ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Günstiger Youngtimer

Günstiger Youngtimer

Themenstarteram 19. Dezember 2004 um 21:35

Hallo,

falls das mit unserer Halle klappt will ich mir einen günstigen Youngtimer kaufen. Ich habe leider keinen Durchblick und würde mich über ein paar Vorschläge freuen!

Das Auto soll bei Zustand 3-4 für unter 2000 Euro zu bekommen sein, eine akzeptable Ersatzteilversorgung haben und vorallem etwas besonderes sein! :)

Ich dachte so an Baujahr 60-80 und bin echt für alles offen...

Gruß Marvin

Ähnliche Themen
9 Antworten

Re: Günstiger Youngtimer

 

Zitat:

Original geschrieben von scav

Hallo,

falls das mit unserer Halle klappt will ich mir einen günstigen Youngtimer kaufen. Ich habe leider keinen Durchblick und würde mich über ein paar Vorschläge freuen!

Das Auto soll bei Zustand 3-4 für unter 2000 Euro zu bekommen sein, eine akzeptable Ersatzteilversorgung haben und vorallem etwas besonderes sein! :)

Ich dachte so an Baujahr 60-80 und bin echt für alles offen...

Gruß Marvin

hallo,

ich stand vor ein paar Jahren vor der ähnlichen Frage und suchte ein individuelles Auto was nicht an jeder Ecke steht von den Kosten erschwinglich ist und zuverlässig ist.

Zuerst fing ich mit einem Fiat 124 Spider an,ein sehr schönes Auto was einige der Parameter erfüllte jedoch man auch einen guten Schrauber braucht wenn man nicht soviel selbst machen kann.....es folgte ein Mazda RX-7 mit dem Wankelmotor.Der wagen lief sehr zuverlässig hatte aber leider zuviel versteckten Rost.Also wieder verkauft und einen BMW Baur 316 Bj 87 gekauft auch sehr zuverlässig und auch güsntig von den laufenden Kosten dank nachgerüsteten G-Kat.

ES fehlte aber an motorischer Faszination die der erste Mazda Rx-7 hatte....

Ich fand dann nach einiger Suche den richtigen Mazda RX-7 im Zustand 2+ BJ 1983 aus erster Hand und dieser begründete einen Bestand von mittlerweile 4 Stück.

Für den Rx-7 spricht.

-gute Zuverlässigkeit dank Wankelmotor.

-Viel Fahrspass dank Wankelmotor.

-hohe Individualität dank Wankelmotor.

-Geringe Steuer (90 Euro per anno) da nach Gewicht besteuert.

-Schon als Oldtimer versichert (110 Euro per anno)

-gute Fahrleistungen 8,8 sec auf 100km/h und 203 km/h Vmax

-schöne Optik (Geschmacksache)

 

Contra:

-Man braucht einen Schrauber der abseits der oft überforderten Mazda Werkstätten sich noch mit Wankel auskennt (hab ich ''Rotary Mechanic'') da Teile und Reps ansonsten teuer.Auch die Clubszene ist wichtig da man sich gegenseitig hilft......z.B.

 

http://www.rx7-club-europe.de/

 

-Spritverbrauch zwischen 12-15 LIter Normalbenzin..... nach heutigen Masstäben nicht wenig.

Grüße Andy

im Bild unten siehst du meinen besagten 83er RX-7 SA dem einige bis heute folgten

Eins mal vorweg.

Es gibt keine "günstigen" Youngtimer. Autos verschlingen immer Geld. *g* Und alte Autos verschlingen schon fast unanständig viel Geld.

Jetzt das offizielle.

Kommt immer drauf an was du haben willst. Willst du ne fette Limo, oder mehr den rassigen Sportwagen. Zustand 3-4 bedeutet das man einiges an Bastelarbeit reinstecken muß. Er fährt zwar, aber so richtig gut ist der nicht.

Wie gesagt, Geld. Ich hab mir nen W123 von nem sehr alten Bekannten meines Vaters geholt. 200D. Zustand schlecht. 4-5 vom Blech würd ich sagen. Innen aber top. Auf den Hobel war ich schon lange scharf. Und mit nem Haufen Arbeit/Bekannten/Geld hab ich ihn wieder auf ne 2 Gebracht. Eins wär finanziell nicht zu vertreten gewesen. Insgesamt 3000€ bis ervom angemeldet vom Hof fuhr. Und ein halbes Jahr Arbeit.

Ein Youngtimer ist in keinem Fall ne günstige Alternative zu nem guten und günstigen Gebrauchtwagen jüngeren Datums. So Anfang der 90er.

