ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf II 1,6 PN Leerlaufprobleme

Golf II 1,6 PN Leerlaufprobleme

Themenstarteram 8. April 2010 um 23:01

Hallo zusammen!

Hab nen Golf II Bj.89 1,6l PN 70 PS und folgendes Problem:

Seit neusten geht er mit der Leerlaufdrehzahl zu weit runter, so das dann immer der ganze Motor mitsamt Auto wackelt.

Das Problem kam langsam, erst hab ichs nur einmal an einer Ampel gemerkt das das Auto wackelt und inzwischen (5 Tage)

macht er das ständig.

Wobei er kurz immer im normalen Bereich ist und dann wieder runter geht, immer im Wechsel, auf Gas geben oder bei der Fahrt spricht er nach wie vor sauber an.

Hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem, da wollt er nicht richtig angehen und hat ca 1 Min gebraucht um sauber zu laufen, das war eine Zeit lang bei Kaltstart und ist dann gewechselt auf Warmstarts, hat sich dann aber nach ca 3 Monaten von selbst erledigt.

Für Hilfe bei meinem aktuellen Problem wär ich dankbar!!! Mfg

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von space682

Hallo zusammen!

Hab nen Golf II Bj.89 1,6l PN 70 PS und folgendes Problem:

Seit neusten geht er mit der Leerlaufdrehzahl zu weit runter, so das dann immer der ganze Motor mitsamt Auto wackelt.

Das Problem kam langsam, erst hab ichs nur einmal an einer Ampel gemerkt das das Auto wackelt und inzwischen (5 Tage)

macht er das ständig.

Wobei er kurz immer im normalen Bereich ist und dann wieder runter geht, immer im Wechsel, auf Gas geben oder bei der Fahrt spricht er nach wie vor sauber an.

Hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem, da wollt er nicht richtig angehen und hat ca 1 Min gebraucht um sauber zu laufen, das war eine Zeit lang bei Kaltstart und ist dann gewechselt auf Warmstarts, hat sich dann aber nach ca 3 Monaten von selbst erledigt.

Für Hilfe bei meinem aktuellen Problem wär ich dankbar!!! Mfg

Hi,

 

überprüfe auf jeden fall den einen schlauch zum BKV (bremskraftverstärker). Und zwar folgenden: wenn du vor dem auto stehst musst du rechts am luftfilterkasten runterschauen. da gibt es einen dickeren schlauch der vom ansaugkrümmer etwa 90° nach vorn/oben geht. dieser schlauch ist zusammengequetscht, wenn der motor läuft. wenn er aus ist, sieht er ganz normal aus. dieser schlauch kriegt oft und gerne einen riss und der motor zieht falschluft, ergo läuft beschissen. Schlauch kostet bei atu ~5 € und ist ne sache von 10 min den zu wechseln.

 

ansonsten würde ich auf jeden fall auch mal unter dem luftfilter den vergaser vorsichtig mit bremsenreiniger absprühen. wenn er kurz hochdreht ist vermutlich der vergaserflansch undicht, bedeutet auch falschluft. aber aufpassen mit bremsenreiniger und dem heissen motor!!!!!! evtl reicht ein kräftiges bewegen des luftfiltergehäuses, um einen undichten vergaserflansch zu erkennen.

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hallo,

die üblichen Verdächtigen bei derartigen 70PS PN-Problemchen: Unterdruckschläuche, Drosselklappenansteller, Drosselklappenpotentiometer, event. Lambdasonde.

Hast du mal den Fehlerspeicher ausgeblinkt? Den hat deiner mit Bj. 89 auf jeden Fall!

Zitat:

Original geschrieben von space682

Hallo zusammen!

Hab nen Golf II Bj.89 1,6l PN 70 PS und folgendes Problem:

Seit neusten geht er mit der Leerlaufdrehzahl zu weit runter, so das dann immer der ganze Motor mitsamt Auto wackelt.

Das Problem kam langsam, erst hab ichs nur einmal an einer Ampel gemerkt das das Auto wackelt und inzwischen (5 Tage)

macht er das ständig.

Wobei er kurz immer im normalen Bereich ist und dann wieder runter geht, immer im Wechsel, auf Gas geben oder bei der Fahrt spricht er nach wie vor sauber an.

Hatte letztes Jahr ein ähnliches Problem, da wollt er nicht richtig angehen und hat ca 1 Min gebraucht um sauber zu laufen, das war eine Zeit lang bei Kaltstart und ist dann gewechselt auf Warmstarts, hat sich dann aber nach ca 3 Monaten von selbst erledigt.

