ForumGolf 1, 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 70PS Bj. 90 -> Standgas Problem & auf Ende (zu) wenig Leistung

Golf 2 70PS Bj. 90 -> Standgas Problem & auf Ende (zu) wenig Leistung

Themenstarteram 12. Juli 2008 um 16:44

Hallo :)

Ich besitze einen G2 Bj 90 mit 70Ps (163tkm gelaufen). Er besitzt meines Wissens nach einen Vergaser mit einer elektronischen Regelung(oder so ähnlich). Ich habe ein großes Problem mit meinem Standgas, morgens wenn ich zur Arbeit fahre und den Motor starte dreht dieser schon ziemlich hoch und das hält bis zur Arbeit an immer wenn ich stehe gehts hoch, allerdings nicht immer gleich. Dieses Problem liegt allerdings wenns wärmer ist nicht soo oft vor.

Mein Händler sagte mir es liegt am "Drosselklappenansteller" den ich daraufhin vor geraumer Zeit mit einem Bekannten gewechselt habe. Allerdings brachte dies nur für kurze Zeit was. Das Problem besteht weiterhin. Wie kann man das lösen? Oder muss man sich bei einem G2 damit abfinden?

Des Weiteren habe ich das Gefühl das mein Auto nicht die Leistung bringt die er soll. Laut Papieren hat er eine Höchstgeschwindigkeit von 162Km/h ... ich bin allerdings froh wenn ich nach einer langen graden Strecke auf 155 komme :( Müsste er nicht normalerweise sogar ca. 170 schaffen(Tachoabweichung) ???

 

Ich hoffe mir kann geholfen werden.

Lieben Gruß

Ähnliche Themen
13 Antworten
am 12. Juli 2008 um 17:07

Moin, G2 mit 70 PS & elektronischer Vergaser hört sich an, als könnte es der PN Motor sein, den Du drin hast. MKB(motorkennbuchstabe) ist immer wichtig. Schau mal in die Unterlagen vom Fahrzeug, da steht´s evtl. drin auf dem Schild hinten im Kofferraum, Klappe auf, von innen an der Rückwand in Höhe des VW-Zeichens schauen. Wo´s am Block eingeschlagen ist, weiß ich gerde nicht mehr, oben am Zyliderkopf links oder so?

Wenn´s dann der PN ist, so einen habe ich auch: Kann am DKA (Drossklappen...) liegen, meiner machte da die selben Zicken. Kabel prüfen, Luffi runter DKA auf Leichtgängigkeit prüfen, Motor starten, einen reinsetzen,der mit dem Gas spielt & gucken, ob das Ding dann auch reagiert, muß er nämlich bei jeder kleinen Änderung. Geht er, isses was anderes. Alle Unterdruckanschlüsse prüfen, elektr. Steckverbindngen. Meistens ist danach der Ärger weg. Wenn nicht, dann werden sich hier sicher noch die Vergaserspezies melden bzw. Du nimmst die Suche, wirste immer fündig. Nicht vergessen: MKB posten!

Mein PN macht bei Vollast laut Tacho zwischen 170 & 180 Sachen, wenn er schön warm ist & nicht gerade starker Gegenwind herrscht. Bei defektem DKA kamm er zäh auf 160, in der Kälte wurde zudem das anspringen zum Problem.

Gruß

Themenstarteram 12. Juli 2008 um 17:31

danke für deine Antwort

Habe mal im Kofferraum nachgeschaut, "Motorkb.: PN" ...also hast du wohl recht

Ich werde mich da morgen mal ranmachen mit meinem Vater(habe selber zu wenig Ahnung um das allein zu machen) ... Wenn man den Luffi abgebaut hat sieht man den DKA sofort? Was ist wenn der DKA sauber reagiert? Welche Anschlüsse meinst du jetzt direkt, oder einfach alle die man findet einmal checken? ....

Ja gut das mit der Geschwindigkeit bestätigt ja meine Vermutung, hmm hoffentlich bekomm ich das alles in den Griff

Gruß

am 12. Juli 2008 um 17:49

Hi, bin schon gleich wieder wech, aber die paar Zeilen noch.

- Luffi runter, dann guckste genau drauf, ist die Luftklappe in der Mitte, sonst ist da keine.

- im ausgesch. Zustand ist das Ding ganz offen

- beim (Kalt)Starten muß das Ding zugehen, also viel Sprit, wenig Luft zwecks Anspringen

- wenn er läuft, geht das Teil auf, beim Gasgeben mal auf, zu, etc. regiert halt automatisch ziemlich schnell. tut´s das nicht, nimmt der Motor das Gas schlecht an.

Ursachen:

i) Stellmotor kaputt, aber isses oft nicht, wenn wirklich doch: ersetzen

ii) schwergängig: gangbar machen, hatte ich mal

iii) elektrische Leitung (fast) unterbrochen, hatte ich auch mal, Verbindung wieder herstellen;

iv) Das es am Steuergerät liegt, schließen wir erstmal aus, kann man immer noch bedenken

v) Geht der DKA, suchste weiter

vi) Verbindungen, Unterdruckschläuche: Sind ne ganze Menge dran, Schläuche werden mit den Jahren porös, eletrische Verbindungen oxidieren an Steckern etc.

Diese Sachen zu prüfen, ist etwas mühsam :(, kost aber nix :). Selten ist der Vergaser wirklich kaputt, sondern da ist ein Wackler oder ein kaputter Schlauch. Wenn ds alles nix geholfen hat, kannste immer noch weitersehen.

Gute Gelingen erstmal

PS: Verlaß Dich bei der Leitung zum DKA nicht auf die Sichtprüfung, darauf bin ich auch mal reingefallen. Durchgang testen!

am 12. Juli 2008 um 17:52

Vielleicht hilft Dir das (ergänzend), ist leider nicht fertig geworden....

http://www.motor-talk.de/.../Attachment.html?...

Themenstarteram 13. Juli 2008 um 15:57

also

habe nun heute alles kontrolliert und luffi abgenommen dk läuft super reagiert ganz normal ... dann alle stecker abgezogen und mit som zeug eingesprüht und sonst alles kontrolliert ... scheint nach einer halben stunde probefahrt jetzt super zu laufen. ich hoffe das bleibt so, wenn es das wirklich war bin ich sehr glücklich ^^

allerdings ist das problem mit der leistung nicht behoben! nach wie vor 155 -.- ... kann es sein dass die karre "zugefahren" wurde? vorher hat es eine ältere dame gefahren! kann man da irgendwas machen? ... ich fahre in 2 wochen nach dortmund damit(von uns ca. 120km ein weg) ich hoffe danach "rennt" die karre :D

gruß

am 13. Juli 2008 um 16:29

Moin, Du hast das gute Stück somit noch nicht allzu lange?

Was mich betrifft: Kaufte meine beiden 1.Hd. von älteren Herren, die eine war bei der Post, der andere war mein Mentor. Die Autos waren in gutem Zustand & hatten nach 10 bzw. 11 Jahren gerade mal 90 000 auf der Uhr, meist Kurzstrecke & moderate BAB/ Überlandfahrten. Die Motoren schienen etwas zugemoddert, fuhren sich auch eher etwas zäh, probiert man anfangs ja immer gern mal aus, was die Schüssel kann :D. Da ich mich nicht auf die vorherige Wartung verlassen wollte, machte ich Inspektion:

- Ölwechel

- Neuer Luffi, Kraftstoffilter

- neue Kerzen, die alten gefielen mir nicht mehr

Ich habe beide Autos eingefahren, Vmax erst wieder nach reichlich über 1000 km, davor immer so 120-130 auf der BAB. Nach einer Zeit waren die Autos merklich schneller, beschlenigten auch besser. Weiß nicht, ob das alles unbedingt nötig gewesen wäre, aber nach weit über 200 000 km laufen die Gölfe immer noch einwandfrei.

