ForumVW Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. VW Motoren
  6. Golf 2 1.6l PN Leistung

Golf 2 1.6l PN Leistung

VW Golf 2 (19E)
Themenstarteram 12. November 2015 um 21:00

Hallo zusammen,

ich habe meinen 1.6l Vergaser Motor (PN) zerlegt, da ich ihn überhole. Bei der Gelegenheit habe ich an etwas Leistungssteigerung gedacht. Sprich scharfe Nocken, Fächerkrümmer und durch Planen des Zylinderkopfes wird ja die Verdichtung auch einen Tick höher. Eventuell auch einen anderen Vergaser, da der elektronische Vergaser bei diesem Motor sowieso ein Problemfall ist. Was könnt ihr mir von den genannten Bauteilen empfehlen (Hersteller, Preise, etc.) und wie schaut es aus mit dem Zündzeitpunkt? Bei schärferen Nocken sind die Ventile ja länger offen, daher muss doch auch der Zündzeitpunkt angepasst werden? Wie kann der geändert werden? Der Zündverteiler ist ja nicht beeinflussbar oder? Korrigiert mich falls ich falsch liege!

Einen größeren Motor einzubauen habe ich nicht vor, das machen ziemlich viele und ich habe mehr Spaß daran meinen originalen etwas fitter zu machen.

 

Beste Grüße

Aresty

Ähnliche Themen
16 Antworten

Nocke Dbilas 268° , 259 Euro

Zum Vergaser findest du im Golf 1/2 Forum brauchbare Infos

ZZP max. 12° vor OT , kann man einstellen am Verteiler

Sprit solltest du Super+ nutzen

Kopf planen max 0,5mm

Fächer brauchst du nicht , besorg dir den Abgaskrümmer vom PF samt Hosenrohr

Ich hab den gleichen. Hab mir ne G-Nocke geholt und baue eine 16V AGA mit G3-GTI-Krümmer und Hosenrohr dran.

Wenn ich fertig bin, werde ich gerne mal was zum Ergebnis sagen.

G-Nocke ?

Dann kannste das auch gleich sein lassen , kommt nicht viel bei rum .

Hab mich verschrieben und möchte nochmal präzisieren:

PN Motor. Golf2 GTI 8V Krümmer mit passendem Hosenrohr. Danach dickerer Kat und Golf2 16V Abgasanlage mit Leerrohr anstatt Vorschalldämpfer. Also durchgehend 55mm Rohre. In Verbindung mit der G-Nocke gibt das den Berichten im Forum zufolge so um die 10-15PS mehr, gleichmässigere Kraftentfaltung über den gesamten Drehzahlbereich und einen aggresiveren Sound. Ich seh's eher als Optimierung als Tuning und ausserdem leg ich ich als ambitionierter Hobbieist Wert auf die Schraubererfahrung :D Obendrauf hat da der TÜV nix zu meckern und es muss auch nix eingetragen werden. Erstens merkt's keiner und 2tens sinds alles Originalteile.

Wer richtig tunen will, sollte z.B. einen EZ oder PN ohne Kat mit dickeren Vergaserdüsen bzw. anderem Vergaser oder gleich einen 1.8er als Grundlage nehmen. Wer deutlich mehr Leistung will, Wert auf Langlebigkeit, gutes Kosten/Nutzen-Verhältnis und den Segen vom TÜV legt, sollte es glaub ich vergessen, mit einem 1.6er Motörchen anzufangen. Wurde schon mehrfach im Forum diskutiert.

Wiso kommen die leute eigentlich immer wieder auf die Meinung das man alles an seinen motor ranbauen darf was auch an anderen vw motoren drann war?

Natürlich darf man nicht andere Nocken, krümmer usw an seinen motor ranbauen von ps stärkeren Motoren um ihn zu tunen, ausser es gäbe dazu irgendwo ein TÜV gutachten.

Die Aussage "ist legal weils ja original vw ist" ist einfach nur quatsch.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit eher gering das es mal jemand merkt eher gering. Legal ist es trotzdem nicht.

In meinem 9a waren KR Nockenwellen verbaut. Das wusste ich aber nicht. Habe ich erst bemerkt, als ich sie gegen Schrick Nockenwellen ausgetauscht hatte.

