ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Gurtpflicht LKW Oldtimer Kinder

Gurtpflicht LKW Oldtimer Kinder

Themenstarteram 22. Febuar 2009 um 13:58

Habe eine Frage zur Gurtpflicht für Kinder im Oldtimer LKW.

Ich fahre einen Hanomag F45 Bj.1971, zugelassen mit H-Kennzeichen.Fahrzeug hat bauartbedingt keine Gurte. Nehme seit Jahren meinen Sohn (jetzt 6 Jahre ) in einem Kindersitz, der eigene Gurte hat, am Beifahrersitz mit Spanngurt befestigt ist ,mit. Jetzt wächst er langsam aus dem Sitz raus, Gurte werden zu eng! Darf ich das Kind ohne Kindersitz oder mit Kindersitz unangeschnallt mitnehmen??? Nachfragen bei unserem Freund und Helfer ergab jedesmal eine andere Auskunft! Die haben also keine Ahnung, was bei einer Kontrolle dann dumm wäre. Ich will endlich eine Rechtssicherheit. Wer kann §21,1a StVO richtig deuten?

Gruß OSKAR

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi,

ich denke im Sinne deines Kindes, solltest Du einfach nen Gurt ins Auto bauen! Dann brauchste du dir auch keine Sorgen um die rechtliche Seite machen. Wenn er erwachsen ist kannste ihn ja wieder rausbauen.

Gruß, Tim

Themenstarteram 22. Febuar 2009 um 21:45

Hy Tim!

Auf solche Antworten habe ich gerade gewartet! Ich bin auf der Suche nach RECHTSSICHERHEIT. Es kann ja mal vorkommen,daß ich meinen Sohn von der Schule abholen muß und den Sitz nicht dabei habe, oder er einen Freund mitnehmen will und ich nicht 2 K.Sitze dabei habe. Daß ich bei jeder auch nur so kurzen Fahrt einen Frontalcrash mit verhehrenden Folgen haben kann weiß ich auch selbst.

Wenn also jemand was zur Gestzeslage sagen kann, dann soll er es tun! Klugscheisserei ist nicht erwünscht. Gruß Oskar

Moin,

habe leider keine Antwort für Dich. Aber auch ein Fahrzeug EZ ´79 das keine Gurte hat. Von meiner Freundin war die Auflage zum Kauf des Fahrzeuges eigentlich vorhandene Gurte. Dieser wollte der Vorbesitzer auch nachrüsten. Allerdings hat hierzu der TÜV nein gesagt, da werkseitig keine Befestigungspunkte vorhanden sind. Hätte der Verkäufer trotzdem welche nachgerüstet, hätte das Fahrzeug keinen TÜV mehr bekommen. Bin auf die erste Polizeikontrolle gespannt. Weiß zwar von anderen Fahrzeugliebhabern das es keine Probleme geben sollte, aber wer kann das schon mit Gewissheit sagen?

Gruß Thomas - auch ich kenne die Gefahren mit ohne Gurt zu fahren. Habe ich deswegen zum Ausgleich einen Volvo??? :D

Zitat:

Original geschrieben von V-8-inside

Hi,

ich denke im Sinne deines Kindes, solltest Du einfach nen Gurt ins Auto bauen! Dann brauchste du dir auch keine Sorgen um die rechtliche Seite machen. Wenn er erwachsen ist kannste ihn ja wieder rausbauen.

Gruß, Tim

Du kennst den F45 offensichtlich nicht. Ein Gurt ist keineswegs mal eben so nachgerüstet, da es keinerlei Befestigungspunkte gibt. Da is nix mit Loch bohren, Gewinde schneiden und Gurt dranschrauben.

Hi,

entscheidend ist meines Erachtens § 21 Abs 1b StVO.

(1b) In Fahrzeugen, die nicht mit Sicherheitsgurten ausgerüstet sind, dürfen Kinder unter drei Jahren nicht befördert werden. Kinder ab dem vollendeten dritten Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind, müssen in solchen Fahrzeugen auf dem Rücksitz befördert werden.

Daraus folgt, dass Kinder < 150 cm / 12 Jahre in Fahrzeugen, die weder Gurte noch Rücksitze haben, auch nicht befördert werden dürfen.

