ForumGolf 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. Golf 3 kurioser Fehler Gebläsemotor

Golf 3 kurioser Fehler Gebläsemotor

VW Golf 3 (1H)
Themenstarteram 1. März 2019 um 13:46

Hallo ihr Lieben,

leider finde ich über die Suchfunktion keine Treffer zu meinem speziellen Problem und hoffe, dass Ihr mir weiterhelfen könnt.

Es geht grundsätzlich um ein nicht funktionierendes Gebläse mit ein paar seltsamen Eigenheiten.

Eckdaten:

  • Golf 3, 1.8 Liter 75 PS
  • Klimaanlage, manuell
  • Webasto Thermo Top (lief noch nie, Brenner verkokt)

Symptome: Gebläse läuft auf keiner Stufe, Motor wird warm, Fahrtwind drückt warme Luft durch die Lüftungsdüsen, aber kein Gebläse.

Was ich bisher gemacht habe:

  • Stecksicherungen im Fußraum Fahrerseite sind alle i.O.
  • Gebläsemotor ausgebaut (sauber, kaum Staub drin), dreht leicht von Hand.
  • Am Stecker zum Gebläsemotor liegt in jeder Drehreglerstellung (1-4) derselbe Strom an (laut Multimeter immer 20V) Sollten das nicht 4 verschiedene Volt-Werte sein?.
  • Gebläsemotor läuft sofort an, wenn ich ihn mit seinem Stecker direkt an die Batterie klemme. (Batterie laut Multimeter 20V)
  • Gebläsemotor läuft nicht, wenn ich ihn ausgebaut an seinen Stecker anklemme
  • Gebläsemotor läuft nicht, wenn ich ausgebaut die Steckverbindung überbrücke
  • Klimabedienteil ausgebaut: Stecker alle i.O. nichts verkohlt. alles ab- und an gesteckt, Kontakte gereinigt.
  • Drücke ich den AC-Knopf der Klimaanlage bei laufendem Motor, leuchtet KEIN Lämpchen im Schalter.

Die Klima wurde im Herbst gefüllt und lief seitdem. Neuer Klimakompressor ist auch drin.

Hat jemand von euch einen Tip, was das sein kann? Ich verzweifel gerade ein wenig.

Schon im Voraus vielen Dank und Gruß

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Suburban2011 schrieb am 01. Mär. 2019 um 13:46:43 Uhr:

(laut Multimeter immer 20V)

Mein erster Tipp: Multimeter in die Tonne kloppen, oder hat Dein Golf einen LKW-Umbau hinter sich, incl. 24V-Umrüstung?

:D

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Mal die Masseverbindung geprüft ?? wenn Spannung da dann gibts ja noch en 2tes Kabel =Masse

Themenstarteram 1. März 2019 um 14:20

Zitat:

@Bitboy schrieb am 1. März 2019 um 14:13:31 Uhr:

Mal die Masseverbindung geprüft ?? wenn Spannung da dann gibts ja noch en 2tes Kabel =Masse

Hallo Bitboy,

hm an welcher Stelle sollte ich denn die Masse prüfen?

Das Kabel zum Gebläsemotor ist 2-adrig (rot/braun) und da liegt die Spannung an.

Am abgezogenen Stecker vom Drehregler lag auch Strom an.

Meinst Du die Masseverbindungen von der Batterie zur Karosserie?

entweder ist einer von beiden Masse oder der bekommt die über das Gehäuse. Wenn beim test draußen der an der Batt lief wo haste denn dann Minus angeschlossen? da sollte es auch vom Auto dran--wenn da Spannung drauf ist, kann der nicht. Die 2 Anschl kannste ja auch mit ner Glühbirne testen.

Zitat:

@Suburban2011 schrieb am 01. Mär. 2019 um 13:46:43 Uhr:

(laut Multimeter immer 20V)

Mein erster Tipp: Multimeter in die Tonne kloppen, oder hat Dein Golf einen LKW-Umbau hinter sich, incl. 24V-Umrüstung?

:D

Da muss ich dir mal ausnahmsweise Recht geben.

Hat er nun Strom oder Spannung geprüft ,ist aber auch egal ,beide Werte passen nicht .

B 19

Die manuelle Klima hat doch auch den normalen Gebläseschalter, richtig? Dann hat der Wagen auch einen Gebläsewiderstand mit Thermosicherung, würde ich sagen. Der Vorwiderstand regelt die Lüftergeschwindigkeit und der ist mein Hauptverdächtiger!

Am Vorwiderstand geht höchstens mal die Thermosicherung kaputt, dann gehen die Stufen 1-3 nimmer, Stufe 4 geht aber trotzdem noch (die wird nämlich nicht runtergeregelt, sondern läuft mit den vollen 12 V).

Weiß aber jetzt nicht wie das bei Fahrzeugen mit Standheizung ist, ob die irgendwie das Minus/Masse des Gebläsemotors (ab)schalten können ?

Evtl. mal extra Massekabel an den Motorstecker klemmen (aber nicht auf Plus ! ;-) ).

