ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. H7 LED Birnen

H7 LED Birnen

Themenstarteram 8. Febuar 2018 um 20:52

Mal eine Frage wann kommen die H7 Led Birnen? Hab einen Test bei Auto Straßenverkehr gelesen, die haben eine LED von Philips getest und die war richtig gut auch von der Ausleuchtung her und hatte auch nicht mehr Blendwirkung als die anderen.

Warum kommen Die nicht? Das wäre ein Super billiges Upgrade für jeden.

Beste Antwort im Thema

Wann die legalisiert werden ist derzeit unklar.

 

Wie du wahrscheinlich mitbekommen hast, wurde das Verkehrsministerium erneut an die CSU abgegeben und bei dieser Sch***partei geht einfach nichts vorwärts... Innerhalb der nächsten 4 Jahre kann man also auf keinem Fall damit rechnen.

Die Technologie ist schon längst soweit, aber die Politik in Deutschland hängt aus irgendeinem Grund immer mindestens ein Jahrzehnt hinterher.

422 weitere Antworten
Ähnliche Themen
422 Antworten

Wann die legalisiert werden ist derzeit unklar.

 

Wie du wahrscheinlich mitbekommen hast, wurde das Verkehrsministerium erneut an die CSU abgegeben und bei dieser Sch***partei geht einfach nichts vorwärts... Innerhalb der nächsten 4 Jahre kann man also auf keinem Fall damit rechnen.

Die Technologie ist schon längst soweit, aber die Politik in Deutschland hängt aus irgendeinem Grund immer mindestens ein Jahrzehnt hinterher.

Wenn die Hersteller eine E-Zulassung erwirken würden, könnte keine Partei was dagegen haben.

Oder Sind die LED-H7 schon in I, F, GB, A oder wo auch immer zugelassen?

 

- nicht Gehirngewaschen und klar denkend!

Die Autohersteller wollen weiter Xenon und LED als Sonderausstattung verkaufen, also gebieten sie dem KBA, die H7 LEDs weiter zurückzuhalten.

Wie willst du sicherstellen dass die H7 LED Lampe in keinem Scheinwerfer blendet?

Alle Scheinwerfer wurden mit herkömmlichen H7 Lampen getestet, für die Zulassung müsstest du jetzt alle Scheinwerfer erneut zulassen.

Aufgrund der unterschiedlichen Charakteristik von Glühlampen und LEDs halte ich das für völlig unmöglich.

Deswegen hat es auch nie ein Nachrüstset für HID/Xenon mit Zulassung gegeben.

Desweiteren haben doch die Hersteller da kaum ein Interesse daran.

Wer zahlt denn noch tausende Euros Aufpreis bei einem Auto für LED Scheinwerfer wenn er sich die auch in die Halogen Scheinwerfer nachrüsten kann?

PS: Es sind ja nicht nur die Autohersteller, auch die Hersteller für Scheinwerfer/LED Technik selbst zahlen ja drauf, sie liefern die Technik ja an die OEMs und verdienen daran.

Zitat:

@1.4571 schrieb am 8. Februar 2018 um 21:33:19 Uhr:

Wenn die Hersteller eine E-Zulassung erwirken würden, könnte keine Partei was dagegen haben.

Oder Sind die LED-H7 schon in I, F, GB, A oder wo auch immer zugelassen?

 

- nicht Gehirngewaschen und klar denkend!

Die beiden größten und einflussreichsten Unternehmen im Bereich Fahrzeugbeleuchtung sind Philips und Osram. Beide Firmen sitzen in Deutschland und müssen sich somit auch an deutsche Gesetze halten. Auto- und Lichthersteller haben überhaupt nichts mitzureden, wenn unsere rückwärtige Regierung ein Verbot ausspricht.

Ich habe nach 18 Jahren und über 200.000 km erst die Standlichtbirnchen auswechseln müssen.

Also die Lebensdauer der H4- und anderer Jodlampen ist derartig hoch, daß eine LED nicht mehr viel verbessern kann. Es ist im übrigen keineswegs so, daß LED-Birnen die im Prospekt dargestellte, praktisch unbegrenzte Lebensdauer haben.

Die für einige Luftfahrzeuge zugelassenen LED-Birnen zeigen nach kurzer Zeit Ausfälle, die man noch nicht im Griff hat.

schrauber

Wenn man sich die Philipps LED ansieht arbeiten die mit einem Reflektor. Der strahlt das Licht nach oben wo Reflektor des Scheinwerfer die Lichtstrahlen bündelt und Formt. Das es Funktioniert zeigt ja der Test vom ADAC.

Da die Norm aber für Glühlampen ist wird das nichts mit Zulassung. Da müsstet wohl erst was neues kommen, das kann aber 5-10 Jahre dauern.

 

Den Retrofit Lampen von Osram oder Philipps würde vertrauen. Die wissen was sie tun. Zugelassen aber trotzdem nur außerhalb vom ECE Raum. D.h. Schweiz legal zu kaufen oder USA.

Bis die bei uns zugelassen sind dürften kaum noch Fahrzeuge auf den Straßen sein, wo diese verbaut werden könnten ;-))

Ich hab mal diese Philips LEDs getestet. Allerdings als H4 Version.

Das Abstrahlverhalten kommt einer Halogen schon sehr nah. Wenn nicht sogar identisch.

Die LEDs sind schon deutlich heller als eine Halogen.

Nur, je nach Konstruktion des Scheinwerfer, produziert dieser mehr oder weniger Streulicht.

Mit einer Halogenlampe fällt das Streulicht noch nicht so auf.

Aber mit dem mehr an Licht der LED wird natürlich auch das Streulicht stärker.

Bei Linsenscheinwerfer mag das funktionieren. Aber bei Klarglas-Freiflächenscheinwerfer wird das

Streulicht schnell zu einem Problem.

Weshalb ich meinen Test schon nach einem Tag abgebrochen hab. Testobjekt ein Skoda Citigo.

Es geht meiner Meinung nach also weniger um die LEDs sondern eher wie gut sind die Scheinwerfer konstruiert.

Zitat:

@Provaider schrieb am 9. Februar 2018 um 08:49:06 Uhr:

...

Zugelassen aber trotzdem nur außerhalb vom ECE Raum. D.h. Schweiz legal zu kaufen oder USA.

So außen vor ist die Schweiz ja nun doch nicht ;) Sie ist natürlich genauso ECE-Mitgliedsland wie beispielsweise Tunesien, Australien und viele andere auch ..... :)

Zitat:

@Buginithi schrieb am 10. Februar 2018 um 15:04:54 Uhr:

Ich hab mal diese Philips LEDs getestet. Allerdings als H4 Version.

- haben die auch sonen Sonderangebotspreis von 220 CHF ? Also in etwa 191€... ?

**

Deine Antwort
Ähnliche Themen