist (der aber die Situation im Fahrzeug nicht mitbekommt), führt zusätzlich zu einer anderen Situation.

Eine Songsuche kann man unterbrechen, wenn bspw die Hand für Gangwechsel gebraucht wird und bei guten Radios sollte die Bedienung fast ohne Hingucken gehen.

Zitat:

Original geschrieben von Brunolp12

Zitat:

Original geschrieben von Chris492

Verstehe diesen Aufriss mit dem Handy nicht...

Kaum steckt es in einer fixen Handyhalterung darf ich es so lange es in dieser steckt bedienen.

Und noch viel schlimmer (im Sinne von Ablenkung) sind die Entertainment Systeme in den modernen Fahrzeugen...

Während dem Telefonieren schau ich noch auf die Straße (wenn vielleicht auch nicht mehr 100% Konzentration darauf gebannt ist).

Aber guckt ich auf das Display weil ich gerade einen Song suche etc.... ist das sicher alles andere als besser...

Aber du hast immer gleich wieder beide Hände frei, wenn du sie brauchst. Beim Telefon ohne Freisprecheinrichtung müsstest du dazu das Gerät bei laufendem Gespräch einfach sofort fallen lassen. Der Effekt, dass am anderen Ende ein Mensch ist (der aber die Situation im Fahrzeug nicht mitbekommt), führt zusätzlich zu einer anderen Situation.

Eine Songsuche kann man unterbrechen, wenn bspw die Hand für Gangwechsel gebraucht wird und bei guten Radios sollte die Bedienung fast ohne Hingucken gehen.

Moin,

Verstehe den Aufriss auch nicht! Das Gespräch lenkt ab, nicht das Handy am Ohr! Zumindest beim Automatik ist es völlig irrelevant, ob ich eine Hand am Ohr habe oder nicht. Beifahrer, Sprechradio, Hörbücher, laute Musik, usw. lenken alle gleichermaßen ab wie ein Telefonat. Weiterhin darf ich mit einem Headset telefonieren und mir gleichzeitig ein Ipod, Diktiergerät oder ne Banane ans Ohr halten.

Das Gesetz ist leider völlig inkonsequent und unlogisch. Konsequent wäre, wenn während der Fahrt gar nix mehr in der Hand gehalten werden darf (also auch kein Ipod, Hamburger, Kippe, etc. mehr) und/oder während der Fahrt generell nicht mehr telefoniert werden darf (egal ob FSE, Headset, etc.). Aber so, wie das Gesetz jetzt ist, ist es einfach unsinnig und wird deswegen von vielen einfach nicht ernst genommen, obwohl die Strafe mit einem Punkt gar nicht unerheblich ist. Mit dem Handy SMS etc. zu verschicken, halte ich da für deutlich gefährlicher, als sich das Ding ans Ohr zu halten...

@TE:

Ich wurde auch mit Handy am Ohr erwischt. Da ich bereits wegen drei Geschwindigkeitsdelikten innerhalb 2 Jahre aufgefallen war (alle mit 1 Punkt und ohne Fahrverbot, keine Probezeit), wurde beim mir eine Strafe von 290,- festgelegt (obwohl vorher gegen mich noch NIE ein Handydelikt vorlag)... Also verlass dich nicht auf die 60,- und 1 Punkt ;)

MfG

 

PS: Da fällt mir noch was ein zum Thema beide Hände frei haben und dass man das Handy nicht sofort fallen lässt: Ich sehe oft Menschen, die sich an der Raststätte nen heißen Kaffee kaufen und dann gleich weiterfahren. Meinst du, den heißen Kaffee lässt man eher fallen als ein Handy?

Nicht nur der heiße Kaffee, die Zigarette lässt man auch nicht gerne fallen. Also alle Ziggianzünder und Aschenbecher abschaffen. Dann muss noch ein Gesetz her das nur Taschen und der gleichen im Kofferraum erlaubt, damit man nicht während der Fahrt da drin rum kramen kann. Mcdrive verbieten weil man Essen in die Hand nimmt, essen so wie so verbieten. Alle Funktionen des Fahrzeuges nur noch am Lenkrad zu bedienen sind.

Zitat:

Original geschrieben von tresas

Da fällt mir noch was ein zum Thema beide Hände frei haben und dass man das Handy nicht sofort fallen lässt: Ich sehe oft Menschen, die sich an der Raststätte nen heißen Kaffee kaufen und dann gleich weiterfahren. Meinst du, den heißen Kaffee lässt man eher fallen als ein Handy?

Da hast du wahrscheinlich Recht. Aber -was viele unterschätzen- ein Gesprächspartner am Hörer bekommt die Lage im Auto nicht mit. Ein Mitfahrer würde in komplexen Verkehrssituationen auch mal den Mund halten oder sich über ausbleibende Antworten nicht wundern, weil er in derselben Situation wie der Fahrer steckt. Dies passiert bei jmd am Telefon nicht.

Übrigens denke ich nicht, dass Musik unbedingt ablenkt... Mich zumindest nicht. Ich höre unterwegs aber auch keinen FreeJazz oder Strawinsky, sondern wähle schon Material, welches sich gut als "Hintergrundberieselung" ausblenden lässt.

Zitat:

Original geschrieben von hsazak

Hallo, ich wurde heute erwischt beim telefonieren während der fahrt.

Wie wichtig bist du das du während der Fahrt telefonieren mußt?

Und NEIN, ich habe kein Mobile Phone (Handy? *kopfschüttel*)

Deine Antwort
Ähnliche Themen