ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Günstige Offerte?

Günstige Offerte?

Themenstarteram 30. August 2006 um 18:50

Hallo,

beabsichtige einen gebrauchten SLK 200 KOMPRESSOR zu kaufen. Mir schien ein Angebot von einer Mercedes-Niederlassung sehr günstig:

Das Fahrzeug ist aus 2001 und hat 50.000 km gelaufen.

- schwarz met.

- Leder schwarz

- Klima

- Sitzheizung

- Radio CD

- 16" Alu im 5-Speichen-Styling.

Das Fahrzeug sieht aus wie neu - keine Kratzer oder Dellen. Der Preis inkl. 1 Jahr EurpaGarantie beträgt 14.000,- EUR.

Ist das eurer Meinung nach i.O.? Im Internet habe ich kein vergleichbares Angebot gesehen - insbesondere nicht vom Markenhändler mit Garantie und neuer Inspektion. Die meisten Fahrzeuge in diesem Zustand werden dort für 16 - 17.000 EUR angeboten. In Hamburg wird ein vergleichbarer sogar für über 20.000 EUR angeboten....

Grüße

Bernd

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hamburg ist immer sehr teuer.

Der Preis ist heiß.

Und zumindest leicht verdächtig, obwohl ich immer nur Automatik-Wagen beobachte.

Unfallfrei?

Scheckheft komplett?

Anzahl der Vorbesitzer?

Funktion und Dichtigkeit des Daches ausführlich checken. Ist nicht Bestandteil der Garantie!

Themenstarteram 31. August 2006 um 6:38

Erschien mir auch günstig. Habe das Fahrzeug gestern in Mannheim besichtigt und war positiv überrascht. Der Wagen kam erst am 23.08. bei Mercedes rein - steht als erst eine Woche dort und war (zum Glück) noch nicht aufbereitet.

Konnte auch das Eingangsprotokoll sehen - technisch tadellos, optisch ein paar kleine Steinschläge. Sonst unfallfrei. 2. Hand (1. Hand WA).

Habe den Vertrag hier liegen und werde ihn gleich durchfaxen. Hatte im heißen Juni auch schonmal geguckt - da waren solche Fahrzeuge bei Mercedes (z.B. hier in Bonn) nicht unter 18.000 EUR zu bekommen - von privat nicht unter 16.000 EUR. Von daher denke (und hoffe) ich, dass es ein günstiges Schnäppchen ist. (Zumal er ja nicht vom Fähnchen-Hänlder um die Ecke kommt...)

Übrigens: Habe ja auch schon von den Vorzügen des Automatik-Getriebes gehört - und diese auch "erfahren". Macht schon Spaß! War allerdings auch vom Verbrauch des SLK 200 K mit Schaltung (Ez 11/2000) angetan, den ich ich Sommer für zwei Wochen auf unserer Urlaubsreise fahren konnte organisiert. Die Schaltung war zwar ziemlich hakelig - aber er war sehr sparsam (Durchschnitt Flensburg-Köln 7,2 Liter!) Das Auto, das ich jetzt gefahren bin, hat dagegen eine viel exaktere und wirklich knackige BMW-like Schaltung - von daher fiel die Wahl nicht schwer.

So, bald bin ich auch im Kreise der SLK-Fahrer!

Grüße

Bernd

Thema Verbrauch:

Hallo Bernd,

bei den modernen Mercedes Automaten kannst du den Verbrauch vernachlässigen. Der Fahrstil und die Verkehrsituation schlage sich deutlicher im Verbrauch aus als die Wahl des Getriebes.

 

Gude, Olli.

Hab mein CLK 230 K auch mit 7,5 L gefahren .Mit Automatik.

Es liegt mehr an der Fahrweise.

Glückwunsch zum Schnäppchen! Sehr guter Preis, der wohl derzeit auch von Privat nicht zu erzielen ist.

Da fragt man sich doch mal wieder wie blöd und bescheuert der Vorbesitzer sein muß, der seinen 01er SLK bei Mercedes für 13000 Euro oder weniger in Zahlung gibt!

@marco31

vielleicht war der vorbesitzer einfach zu gemütlich und hat sich gedacht, dass er bei einem Selbstverkauf zuviel Zeit investieren müsste, die er lieber in Arbeit investiert.

Der Preis scheint angemessen zu sein.

Bitte vergesst nicht: Es stehen hunderte von SLKs (R170) rum. Es ist Herbst - die Preise steigen (trotz Stahldach) nicht, sondern sinken eher. Viele Modelle stehen lange bei den Händlern rum: es ist eindeutig ein Nachfrager-Markt. Offerieren kann man zu jedem Preis. Kaum ein Händler wird ehrlich erzählen, zu welchem Preis das Fz schliesslich weg ging. Es hat im Moment einfach sehr viele SLK im Angebot und die Nachfrager tendieren oftmals eher zu einem 230K oder sogar 320er, deren Preise auch erstaunlich tief sind.

Ein top gepflegtes Modell mit 50'000km zu dieem Preis: da kannst du echt nicht viel falsch machen.

Zitat:

vielleicht war der vorbesitzer einfach zu gemütlich und hat sich gedacht, dass er bei einem Selbstverkauf zuviel Zeit investieren müsste, die er lieber in Arbeit investiert.

Zuviel Zeit??

-Inserieren via Internet, ca. 10 Minuten!

-Gespräche mit Interessenten per Tel. (je nachdem wieviele anrufen)

-Verkauf und Abmeldung des Fzg. (halber Tag)

Man muß schon sehr gemütlich sein, wenn man diese Zeit nicht aufbringt. In dieser Zeit verdient man sicherlich keine 1500 - 2000 Euro, oder?