Für Hilfe bei meinem aktuellen Problem wär ich dankbar!!! Mfg

Hi,

 

überprüfe auf jeden fall den einen schlauch zum BKV (bremskraftverstärker). Und zwar folgenden: wenn du vor dem auto stehst musst du rechts am luftfilterkasten runterschauen. da gibt es einen dickeren schlauch der vom ansaugkrümmer etwa 90° nach vorn/oben geht. dieser schlauch ist zusammengequetscht, wenn der motor läuft. wenn er aus ist, sieht er ganz normal aus. dieser schlauch kriegt oft und gerne einen riss und der motor zieht falschluft, ergo läuft beschissen. Schlauch kostet bei atu ~5 € und ist ne sache von 10 min den zu wechseln.

 

ansonsten würde ich auf jeden fall auch mal unter dem luftfilter den vergaser vorsichtig mit bremsenreiniger absprühen. wenn er kurz hochdreht ist vermutlich der vergaserflansch undicht, bedeutet auch falschluft. aber aufpassen mit bremsenreiniger und dem heissen motor!!!!!! evtl reicht ein kräftiges bewegen des luftfiltergehäuses, um einen undichten vergaserflansch zu erkennen.

Themenstarteram 9. April 2010 um 1:17

Hmm probier ich morgen mal aus mit dem Schlauch und Vergaser, wie lese ich den Fehler aus? Mein Chef wollte schon mal per adapter und Laptop ran, haben dann aber nichts gefunden zum einstöpseln, seine Frau fährt nen Fire & Ice Edition

Mit Laptop kann er da lange nach einer Diagnoseschnittstelle suchen, damals war noch nicht so viel mit CAN etc., erst recht nicht mit nem FlexRay-Bussystem :)

Wie man den Fehlerspeicher auslesen kann: http://www.motor-talk.de/.../...sen-am-golf-2-pn-mit-2ee-t2181045.html

Zitat:

Original geschrieben von schubischubsen

Zitat:

 

dieser schlauch ist zusammengequetscht, wenn der motor läuft. wenn er aus ist, sieht er ganz normal aus. dieser schlauch kriegt oft und gerne einen riss und der motor zieht falschluft, ergo läuft beschissen.

Dieser Schlauch ist im normalen Golf-Leben eine Unterdruckschlauch. Deshalb ist er auch nicht zusammengequetscht, wenn der Motor läuft. Wenn es so ist, ist ein falscher Schlauch eingebaut.

Oft ist auch der Anschluss am Vergaser undicht.

Themenstarteram 9. April 2010 um 10:38

Wieviele von diesen Unterdruckschläuchen gibts so beim Golf?

Zitat:

Original geschrieben von Oldie65

Zitat:

Original geschrieben von schubischubsen

 

dieser schlauch ist zusammengequetscht, wenn der motor läuft. wenn er aus ist, sieht er ganz normal aus. dieser schlauch kriegt oft und gerne einen riss und der motor zieht falschluft, ergo läuft beschissen.

Dieser Schlauch ist im normalen Golf-Leben eine Unterdruckschlauch. Deshalb ist er auch nicht zusammengequetscht, wenn der Motor läuft. Wenn es so ist, ist ein falscher Schlauch eingebaut.

Oft ist auch der Anschluss am Vergaser undicht.

das ist mir schon klar, habe bisher keinen dieser unterdruckschläuche gesehen, die es bei dem unterdruck nicht zusammengezogen hat ;) und solange er dicht ist, ist es doch wumpe.

Zitat:

Original geschrieben von space682

Wieviele von diesen Unterdruckschläuchen gibts so beim Golf?

_sehr_ viele, da fast alles über unterdruck geregelt wird. der beschriebene ist aber einer der hauptübeltäter!

Es gibt extra Unterdruckschläuche. Die sind entweder dickwandig oder aus einem festen Material. Sie behalten ihren Querschnitt auch bei Unterdruck und hoher Temperatur im Motorraum.

An der Stelle zwischen Vergaser und BKV haben welche in MT schon einen Gartenschlauch gezeigt. Der hält weder die Temperatur noch den Unterdruck aus.

Themenstarteram 10. April 2010 um 15:17

Also erst mal Danke für die vielen und schnellen Antworten. Ich hab mir heut den Schlauch angeschaut, dran gewackelt und siehe da, es kam ein zischen dann war der Motor aus!

