ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Händler will Kurzzeitkennzeichen nicht akzeptieren. andere Alternative?

Händler will Kurzzeitkennzeichen nicht akzeptieren. andere Alternative?

Themenstarteram 9. Febuar 2009 um 13:30

Hallo!

Ich und mein Mann möchten uns gerne ein neues Auto holen, haben unsere Wahl auch schon getroffen und beim Händler angerufen.

Finanzierung alles ok.

Nun ist es so das der Händler ca 400km weit weg ist.

Wir, Ich und mein Mann hatten uns das nun so vorgestellt, wir holen uns Kurzzeitkennzeichen, fahren mit diesen zum Auto und sollte alles Ok sein, wollten wir das Auto gleich mit nehmen und der Händler soll den Brief an unsere Zulassungstelle schicken damit wir es anmelden können.

Das möchte der Händler nicht, da Kurzzeitkennzeichen nur Haftpflicht versichert sind und sollte dann was passieren, wer kommt dann für den Schaden am Auto auf. Seine Aussage.

Der Händler möchte, das wir kommen uns das Auto ansehen, wen wir das Auto wollen, den Fahrzeugbrief mitnehmen, das Auto bei uns anmelden und dann wieder zum Händler fahren mit den Kennzeichen und das Auto holen und den Brief wieder abgeben.

Beides Brief und Auto gibt er nicht raus, da finanzierung, und er bekommt kein Geld wen der Brief nicht zur Bank kommt. Ok kann ich verstehen.

Gibt es Alternativen?

Den 2 mal fahren will ich auf keinen Fall.

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin,

es gibt eine Alternative... Sucht Euch nen anderen Händler.... Solchen Schwachsinn hab ich schon lange nicht mehr gelesen / gehört...

Was geht es den Händler an wie Ihr das gekaufte Auto von seinem Hof bekommt?

Wenn die Finazierung gesichert ist und Ihr einen Kaufvertrag unterschrieben habt geht es den Händler nichts an und ist Ihm egal.... Der will nämlich so schnell wie möglich den Stellplatz wieder nutzen können.... Also könnt Ihr auch den Wagen demontieren und in Einzelteilen mit der Post nach Hause schicken.

Nachtrag: Es kommt halt darauf an was die finazierende Bank dazu sagt.... die ist ja vom Prinzip her Besitzer des Autos. Redet einfach mal mit denen.

Und ganz nebenbei: Warum fährt man fast 400 km um ein Auto zu kaufen (finanzieren)? Gibts bei Euch keine Händler oder ist das Auto so selten?

Gruss

Marcus

Also, wenn es ein Neuwagen ist, kann ich den Händler verstehen - in eurem eigensten Interesse!!!

 

Wenn mit dem Neuwagen wirklich was bei der Überführung selbstverschuldet passiert ( und dass kann ziemlich schnell gehen...), dann habt ihr den Neupreis mal kurz in den Sand gesetzt! Viel Spass beim Abbezahlen für etwas, was man von Anfang an nicht nutzen konnte!!

 

Ruft bei eurer Versicherung an, bei dem Ihr den Wagen versichern wollt und fragt nach einer Vollkasko bei Abholung mit dem Kurzzeitkennzeichen - wenn die die Kaskodeckung ab dem Tag der Abholung laufen lassen, ist das Kurzzeitkennzeichen kein Thema.

 

Ansonsten würde ich wirklich raten, erst mit Vollkasko anzumelden und dann abzuholen!

 

 

Dann müsst ihr hinterher keinen neuen Beitrag eröffnen: "Unversicherter Unfall bei Überführung - warum ich?".

 

Grüße!!!

Themenstarteram 9. Febuar 2009 um 18:32

Hallo!

erstmal vielen Dank für die Antworten. ;-)

Nein es ist kein Neuwagen, es soll ein VW Touran werden aber mit 7 Sitzen (ca Bj 2005).

Wir haben hier bei uns in der Gegend rumgeschaut und von den Preisen hier sind wir gelinde gesagt erschrocken.

Hier kostet das Auto so wie wir es wollen ca 16 bis 17 tausend gut gebraucht.

Weiter weg, bekommen wir ihn mit der gleichen Ausstattung für ca 12 bis 13 tausend.

So, jetzt werden die meisten denken wo wohnt die den. ;-) (Thüringen)

Und da es sich eben doch um ca 4000€ Preisunterschied handelt, dachten wir die 400km könnten wir mal in Kauf nehmen.