Aber es gibt halt genug von diesen Träumern, die sich vom Händler vollquatschen lassen und dann ihr Fzg. unter Wert hergeben. Andererseits gut für die Händler, die machen so ihr Geschäft mit der Unwissenheit mancher Leute.

Themenstarteram 1. September 2006 um 21:43

Vorbesitzerin war eine alleinstehende 67 jährige Dame - leider recht blumig parfumiert (was bislang auch der einzige Makel am Wagens ist). Laut Aussage des Verkäufers ist sie Stammkundin in dem Autohaus, was vielleicht auch erklärt, warum sie das Auto beim Händler abgegeben hat.

Dennoch war ich anfangs sehr skeptisch. Ein Fahrzeug dieses Baujahrs und mit den Kilometern und sogar mit den schönen 16" 5-Speichen-Alus habe ich weder von privat noch beim Händler für unter 16000 EUR gesehen.

In den Sommermonaten haben wir schonmal einen SLK 200 Kompressor besessen - für exakt zwei Wochen. Wir wollten für unseren Sylt Urlaub unbedingt mal Cabrio fahren. Da fand ich bei einem BMW Händler ein top-gepflegtes Exemplar von 11/2000 mit 73000 km für 16890 - gekauft für 16400. Hat viel Spaß gemacht. Aber nach dem Urlaub war er uns dann doch zu unvernünftig - eine A-Klasse folgte. Doch einmal SLK-infiziert, sind wir damit nicht ganz glücklich geworden und haben wieder Ausschau nach einem SLK gehaltgen. Bingo: da lief mir der SLK aus Mannheim über den Weg. Unterm Strich 2.400 EUR günstiger, 24.000km weniger und ER 2001 statt 2000 - bei exakt gleicher Ausstattung und beide haben auch 1 Jahr Garantie. Ich hoffe, er macht kein Ärger.

Insgesamt muss man ja schon sagen, dass die SLK immer deutlich über Schwacke gehandelt werden - sind ja auch, wie ich gehört habe, solide Fahrzeuge und (wie ich finde) in zeitlosem Design.

Grüße

Bernd

Zitat:

Original geschrieben von clickconference

Vorbesitzerin war eine alleinstehende 67 jährige Dame - leider recht blumig parfumiert (was bislang auch der einzige Makel am Wagens ist). Laut Aussage des Verkäufers ist sie Stammkundin in dem Autohaus, was vielleicht auch erklärt, warum sie das Auto beim Händler abgegeben hat.

Dennoch war ich anfangs sehr skeptisch. Ein Fahrzeug dieses Baujahrs und mit den Kilometern und sogar mit den schönen 16" 5-Speichen-Alus habe ich weder von privat noch beim Händler für unter 16000 EUR gesehen.

In den Sommermonaten haben wir schonmal einen SLK 200 Kompressor besessen - für exakt zwei Wochen. Wir wollten für unseren Sylt Urlaub unbedingt mal Cabrio fahren. Da fand ich bei einem BMW Händler ein top-gepflegtes Exemplar von 11/2000 mit 73000 km für 16890 - gekauft für 16400. Hat viel Spaß gemacht. Aber nach dem Urlaub war er uns dann doch zu unvernünftig - eine A-Klasse folgte. Doch einmal SLK-infiziert, sind wir damit nicht ganz glücklich geworden und haben wieder Ausschau nach einem SLK gehaltgen. Bingo: da lief mir der SLK aus Mannheim über den Weg. Unterm Strich 2.400 EUR günstiger, 24.000km weniger und ER 2001 statt 2000 - bei exakt gleicher Ausstattung und beide haben auch 1 Jahr Garantie. Ich hoffe, er macht kein Ärger.

Insgesamt muss man ja schon sagen, dass die SLK immer deutlich über Schwacke gehandelt werden - sind ja auch, wie ich gehört habe, solide Fahrzeuge und (wie ich finde) in zeitlosem Design.

Grüße

Bernd

Hallo Bernd

Ich fuhr 2 SLK bisher (230K) beide Pre-FL mit gesamthaft 160'000km. Die Verarbeitung entsprach nicht ganz dem Preis. Insgesamt - vor allem bei fortschreitendem Alter - fällt das Fazit jedoch positiv aus.

Und ich muss sagen: es juckt immer noch - ich trauere dem SLK schon nach.... wer weiss, vielleicht kommt wieder mal einer - aber nur ein 170er: der Nasenbär gefällt mir gar nicht.

Wie gesagt: Mit deinem Auto kannste echt nichts falsch machen.

Leider sind viele SLK im Angebot, die richtig geschunden wurden: die Langzeitfolgen kommen da erst später zutage.

@marco31

Die 67-Jahre alte Dame hat vielleicht ne Digi-Cam - aber selbst einstellen. Da zweifel ich.

Außerdem ist es eine Frage des Komforts. Mit dem Wagen zum Händler. Parken. Schlüssel abgeben. Neuen Wagen besteigen fertig.

Achja, da war noch etwas. GEWÄHRLEISTUNG

Selbst wenn der Wagen im Top-Zustand ist, würde ich bei Privatverkauf vorher immer ein Dekra-Gutachten machen. Rund 75,- Steine, kleiner Schutz, noch ein halber Tag weg. Und beim falschen Käufer, der pingelig ist und sein Kumpel ist Rechtsanwalt....

Dann ist 1.500 weniger auf dem Konto für viele der bessere Weg. Meiner wäre es auch nicht, aber so kommen andere in den Genuß eines Schnäppchen. Und da war ich dieses Jahr mit meinem SL auch dabei :) :) :D :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen