ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Große Motorräder

Große Motorräder

Themenstarteram 24. September 2010 um 20:38

Hallo, obwohl ich ja nicht unbedingt der größte und schwerste (184, 93) bin passt mir von der Optik eher ein Big Bike a la GSX 1400 der Suzuki. Allerdings brauche ich keine 1400 kubik.

Ich habe bemerkt, dass es keine großen Motorräder mit mittleren Motoren, wie zb bei Auto auch, gibt.

Als Beispiel würde mir der Motor der 600er Bandit vollkommen reichen, die größe des Bikes aber nicht. Bei Autos gibts ein Modell doch auch mit verschiedenen Motorvarianten, von, keine Ahnung, 60-200 PS alles dabei.

Auch die XJR der Yamaha zb gefällt mir, aber das sind dann wieder 1300 kubik und 100ps.

Ähnlich bei den Rennmschinen, 600er reicht vollkommen, aber die 1000er eher von den Maßen.

Obwohl, die sind nun auch alle recht schmal gebaut, kommt mir vor wie auf einem Fahrrad.

Für die Rennstrecke sind Minimalgewichte unter 200 Kg vielleicht nützlich aber die meisten von uns brauchen sowas gar nicht, viele kaufen sich die Rennbikes alleine der Optik wegen. Aber die sind dann eher für Leute unter 175 gedacht. Die Rennfahrer sind ja alle auch nicht grade die größten und schwersten und bei denen passt das auch von der Optik her. Aber ist doch blöd wenn alle über 185 und 90kg auf die Bikes verzichten müssen. Gleiche bei Cruisern, 600er, 750er, 800 eher schmal und erst ab 1000er wirds massiv. Aber wer zum Teufel braucht denn unbedingt 2000 kubik?

Klar kann man sagen: "Ach was interessiert es mich wie ich aussehe", aber so ists es nunmal nicht den meisten ist es schon recht wichtig wie die Optik passt.

Also Motorradhersteller, baut auch ein paar wuchtige und massive Bikes mit kleineren Motoren und kleineren Preisen.

Beste Antwort im Thema

Nr. 4 hab ich als Variante "S" mit ABS gerade zum Verkauf anzubieten... :D

 

Geiles Teil! Absolut problemlos, hoher Spaßfaktor und der Motor is ne Wucht!

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

TDM 900

Grundsätzlich gebe ich dir recht,

1000 Kubik und mehr braucht man nicht unbedingt. Wenn man aber erst mal ein Big Bike dieser Kategorie gefahren hat, möchte man Sie auch nicht mehr missen. Schaltfoul im 5. Gang dahingleiten, wenn andere schon hektisch zurückschalten einfach nur kurz am Hahn drehen ist schon geil.

Muss man aber erlebt haben um das zu verstehen.

Fahre übrigens FJ 1200 mit 98 PS, davor XJ 600 Diversion mit 61 PS

Gruß Frank

BMW hat das mal gemacht.

So waren die Boxer früher von den Ausmaßen nahezu gleich, lediglich die Motoen und Details waren anders. Ob R65, R80 oder R100 (jeweils mal 10 für den Hubraum), war auf den ersten Blick nur für Kenner auseinanderzuhalten.

Oder meine K75RT ist im Grunde nur die um einen Zylinder abgespeckte Variante der K100RT.

Während die K75, R80/65 sich noch ganz gut verkauften, waren die späteren Modelle Flops.

Die R850GS wollte keiner, genauso wie die R850C. In Deutschland zählt halt Hubraumprestige, ob mans braucht oder nicht.

Bei Kawasaki gabs die Zephyrmodelle, da konnte man die 550er, 750er und 1100er auch erst auf den zweiten Blick unterscheiden.

Aktuell gibts da wenig grosse Motorräder mit eher kleinen Motoren.

Der allgemeine Trend zum Leistungsüberfluss zeigt auch bei den Motorrädern Wirkung.

Moto Guzzi V7 vieleicht, wenn man die klassische Schlichtheit liebt.

Moderner die Moto Guzzi Breva in 750 oder 1100, mit jeweils 49 und 70PS (bin mir da nicht ganz sicher).

Oder guck mal nach der Yamaha Bulldog, eine 1100er mit 67PS und ein wirklich gutes Motorrad. Wollten auch nur wenige, wegen "nur" 67 PS.

M.W. haben doch die 1250 und 650 Bandit so ziemlich die gleichen Abmessungen.

Nahezu identisch sind die auch bei der Yamaha fz1 und fz8.

Ansonsten eher nach der Bauform schauen. Die Geländeböcke wirken meist aufgrund der Sitzhaltung erwachsener. Das gilt dann auch für die 'kleinmotorisierten' Exemplare wie z.B. Suzi VStrom.

Gruss Jürgen

@ bilderberg, biste schon ein Big Bike gefahren?

Im 5ten rumzufahren und sich keine Gedanken über runterschalten zu machen, das ist das wahre Motorradfahren!

Versuchs mal, es wird dir gefallen! Und die Big Bikes a la FJR 1300, GSX 1400 und CB1300 haben nicht dermassen PS wiee man es vermuten könnte, da zählt das Drehmoment! Und genau das ist es was solche moppeds so interessant macht, 5ter rein und nie wieder schalten :)

Hallöle;

Ich kann mich da coolwater1 nur anschließen.

Die V- Strom oder, wenn es den doch etwas dicker sein soll, die TDM sind schon recht groß.

Nur.... schön sind sie nicht!

Allerdings hat selbst die "kleine Strom" , aufgrund des V2 einen schon recht schönen Bums ab 3500U/min und kann recht schaltfaul gefahren werden.