Das blöde ist immer, dass man auch in solch einem Fall dran ist. Auch wenn es der Vorbesitzer vernickelt hat. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Auch wenn Wie schon mein Vorredner sagte die Wahrscheinlichkeit sehr gering ,dass das jemand bemerkt

Solange es Original aussieht wird keiner das merken.

Nicht umsonst gibt es das ABE Schwarz aus der Sprühdose. Den alles was glänzt und funkelt ist verdächtig bei der HU ;)

hallo

den vergaser kannst nicht ersetzen gegen einen anderen , gibt da keine grössere elektronische vergaser

man könnte die zentraleinspritzung vom RP drauf bauen , das ist nen zuverlässiges system und gab es im toledo 1 so ab werk

Mfg Kai

Zitat:

@ultrapicker schrieb am 15. November 2015 um 00:25:46 Uhr:

Hab mich verschrieben

10 - 15 PS mehr mit dem Setup , niemals !

Berichte im Forum hin oder her , wer konnte das mit einem Prüfstandprotokoll nachweisen ?

Zitat:

@kathrin-kai schrieb am 15. November 2015 um 15:47:10 Uhr:

hallo

den vergaser kannst nicht ersetzen gegen einen anderen , gibt da keine grössere elektronische vergaser

man könnte die zentraleinspritzung vom RP drauf bauen , das ist nen zuverlässiges system und gab es im toledo 1 so ab werk

Mfg Kai

Den 2e2 vom EZ könnte man nehmen. Aber da ist dann glaub ich auch was mit Steuergerät zu machen.

Such mal nach Beiträgen von "stahlwerk"

Zitat:

@OHCTUNER schrieb am 15. November 2015 um 17:11:58 Uhr:

Zitat:

@ultrapicker schrieb am 15. November 2015 um 00:25:46 Uhr:

Hab mich verschrieben

10 - 15 PS mehr mit dem Setup , niemals !

Berichte im Forum hin oder her , wer konnte das mit einem Prüfstandprotokoll nachweisen ?

Was kostet sowas? Wenn's nicht übermäsig teuer ist wär ich an so einer Messung interessiert

hallo

der 2e2 ist doch dasselbe nur ohne elektronic , aber die elektronic braucht es und ist das was anfällig ist

da kann man auch gleich ganz ohne vergaser fahren , die zentraleinspritzung kann alles besser wie das düsengebilde

Mfg Kai

Zitat:

@kathrin-kai schrieb am 15. November 2015 um 19:38:49 Uhr:

hallo

der 2e2 ist doch dasselbe nur ohne elektronic , aber die elektronic braucht es und ist das was anfällig ist

da kann man auch gleich ganz ohne vergaser fahren , die zentraleinspritzung kann alles besser wie das düsengebilde

Mfg Kai

Ich kenn mich da nicht wirklich aus, aber ich weiss dass der 2e2 dickere Düsen hat!

Bei der Gelegenheit hier ein allseits bekannter Link zum Thema Vergaser:

Ruddies

Zitat:

@Vr6667 schrieb am 15. November 2015 um 10:08:21 Uhr:

Die Aussage "ist legal weils ja original vw ist" ist einfach nur quatsch.

Natürlich ist die Wahrscheinlichkeit eher gering das es mal jemand merkt eher gering. Legal ist es trotzdem nicht.

Ich lass es mal drauf ankommen und notfalls wieder zurückbauen.

Ich mein was soll schon passieren. In einer Kontrolle wird der Freund und Helfer wohl kaum meinen Motor zerlegen oder den Rohrdurchmesser prüfen. Das es nach einem Unfall zu einer Prüfung seitens der Versicherung kommt, ist auch extrem unwahrscheinlich. Die grösste Hürde dürfte die Untersuchung durch einen kundigen TÜVler darstellen. Aber der verhängt zum Glück keine Strafe. Man darf dann eben ggf. nicht mehr weiter fahren. Ja ich weiss, ist alles kein Argument, richtig legal wirds nicht ohne (Einzel)Abnahme :cool:

Deine Antwort
Ähnliche Themen