ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI Plus 1.6 TDI Schaltgetriebe - Automatisches Runterschalten beim Beschleunigen.

Golf VI Plus 1.6 TDI Schaltgetriebe - Automatisches Runterschalten beim Beschleunigen.

VW Golf 6 Plus (1KP)
Themenstarteram 25. August 2020 um 23:50

Guten Tag.

Ich fahre derzeit einen Golf VI Plus 1,6 TDI aus dem Jahr 2011.

Vor einigen Tagen ist mir etwas sehr komisches beim Fahren aufgefallen.

Und zwar wechselt das Fahrzeug mit Schaltgetriebe beim Beschleunigen zum Teil automatisch runter und hoch. Die Drehzahlen ändern sich entsprechend und auch das Geräusch des Motors.

 

Insbesondere bei höheren Gängen.

Beim Tempomat fällt es am meisten auf, da dieser bei einer positiven Differenz, also Geschwindigkeit < Tempomatbegrenzung, natürlich beschleunigt, jedoch aufgrund dieses Problems automatisch den Gang wechselt und damit der Tempomat abgestellt wird.

Das kann ja nicht normal sein.

Auf der Autobahn im fünften Gang z.B. schaltet das Fahrzeug beim Beschleunigen erstens auf den vierten, dann auf den dritten Gang runter. Sobald man den Fuß leicht vom Gaspedal löst, schaltet das Fahrzeug wieder in den entsprechenden Gang hoch.

Für mich sehr sehr komisch. Sollte sich um ein Problem handeln.

Der Kilometerstand beträgt 180.000.

Ist das Problem bekannt?

Falls ja, kann jemand hier Berichten, warum das Problem auftritt?

Und gegebenenfalls auch die ungefähren Kosten bei einer Reparatur in einer Werkstatt.

Ich habe persönlich gar keine Erfahrung mit Autoreparaturen und bin daher vollkommener Laie.

 

Ich bedanke mich im Voraus an allen Lesern. Vielen Dank.

Beste Antwort im Thema

Wahrscheinlich ist die Kupplung kaputt, beim Beschleunigen rutscht die Kupplung und der Motor dreht hoch - was als zurückschalten in den kleineren Gang missinterpretiert wird.

Ein Schaltgetriebe schaltet grundsätzlich nicht automatisch, sonst wäre es ja ein Automatikgetriebe ;)

Zitat:

"Beim Tempomat fällt es am meisten auf, da dieser bei einer positiven Differenz, also Geschwindigkeit < Tempomatbegrenzung, natürlich beschleunigt, jedoch aufgrund dieses Problems automatisch den Gang wechselt und damit der Tempomat abgestellt wird.

Das kann ja nicht normal sein."

Nein, das ist bei einem Schaltgetriebe nicht normal.

Mach doch mal ein Foto vom Ganghebel... ;)

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Dein Auto mit Schaltgetriebe wechselt automatisch die Gänge?

Und wie ist dabei die Geräuschkulisse?

Wahrscheinlich ist die Kupplung kaputt, beim Beschleunigen rutscht die Kupplung und der Motor dreht hoch - was als zurückschalten in den kleineren Gang missinterpretiert wird.

Ein Schaltgetriebe schaltet grundsätzlich nicht automatisch, sonst wäre es ja ein Automatikgetriebe ;)

Zitat:

"Beim Tempomat fällt es am meisten auf, da dieser bei einer positiven Differenz, also Geschwindigkeit < Tempomatbegrenzung, natürlich beschleunigt, jedoch aufgrund dieses Problems automatisch den Gang wechselt und damit der Tempomat abgestellt wird.

Das kann ja nicht normal sein."

Nein, das ist bei einem Schaltgetriebe nicht normal.

Mach doch mal ein Foto vom Ganghebel... ;)

Themenstarteram 26. August 2020 um 1:01

Zitat:

@pepe889900 schrieb am 26. August 2020 um 00:19:27 Uhr:

Dein Auto mit Schaltgetriebe wechselt automatisch die Gänge?

Zumindest scheint es so. Auf dem Bildschirm steht ja oben links der aktuelle Gang sowie bei bestimmter Drehzahl / Geschwindigkeit eine Wechselempfehlung. Dort ändert sich bei der Beschleunigung z.B. die 5 zu einer 4 mit entsprechender Drehzahlerhöhung sowie einer höheren Motorlautstärke.

Die Geräuschkulisse würde ich nicht als besonders merkwürdig beschreiben. Insbesondere im Hinblick auf die höheren Drehzahlen beim automatischen „runterschalten“

Themenstarteram 26. August 2020 um 1:07

Zitat:

@Dofel schrieb am 26. August 2020 um 00:33:32 Uhr:

Wahrscheinlich ist die Kupplung kaputt, beim Beschleunigen rutscht die Kupplung und der Motor dreht hoch - was als zurückschalten in den kleineren Gang missinterpretiert wird.

Ein Schaltgetriebe schaltet grundsätzlich nicht automatisch, sonst wäre es ja ein Automatikgetriebe ;)

Zitat:

"Beim Tempomat fällt es am meisten auf, da dieser bei einer positiven Differenz, also Geschwindigkeit < Tempomatbegrenzung, natürlich beschleunigt, jedoch aufgrund dieses Problems automatisch den Gang wechselt und damit der Tempomat abgestellt wird.

Das kann ja nicht normal sein."

Nein, das ist bei einem Schaltgetriebe nicht normal.

Mach doch mal ein Foto vom Ganghebel... ;)

Kann sehr gut sein. Hört sich schon mal logisch an.

Das ein Schaltgetriebe nicht automatisch die Gänge wechselt ist mir schon klar, aber ich dachte vielleicht rutscht die Kupplung komisch keine Ahnung. Hab mich in der Mechanik eines Autos nicht eingelesen.

Das System zeigte auf jedenfall einen Gangwechsel an inklusive Drehzahlerhöhung, deshalb hab ich das einfach so weitergegeben. :)

Das Foto reiche ich morgen gern nach. Aber keine Sorge. Das ist schon ein Schalthebel. :)

Teste doch ganz schnell und einfach mal deine Kupplung.

Zitat:

@TheodorGutherz schrieb am 26. August 2020 um 01:07:15 Uhr:

Das System zeigte auf jedenfall einen Gangwechsel an inklusive Drehzahlerhöhung, deshalb hab ich das einfach so weitergegeben. :)

Deine Kupplung ist fertig mit der Welt.

Was du da bemerkst hast ist genau das typische erste Symptom einer Kupplung, die im geschlossenen Zustand nicht mehr genug Reibung zusammenbringt. Beim Gasgeben unter Last kommt sie dann in's Rutschen, der Motor dreht hoch und das Auto wird zwar noch lauter, aber nicht mehr wirklich schneller.

Die Gang-Anzeige weiß nicht wirklich, wo dein Schalthebel steht, sondern das wird berechnet aus den Drehzahlen der Räder und des Motors, also z.B.: 3000 U/min bei 100 km/h, das kann eigentlich nur der 5. Gang sein. Mit der Kupplung versagt aber die Grundlage dieser Berechnung. Beim Hochdrehen wegen rutschender Kupplung glaubt das Instrument dann, du wärest irgendwie einen Gang tiefer gekommen.

Spätestens wenn das nicht mehr nur die Ganganzeige merkt, sondern es auch langsam hörbar wird, dann geht's ohne Reparatur recht zügig zu Ende mit der Kupplung. Denn der verbleibende Belag leidet um so mehr, je weniger davon noch übrig ist. Das wird also immer schneller schlimmer, und dann ist sie hin.

Ich hab ja zuerst mal auf das Datum geschaut. Schon wieder 1. April? :D

Im Ernst: Lass´ die Kupplung rasch machen.

Themenstarteram 27. August 2020 um 15:52

Tut mir Leid für die verspätete Antwort.

Das Auto war in der Werkstatt, weil zusätzlich der Motorraum noch verbrannt roch nach einer Fahrt. Das Problem lag an der Kupplung und diese wurde erfolgreich ausgetauscht.

Die ersten Fahrten nach dem Werkstattbesuch verliefen erfolgreich. Problem ist wie erwartet nicht mehr aufgetreten.

Nur noch die Gewöhnung an die neue Kupplung braucht noch etwas. :D

Ich bedanke mich an allen Teilnehmenden.

Zitat:

@TheodorGutherz schrieb am 27. August 2020 um 15:52:02 Uhr:

weil zusätzlich der Motorraum noch verbrannt roch nach einer Fahrt.

nicht zusätzlich, sondern wegen der defekten Kupplung wohl eher

Schade. :-(

Ich dachte "Herbie" sei auferstanden. :-)

Der konnte das.

https://de.wikipedia.org/wiki/Herbie

Themenstarteram 27. August 2020 um 17:32

Zitat:

@Boppero schrieb am 27. August 2020 um 16:02:28 Uhr:

Zitat:

@TheodorGutherz schrieb am 27. August 2020 um 15:52:02 Uhr:

weil zusätzlich der Motorraum noch verbrannt roch nach einer Fahrt.

nicht zusätzlich, sondern wegen der defekten Kupplung wohl eher

Ja, das war allerdings der zusätzliche Punkt, weshalb ich das Auto direkt in die Werkstatt gefahren bin.

Daher passt der Satz schon so, ich hab ja nicht geschrieben, dass der Geruch unabhängig von der Kupplung sei.

Themenstarteram 27. August 2020 um 17:33

Doppelbeitrag

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Golf VI Plus 1.6 TDI Schaltgetriebe - Automatisches Runterschalten beim Beschleunigen.