ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. H7 laufend defekt beim E46?

H7 laufend defekt beim E46?

BMW 3er E46
Themenstarteram 10. Oktober 2002 um 23:16

Hallo!

Habe in 3 Monaten bereits die 3. H7-Lampe bei meinem 316i/2001 tauschen müssen, und zwar links-rechts-links. Kann natürlich ein blöder Zufall sein - irgendwie fällt es mir dennoch unangenehm auf. Bei meinem 320i/1990 habe ich in 10 Jahren keine einzige Lampe getauscht.

lg aus Vienna,

BluePet.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo !

Das einzige was man falsch machen kann ist die Birnen am Glaskörper anzufassen. Der Fingerschweiss und -Fett ist nicht gesund für ihn.

Ansonnsten könnte deine Bordspannung etwas zu hoch sein

(Laderegler der Lichtmaschine defekt).

Sie sollte max 14,4 Volt betragen.

Hallo Leidensgenosse!

Habe / hatte genau das gleiche Problem.

Nachdem die Serienmässige Birne kaputt gegangen ist habe ich mir so quasi-xenon mit grell weissem Licht besorgt.

Mal ungeachtet der Tatsache das ich pro Set schon wirklich viel bezahlt habe, habe ich innerhalb von 3 Monaten rechts wie links 3 Birnen (als 3 komplette Sets) durchgebracht!

Das 4. Set hatte ich mit dem 3. zusammen gekauft und habe sie mit dem Vorsatz eingebaut das es das letzte Set gewesen sei das ich einbaue.

Das ist nun ziemlich genau 7 Monate her, seitdem hatte ich bislang keine Probleme mehr, aber das kommt bestimmt wieder.

Irgendwie hatte ich das Gefühl es hat mit den Aussenbedingungen zu tun, je nachdem wie kalt und wie feucht es war, kann aber auch Einbildung sein.

Es hat übrigens auch nichts mit den Birnen zu tun, mein Freund hat zeitgleich mit mir gekauft (hat nen A4) und fährt nun schon seit grob 10 Monaten mit dem ersten Set rum, ohne Probleme.

Mittlerweile verliere ich aber die Lust an BMW, ich sehe es echt nicht ein für ein unglaublich unausgereiftes Fahrzeug, mit extrem vielen Mängeln über 60000 DM zu bezahlen, da kann ich mir auch sofort nen Skoda kaufen, da bezahle ich weniger im Ankauf und werde bestimmt noch besser bedient wenn ich mal nen Problem habe...

DaCHRlS

P.S.: Vielleicht hätte ich doch bei VAG bleiben sollen...

P.P.S.: Wen es interessiert: Ich habe einen 320tds Baujahr 12/2000 in nahezu Vollausstattung und mittlerweile knapp 45000 auf der Uhr, kann ja vielleicht an der Bauserie liegen, wer weiß...

Nochwas :

Vibrationen sind auch schlecht für die Lebensdauer einer Lampe. Besonders direkt nach dem Ausmachen des Lichtes.

Sitzen die Lampen korrekt ?

 

DaCHRIS: Probleme haben auch andere Hersteller mit ihren Neu-Fahrzeugen, nicht nur BMW besonders auch VAG und MB. Nicht verzagen, der BMW ist schon ein gutes Auto. Wenn du auf unfreundlichen Sevice triffs, dann wechsel doch den Händler mal.

@MrFormel: [...]aber nicht so viele Probleme zeitgleich.

So viele Fehler, Macken und Zwischenfälle gab es noch nicht einmal bei meinem "Spassmobil" (komplett neu aufgebauter Polo 86C) und der war quasi ne eigengefrickelte Konstruktion und schon ziemlich alt.

Es geht los bei den Querlenkern die ewig Probleme bereiten, setzt sich über ständig defekte Radumdrehungssensoren fort, geht weiter mit nicht funktionierenden Verschleissanzeigern der Bremse, Wassereinbruch im vorderen Bereich der Vordertüren, seltsame Geräusche von der Kupplung (wie nen raschelndes Ausrücklager hört es sich an), manchmal merkwürdige Geräusche bei Benutzung der Fensterheber, mysteriöse Fehler des BC der in gewissen Intervallen dann alles deaktiviert und auffordert man solle zur Werkstatt fahren usw. usw., mit der Liste könnte ich jetzt noch bestimmt 10 Minuten weiter machen.

