ForumVectra B
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Goodbye V6 – Das beste Auto, das ich je hatte

Goodbye V6 – Das beste Auto, das ich je hatte

Themenstarteram 7. Juli 2007 um 14:02

Hallo zusammen,

Nach über 8 Jahren und mit etwa 110.000 km habe ich jetzt meinen V6 durch einen Vectra C ersetzt. Um es gleich vorwegzunehmen: Der Vectra V6 war das beste Auto, das ich je hatte - absolut zuverlässig, hat mich nie im Stich gelassen, außergewöhnliche Reparaturkosten so gut wie Null.

Ich hatte das Auto – eines der ersten Facelifts – als Neuwagen gekauft. Die Wartung beschränkte sich auf den jährlichen Kundendienst mit Ölwechsel. Welches Öl eingefüllt wurde, weiß ich gar nicht - jedenfalls das billigste, das der FOH auf Lager hatte. Natürlich ein mineralisches, kein Synthetik. An Verschleißteilen fiel das übliche an, einmal Bremsen vorne, einmal hinten, eine Batterie, nach 4 Jahren der Zahnriemen, alle 2 Jahre die Bremsflüssigkeit, insgesamt 3 Reifensätze (plus die Erstbereifung), diverse Filter usw. Darüber hinaus gab es nur Kleinigkeiten, wie Schalter für Rückfahrscheinwerfer, Temperatursensor, Flexrohr für AGR. Die Sitzheizung rechts hat kürzlich ihren Geist aufgegeben, wurde aber von mir nicht mehr repariert. Sonst nichts – sogar die Auspuffanlage ist noch original. Ungeplante Reparaturkosten insgesamt während der gesamten Laufzeit nicht mehr als 250 Euro.

Letzter TÜV-Termin war im März letzten Jahres. Bin dort ohne jede Vorbereitung hingefahren, noch nicht mal die Jahresinspektion war gemacht. Ergebnis: keine Mängel.

Die Karosserie ist absolut ohne Rost. Dabei habe ich das Auto nie von Hand gewaschen, geschweige denn eingewachst oder ähnliches. Die Pflege der Karosserie bestand aus einer Fahrt durch die Waschanlage ca. alle 2 Monate. Trotzdem ist der Lack in relativ gutem Zustand – von den typischen feinen Waschanlagenkratzerchen mal abgesehen, die natürlich bei schwarzem Lack besonders auffallen. Sind aber sicher problemlos rauszupolieren. Ich habe das Auto vor einigen Jahren mal einem professionellen Wagenpfleger überlassen, danach war von den auch damals schon vorhandenen Kratzern nichts mehr zu sehen. Am meisten habe ich mich noch um die Felgen gekümmert – ca. alle 3 Wochen mit Felgenreiniger und Schwämmchen von Hand gereinigt. Sehen aus wie neu und haben wegen der im Verhältnis zur Felgenbreite relativ breiten Reifen auch keinerlei Bordsteinkratzer.

Klappern, quietschen, zirpen oder was auch immer – die beliebte Geräuschkulisse meiner früheren Kadett und Astra kenne ich von meinem Vectra nicht - bis zum Schluss. Im Innenraum ist lediglich der Fahrersitz etwas mitgenommen – das Leder an den Seitenwangen der Sitzlehne zeigt Abnutzungsspuren, ansonsten trotz Minimalpflege fast wie neu.

Die Fahrleistungen waren bis zuletzt top. Die angegebene vmax von 230 wurde immer locker erreicht und übertroffen (lt. Tacho). Der Sound dieses V6 schon bei geringer Drehzahl und erst recht bei vollem Ausdrehen ist einfach unbezahlbar. Wer immer sich das leisten kann und will, sollte es unbedingt tun. Jeder Vierzylinder mit Sportauspuffanlage – von denen ich selbst einige gefahren habe - wirkt dagegen nur noch peinlich. Der Verbrauch lag bei relativ hohem Kurzstreckenanteil meist zwischen 8,5 und 9 Litern (lt. BC). Selbst bei Autobahnlangstrecken mit Maximaltempo habe ich ihn nie über 10 Liter gebracht.

