ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6

Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6

Themenstarteram 3. Februar 2022 um 9:56

goodyear bringt den Eagle F1 Asymmetric 6 auf den markt

https://www.goodyear.eu/de_at/consumer/tires/eagle_f1_asymmetric6.EAGF1AS6.html

Ähnliche Themen
36 Antworten

Entwickelt sich optisch immer mehr von UHP auf Eco bzw Touring Reifen.

So eine wirklich breite Außenschulter ist ja nicht mehr da. Wobei der AS5 ja Fahrdynamisch schon nicht mehr so UHP mäßig war.

 

Gerade so im direkten Vergleich zu Goodyear, Michelin und Pirelli

Jemand schon Erfahrung gesammelt? Habe ihn jetzt mal bestellt. War mit den Vorgängern immer sehr zufrieden.

@Chaos1994

Immer wieder interessant, was nur aus den Profilblöcken hier rausgelesen wird.

Der Asymmetric 6 hat im Auto Motor und Sport Test als erst zweiter Reifen überhaupt ein "überragend" eingefahren.

Und das vor allem aufgrund seiner sportlichen Handlingqualitäten, die z.B. deutlich vor denen des PS4 lagen in dem Test. In der "Trocken" Disziplin hat er auf einer Skala von 0-10 ganze 1,5 Punkte Vorsprung auf den zweiten dieser Wertung.

Testübersicht

Dann wird sich zeigen müssen, wie sich dort die Außenschultern wegfressen. Aber dann doch ein Zeichen, das ein vom Trend abweichendes Design funktionieren kann.

 

Der PS4 ist für mich eh kein Reifen mehr, der mir aufs Auto kommt. Das der noch so ne gute „Unwelt“ Bewertung hat, ist mir schleierhaft.

@chaos1994

Rein Interesse halber, darf ich fragen warum nicht?

Gruß

@Fresh_Thing

Bei @Chaos1994 ist das relativ einfach. Er hat einmal mit Michelin schlechte Erfahrungen gemacht und projeziert diese auf alles, was Michelin hergestellt hat - und herstellen wird.

Leider decken sich seine schlechten Erfahrungen nicht mit den überwiegend sehr positiven, die so gut wie jeder außer ihm gemacht hat.

Hatte damals den PS4 und den TS850P auf m Auto, gleiche Felgen und Reifengröße (225/40 R18 und 8J18ET35) auf dem Bora Variant 1.9 TDI.

Der Wagen war mit den Michelin, im Vergleich zu den Contis, sehr „lustig“ fahrbar.

 

Einerseits verloren die Michelin bei Nässe viel zu schnell den Grip, andererseits wurde in schnelleren Kurven bei Nässe der Frontantrieb zur Heckschleuder und hat das Heck wegdrängen lassen.

 

Verschleiß haben die Michelin erheblich weniger als der Conti WR gemacht. Die Michelin waren in unter 30 tkm von 7 mm auf unter 1,5mm.

 

Die Contis sind nach 3 Jahren und 50 tkm und einen Fahrerwechsel auf einen aggressiven Fahrstil mit 2-3mm runter geflogen.

 

Mein Fahrprofil war 75% Autobahn Tempo 110 - Langstrecke FD - KS.

In vlt 5% der Zeit wurde den Reifen überhaupt Performance in Kurven abverlangt oder Geschwindigkeiten über 160 gefahren.

 

Allerdings war Auffahren bei der Autobahnauffahrt Cuxhagen bei 80 im 5ten Gang immer mit blinkender Traktionskontrolle bei Nässe unter 20 Grad belohnt worden. Ein Phänomen was ich bei den Contis nur bei Schneematsch oder Eis hatte.

 

Die seit 2021 montierte Mischung von Dunlop SportMax RT2 und Nexen N8000 schlägt sich in Verschleiß und Fahrstabilität deutlich humaner, lt dem jetzigen Besitzer.

 

Die Dunlop WiSpo 5 gehen von Verschleiß und Lebensdauer auch den Weg der Contis.

 

 

Ich will niemanden vorschreiben das man Michelin nicht kaufen sollte, aber es ist für mich wie Mercedes Benz - Großes Image, Hoher Preis. Leistung stimmt dafür aber überhaupt nicht.

Ja, klingt klassisch so, als wenn der MPS4, insbesondere auf der leichten Hinterachse, nicht auf Temperatur gekommen ist. Muss man wissen, muss man berücksichtigen. So ein Sportreifen ist eben nicht unbedingt für jeden geeignet.

Daraus aber Schlussfolgerungen für die komplette Michelin-Reifenpalette jetzt und in alle Ewigkeit abzuleiten, klingt einfach nur albern und sehr verbittert. Das hält keiner technischen Überprüfung stand.

Auf die komplette Palette bezogen bin mit :

Michelin Energy Saver Plus, Alpin 5, Alpin 6 und Pilot Primacy auf die Schnauze gefallen.

 

Sprich von 7x Michelin waren nur 2 so, das ich mit zu Frieden war.

Das war der gute Alpin A3 und der X ICE XI3.

 

Wie gesagt, wenn’s nur der Reifen wäre, würde ich mir die Aussage nicht so erlauben. Ich hatte auch von Hankook schon Kernschrott (Optimo 4S) weiß aber, das die anderen nicht alle so negativ auffallen.

Ich stand auch vor der Wahl, Asy 5 oder Asy6 (245/35 R19).

Habe mich aber für den PS4S entschieden, da ich den erheblich günstiger bekommen habe und Michelin als Sommerreifen noch nicht hatte.

Mit dem Asy3 und Asy5 hab ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.

Daher jetzt erstmal den PS4S testen und dann mit den Erfahrungen von hier vergleichen.

Gruß

In unserem kleinen Fuhrpark habe ich mit Michelin die besten Erfahrungen gemacht, besonders bei der Langzeit-Qualität.

Berichte mal, wenn du sie montiert hast.

Gute Fahrt!

Ich fahre auch schon immer gerne Michelin und hatte nie Stress damit. Laufruhe, Rundlauf, kein Sägezahn, hält länge, direkt im Handlich. Ganz im Gegensatz zu Conti, Dunlop und Hankook.

Beim Z4 schwanke ich gerade zw. MPS4 und GY F1 Asy 5/6.

Hatte den Asy 2 drauf und der war top, aber das direkte Einlenkverhalten von Michelin hatte er nicht ganz.

Das sind immer Entscheidungen, die man treffen muss :D

Bin ich auch mal gespannt drüber. Eventuell waren auch meine letzten MP4S aus Spanien einfach Müll, weil das Werk wechselnde Qualitäten liefert. Wie so oft bei anderen Herstellern bekannt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Goodyear Eagle F1 Asymmetric 6