ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Glühkerze samt Gewinde rausgesprungen, W211 220 CDI

Glühkerze samt Gewinde rausgesprungen, W211 220 CDI

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 11. Mai 2019 um 14:16

Leider ist - wie der Titel schon sagt - mir die erste Glühkerze samt Gewinde rausgesprungen nach dem Kaltstart.

Ich bin kein Mechaniker und dementsprechend kenne ich mich auch nicht allzu gut aus mit solchen Dingen.

Ich hab erstmal bei der Mercedes Vertragswerkstatt gefragt, die können gar nichts machen meinten sie, denn sie haben nicht das Werkzeug dafür... naja

Sie haben mich weitervermittelt an einen Motoreninstandsetzer, der ist aber jetzt mal 2 Wochen auf Urlaub.

Da ich die ganze Zeit nun schon total unruhig bin und überlege, was ich machen soll, frage ich einfach mal hier um Rat.

Weiß vielleicht jemand, ob man ein neues Gewinde reinmachen kann, ohne den Zylinderkopf ausbauen zu müssen?

Da das alte Gewinde ja praktisch mit rausgerissen worden ist, kann es möglich sein, dass hierbei Metallsplitter in den Brennraum gefallen sein könnten?

Und meine letzte Frage: falls der Zylinderkopf doch raus muss, gibt es hierfür eine Anleitung für Aus-und Einbau z.b. als PDF Datei? Hierfür hätte ich jemanden, selber machen kann ich nichts, hierfür fehlt mir selbst das Geschick und das Know-How.

Ich danke schon mal im Voraus

Beste Antwort im Thema

Kopf runter???

Ich glaube manche haben ihren nur zur Deko.

Neues Gewinde rein, Gewindebuchse und neuer Glühstift und der Eimer läuft wieder!!!

Was ist an solch einer Rep. schwer.

Manche hier im Forum haben vom Schrauben aber sowas von Null Ahnung und geben Ratschläge wo man nur noch oben genanntes Körperteil schütteln kann.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Der Zylinderkopf muss runter, das ist die erste schlechte Nachricht.

Danach wird der Kopf auf Risse geprueft und entschieden, ob sich eine Reparatur lohnt. Es gibt heli-coil Einsätze fuer Gluehkerzengewinde, unmöglich ist das nicht.

Evtl. ist es aber die bessere Entscheidung einen neuen (gebrauchten) Kopf zu verwenden.

Leider.

Themenstarteram 11. Mai 2019 um 14:43

ich habs fast befürchtet ja. WENN ich den Kopf runternehme, dann nehme ich gleich nen neuen

Es würde auch erst einmal reichen, dir jemanden zu suchen, der eine Kamera besitzt. Dann könnte man sich zunächst die Demontage des Kopfes sparen. Wenn Metallteile im Brennraum liegen, versuchen mit einem Magneten diese zu entfernen. Heli coil kann man auch im eingebauten Zustand einsetzen. Voraussetzung, wie Papibenz schon schrieb, kein weiterer Schaden am Kopf.

Schreib mal @Mackhack an. Du gibst ihm deine Mail Adresse und die VIN des Fahrzeuges und was du möchtest. Er könnte dir dann die WIS Anleitungen zusenden.

Beim Alukopf mit einem Magneten arbeiten?

Man könnte bestimmt die Spähne, wenn vorhanden rausholen und dann?

Neues Gewinde rein mit Heli und dann hoffen das der Rest ganz bleibt!?

Glaube kaum das das der Richtige Weg dazu ist.

 

Was mich interessiert ist, bei wieviel KM ist das passiert?

Und das Bauj.

Wenn da mal vorher kein Heli Gewinde-Ersatz drinne war, denn rein mechanisch kann unter keinen mit vorstellbaren Umständen das Gewinde samt Glühkerze ausreißen, außer der Zylinderkopf ist genau an dieser Stelle gerissen.

Gut, bei der Demontage kann man viele Fehler machen, die Gewinde und Schächte beschädigen usw., aber nur per Motordruck kann das unmöglich erfolgt sein.

Falls ein heli-coil drin war, dann hat das auch ein Aussengewinde, aber egal.

Dass der Kopf einen Riss in dieser Gegend hat halte ich auch für gut möglich.

Wie geht Ihr denn mit den Spaenen um, welche waehrend des Schneiden und Bohren für den heli - coil Einsatz entstehen? (bei montiertem Kopf)?

Ich weiß, dass so etwas schon praktiziert wurde, aber ich halte es für Pfusch.

Die absehbaren Reparaturkosten für den TE werden ähnlich einer Reparatur der ZKD ausfallen - plus Kopf natuerlich.

Meine Meinung: Wenn schon, dann richtig. Soll ja danach auch wieder für ein paar tkm zuverlässig halten.

Bei der Suche nach einem guten Kopf kann ich evtl. auch behilflich sein.

@Freddy19790 woher kommst Du denn?

Themenstarteram 11. Mai 2019 um 16:39

Na es gibt natürlich eine Vorgeschichte dazu - ich wollte mich nur kurz halten.

Als ich den Wagen gekauft habe, leuchtete nach dem Kaltstart die Vorglühanlage auf für ca. 1 Minute. Ich dachte mir halt ok dann gehören die Glühkerzen wahrscheinlich neu, hatte das bei 2 anderen Wagen ja auch schon.