Das bin ich einfach in der Form nicht gewohnt und in anbetracht des Kaufpreises auch nicht gewillt mir nochmal anzutun.

Mein Problem ist eigentlich das ich schon insgesamt 3 verschiedene Werkstätten ausprobiert habe und alle nach dem gleichen Prinzip funktionieren:

Serviceberater haben keine Ahnung und versuchen einen abzuwimmeln, Mechaniker sind froh wenn sie weniger zu tun haben, Rechnungen sind meistens überhöht, abgerechnete Arbeit wurde nicht geleistet oder sonstiges.

Egal wo man auch hinfährt, irgendwas ist immer faul.

Im Einzellfall ist das ja auch gar nicht so schlimm, nur wenn man ständig mit dem Wagen in eine Werkstatt muss nervt das schon ziemlich.

Ich hab den Karren genau aus dem Grund gekauft weniger basteln bzw. reparieren zu müssen, momentan sieht es genau anders aus!

DaCHRlS

BTW: Der war übrigens neu, ist kein Gebrauchtwagen wo man nicht weiß wer da vorher vielleicht wer weiß was mit gemacht hat!

DaCHRIS :

Was ich meinte war, dass mann mit anderen Herstellern genauso reinfallen kann, wie es dir passiert ist., egal ob Neuwagen oder Gebrauchtwagen, was die Sache natürlich nicht verharmlosen soll.

Solche Geschichten gibt es bei Mercedes, Porsche, BMW, Audi, Reisschüsseln, Ford, etc......

Ich meinerseits werde mir (auch aus diesem Grund) niemals (ausser ich hab viel zu viel Geld) einen Neuwagen kaufen, denn die nachvollziebare Verärgerung wäre bei einem Neuwagen grösser.

Ich hoffe, dich bezüglich der Marke BMW etwas besämftigt zu haben.

mfg

ich bin vor kurzem noch eine Reisschüssel ( Honda Civic ESI BJ 92 ) gefahren und das 8 Jahre lang und ausser zum Verschleissteile ( Inspektion ) wechseln hatte dieses Auto KEINE Werkstatt nötig. ( 175 tkm )

Jetzt habe ich einen BMW 318 BJ 8/2001 und muss schon nach 30tkm wegen den Querlenkern ( ausgeschlagen ) in die Werkstatt, auch wenn das auf Kulanz geht ist der Ärger da.

p.s. bei mir waren in folge auch gleich mal beide birnen durch.

so, trotz allem macht BMW fahren Spass !

gruss mr.stone

Was hat das eigentlich mit den Querlenkern auf sich? Fahre seit 2 Wochen einen E46, BJ 05/2001, und denke mal das die Querlenker noch nicht ausgetauscht wurden. Hab aber schon öfters von dem Problem gehört, was sind das überhaupt für Dinger? Ist das sicher das über kurz oder lang Probleme bereiten, und was kostet sowas?

 

gruß Thunder

Mir wurde bislang auch erst der rechte Querlenker getauscht (vorne rechts), sollte eigentlich auch per Kulanz geregelt werden, jetzt habe ich ne Rechnung über 280 Euro hier liegen (wurde gerade erst gemacht).

Abgesehen davon wurde im Zuge der Inspektion einfach ein Ölwechsel gemacht (!!mit normalem gurkenöl vom Fass!!) obwohl der Wagen auf Vollsyntetik umgestellt ist und der Ölwechsel erst 4 Wochen her war (hatte sogar nen Stempel im Serviceheft). Das wurde dann auch direkt nochmal mit 70 Euro in Rechung gestellt.

Ich möchte am Montag nicht in der Haut meines Serviceberaters bei BMW stecken, der macht übermorgen nen richtigen Tanz mit - ich pass mit meinem Hals schon nicht mehr durch die Tür!

Ob der Querlenker ausgetauscht wurde siehst Du an der Farbe, der serienmässige QL ist schwarz pulverbeschichtet, der neue QL ist silber Eloxiert (ich hoffe zumindest das er veredelt ist, würde mich aber auch nicht wundern wenn nicht und das Ding bald anfängt zu rosten)...

Auweia da hat einer aber richtig Pech mit seinem BMW gehabt ;)

Hoffe ja wohl das dein Fall eine schwere Ausnahme bleibt, eigentlich bin ich nur deswegen von VW auf BMW umgestiegen, weil ich der Meinung bin/war, das dort die Qualität stimmt. Hoffentlich ist es so....