Themenstarteram 25. September 2010 um 2:21

Ihr habt ja recht natürlich fährt man mit 12,13 oder 1400 kubik besser ist ähnlich wie bei Autos ein 750 V12 Bmw (ist das die königsklasse grade bei den 7ern?) fährt sich nicht wie ein 728 oder 730, allerdings kostet der 750 auch mal 10 oder 20000 mehr oder nicht. Bei Motorrädern ists ähnlich, 600er gibts für 6,7 8000 und 12-1300er mindestens 10. So wie ich das verstanden habe, haben viele größere Fahrer Probleme das richtige zu finden und enden oft bei der BMW GS. Aber 1. möchten nicht alle Reiseenduros und 2. kostet die glaube ich ein klitze kleines Stückchen mehr als der Durchschitt.

Habe aber eine andere Lösung gefunden: Eine BigBike (egal ob Cruiser, Naked oder Sportler), von mir aus auch mit grossem Motor, aber zum Preis einer 600er. :)

Zitat:

Original geschrieben von uhjeen

@ bilderberg, biste schon ein Big Bike gefahren?

 

Im 5ten rumzufahren und sich keine Gedanken über runterschalten zu machen, das ist das wahre Motorradfahren!

 

Versuchs mal, es wird dir gefallen! Und die Big Bikes a la FJR 1300, GSX 1400 und CB1300 haben nicht dermassen PS wiee man es vermuten könnte, da zählt das Drehmoment! Und genau das ist es was solche moppeds so interessant macht, 5ter rein und nie wieder schalten :)

Du hast im Prinzip Recht!

Ich bin aber beispielsweise gerade etwas klamm im Geldbeutel. Da sind Kompromisse gefragt. Auch mit meiner Suzi VX 800 habe ich viel Drehmoment und kann schaltfaul dahingleiten. Vermutlich verlangt aber der Markt derzeit nicht nach neuen mäßig motorisierten und trotzdem etwas größeren Mopeds. Ich denke aber mit etwas Suche kann man etwas Vernünftiges finden. Mir fällt da z.B die V-Strom ein.

Deauville ist jetzt auch nicht unbedingt klein... Nur bei der Optik muss man ein paar Abstriche machen. Passt dann wohl auch nicht mehr :(

Themenstarteram 25. September 2010 um 16:10

Zitat:

. Vermutlich verlangt aber der Markt derzeit nicht nach neuen mäßig motorisierten und trotzdem etwas größeren Mopeds.

Kann es sein dass die Hersteller das vielleicht einfach nur verschlafen haben?

Ist doch eine Diskriminierung, je größe man wird desto mehr muss man zahlen :)

Noch ein Bike ist mir eingefallen was mir von der Optik gefällt das wäre jetzt die neue XJ6 von Yamaha, auch der Preis ist gut, aber auch hier wieder passt die Größe nicht.

Eine XJ6 in Gross für mich bitte.

Danke

Zitat:

Original geschrieben von bilderberg

Zitat:

. Vermutlich verlangt aber der Markt derzeit nicht nach neuen mäßig motorisierten und trotzdem etwas größeren Mopeds.

Kann es sein dass die Hersteller das vielleicht einfach nur verschlafen haben?

 

Ist doch eine Diskriminierung, je größe man wird desto mehr muss man zahlen :)

 

Noch ein Bike ist mir eingefallen was mir von der Optik gefällt das wäre jetzt die neue XJ6 von Yamaha, auch der Preis ist gut, aber auch hier wieder passt die Größe nicht.

 

Eine XJ6 in Gross für mich bitte.

 

Danke

Dann versuch doch mal die XJ 900 S Diversion, ist höher wie die XJ 6, Wartungsarm da Luftgekühlter 4 Zyl. und Kardan, kannste auch wunderbar im 5. Gang dahin schmelzen, optisch ein klassisches Möp, Halbschale und so, bekommt man schon recht günstig und wurde bis, wenn ich mich net irre, 2003 gebaut und ist sehr robust, ein Dauerläufer halt :)Hat unter 1000ccm und mit 90 Ps auch net über- oder unter motorisiert, recht ausgewogen wie ich finde, da ich selber eine fahr :D nicht zu viel und nicht zu wenig, günstig im Unterhalt, was will man mehr... :confused: ;)

 

gruß Ralf

Themenstarteram 27. September 2010 um 18:33

So wie es aussieht werden sich die Hersteller wohl mindestens bis nächstes Jahr Zeit lassen bis die auf meine persönlichen Wünsche eingehen.

Aus diesem Grunde muss ich wohl mit den jetzigen Big Bikes vorlieb nehmen so schwer es auch ist :)

Trotzdem brauche ich Eure Hilfe und Erfahrungen mit diesen kleinen Motörchens.

1. Kawasaki ZRX 1100/1200

2. Yamaha XJR 1200/1300

3. Suzuki GSX 1400

4. Honda CB 1300 Naked

Was sagt ihr?

 

Muss dazu sagen dass es schon Preisunterschiede gibt.

Nr. 4 hab ich als Variante "S" mit ABS gerade zum Verkauf anzubieten... :D

 

Geiles Teil! Absolut problemlos, hoher Spaßfaktor und der Motor is ne Wucht!

Moin

ich hatte mal das gleiche Problem mit der auswahl, nämlich 2004!

Die CB nackich hab ich seitdem, problemloser fahren geht ja gar nicht!

gruß

marc

PS: In der Zwischenzeit habe ich schon ein anderes Mopped gekauft und wieder veräussert, war halt nicht dasselbe was Qualität und zufriedenheit anbelangt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen