ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSX-R1000 K4 Benzinpumpe springt nicht an bzw zieht zu wenig Strom

GSX-R1000 K4 Benzinpumpe springt nicht an bzw zieht zu wenig Strom

Suzuki GSX-R 1000
Themenstarteram 14. September 2018 um 22:06

Hey Leute,

meine K4 hatte einen kleinen Unfall, alles aber reversible Schäden. Sie steht z.Z. bei meiner Werkstatt des Vertrauens in Berlin.

Folgendes Problem schildert er mir aber:

Strom läuft überall durch (Licht etc alles geht). Als er den ankommenden Strom bei der Benzinpumpe gemessen hatte, kamen da nur 5,1V an (also viel zu wenig), weshalb die Benzinpumpe wohl auch nicht einen Mux von sich gibt und somit die Maschine nicht anspringt. Kabel hat er gecheckt - alles steckt richtig. Die Sache ist nun die, dass er den Fehler per PC auslesen müsste (sofern es ein elektronischer ist), er hat aber nicht das entscheidende Teil für Suzuki da und nun suchen wir jemanden, der das "mal eben" machen könnte oder ganz allgemein der - sofern aus Berlin - mal vorbeischauen könnte und sich das mal ansieht..Maschine ist nicht bewegbar, da teilweise auseinandergebaut (Verkleidung, etc)..

Alternativ stellt sich die Frage, ob jemand damit Erfahrungen hier im Forum hat und eine Idee, woran das liegen könnte bzw. was man tun könnte? Bin am verzweifeln... :/

Liebe Grüße aus Berlin

Ähnliche Themen
10 Antworten

So etwas sollte eine Fachwerkstatt heraus bekommen.

Einfach mal in den Schaltplan sehen.

Frank

Zitat:

Folgendes Problem schildert er mir aber:

Strom läuft überall durch (Licht etc alles geht). Als er den ankommenden Strom bei der Benzinpumpe gemessen hatte, kamen da nur 5,1V an (also viel zu wenig), weshalb die Benzinpumpe wohl auch nicht einen Mux von sich gibt und somit die Maschine nicht anspringt.

Ein Fachmann hätte gesagt, es läge eine Spannung von 5,1 Volt Spannung an. Strom hätte man in Ampere angegeben...und der "fließt" dann auch.

Zitat:

Kabel hat er gecheckt - alles steckt richtig. Die Sache ist nun die, dass er den Fehler per PC auslesen müsste (sofern es ein elektronischer ist), er hat aber nicht das entscheidende Teil für Suzuki da und nun suchen wir jemanden, der das "mal eben" machen könnte oder ganz allgemein der - sofern aus Berlin - mal vorbeischauen könnte und sich das mal ansieht..Maschine ist nicht bewegbar, da teilweise auseinandergebaut (Verkleidung, etc)..

Wenn zu geringe Spannung anliegt, was hat das mit einem Steuergerät zu tun? Normalerweise wird von einem Steuergerät die Pumpe freigegeben oder eben nicht. Also Spannung da (Soll >=12 Volt) oder nicht (=0 Volt).

Wenn die Spannung am Verbraucher so viel geringer ist, als an der Spannungsquelle, dann muss die restliche Spanung irgendwo verbleiben. Da wohl nur die Pumpe betroffen ist, sollten nochmals alle Leitungen und Verbidnungsstellen zwischen Akku und Motor der Pumpe auf Übergangswiderstände/Spannungsabfall geprüft werden.

Wenn Dir hier schon die Hände gebunden sind, dann schließe ich meinem Vorredner an und verweise an eine FACHwerkstatt.

Marcus

Themenstarteram 15. September 2018 um 10:52

Hmm..Danke erstmal für die Hinweise. Mal schauen, was ich da noch machen kann..

Hier noch ein Bild des aktuellen Zustands:

Zündung geht scheinbar, Strom läuft, im display steht "Check" und geht auch nicht weg, das weiße Licht am Display blinkt 3x auf (was kann das bedeuten?), Leerlauf drin, Startversuch, und sie WILL anspringen,aber die Pumpe macht halt nix...