Also hab ich mir das Ding genauer angeschaut und nen ca 3cm langen Riss am ersten Teilstück direkt nach dem Vergaser an der Unterseite gefunden. Gesagt getan, um sicher zu gehen hab ich den Riss erst mal provisorisch mit Isoband abgedichtet und war dann echt überascht.

Nicht nur das der Fehler sofort weg war, sondern gleich das grasse Gegenteil, sprich die reinste Laufruhe in Person, schon neuwagenwertig :-) , dazu geht er jetzt wesentlich besser, denk mal der Riss ist schon lange drin, würde vielleicht auch meinen relativ hohen Verbrauch von 7,4-8 l /100Km erklären und warum er immer so träge war.

Ich wette jede Werkstatt hätte mir erst mal jeden Scheiss eingebaut und gefriemelt was das Zeug hält... :-)

Also nochmals....Danke...

Jetzt muss ich nur noch eins wissen... wie heisst das Ding? Will mir des jetzt als bald wie möglich bestellen.

Liebe Grüße...

Meinst du das Verbindungsteil zwischen Vergaser und Krümmer?

Das ist der Vergaserflansch, bei VW heißt das Teil "Zwischenflansch" und hat die Teilenr.: 050 129 761 C

Oder meinst du den Schlauch richtung Bremskraftverstärker (BKV)?

Der hätte die Teilenr.: 321 611 939 E

Hallo zusammen ! :)

Zitat:

Original geschrieben von space682

Also erst mal Danke für die vielen und schnellen Antworten. Ich hab mir heut den Schlauch angeschaut, dran gewackelt und siehe da, es kam ein zischen dann war der Motor aus!

Also hab ich mir das Ding genauer angeschaut und nen ca 3cm langen Riss am ersten Teilstück direkt nach dem Vergaser an der Unterseite gefunden. Gesagt getan, um sicher zu gehen hab ich den Riss erst mal provisorisch mit Isoband abgedichtet und war dann echt überascht.

Nicht nur das der Fehler sofort weg war, sondern gleich das grasse Gegenteil, sprich die reinste Laufruhe in Person, schon neuwagenwertig :-) , dazu geht er jetzt wesentlich besser, denk mal der Riss ist schon lange drin, würde vielleicht auch meinen relativ hohen Verbrauch von 7,4-8 l /100Km erklären und warum er immer so träge war.

Ich wette jede Werkstatt hätte mir erst mal jeden Scheiss eingebaut und gefriemelt was das Zeug hält... :-)

Also nochmals....Danke...

Jetzt muss ich nur noch eins wissen... wie heisst das Ding? Will mir des jetzt als bald wie möglich bestellen.

Liebe Grüße...

Auch wenn mir dann das "...direkt nach dem Vergaser..." etwas komsch vorkommt, so kommt mir der Rest dann ziemlich bekannt vor:

Meinst Du den oben von schubischubsen beschrieben dicken Schauch und sah das Ding dann etwa ->so<- aus? ;)

Wenn ja, dann Glückwunsch zur Lösung des Rätsels - der hätte dann wirklich die Teilenummer, die mein Vorschreiber da als zweites nannte, kostete mich dann vor fast genau 'nem Jahr 6,19€ und ist dann auch bei vielen ähnlichen Fehler-Beschreibungen (...nicht nur beim PN!) ein ganz heißer Kandidat zur Problem-Behebung! ;)

 

Gruß, Dynator :)

Themenstarteram 10. April 2010 um 18:15

Jaaa wie geil... genau der ist das!!! :-) Und sieht mit dem Riss bei mir genauso aus, wenn ich so überleg, muss der mindestens schon über nen Jahr kaputt sein, wenn nicht sogar von Anfang an (Kauf im Juli 2008) , zumindestens ging mein Golf heut so gut wie nie, der war immer so richtig Träge beim beschleunigen, hat mich immer geärgert, hatte schon mehrere Opel Astras davor, u.A. einen 1.6 mit 75Ps und der lief viel spritziger mit geringeren Verbrauch. Hier hab ich jetzt schon öfters gelesen das mit meinem Motor ein Verbrauch zwischen 5 bis 6 L normal ist.

Nu ja, jetzt erst mal das Teil bestellen, bin dann aufs erste Resultat gespannt bei der ersten Verbrauchsmessung danach.

Grüße und Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf II 1,6 PN Leerlaufprobleme