Aber 2 Sachen sind mir in den ersten 2 Wochen meines 320D aufgefallen:

1. Dieses Poltern beim überfahren von z.B. Schienen (Querlenker???)

2. Springt er nicht soooo gut an, also beim Kaltstart kann es vorkommen, das er eine weile Orgeln muss. Bin ja mal gespannt, wie er anspringt, wenn jetzt die richtigen Minus-Temperaturen kommen.

Lass mich mal überraschen *g*

 

gruß Thunder

Ich glaube nicht dass das Problem mit den Querlenkern ein einzelfall ist,

habe auch gedacht dass es nur bei den Modellen 99 / 2000 vorkommt.

Da ich hier schon von vielen gelesen habe

das bei ihnen die Querlenker bei BMW

100 % auf Kulanz getauscht wurden,

( wenn auch nur der defekte ) kann es nicht sein

dass man das komplett bezahlen muss.

Vorallem weil das Problem anscheinend

bei BMW bekannt ist !!!

--------------------------------------------------------------------

Hält der neue QL dann auch nur 30 tkm ?

muss ich dann gleich wieder in die Werkstatt weil der andere gleich danach auch seinen Geist aufgibt ?

Wäre es nicht sinvoll das BMW gleich beide austauscht ?

---------------------------------------------------------------------

**** mr. stone *****

( BMW 318 BJ 8/2001 - 30 tkm )

@Thunder:

So hinüber wie mein 320druck auch schon gewesen ist, der Motor ist nach wie vor top.

Wenn ich den Schlüssel umdrehe ist er immer sofort an, auch im Winter bei Minusgraden!

Habe die gelbe Vorglühanzeige bislang noch NIE länger als 1 bis 1,5 Sekunden gesehen, dann geht er anstandslos ohne Orgeln auch direkt an, würd ich mal prüfen lassen ;)

BTW: Bei Ebay gibt es jetzt die Power-Box für den 320D für unter 300 Euro, wer noch nicht das Liftback hat merkt das Ding mer als deutlich, ist dann schneller als der neue. In Standardstufe hat er laut Prüfstand dann bereits 163PS!

BMW Kinderkrankheiten...

 

Bin vor kurzem von 318i E36 auf nen 328i E46 umgestiegen...

Hab in den letzten 4 Monaten 6 Birnen verbraucht...

Und es vergeht kaum ein Monat ohne sonstige Probs...

Einmal Innenbeleuchtung... dann Fahrwerk...

Es wurden schon Traggelenke, Dreiecksgelenke, Halbachsen, Bremssättel... alles zwar auf Golanz aber trotzdem nervig - ausgetauscht....

und das bei 45tkm?!?!?

Beim E36 hatte ich übrigens 4 Jahre lang überhaupt nix...

Für ein Auto in dieser Preisklasse sind diese Kinderkrankheiten aber mehr als eine Frechheit...

Ich überleg sogar den Umstieg auf die neue C-Klasse...

mfg

Sigi

Hallo,

ich finde BMW "toll" ach ne ich meinte "schei...."

Mein 320d hat nun 30000 km droben.

Der BMW ist mein erstes Auto, daß keine TÜV Plakette erhält.

DIe Querlenker sind dermaßen im "*****" daß diese schnellstmöglich rausmüssen

zusätzlich ist da noch der Luftmassenmesser und ein Widerstand für die Klimaanlage, die auch defekt sind.

Da ich aus Zeitgründen 1x das Öl bei ATÜ wechseln ließ, stellt sich nun der BMW Händler schief und schließt jede Kulanz aus. - TOLL

Mal sehen ob BMW München hier eine Regelung findet.

Ich denke daß war nun mein leztes Deutsches Auto.

Nach VW Golf (Motagsauto) Audi A4 (30 Werkstattaufenthalte in 1 Jahr - auch Querlenker) nun dieser BMW.

Japan läßt grüßen - hier sind solche Probleme nicht bekannt.

Moin,

bei mir gleiche Story. Seinerzeit ein neuer 320d (Bj. 2000); bis April 2002 hatte ich bei 50.000km Laufleistung fünf Birnen verbraten (die guten für damals knapp 70 DM das Paar).

Seit Umstieg auf 330i Cabrio mit Bi-Xenon-Lampen dann keinerlei Ausfälle mehr ;-)))

Cheers,

PB

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. H7 laufend defekt beim E46?