Aber wenn du dir das wirklich antun willst dann viele Modelle die sich anbieten. Klassiker ist natürlich der Mercedes W123. Von günstig in der Anschaffung und im Unterhalt kannst du dich da aber verabschieden. Unter 2000 geht für brauchbares garnichts. Für bessere schon fast das doppelte. Und erstklassige Kombis, dafür kann man schon fast nen neuen Dacia Logan kriegen.

Opel ist auch ne Empfehlung. Da kann man eigentlich alles was bis BJ 85 Produziert wurde als Youngtimer bezeichnen. Für den Anfang würde sich ein Ascona C empfehlen. Eigentlich ein robustes Fahrzeug und sogar noch einigermaßen rostfrei zu finden, für unter 1000€. Ersatzteile gibts so ziemlich alles. Der letzte Rekord (E-Modell) ist auch nicht so schlecht. Genau so wie alte Kadetts. Sind natürlcih alle rostanfällig aber dafür billig zu kriegen.

Alte Ford sind auch gut. natürlich die Granadas und Taunus. Da findest man auch gutes und klassisches für unter 2000€. Sprit nicht ganz unproblematisch da nicht grade Abstinenzler. Der Sierra wird aber auch ein Klassiker. Sehr polarisierende Form. Wird zur Zeit im großen Stil geschrottet. Da gibts aber richtig gute alltagstaugliche Autos sogar ab Werk mit G-Kar für extrem kleines Geld. Immerhin wurde der seit 82 produziert. Ersatzteillage bei Ford nicht schlecht.

Bei VW bieten sich als Yountimer eigentlich nur frühe Passat und Golf an. Die anderen Modelle (K70, usw.) sind für das Geld nicht zu haben. Sehr rostgefährdet, Technikteile lieferbar, nur Blechteiel z.T. nicht. was die Blechinstandsetzung teuer macht. Ein Schmankerl ist der Santana. Der wurde bis Mitte der 80er gebaut und ist aus dem Strassenbild verschwunden. der ist in gutem Zustand für kleines Geld zu kriegen. Wenn man noch einen findet der nicht in Russland ist.

Alte Peugeot und Fiat sind auch ne Empfehlung. Aber hier ist das finden auch wieder ein Problem. Die Ersatzteilversorgung ist generell schwieriger aber kein unlösbares Problem.

Ein youngtimer der Neuzeit sind die Ladas. Sowohl der Nova (Fiat Lizenzbau aus den 60ern) Wurde glaub ich bis mitte der 90er gebaut. Besteht aber aus reiner 60-70er Technik. Extrem billig zu bekommen und die Versicherung ist konkurenzlos günstig. Ersatzteile etwas schwierig. Der Niva (der Jeep) wird als Youngtimer immer noch neu gebaut. Urige Technik und viel Fahrspaß (so in der Art *g*) auch für sehr kleines Geld.

Alte Saab gibts auch z.T. sehr günstig. Aber die Ersatzteile lassen sogar Porsche günstig erscheinen.

Wie gesagt, die Auswahl ist groß. Du musst nur wissen was du willst. Was nach deinem Geschmachk ist. Bedenke nur das die Fahrzeuge Unterhaltskosten versursachen für die man auch nen neueren Wagen betreiben kann. I.d.R. kein Kat vorhanden und auch nicht nachrüstbar. Zum Teil erheblicher Instanhalungsstau, weil der letzte Besitzer in die Karre nichts mehr investiert hatte und wollte. Schlechtere Sicherheit als bei neueren Wagen (keine Airbags, ABS, usw.). Lass dich mal etwas durch www treiben und halte im Verkehr die Augen offen. Irgendwann siehst du ne Karre die dir gefällt. Find raus was es ist und informier dich drüber. Irgendwie kommts mir vor als suchst du was und weißt nicht was. Nen "Youngtimer" für unter 2000 Euro in fahrbereitem Zustand gibts tausende. du musst nur wissen was du willst.

Eisenschwein

@Andyrx

Wie versicherst du nen 83er auf Oldimer??? Wohl doch eher 07er oder?

Hallo,

Versicherungstechnisch gilt eine andere Betrachtung als für das H-Kennzeichen oder die 07er Nummer die eher steuerliche Vorteile bringen.

Ab 2o Jahren kann man Youngtimer unter bestimmten Vorraussetzngen Oldieversichern....

siehe dazu hier nach (nach unten scrollen) http://www.whs-online.de/tipps/allgemein/allgemein.html

oder hier...http://www.motor-talk.de/t328488/f7/s/thread.html

dort habe ich dies mal aufgeschrieben.....

 

Grüße Andy

Themenstarteram 20. Dezember 2004 um 0:53

Hallo nochmal,

danke für die ausführlichen Antworten!

