ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Haltbarkeit von Kompressor Motoren

Haltbarkeit von Kompressor Motoren

Hallo alle zusammen

Ich hab ein gutes Angebot von einem guten Bekannten bekommen einen clk230Kompressor mit einer guten Ausstattung.

Wie lange halten die Motoren bzw. Kompressoren? Müssen die Kompressoren eventuell ausgetauscht oder überholt werden?

Hatte schon mal jemand damit Probleme gehabt bezüglich Kompressor Motor??

Oder sollte man sich gleich einen 320er holen.

Bin sehr dankbar für jede Antwort

Ähnliche Themen
31 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von 328cabrio

Und ich sags trotzdem:

88.000 km und läuft und läuft und läuft!

Ich sag´s deshalb, weil es etliche mit Turboladern aufgeladene Motoren gibt die mit diesen KM Ständen viel Probleme machen!

Also: Ein kompressoraufgeladener Motor ist kein

Fehlkauf!

Leise ist er allerdings nicht. Wer auf sowas Wert legt soll sich eine 6 Zylinder holen.

Und hohe Leistung und niedriger Verbrauch stimmt auch nicht.

Da brauchen 6 Zylinder mit gleicher Leistung auch nicht mehr.

Gruß

Toby

Wow, 4 Jahre zwischen den letzten beiden Antworten :D.

ja, aber jetzt kann man von erfahrungswerten sprechen, da viele dieser fz nun weit mehr als 200tkm auf der uhr haben müssten:D

langzeitstudie:p

Okay, also alle die vor 4 Jahren hier reingeschrieben haben bitte den aktuellen Stand melden :D.

Also ich habe jetzt 227000 km drauf auf meinem 230 K. BJ 99..

Motormäßig keine Probleme, Kompression auf allen 4 Zyl. 10,5 bar ( für nen Kompr. optimal.)

Oelverbrauch zwischen den Wechsel interv. ca. 1 Liter.

Wenn nicht immer mal wieder die elektr. theather machen würde optimal..

Ach ja meine Magnetkupplung am Kompr. ist defekt dadurch auch das Motorsteuergerät..Mein Tip an alle steht auch im SLK forum wechselt das Lager der Riemenscheibe aus zumindest ab 150000 km..

Dann erspart ihr euch viel ÄRGER...

Gruß Oli

Zitat:

Okay, also alle die vor 4 Jahren hier reingeschrieben haben bitte den aktuellen Stand melden .

Mein Kompressor hat mittlerweile 114.000 km und er macht immer noch keine Probleme....

Gruß

Toby

Naja....

mit 96 tkm bin ich ja von 200tkm noch weit entfernt - also bis in 8-10 Jahren dann !!!

Zitat:

Original geschrieben von citizen

Ich wundere mich immer wieder immer MB-Fahrer, wenn sie erzählen "70.000 und läuft und lauft", "130.000 km und läuft und läuft", "30.000 km und läuft und läuft".

Leute, diese Laufleistung bringt heutzutage nicht einmal einen Kleinwagen ins Schwitzen, jeder Corsa, jeder Polo, jeder Fiat fährt diese Kilometer ohne mit der Wimper zu zucken, das sind Laufleistungen, die SELBSTVERSTÄNDLICH für jeden Motor sind, sofern einige kleine Regeln (warmfahren, ölstand etc.) beachtet. Das sind also NICHT NENNENSWERTE Äußerungen.

Solche "Erfahrungen" sind erst ab, ich würde meinen, 200.000 km interessant. Wenn jemand 200.000 km überschritten hat, und dann schreibt "läuft und läuft" dann hat das Gewicht, aber doch nicht bei 70.000 , 100.000 oder 130.000 km.

Mein ehemaliger BMW 316 i (E36) lief 240.000 km als ich ihn verkaufte, und der lief wie eine EINS, wurde von einem Mechanikermeister (Mitarbeiter des ÖAMTC) gekauft und war tip top in Ordnung.

Wenn ein Mercedes die 200.000 km nicht problemlos erreicht, dann ist da etliches im Argen.

GENAU:

Mein alter Mazda323F, 88PS, 1.5 Maschine lief 250000km...wenn mein jetziger clk230 nicht die 300000km Marke knackt werde ich sehr enttaüscht sein muss ich sagen...denn soweit ich viele meinungen höre über mercedes sagen fast allle mercedes fährt bis zu 500000km...wenn der jetzige keine 300000 knackt kaufe ich mir wieder einen japaner...

ich fahr nen clk 230 cabrio.

Hab das Auto vor gut 1.5 Jahren mit 190t km übernommen, mittlerweile sind 205t aufm tacho. Bis jetzt keinerlei Probleme mit dem Motor gehabt.