Und warum verkauft man so ein tolles Auto? Die Trennung ist mir ziemlich schwer gefallen – und der Umstieg vom eleganten und sportlich gezeichneten Vectra B auf den vergleichsweise plumpen Vectra C macht die Sache nicht gerade einfacher. Aber das ist ein anderes Thema. Ich wollte nach 8 Jahren einfach wieder mal was Neues. Dann hätte ich demnächst einiges investieren müssen: Der Zahnriemen war (über)fällig, die Bremsen vorn wären demnächst wieder gekommen, die Reifen waren total runter, der Auspuff hat sich langsam bemerkbar gemacht und hätte sicher nicht mehr lange gehalten (evtl. sogar incl. Kat), die Sitzheizung. Dazu hatte ich einfach die Befürchtung, dass irgendwann – bei einem doch fast 10 Jahre alten Auto - doch all das kommen könnte, was mir bisher glücklicherweise erspart geblieben ist. Ich hätte weder die Zeit noch die Kompetenz, hier viel selber zu machen, deshalb habe ich jetzt die Entscheidung getroffen, das Fahrzeug abzustoßen – natürlich in der Hoffnung, dass mein neuer C genauso zuverlässig sein wird, wie es mein B immer war.

Technik und Sicherheitsniveau machen halt auch Fortschritte und - Na ja - gegen ein bisschen mehr Power und etwas mehr vmax hab ich auch nichts einzuwenden … :D

So, zum Schluss dann noch einige aktuelle Bilder des guten Stücks

 

 

Gruß Wolfgang

Ähnliche Themen
30 Antworten
Themenstarteram 7. Juli 2007 um 14:03

Noch eins:

Na das ist ja echt toll das du mit dem Wagen nie Probleme hattest! ;)

Wünsch dir auch viel Glück mit dem Wagen, mauch wenn mein nächster ganz sicher kein Vectra C sein wird! :)

Themenstarteram 7. Juli 2007 um 14:06

und ...

Themenstarteram 7. Juli 2007 um 14:23

Ach ja, was mir noch einfällt: Das beliebte Thema Klimaanlage:

Auch da gab's nie Probleme. Hab zwar nach 5 Jahren vorbeugend ne Klimawartung bei ATU :D gemacht. War aber wohl unnötig. Hat vorher und nachher gekühlt wie der Teufel ... ok, schlechter Vergleich :D

 

@ regda

Danke, das hab ich auch mal gedacht .... :)

 

Gruß Wolfgang

Zitat:

Original geschrieben von Nimm6

@ regda

Danke, das hab ich auch mal gedacht .... :)

 

Gruß Wolfgang

Naja bei mir ist es einfach so das der einzige Vectra der mir gefallen würde ein Vectra GTS Vorfacelift Fließheck in schwarz wäre. Und ich wollte meinen Vectra wenn klappt noch so 6 bis 7 Jahre fahren. Quasi bis er auf den Schrott muss.

Und dann wäre ein Vorfacelift Vectra auch wieder zu alt um Ihn in neuwertigen Zustand zu kaufen! ;) Und eine Kasperfresse kaufe ich mir ganz sicher nicht. :D

am 7. Juli 2007 um 20:03

HI,

schön schön - es gibt auch zuverlässige V6 ;)

Schöner Wagen - Original, unverbastelt... so mag ich es auch. Schade um das Auto. Aber du hast Recht gehabt - irgendwann in naher Zukunft wär es eine teure Sache geworden.

Viel Spass mit dem Neuen.

Gruß cocker

Zitat:

Original geschrieben von cocker

schön schön - es gibt auch zuverlässige V6 ;)

Ich hab mir gerade so überlegt, irgendwie wird immer gesagt V6=Kostspielig. Aber irgendwie haben wir so gut wie nie Threads das ein V6 Probleme macht. Hingegen jetzt zb der 2.2 DTI der ja auch relativ "selten" beim Vectra B anzutreffen ist schon eher.

Ist der V6 doch nicht so schlecht? Verdammt hatte ich mir den doch geholt :D

Zitat:

Original geschrieben von regda

Ich hab mir gerade so überlegt, irgendwie wird immer gesagt V6=Kostspielig. Aber irgendwie haben wir so gut wie nie Threads das ein V6 Probleme macht. Hingegen jetzt zb der 2.2 DTI der ja auch relativ "selten" beim Vectra B anzutreffen ist schon eher.

Ich will Deine Kernaussage jetzt gar nicht als richtig oder falsch bewerten - aber ich vermute, daß der DTI im Durchschnitt wesentlich mehr Kilometer abreißen muß als der V6 ;) Wahrscheinlich hat ein DTI nach 3-4 Jahren schon die Kilometerleistung eines V6 nach 7-8 Jahren erreicht.

ciao

Freut mich dass du viel Freude an deinem V6 hattest.