Gruß

Themenstarteram 13. Juli 2008 um 19:38

habe das auto jetzt 10 monate und bin ca. 7tkm gefahren ...anfangs erstmal etwas ruhiger angehen lassen, so die ersten knapp 1000km nicht so extrem hoch gedreht.... aber wie gesagt eig müsste das ding jetzt mal frei sein ... werde jetzt mal nen neuen luftfiltereinsatz und neue kerzen kaufen in den nächsten tagen ...ölwechsel wurde schon vor ein paar monaten gemacht

Themenstarteram 14. Juli 2008 um 16:36

so hab jetzt neuen luffi einsatz und neue kerzen hier, der händler hat mir "ngk bur5et-10" mitgegeben, sind die gut? entstört sind die doch oder(habe vergessen zu fragen)?

 

gruß

hi leute

Ich ab auch ein typisches PN leiden. Der Motor gibt selbst Gas, d.h. der Leerlauf schwankt, Vordrossel regelt zw 1500 und 2500. Habe gerade den Vergaserflansch und den blauen Temp. geber getauscht, Unterdruckschläuche sind alle neu...

Ich hab keine Idee mehr, was es sein könnte.

Könnte das Steuergerät einen weg haben? auch unwarscheinlich, da bei zündung an die Vordrossel öffnet und summt, wie sie soll und bei zündung aus, wird sie nach ca. 5 sek. brav ausgeschaltet...

Wie könnte man das testen?

 

am 14. Juli 2008 um 22:04

Wennst in der Suche schaust wird irgendwo das Bauteil "Drosselklappelansteller" genannt! Tipp stark auf den! (Hatte ich selbst bei meinem schon) Bei mir hat es gereicht mit etwas Öl die Kolbenstange zu schmieren und danach mit der Hand einpaarmal die Stange in die Unterdruckdose zu schieben! An sonsten das Teil evtl. erneuern geht auch gern innerlich kaputt ist aber nicht grad billig!

Häng dir noch ein Foto von dem Teil dazu was ich mein!

MFG PNkultweiss

am 15. Juli 2008 um 0:16

Zitat:

Original geschrieben von PNkultweiss

Wennst in der Suche schaust wird irgendwo das Bauteil "Drosselklappelansteller" genannt! Tipp stark auf den! (Hatte ich selbst bei meinem schon) Bei mir hat es gereicht mit etwas Öl die Kolbenstange zu schmieren und danach mit der Hand einpaarmal die Stange in die Unterdruckdose zu schieben! An sonsten das Teil evtl. erneuern geht auch gern innerlich kaputt ist aber nicht grad billig!

Häng dir noch ein Foto von dem Teil dazu was ich mein!

MFG PNkultweiss

Um das Foto einzufügen hast Du doch bestimmt schon ne extra Taste, oder? :D Die Frage nach dem DKA kommt ja inzwischen fast alle 2 Tage hier... ;););)

am 15. Juli 2008 um 0:18

Zitat:

Original geschrieben von madvince

hi leute

Ich ab auch ein typisches PN leiden. Der Motor gibt selbst Gas, d.h. der Leerlauf schwankt, Vordrossel regelt zw 1500 und 2500. Habe gerade den Vergaserflansch und den blauen Temp. geber getauscht, Unterdruckschläuche sind alle neu...

Ich hab keine Idee mehr, was es sein könnte.

Könnte das Steuergerät einen weg haben? auch unwarscheinlich, da bei zündung an die Vordrossel öffnet und summt, wie sie soll und bei zündung aus, wird sie nach ca. 5 sek. brav ausgeschaltet...

Wie könnte man das testen?

Fünf Beiträge weiter oben ^^ dauert zwar einen Moment zu laden, aber lohnt sich! *KLICK*

am 15. Juli 2008 um 23:09

@dandy69

Noch nicht ganz aber fast!;)

Aber oft kommt das Thema schon und jedes mal auf ein neues!:rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 1, 2
  7. Golf 2 70PS Bj. 90 -> Standgas Problem & auf Ende (zu) wenig Leistung