ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Großes Problem beim Fehlerspeicher auslesen

Großes Problem beim Fehlerspeicher auslesen

Themenstarteram 14. Mai 2010 um 2:28

Hallo.

Hab ein großes Problem beim auslesen des Fehlerspeicher´s. Es geht hierbei um einen Seat Cordoba (6K/C) 1,6l Baujahr 1997. Ich bin der Meinung das in diesem Fahrzeug ein OBD2 Diagnoseanschlussverbaut ist. Ich hoffe das ist richtig???

Wenn ich jetzt das Lesegerät (Cartrend OBD2) anschliesse fängt es auch an die Anschlüsse zu überprüfen. Es kommt bis zum scan ISO 9141, dann kommt die Meldung Link Error!!! Habs mehrere male probiert, aber es tritt immer wieder das selbe Problem auf.

 

Kann mir da jemand weiterhelfen???

 

Kurze Zusammenfassung meiner Fragen:

 

1.  Hat das Fahrzeug einen OBD2 Anschluss oder ist´s OBD1??

(so sieht der Anschluß aus http://de.openobd.org/einbauorte/seat_ibiza_6k_a.jpg )

 

2.  Und woran liegt´s das es beim prüfen des Anschlusses ISO 9141 immer wieder die Meldung kommt

Link Error und das Gerät den Scan abbricht??

 

Ich danke Euch schon mal im Vorraus für Eure Hilfe!!

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo

Dein Auto ist zu alt um OBD zu haben das gab es erst ab 2000 oder sogar noch später.

MFG

Themenstarteram 15. Mai 2010 um 13:30

Hallo AudiJunge.

 

Wenn´s kein OBD 2 ist, was ist´s dann? In den Fahrzeugpapieren ist die Schadstoffklasse "EURO-3" eingetragen. Der Diagnoseanschluss wird im Internet auf verschiedenen Seiten als OBD 2 Anschluss bezeichnet. Und OBD wurde schon 1988 in den USA eingeführt und mitte der 90´ger in Europa! Also wie gesagt, wenn´s kein OBD ist was ist es dann??? Weil man kann den Fehlerspeicher auslesen! (wurde in der Wekstatt schon mal gemacht)

 

MfG

Bist du dir denn sicher das das Gerät einwandfrei funktioniert?

Welche Generation von On-Board-Diagnose-Anschluss dein Fahrzeug hat kann ich dir aber leider auch nicht beantworten. Rein vom logischen verständnis geh ich aber mal von der 2. Generation.

Themenstarteram 15. Mai 2010 um 21:12

Hallo speeedyIV.

Ja ich bin mir eigendlich sehr sicher, dass mein Gerät funktioniert. Ich habs an meinem Fahrzeug (Toyota Corola Bj. 2003) ausprobiert und da konnte ich den Fehlerspeicher und andere Daten ohne Probleme auslesen. Nur beim Cordoba hat es nicht gefunst. Muss aber ehrlich sagen, dass die Diagnosebuchse im Cordoba zwar 16 polig ist. Aber davon sind nur 4 Pin´s (Pin 4;7;15 und 16) belegt.

 

Gruß Corolla2003

Ich hab gerade mal in die Produktinfo zu deinem Auslesegerät geguckt. Da steht doch quasi die Antwort auf alle deine Fragen ;)

"Arbeitet mit allen Benzinern ab Bj. 2000"

Also würde ich mal davon ausgehen das 2000 die Umstellung von OBD I auf OBD II war.

Die Anschlussbuchsen sind ja immer noch die gleichen. Nur die Belegung der Kanäle hat sich geändert bzw. wurde erweitert.

Deshalb jetzt auf deine Fragen ganz genau bezogen:

1. - der kleine wird wohl OBD I haben

2. - durch die geänderten Kanäle, Protokolle und Belegungen ist im die Diagnose einiger Bereiche nicht möglich. Daher die Fehlermeldung.

Das ist zumindest meine Schlussfolgerung aus den hier zur Verfügung stehenden Informationen.

vielleicht nochmal ganz grob das hier

Themenstarteram 16. Mai 2010 um 22:01

Jup das wäre auch meine logische Schlussfolgerung gewesen. Weiss jemand ob es sowas wie einen Adapter von OBD1 auf OBD2 gibt? Bzw welches Gerät / Software würdet Ihr mir empfehlen??