Bei mir ist es ählich, der 1.6 16 Edition100 ist mir ans Herz gewachsen, war bis auf das Zündmodulproblem vor 3 Jahren (Kostenpunkt ca. 180 euro) immer ein treuer Gefährte gewesen.

Jezt hat er 190 tkm runter und bekommt von mir noch eine Wellnesskur :D

Werde Ihn wohl noch fahren bis der Tod uns scheidet oder ich mich beim Authändler nebenan vergucke :D

(PS: Ich meinte damit natürlich seinen Motortod, ich selber möchte ja noch meine Rentenzeit genießen :D)

am 7. Juli 2007 um 23:15

was schluckt der V6 bei vollgas eigendlich?

mein 2.0 hat schon 10 Liter verbraucht

am 8. Juli 2007 um 0:04

Zitat:

Original geschrieben von regda

(...)

Ist der V6 doch nicht so schlecht? Verdammt hatte ich mir den doch geholt :D

den Gedanken hatte ich auch mal - und solange keine grösseren Sachen kommen, ists auch ein feines Autochen... aber lass mal die Krümmer abblasen... da bist du eine mittelprächtige 4stellige Summe los.

Ich hätte schon mit meinem 4-Zylinder Probleme, würde ich für alles in die Werkstatt fahren.

Einen 6-Zylinder hätte ich bei meinem Glück wohl schon längst verkaufen müssen ;)

Gruß cocker

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Ich will Deine Kernaussage jetzt gar nicht als richtig oder falsch bewerten - aber ich vermute, daß der DTI im Durchschnitt wesentlich mehr Kilometer abreißen muß als der V6 ;) Wahrscheinlich hat ein DTI nach 3-4 Jahren schon die Kilometerleistung eines V6 nach 7-8 Jahren erreicht.

ciao

hi.

also ich kann mich jetzt auch nicht beschweren über meinen V6, bis jetzt noch nicht ein problem. hatte ihn mir 11.2005 mit ca. 53tkm geholt und hab jetzt ca. 102tkm drauf. außer wartungsarbeiten nix gewesen....

 

gruß christian

Zitat:

Original geschrieben von christian1985

also ich kann mich jetzt auch nicht beschweren über meinen V6, bis jetzt noch nicht ein problem. hatte ihn mir 11.2005 mit ca. 53tkm geholt und hab jetzt ca. 102tkm drauf. außer wartungsarbeiten nix gewesen....

Ich sagte ja: Im Durchschnitt. Und da liege ich wahrscheinlich schon richtig ;)

Ansonsten kann ich Dir, Nimm6, mit dem Vectra C nur genauso viel Glück wünschen wie mit dem B V6 :)

ciao

Themenstarteram 8. Juli 2007 um 11:15

@ Caravan und cocker

Herzlichen Dank! :)

Bis jetzt hab ich nur eine Art Klappern hinten rechts beim Überfahren von Unebenheiten :confused:

Na ja, der C ist eben kein B :D

Der Opel-V6 mag nicht mehr ganz auf dem aktuellsten Stand sein, das zeigt ja auch schon die vergleichsweise geringe spezifische Leistung. Dafür ist er aber so gut wie unverwüstlich, sofern er immer genug Öl und Wasser hat und anständig warmgefahren wird. Im Gegensatz etwa zu einem 1.6 oder 1.8 wird er ja auch nur selten wirklich gefordert. Bewegt sich sozusagen meistens im lockeren Trimmtrab, was seiner Lebensdauer nur zuträglich sein kann.

Bemerkenswerter als den problemlosen Motor finden ich noch die hohe Qualität des Rests des Fahrzeugs. Die hier häufig zu hörenden Klagen über die angeblich miserable Qualität des Vectra B kann ich in keinster Weise bestätigen.

Das hier ist eben ein Problemforum und insofern mag mein Beitrag für dieses Forum atypisch sein, ob er es bezogen auf die Gesamtheit der laufenden Vectra B ist, möchte ich mal bezweifeln! Wobei ich mich ausdrücklich auf die FL beziehe. Der VFL scheint seinem schlechten Ruf in der Tat schon eher gerecht zu werden.

 

@ Platte

Hab bei 230 immer lieber auf die Straße geguckt, als auf den BC :D . Es sind jedenfalls weit über 20 Liter

 

Gruß Wolfgang

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra B
  7. Goodbye V6 – Das beste Auto, das ich je hatte