ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Handschaltung 1. Gang hüpft raus

Handschaltung 1. Gang hüpft raus

Themenstarteram 2. Juni 2006 um 13:22

Ich habe seit einiger Zeit bei meinem 270 CDI Kombi (Handschaltung, 80´km runter) das Problem, dass beim Anfahren der 1. Gang hin und wieder rausspringt.

Von mitfahrenden Bekannten (und selbsternannten Fachleuten) habe ich zwei völlig unterschiedliche Aussagen dazu.

Der eine meint, das Getriebe ist ausgeschlagen, da kann man nix machen ausser ein neues einbauen.

Der andere sagt, da müsse man nur an einem Stellmechanismus zwischen Schalthebel und Getriebe neu justieren, das ist eine Sache von 5 Minuten.

Die zweite Meinung wäre mir natürlich deutlich Lieber. Kann das stimmen?

Da ich demnächst eh zum Assyst muß, wollte ich mir vorher noch ein paar fachkundige Meinungen holen.

Danke vorab für eure Unterstützung.

Beste Antwort im Thema
am 23. Juni 2006 um 20:14

Pass auf es gibt folgende Lösung aber nicht mit dem was hier steht als Wisch nach DC rennen.

mehrere Lösungsansätze ,ein Problem.

Du hast wahrscheinlich 716er Getreibe d.h

Billigste Sache Schaltung einstellen,Fzg. zu MB auf Grube oder Bühne,je nachdem untere hintere Unterbodenverkleidung am Getriebe entfernen,von innen Abdeckung/holzblende um Schaltkulisse mit Schaltsack ausbauen ,falls vorhanden Dämmbelag ausbauen und Staubmanschette anheben,dann spezielle Einstelllehre nach Vorschrift in Aussparung des Schalthebels einführen und an Anschlag bringen,vorher hat ein zweiter Mann von Unten die Justierung des Seilzugs arretiert.Ist oben alles i.O. dann unten Arretierung lösen ,alles Zusammenbauen und paar Tage damit fahren,wenn nicht gut,dann Geriebe raus alles vom Kupplungsstaub reinigen und Getreibe- eingangswelle mit Spezialfett schmieren ggf. den Zentralausrücker erneuern.Wieder zusammen paar Tage probefahren lassen.falls dann nicht i.O.Mittelschaltung gegen geänderte Wechseln,springt er nun wieder raus Synchronkörper 1.Gang (mit Colanut) verbauen,dazu Getriebe raus und zerlegen.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Nachdem hier ja nun sämtliche Freaks die Tür in die Hand geben war es ja nur eine Frage der Zeit ;)

...bei mir wurde zu Handschalterzeiten nach erfolglosen Justierversuchen das Getriebe getauscht um das Problem damit zu beheben.

Themenstarteram 4. Juni 2006 um 12:35

Hallo 9x schlau PV !!!

kein Wunder, dass normale Menschen zögern, hier eine Frage zu posten, wenn sie sofort von den Oberinsidern angepöbelt werden.

Im übrigen ist mei Handschalter ein 211 er Bj. 2004. Was meinst Du also mit Handschalterzeiten? Ich kann halt meinen Arm noch bewegen, Opa!!!

Trotzdem danke für die Qualifizierte Insiderantwotz. Hat sehr geholfen. Werde mich in Zukunft lieber erst mit anderen "Fachleuten" beraten.

Hallo,

ich habe von einer Gestängeeinstellung als Problembehandlung und damit verbundenen Problemlösung (bei selbigem Problem :) ) bei anderen Marken auch schon gehört..

 

Grüße

am 4. Juni 2006 um 19:06

das kommt davon, wenn man einen mercedes ohne automatik fährt !

nein war nur spaß :-)

am 4. Juni 2006 um 19:11

MB Handschaltungen sind eh nicht die tollen dinger. MB entwickelt da kaum weiter weil warum? Sie wollen halt das man Automatik fährt. Ab 350er Motoren bekommste ja auch nur noch die ^^

am 4. Juni 2006 um 20:48

Zaphod, mach doch einfach die Erde platt und stell auf unendlichen Unwahrscheinlichkeitsantrieb um, da springt auch kein Gang mehr raus ;).

Ne im Ernst: Das eine Problem ist ne sache von 5min, das andere ne Sache von ein paar Tausend € nebst Kulanzstreitigkeiten... was liegt also näher als einfach mal die Schaltung kontrollieren/ nachstellen zu lassen und dann weiter zu sehn? ;).

Re: Handschaltung 1. Gang hüpft raus

 

Hallo Zaphod Beeblebrox,

Die richtige Loesung ist "42"!

Du hast lediglich die Frage falsch gestellt: Nachdem man Dir gleich mehrfach erklaert hat, dass Handschaltung und MB einfach nicht geht (wieso zum Teufel noch mal kann ich nicht bekommen, was ICH WILL – einen Handschalter, der funktioniert! Ich bezahle ja auch dafuer! Ich sch.... auf Automatik), moechte ich kurz von einem aehnlichen Problem bei einem W123 berichten, liegt allerdings schon viele Jahre zurueck:

Beim Bergabfahren und Abbremsen sprang regelmaessig der 5. Gang heraus. Zunaechst versuchte man (MB-Werkstatt) mehrfach, den Schaltungsmechanismus "einzustellen", was allerdings misslang. Dann wurde das Getriebe ausgetauscht, leider ebenfalls ohne Erfolg. Schlussendlich gab die Werkstatt auf und blieb auf den Kosten sitzen. Den Wagen habe ich mit dem Fehler verkauft, bei der Robustheit des W123 gehe ich davon aus, dass er immer noch irgendwo janz weit wech im Sueden oder Osten rollt...