Meine Bulli-Kollegen, die kleine Kinder haben, haben daher Gurte nachgerüstet oder nutzen den Bulli nicht, wenn Kinder befördert werden müssen. Damit ist man im wahrsten Sinne auf der sicheren Seite.

Gruß

Hafi

Themenstarteram 22. Febuar 2009 um 23:22

Hallo Hafi,

Leider hat der LKW keine Rücksitze! ( vielleicht auf die Ladefläche ? )

Die Schlussfolgerung, darf nicht mitfahren finde ich nicht unbedingt logisch. Aber danke für den Hinweis auf §21,1b. Oskar

Dass der f45 keine Rücksitze hat, ist schon klar.

Die Ladefläche ist daher eine gute Idee.:D

 

Aber sowas hat der Gesetzgeber ja auch schon befürchtet, als er festlegte:

(2) Die Mitnahme von Personen auf der Ladefläche oder in Laderäumen von Kraftfahrzeugen ist verboten.

 

Im Ernst:

Ich denke, dass der Ausschluss, wie  ich ihn oben dargestellt habe, aus der Gesetzessystematik folgt.

Im Moment habe ich allerdings keine Entscheidung vorliegen, die das bestätigen würde.

Ich schau morgen im Büro. Wenn ich was finde, melde ich mich nochmal.

 

Gruß

Hafi

 

 

 

Gurte nachrüsten ist laut TüV böse wenn die Gurte nicht orginal zum Fahrzeug gehören und an orginalen Punkten befestigt werden.

Und die lustigen orangen bladel müssen dransein wegen der Nummer.

Deshalb hab ich meine (orginalen!) Gurte immernoch im Keller liegen.

Ins Lenkrad beissen ist hierzulande scheinbar sicherer als mit nicht in D geprüften Gurten zu fahren.

Oskar Kluge,

mein Beitrag hat Nichts mit Klugscheisserei zu tun!

Wenn Du auf solche Beiträge verzichten kannst, dann formuliere deine Fragen nicht allgemeingültig, dann bekommst du auch keine allgemeingültigen Antworten!!!

Desweiteren sind der Sicherheit dienende Nachrüstungen sehr wohl zulässig und du verlierst dein H-Kennzeichen nicht dadurch! Und falls es für jemanden technisch zu schwierig sein sollte in einen Hanomag einen Gurt nachzurüsten, dann sollte er das mit den Oldtimern besser sein lassen!

Tim

Zitat:

Original geschrieben von V-8-inside

Desweiteren sind der Sicherheit dienende Nachrüstungen sehr wohl zulässig und du verlierst dein H-Kennzeichen nicht dadurch!

Ahm,nö?

Wie geschrieben muss Prüfnummer drauf sein oder mit baugleichen Gurt Festigkeitsgutachten erstellt werden. "In etwa Wirkung" gibts beim nachrüsten nicht.

Ansonsten behältst zwar das H, hast aber keine Betriebserlaubnis mehr.

Trotzdem besteht die Möglichkeit nach wie vor Sicherheitsgurte legal nachzurüsten!!!

Und das du in Deutschland Nichts ohne Prüfnummer eingetragen bekommst ist ja wohl auch nichts neues!

Themenstarteram 23. Febuar 2009 um 21:59

Mein Hanomag hat Orginal - Befestigungspunkte für Gurte. Jetzt muß ich nur noch welche finden die passen. Wer was passendes hat soll sie mir mal anbieten. Gruß Oskar

Hi,

vielleicht ist das was für dich (leider nur in Neu)

http://cgi.ebay.de/...emZ120381318461QQcmdZViewItemQQimsxZ20090221?...

Themenstarteram 24. Febuar 2009 um 13:25

Hallo Tim !

Leider ist an der B-Säule nur ein Befestigungspunkt oben ( Schulterhöhe ). Der ist vorgesehen für einen 2-Punkt Gurt. Wenn ich nichts anderes finde werde ich einen weiteren Befestigungspunkt für die Rolle schaffen. Meinen Mittelsitz kann ich mit einem Beckengurt ausstatten.

Oskar

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Gurtpflicht LKW Oldtimer Kinder