Adapter ist eigentlich nicht nötig. Die VW-Konzern-Partnerbetriebe verwenden ja auch nur einen einzigen Tester für alle Fahrzeuge - egal ob 1991 oder 2010 - der unterschied ist einzig und allein die Software.

Welche es da für den privaten Gebrauch gibt kann ich allerdings nicht sagen. Ich würde mir die Frage stellen ob es nicht einfacher ist mal beim freundlichen SEAT-Partner um die Ecke vorbei zu fahren. Ich hab die Erfahrung gemacht das die eigentlich immer recht kooperativ sind und sich meist ein Auszubildender findet der den Fehlerspeicher abfragen und eventuell mal was zurücksetzen kann.

Themenstarteram 16. Mai 2010 um 22:28

Es gibt bei uns keinen freundlichen Seat Händler! Der hat sich so albern, das er nicht einmal Anzugsdrehmomente oder rep.-Anleitungen rausrückt. Nicht mal für´n bisl Geld für die Kaffeekasse seiner Angestellten, oder im Gegenzug zum E-Teile kauf.

Brauche das Gerät auch nicht zum Fehlerspeicher löschen, das geht einfacher. Aber wenn man den Fehler mal nicht genau lokalisieren kann, dann hilft einem das Fehlerspeicherauslesen schon sehr!

Das VW, Skoda und Audi Partner ebenfalls helfen könnten ist denk ich mal klar - ich vermute das ist dann bei euch alles ein und das gleiche?

Bosch-Service etc können natürlich ebenfalls auslesen...

Ansonsten kenn ich vom hören sagen nur die VAG-Com-Produktfamilie - die gibt es ja auch schon ne ganze weile, also geh ich mal davon aus das auch dort Software vorhanden ist die ältere Fahrzeuge auslesen kann. An dieser Stelle muss ich dann aber leider passen und hoffen das dir diesbezüglich dann wer anders weiter hilft :)

Edit: nur so als Beispiel: Link zu VAG-Com

einfach mal google bemühen ;)

Themenstarteram 16. Mai 2010 um 22:41

Richtige Vermutung!!! Ist alles das gleiche. Aber der Tip mit dem Bosch-Service war nicht schlecht. Danke...

Manchmal ist doch die einfachste Lösung so nah...

Und wegen der VAG - Software, ich kenne sie schon seit einigen Jahren. Um genau zu sein schon seit 1995. Das Problem dabei ist, mir ist die Sofware "nur" für den privaten gebrauch einfach zu teuer!

 

Aber trotzdem vielen Dank für Deine Hilfe!

Ich habe ebenfalls das Cartrend OBD II Gerät, und bei mir kommt aich dieser Fehler (Link Error). Allerdings handelt es sich bei meinem Fahrzeug um einen 2007er Dodge Caliber. Bei dem müsste es ja eigentlich funktionieren. Das Gerät selber ist ganz, denn an meinem Zweitwagen ( Audi A3 8L ) hat es funktioniert.

Wo liegt hierbei der Fehler?

Hallo Zusammen,

mein Bruder hat einen BMW 316i (Baujahr 6.2000) und zunächst dasselbe Problem: "Link Error" bei dem Diagnosegerät von Cartrend (Cartrend 80234 Onboard-Diagnose Gerät OBD II).

In einem anderen Forum habe ich dann folgenden Tip gelesen und er hat bei ihm funktioniert:

Bei angeschlossenem Gerät mehrfach mit der Zündung "spielen", dass heisst ein- und aus- und wieder einschalten usw.. Anschließend hat sich das Problem gelöst und das Gerät hat Verbindung zu dem Fahrzeug herstellen können. Seitdem funktioniert es einwandfrei und und mein Bruder kann die Fehler problemlos auslesen.

Vielleicht habt ihr ja Glück mit dem Tip und er funktioniert bei euch auch.

VG und toitoitoi...

Ein OBD Fahrzeug hat eine sogenannte MIL, ( die gelbe lampe mit dem Motorsymbol).

Die hat dein Cordoba aber nicht!

Also kann es kein OBD fahrzeug sein!( auch wenn der stecker passt)

Aber wieso ist der Bosch dienst immer die Lösung?

Jede Freie Wekrstatt sollte an so einem Fahrzeug den fehlerspeicher abfragen und Löschen Können.

 

Bin gerade mit diesem Gerät an meinem '92 BMW 325 td.. dieselbe Meldung nach iso 9141...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Großes Problem beim Fehlerspeicher auslesen