Die Aussagen mit < 200t km find ich auch nicht wirklich aussagekräftig. Wenn ein Mercedes Motor im Schnitt keine 200t km schafft wäre das schon sehr traurig. Die meisten Kleinwagen laufen ihre 200t runter wie nichts.

CLK 230K inzwischen 257.350km.Baujahr 1998.

Nie probleme mit dem Kompressor oder dem Motor gehabt.

2003 gekauft mit 41.700km von Mercedes München.

Und läuft und läuft.

Und Gott sei Dank nirgendwo Rost.

Bei korrekter und regelmäßiger Pflege glaube ich daß dieser Motor locker über 400.000km schafft.

Na ja die Fahrweise spielt auch eine Rolle.Bin nie über 5000 U gefahren.

Zitat:

Original geschrieben von silver123

CLK 230K inzwischen 257.350km.Baujahr 1998.

Nie probleme mit dem Kompressor oder dem Motor gehabt.

2003 gekauft mit 41.700km von Mercedes München.

Und läuft und läuft.

Und Gott sei Dank nirgendwo Rost.

Bei korrekter und regelmäßiger Pflege glaube ich daß dieser Motor locker über 400.000km schafft.

Na ja die Fahrweise spielt auch eine Rolle.Bin nie über 5000 U gefahren.

Ich habe meinen CLK 230 Kompressor mit 183000km vor 5 Jahren verkauft. Er läuft noch.

Zitat:

@citizen schrieb am 24. Januar 2006 um 10:01:53 Uhr:

Ich wundere mich immer wieder immer MB-Fahrer, wenn sie erzählen "70.000 und läuft und lauft", "130.000 km und läuft und läuft", "30.000 km und läuft und läuft".

Leute, diese Laufleistung bringt heutzutage nicht einmal einen Kleinwagen ins Schwitzen, jeder Corsa, jeder Polo, jeder Fiat fährt diese Kilometer ohne mit der Wimper zu zucken, das sind Laufleistungen, die SELBSTVERSTÄNDLICH für jeden Motor sind, sofern einige kleine Regeln (warmfahren, ölstand etc.) beachtet. Das sind also NICHT NENNENSWERTE Äußerungen.

Solche "Erfahrungen" sind erst ab, ich würde meinen, 200.000 km interessant. Wenn jemand 200.000 km überschritten hat, und dann schreibt "läuft und läuft" dann hat das Gewicht, aber doch nicht bei 70.000 , 100.000 oder 130.000 km.

Mein ehemaliger BMW 316 i (E36) lief 240.000 km als ich ihn verkaufte, und der lief wie eine EINS, wurde von einem Mechanikermeister (Mitarbeiter des ÖAMTC) gekauft und war tip top in Ordnung.

Wenn ein Mercedes die 200.000 km nicht problemlos erreicht, dann ist da etliches im Argen.

 

Versteht mich bitte nicht falsch, ich will keinen persönlich angreifen, aber meucht euch doch eure Aussagen mal bewusst. Wenn mir ein Bekannter mitteilt, dass sein Kompressormotor nun 70.000, oder 130.000 km ohne Probleme läuft, dann ist das für mich KEIN Kaufargument, da eine solche Laufleistung ohnehin vorausgesetzt wird, Wenn man das von einem Mercedes nicht erwarten darf, hat man das falsche Auto gekauft.

Was in drei Teufels Namen soll das einen 11 JAHRE alten Thread zu zitieren und rein gar nichts konstruktives weiter darunter zu schreiben?!

Sind Ferien, hast Du Langeweile, oder sturzbesoffen am PC auf die falsche Taste gekommen?!

hallo benz experten ! ich habe einen clk 200k. mit km laufleistung von 268900. bj 06. 2000 . das auto hat eine lpg anlage von prins , aber von "metzger" eingebaut . nach der korrektur läuft die karre und läuft .

Ein Freund fährt einen CLK 230 und hatte letzes Jahr einen Motorschaden. Der Kilometerstand dürfte inzwischen irgendwo bei 150000 sein.

Das Fahrzeug ist ein Sommerauto, bekommt jährlich nach der Standzeit seinen Ölwechsel und wird nicht gejagt.

Ca. einmal jährlich muss er eine längere Strecke (Nachtfahrt) im Tiefflug überstehen, aber diese Belastung sollte ein guter warm gefahrener Motor aushalten.

CLK 200K mit 208.000 km verkauft Motor und Kompressor gerade eingefahren... also wie Neu ;) bei richtiger Pflege sicher 400.000 kein Problem

Deine Antwort
Ähnliche Themen