Also habe ich eben nur folgende Alternativen:

1: ich lass das Auto sausen und suche weiter

2: ich nehm die 1200km in Kauf

3: ich rede mit der Bank (wobei da ja auch der Händler zustimmen muss), da er ja beides Auto + Brief an Zulassungsstelle nicht zusammen vergeben will.

4: Kurzzeitkennzeichen mit Vollkasko? gibt es sowas?:confused:

:p

der preisunterschied scheint mir bei einem wirklich vergleichbaren fahrzeug zu hoch.

z.b. bei einem EU neuwagen gebraucht zu einem D neuwagen gebraucht moeglich.

Zitat:

Original geschrieben von nefentina

Hallo!

 

4: Kurzzeitkennzeichen mit Vollkasko? gibt es sowas?:confused:

Im Prinzip ja, musst du mit deiner Versicherung abklären.

 

Im Versicherungsantrag (für Kfz-Haftpflicht und Vollkasko) kann ein fester Beginn eingetragen werden (=Ausgabetag des Kurzkennzeichens) und für die Vollkaskoversicherung erteilt der Versicherer vorläufige Deckung (mit Datum und Uhrzeit).

 

Da du das schriftlich bekommst, kannst du das dem Händler vorlegen und ggf. vor deiner weiten Anreise per Fax übermitteln.

Bei meiner Versicherung war es bisher nie ein Thema, ich habe auch für das Kurzkennzeichen die Zusage für die Vollkaskoversicherung ab erstem Tag bekommen! Allerdings bin ich dort auch seit Jahren Kunde!

mal was anderes:

 

Ihr finanziert den Wagen... Habt ihr auch schon die finanzierung unterschrieben?? Oder wollt Ihr da Übernachten bis die Finanzierung durch ist?? Das dauert ja auch ein bissl...

Und eine Finanzierung zu unterschreibe, ohne den Wagen gesehen zu haben, halte ich für riskanter, als ihn nur haftpflichtversichert zu überführen..

Themenstarteram 10. Febuar 2009 um 11:48

Hallo!

Nein wir haben noch keine Finanzierung unterschrieben.

Das wird vorab alles geklärt, finanzen und so, dann wird ne Anfrage bei der Bank gestellt und erst wen wir das Auto gesehen haben und es uns gefällt unterschreiben wir die Finanzierung.

Beim letzten Auto mussten wir ne Stunde beim Händler warten dann hatten wir das Ok der Bank.

 

Dann soll er euch den Brief schicken ihr meldet das Auto an , fahrt das Auto dann abholen gibt ihm den Brief und nimmt das Auto mit. Er kann den Brief dan zur Bank schicken.

Themenstarteram 10. Febuar 2009 um 18:24

Dann müsste ich ja blind ein Auto kaufen und soviel Vertrauen habe ich zu keinem Händler.

Moin,

Der Händler hat ein Ei am Wandern ... nichts anderes...

Sobald die Finanzierung unterschrieben ist, liegt das Risiko der Versicherung bei euch. Ob Ihr nen Totalschaden auf der Überführung baut oder nicht, kann dem total egal sein. Ihr müsst dann halt ein Auto abbezahlen was ihr nicht habt, was geht das den Händler bzw. die Bank an ?! Entweder Ihr seit solvent oder eben nicht ...

Ich würde mir nen anderen Händler suchen ...

MFG Kester

Zitat:

Original geschrieben von Rotherbach

Moin,

Der Händler hat ein Ei am Wandern ... nichts anderes...

Sobald die Finanzierung unterschrieben ist, liegt das Risiko der Versicherung bei euch. Ob Ihr nen Totalschaden auf der Überführung baut oder nicht, kann dem total egal sein. Ihr müsst dann halt ein Auto abbezahlen was ihr nicht habt, was geht das den Händler bzw. die Bank an ?! Entweder Ihr seit solvent oder eben nicht ...

Ich würde mir nen anderen Händler suchen ...

MFG Kester

Na ja...Ei am Wandern ist vllt etwas stark. Er will halt einfach keinen heulenden Kunden nachher auf dem Schoss haben, wenn es schief geht. Dann heissts nämlich" wieso hat uns der Händler nicht gewarnt?" und alle schimpfen auf den Händler, der nur "sein" Geschäft sieht. Lösungen gibt es und selbst 800km zusätzlich sind ja nicht die Welt bei dem Preisunterschied.

Amen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Händler will Kurzzeitkennzeichen nicht akzeptieren. andere Alternative?