Und nicht immer mit Multimeter prüfen, die messen manchmal winzigste Kriechströmchen, aber sobald Leistung benötigt wird, bricht die Spannung zusammen (deswegen wohl auch 4 gleiche Spannungen nach Gebläsewiderstand).

Bei richtiger Elektrik (nicht Elektronik), wo paar Watt arbeiten (sollen), ist 'ne Prüflampe mit 3-Watt-Glühbirne aussagekräftiger.

Klima schaltet bei vielen Modellen oft erst ein, wenn auch das Gebläse läuft = min. Stufe 1, auf 0 passiert da oft noch nix.

Zitat:

@OO--II--OO schrieb am 01. Mär. 2019 um 17:13:21 Uhr:

Am Vorwiderstand geht höchstens mal die Thermosicherung kaputt, dann gehen die Stufen 1-3 nimmer, Stufe 4 geht aber trotzdem noch (die wird nämlich nicht runtergeregelt, sondern läuft mit den vollen 12 V).

Stimmt, sorry!

Haste völlig recht ,mein Fluke misst auch mal nen Kriechstrom ,Spanunnung wäre hier besser angesagt,.

Wo von sprechen wir hier eigentlich ? Spannung oder Strom ?

Tolle Fachleute hier bei MT.

Ist der Schalter im Gebläseragler wirklich i.O.? Gerade dieser "Federkontakt" welcher mit dem Drehschalter bewegt wird. Kann zwar gut aussehen, aber zu wenig Anpresskraft auf das "Gegenstück" ausüben.

Ansonsten: Funktionierendes Multimeter besorgen (Bzw. was stellst denn da ein und wo hast du was eingesteckt...) und dann gezielt messen. Liest sich bisher so, als würde unter Last die Spannung zusammensacken. Wen ich deine Schilderungen richtig verstanden habe.

Zitat:

@Bopp19 schrieb am 01. Mär. 2019 um 19:43:28 Uhr:

Wo von sprechen wir hier eigentlich ? Spannung oder Strom ?

 

Tolle Fachleute hier bei MT.

Im diesem Fall wohl von Spannung, wenn an einem "offenen Kreis" gemessen wird. Strom kann es ja dann nicht sein.

Danke für das Lob!

Ah da ich Webasto lese... hast du schon das Wechslerrelais der STH geprüft?

Themenstarteram 9. März 2019 um 17:36

Hallo zusammen,

mea culpa, ich habe natürlich als erstes dem Multimeter eine neue Batterie verpasst. Und weg waren die seltsamen Messergebnisse.

Ich habe nun folgendes gemacht:

  • am Stecker vom Gebläse die Kabel (gelb & braun) nacheinander mit einer Testlampe verbunden und die Lampe dann direkt auf Masse an der Karosserie gelegt
  • auf keiner Stufe (1-4) leuchtet das Glühobst
  • dasselbe mit dem Multimeter: nur Zuckungen der digitalen Anzeige, mehr nicht
  • Den Schleifkontakt des Drehreglers habe ich vorsichtig nachgebogen: nix passiert
  • Habe mit einem Draht versucht, die Schleifkontakte zwischen oberer und unterem Leiter zu überbrücken: keine Reaktion an der Testlampe. Auch kein Funke
  • der abgezogene Stecker am Drehregler ist auch unauffällig

Mir scheint, es konzentriert sich auf einen defekten Drehregler - oder was meint Ihr?

Die Steuereinheit der Webasto geht übrigens ganz normal an. Die Sicherung hierfür ist i.O.

Lediglich der Brenner ist defekt. Die Schutzabschaltung lässt sich resetten, indem man die große Sicherung im Motorrad zieht. Danach versucht er wieder zu zünden und geht irgendwann wieder in die Schutzabschaltung. Das war aber schon immer so und hatte bisher keine Auswirkungen auf das Gebläse.

Stecker Drehregler
Reglereinheit Golf 3
Stecker Drehregler

Das Wechslerrelais der Webasto wurde schon genannt und ist ein guter Ansatzpunkt.

Als erstes die Sicherung Kl. 15 Fahrzeuggebläse prüfen. Und mit prüfen meine ich keine Sichtprüfung.

Ebenso die Sicherung 3 (25 A) an der Heizung prüfen.

An Kl. 87a sollte Kl.15 anliegen. Also 12 Volt bei eingeschalteter Zündung.

An der Kl. 87 sollte 30, also Dauerplus anliegen.

Wenn das passt, mal mit einer abgesicherten Brücke (25 A) von Kl. 87 nach Kl. 30 am Relaissockel überbrücken.

Läuft das Gebläse, ist das Relais defekt.

Läuft es nicht, dann mal bei eingeschalteter Zündung von 87a nach 30 überbrücken.

Läuft immer noch nicht, trotz 12 V an 87a und 87, liegt der Fehler nach der Relaisteuerung.

Ohne Gewähr und unter Ausschluß jeglicher Haftungsansprüche.

Gruß Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. Golf 3 kurioser Fehler Gebläsemotor