Screenshot-20180915-104304-video-player

Du solltest ein Bedienerhandbuch für Dein Moped haben, in welchem man auch nachlesen kann was was bedeutet. Die Dinger haben durchaus einen Sinn. Gefunden dank Tante Google:

Bedienerhandbuch, Kapitel 4:

Zitat:

"CHEC": The LCD panel indicates "CHEC" when no communication signal from the ECM is received for 5seconds.

Ferner steht dort, dass zum Beispiel eine fehlende Rückmeldung des Kraftstoffpumpenrelais eine Ursache sein kann. Wenn diese fehlt, wird der Motor gestoppt.

Zitat:

(The injection signal is stopped, when the camshaft position sensor signal, crankshaft position sensor signal, tip over sensor signal, #1, #2, #3 and #4 ignition signals, #1, #2, #3 and #4 injector signals, fuel pump relaysignal or ignition switch signal is not sent to ECM. In this case, "FI" is indicated in the LCD panel. Motorcycle does not run.)

BTW sollte die LED oben rechts eigentlich nicht rot sein? Zuminest habe ich diese nur rot auf allen Abbildungen gefunden (nein...ich kenne dieses Cockpit nicht)?

cu..Marcus

Die K4 kann man noch nicht auslesen.

Vielleicht mal eine richtige Werkstatt aufsuchen.

Frank

Naja...auch hierzu äußert sich das Handbuch:

Zitat:

DEALER MODE

The defective function is memorized in the computer. Use the special tool's coupler to connect to the dealer

mode coupler. The memorized malfunction code is displayed on LCD (DISPLAY) panel. Malfunction means

that the ECM does not receive signal from the devices. These affected devices are indicated in the code

form.

Dazu scheint es eine Art Schalter zu geben, welcher im Heck angestöpselt wird. Ich füge das Handbuch einfach mal hier als Link ein. Vielleicht hilft das jemandem.

Marcus

Themenstarteram 16. September 2018 um 9:38

Vielen Dank nochmal für die weiteren Hinweise.

Also das Wartungsbuch habe ich bereits, das Handbüchlein der Maschine sowieso,der Mechaniker beides sowieso..nur sind die Becshreibungen in der deutschen Version sehr mager bezüglich des "CHECK" im Display und des Aufleuchtens des weißen Lichts..

K3/K4 kann man per Überbrückung oder per Stecker ganz simpel fehlertechnisch auslesen (Fehlercode wird ja dann auf dem Display angezeigt) - dafür muss der Motor allerdings laufen, was er ja nicht tut..

Es gibt wohl die Möglichkeit, per PC /Kabel direkt das ECU auszulesen und so an die Fehler zu kommen, er hat das leider nicht von Suzuki parat..und nun versuchen wir halt alles durchzugehen, was an Problemen es sein könnte. Nächste Vermutung unsererseits: Umkippsensor oder Benzinpumpenrelais. Falls da jemand noch andere Ideen hat gerne her damit :)

Man kann die ECU nicht auslesen.

Nur per Schalter und Fehlercodeliste.

Frank

Themenstarteram 6. Oktober 2018 um 14:06

Also Benzinpumpe geht wieder (nach 10mal alles checken war es wohl doch ein falsch gestecktes Kabel), aber nun ein anderes Problem: Zündung wird eingeschaltet, Benzinpumpe geht los und pumpt ohne Ende Benzin, sodass es sofort überläuft, und dir Drosselklappen bewegen sich kein bisschen. Habe eine neue Einspritzanlage geholt und anschließen lassen - Problem bleibt weiter bestehen. Hat jemand eine Idee, was das nun sein kann? :/

Ich kann einfach nicht verstehen, warum Du nicht zum Suzuki Händler gehst.

Der muss den Fehler finden. Zur Not kommt der TAD.

Aber zahle ruhig weiter in der Werkstatt Deines Vertrauens. Der muss auch leben.

Frank

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. GSX-R1000 K4 Benzinpumpe springt nicht an bzw zieht zu wenig Strom