Zitat:

Original geschrieben von Z. Beeblebrox

Von mitfahrenden Bekannten (und selbsternannten Fachleuten) habe ich zwei völlig unterschiedliche Aussagen dazu.

Kurzum, schildere der Werkstatt Deines Vertrauens das Problem – selbsternannte Facheute werden Dir nicht weiterhelfen koennen.

MfG,

F.

Zitat:

Original geschrieben von Z. Beeblebrox

Im übrigen ist mei Handschalter ein 211 er Bj. 2004. Was meinst Du also mit Handschalterzeiten? Ich kann halt meinen Arm noch bewegen, Opa!!!

Wenn du es nicht weiter sagst, verrate ich dir ein Geheimnis: Es gibt von DC auch beim W211 Modelle die stärker sind als es das handgeschaltene Getriebe zulässt.

Zitat:

Original geschrieben von Z. Beeblebrox

Trotzdem danke für die Qualifizierte Insiderantwotz. Hat sehr geholfen. Werde mich in Zukunft lieber erst mit anderen "Fachleuten" beraten.

Sorry dir mit gleichem Problem an einem W211 MJ03 und der Beseitung seitens des DC Service im Werk Untertürkheim nach erfolglosen Justierversuchen und dem letztendlich erfolgbringenden Tausch des Getriebes nicht geholfen zu haben.

Für eine angestrebe "do it yourself" Lösung kann und will ich nichts beitragen.

Themenstarteram 5. Juni 2006 um 7:41

Zitat:

Original geschrieben von pv125

Wenn du es nicht weiter sagst, verrate ich dir ein Geheimnis: Es gibt von DC auch beim W211 Modelle die stärker sind als es das handgeschaltene Getriebe zulässt.

Danke, wusste ich schon. aber warum erwähnst du das? Hattest wohl das dringende Bedürgniss, uns allen mitzuteilen, wie dick deine Eier sind?? Ich bin beeindruckt, war aber nicht gefragt.

Zitat:

Original geschrieben von pv125

Für eine angestrebe "do it yourself" Lösung kann und will ich nichts beitragen.

Ich muß zum Assyst, das hatte ich auch oben geschrieben. Wer lesen kann ist im Vorteil. Dass ich selbst basteln will entspringt deiner Phantasie.

Themenstarteram 5. Juni 2006 um 7:44

Zitat:

Original geschrieben von V8-Psycho

Zaphod, mach doch einfach die Erde platt und stell auf unendlichen Unwahrscheinlichkeitsantrieb um, da springt auch kein Gang mehr raus ;).

Dass ist doch endlich mal ein Vorschlag.

Ich kann aber das Buch nicht finden mit den grossen leuchtenden Buchstaben drauf!!!

am 7. Juni 2006 um 13:08

Handschalter

 

hallo beeblebrox

laß dich nur nicht verrückt machen von all dem

geschwätz über die supertolle automatik

habe selbst einen handgerissenen und bin total

zufrieden damit

bin beide versionen vorm kauf gefahren und habe

mich sofort für den schalter entschieden

übrigens gänge sind bei mir noch nie herausgesprungen

einfach ein viel sportlicheres fahrgefühl als mit der

opaschaltung glaube es mir

ciao raim

am 7. Juni 2006 um 13:27

Wenn der Gang herausspringt wird man auf jeden Fall erst eine Justierung versuchen.

Ich finde Schalter so schlecht nicht. Richige Kilometerfresser wählen das Schaltgetriebe, weil es verschleißärmer und ökonomer ist als ein Automatikgetriebe. Allerdings lassen sich die hohen Drehmomente bei DC nur durch Automatik übertragen. Also ist man irgendwann gezwungen, sich die komfortable Automatik zu gönnen...

Bei meinen 270er T-Modell sprang häufig der 1-te Gang ´raus. Klingt wie ein Auffahrunfall...

Neujustierung des Schaltgestänges hat das Problem zu 99% beseitigt.

Ich bin mit dem Schaltgetriebe nach nunmehr 105.000 km sehr zufrieden!

am 23. Juni 2006 um 20:14

Pass auf es gibt folgende Lösung aber nicht mit dem was hier steht als Wisch nach DC rennen.

mehrere Lösungsansätze ,ein Problem.

Du hast wahrscheinlich 716er Getreibe d.h

Billigste Sache Schaltung einstellen,Fzg. zu MB auf Grube oder Bühne,je nachdem untere hintere Unterbodenverkleidung am Getriebe entfernen,von innen Abdeckung/holzblende um Schaltkulisse mit Schaltsack ausbauen ,falls vorhanden Dämmbelag ausbauen und Staubmanschette anheben,dann spezielle Einstelllehre nach Vorschrift in Aussparung des Schalthebels einführen und an Anschlag bringen,vorher hat ein zweiter Mann von Unten die Justierung des Seilzugs arretiert.Ist oben alles i.O. dann unten Arretierung lösen ,alles Zusammenbauen und paar Tage damit fahren,wenn nicht gut,dann Geriebe raus alles vom Kupplungsstaub reinigen und Getreibe- eingangswelle mit Spezialfett schmieren ggf. den Zentralausrücker erneuern.Wieder zusammen paar Tage probefahren lassen.falls dann nicht i.O.Mittelschaltung gegen geänderte Wechseln,springt er nun wieder raus Synchronkörper 1.Gang (mit Colanut) verbauen,dazu Getriebe raus und zerlegen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Handschaltung 1. Gang hüpft raus