Beim Wechsel dann (machte der Mechaniker, nicht ich) gingen die Glühstifte 2,3 und 4 sehr leicht raus, der Erste nicht. Mit Zeit und Geduld ging die erste Kerze schließlich auch raus. Glühkerze 2,3 und 4 sahen noch ziemlich neu aus, die erste war wie zu erwarten defekt. Also hat der Vorbesitzer wohl alle Kerzen tauschen wollen, Kerze Nr. 1 aber nicht rausgekriegt und drin gelassen - und natürlich das Ganze verschwiegen.

Die Neue Kerze hat dann auch nicht richtig angezogen, hat sich durchgedreht. Also soweit war auch mir klar, dass das Gewinde beschädigt worden war, wahrscheinlich durch unsachgemäßen Einbau des Vor - oder Vor-Vorbesitzers. Der Mechaniker hat dann das Gewinde nachgeschnitten und dann hat die Kerze auch gehalten.

Bin dann 2 Wochen gefahren bis am Dienstag früh, da war es wieder etwas kälter, so um die 1 Grad und direkt nach dem Kaltstart ist es dann passiert, der Motor hat auch kein Gas angenommen und ich hab ihn dann gleich abgestellt.

Hab dann den Pannendienst gerufen, der hat dann die Kerze dann ganz rausgeholt und mir gezeigt, dass das Gewinde vom Zylinderkopf sich auf der Kerze befand.

Der Pannendienstmensch redete dann davon, vielleicht könne man ausbohren, ein nächst größeres Gewinde reindrehen, etc... das hab ich nicht mehr so mitgekriegt aufgrund dass ich ziemlich angepisst und mir eiskalt war.

Baujahr ist er 2002, KM Stand ist 275.000 aber das ist jetzt meiner Meinung nach irrelevant, da das Gewinde wohl schon lange zuvor beschädigt worden war.

Wie gesagt ich frage den Motorinstandsetzer ob er es nicht doch kann, ohne dass wir den Kopf ausbauen müssen. Wenn doch, besorge ich mir gleich einen Neuen, den gibt es schon für ein paar 100 Euro. Dann gleich die ganzen Dichtungen auch neu machen. das teuerste ist den Kopf Aus und wieder Einbauen.

Themenstarteram 11. Mai 2019 um 16:43

@Papibenz ich bin aus St. Pölten - Österreich

Kopf runter wofür?

Ich gehe einmal davon aus, das da vorher schon einmal an der Glühkerze gearbeitet wurde und beim herrausdrehen das Gewinde beschädigt wurde!

Deshalb wäre es schon interssant wenn Freddy auskunft geben würde wie alt, welche Laufleistung und wie viele Vorbesitzer es gab!

Wenn der Kopf in dem Bereich des Gewindes einen solchen Riss hätte das die Glühkerze harraus gedrückt wird, dann sollte man das sehen können!

Freddy, gibt es im bereich um die Glühkerze schwarze Ablagerungen? Am besten einmal ein Foto davon hier einstellen!

In welchem PLZ Bereich wohnst du?

Ich denke, das ein guter Motoreninstandsetzer dort eine Gewindereparatur machen kann! Entweder mit HELICOIL oder eine Gewindebüchse! Sollte aber kein problem sein!

Beim bohren/ Gewindeschneiden, kann man den unteren Teil der Glühkerzenbohrung verschliessen, damit keine Späne in den Brennraum fallen!

Wobei kleine Aluspäne keinerlei problem sein sollten, die werden "verbrannt" oder mit dem Abgas hinausgedrückt!

MfG Günter

Ein defektes Gewinde nachschneiden hat noch nie funktioniert, da immer Material fehlt.

Jetzt ist wenigstens die Ursache geklaert.

Ob eine heli - coil Reparatur bei montiertem Kopf erfolgen sollte, kann ein Motoren Instandsetzer sicher besser beurteilen als ich.

Themenstarteram 11. Mai 2019 um 16:57

@papibenz ja das war mir eh vorher auch schon klar, daher hatte ich es gar nicht erst erwähnt. Ich versuche nun eben die beste und kostengünstigste Lösung mit eurer Hilfe hier zu finden :-)

Zitat:

@Papibenz schrieb am 11. Mai 2019 um 16:55:13 Uhr:

Ein defektes Gewinde nachschneiden hat noch nie funktioniert, da immer Material fehlt.

Jetzt ist wenigstens die Ursache geklaert.

Ob eine heli - coil Reparatur bei montiertem Kopf erfolgen sollte, kann ein Motoren Instandsetzer sicher besser beurteilen als ich.

Wo habe ich geschrieben, dass das defekte Gewinde nachgeschnitten werden soll??

 

MfG Günter

Zitat:

@Freddy19790 schrieb am 11. Mai 2019 um 16:57:14 Uhr:

@papibenz ja das war mir eh vorher auch schon klar, daher hatte ich es gar nicht erst erwähnt. Ich versuche nun eben die beste und kostengünstigste Lösung mit eurer Hilfe hier zu finden :-)

Wo bleiben die angeforderten daten zum FHz. und PLZ??

MfG Günter

Warum befürchtet Du hohe Kosten aufgrund der Arbeitszeit des Wechsels. Das ist doch recht übersichtlich.

Wie lange darf das dauern? Ich wuerde sagen, so roundabout 4 bis 5 Std. incl. aller Vorbereitungsarbeiten und Kaffeepause.

Kopf sollte vorher geplant werden, sind aber auch nur ca. 50 bis 100€.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Glühkerze samt Gewinde rausgesprungen, W211 220 CDI