Es ist mir klar, dass man in so ein Auto viel Energie und Geld stecken muss, dazu bin ich aber auch bereit.

Ich bin aber noch neu in dem Bereich und auch Schraubertechnisch (noch) nicht so fit, deswegen will ich mit etwas einfachem anfangen, wo es nicht so schlimm ist wenn mal was schiefgeht... Oder auch wenn ich das ganze Projekt wieder aufgebe. ;)

Ich will auf jeden Fall meinen Alltagswagen behalten und würde den Youngtimer eh nur mit Saisonkennzeichen anmelden, wobei ein H natürlich super wäre...

Der Rx-7 gefällt mir, nur denke ich, dass ein Wankel nicht das richtige für den Anfang wäre...

Ascona C gefällt mir nicht, es soll schon etwas aussergewöhnlicher sein. Ich habe auch schon überlegt einen zweiten E30 zu kaufen, oder vielleicht einen E21...

Rekord E ist mir irgendwie auch zu neu, der D gefällt mir aber gut! :)

Du merkst, es tendiert Richtung 70er...

Richtig gut finde ich die BMWs der 70er, besonders den E3. Aber da kriegt man in dem Preisbereich wohl nur Schrott, oder?

Gruß Marvin

Hi!

Wie wärs denn mit nem 1er Golf? Für Anfängerzwecke eigentlich ideal und auf deutschen Straßen schon mehr als selten anzutreffen. Einen aus 78,79 mit den kleinen Heckleuchten und Chromstoßstangen... Traaauuumhaft!!!

Oder Audi 100 bis Baujahr 91. Top CW Wert für seine Zeit und als Avant für mich einer der schönsten Kombis. Leider sehr schwierig einen gut erhaltenen zu finden, weil sich Qualität bis nach Osteuropa herum gesprochen hat ;)

Moin,

Wie wäre es mit einem BMW E21 oder E28 ? Vorteil für dich, du kennst dich mit der Grundmaterie bereits aus. Ansonsten schau doch einfach mal bei Autoscout oder Mobile rein...

Da gibt es in deiner Preiskategorie zig Angebote. Und das was heute so das "letzte" Gebrauchsauto ist, ist morgen ein Youngtimer.

Sehr dankbar ist z.B. ein Porsche 924 oder 944.

Also Kaufpreis gut ... da geht günstig, aber der Rest kostet trotzdem auch Geld.

MFG Kester

Themenstarteram 20. Dezember 2004 um 17:02

Hi,

1er Golf ist nicht so mein Fall, genau wie der Audi... ;)

944 mag ich gerne, nur das viele Glas hinten gefällt mir nicht so, ist aber auf jeden Fall eine gute Idee...

924 gefällt mir nicht.

Ach irgendwie ist mir das alles zu neu, auch die BMWs... :D

Ich denke es wird auf sparen und dann einen 2500 o.ä. hinauslaufen. Gibt es eigentlich einen allgemeinen Namen für diese Modelle? Kennt jemand eine gute Website?

Capri I oder Granada I gefallen mir auch gut, günstig sind sie auch, was sagt ihr dazu?

Gruß Marvin

am 20. Dezember 2004 um 19:06

haste auch mal an einen BMW E12 gedacht? ein 520/4 ist relativ sparsam (~10 liter), kostet im 2-3er zustand um die 2000 € und ersatzteile gibts auch bei ebay bzw. kenne ich zB auch händler die sich auf diese alten BMWs spezialisiert haben

gebaut wurde er von 72-85

ich werde ab april auch einen fahren :)

ein E3 2500 (falls du das mit dem "2500" gemeint hast) ist auch ein sehr schönes auto nur doch schon relativ teuer in der anschaffung wenn du ein gutes exemplar willst, verbrauch wird so um die 13 liter liegen, der motor ist ein echtes sahnestück wenn er richtig eingestellt ist und macht echt spaß zu fahren, ansonsten musst du halt auf den rost an den typischen stellen achten

wenn du willst kann ich dir ein paar adressen geben wenn du dich für solche klassische BMWs interessierst

spontan fällt mir jetzt ne seite zum E12 ein: www.e12.de

Hallo Marvin,

einen E3 gibst auch billiger. Ich hatte das Glück einen 3Liter S um 1400 Euro zu bekommen. Bin damit 3000km gefahren, ohne Probleme. Die 3 Vorbesitzer waren auch ältere Leute. Ich habe versucht, das Auto über ebay zu verkaufen, das es keiner wollte habe ich ihn jetzt teilweise zerlegt,um ihn neu aufzubauen, die Ersatzteile gibt es noch original und technisch ist der BMW sowieso ein hammer.

gruß Rigo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. Günstiger Youngtimer