ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 350 CDI oder (meine) E-Klasse S212 behalten?

GLK 350 CDI oder (meine) E-Klasse S212 behalten?

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 14. April 2019 um 21:33

Hi Ihr,

ich habe eine E-Klasse (Bj. 2010) 220 CDI mit 130.000 km. Ich bin mit diesem Auto sehr zufrieden.

Jetzt hat mein Händler des Vertrauens, einen GLK 350 CDI aus MOPF mit 110.000 km im Angebot. Er ist hammermäßig und immer bei Mercedes gepflegt worden. Er hat auch eine tolle Volllederausstattung, Memory-Sitze, schwarzes Echtholz-Dekor usw.

Ich bin hin- und hergerissen, weil - wie bereits erwähnt - ich zwar mit meiner E-Klasse sehr zufrieden bin, aber eine schöner GLK wegen seinem urbanen, Jeep-Auftreten und dem & Zylinder Motor ein besonderer Anreiz ist.....

Jetzt sind meine Bedenken, dass sich der GLK auf keinen Fall so luxuriös und schwebend, einfach wie ein Schiff, wie meine E-Klasse fahren lässt. Die E-Klasse ist ja bekannt, dass sie vom Fahrkomfort nahezu unschlagbar ist. Auf das Platzangebot kommt es mir nicht drauf an, weil wir noch einen Bulli haben.

Nicht, dass der GLK recht holprig und bockig sich fahren lässt?

Wer kann mir Hilfestellung geben?

(Morgen fahre ich ihn auf jeden Fall mal Probe)

Danke

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 16. April 2019 um 10:18

Habe gestern, den GLK 350 CDI Probe gefahren.

Ich hätte es NIE in meinem Leben geglaubt, dass er vom Fahrkomfort mithalten kann mit meiner besagten E-Klasse. Gut, da wettet wahrscheinlich der 6 Zylinder mit.

ABER DIESER GLK IST DER HAMMER UND WIRD GEKAUFT!!!

Dass Einzigste, was mir aufgefallen ist, sind die Windgeräusche von der Seite ab 120-130 km/h. Aber gut, dass schlucke ich jetzt mal.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Hallo,

"Läuft er mit dieser Laufleistung immer noch super, oder wirkt er mittlerweile etwas "ausgenörgelt"?

Nunja, ich finde, man merkt die Laufleistung schon.

Das ist nicht die Laufleistung sondern der kleine Motor der fast 2 Tonnen bewegen muss.

"Beim Halt an der Ampel frage ich mich als, wo diese Laufruhe eines 6-Enders den nun ist ?"

Der knurrt nicht, selbst mit Wohnwagen an der Ampel!

@luxe als tip: bei fehlender laufruhe und 200tkm+, kann man mal den austausch der motor- und des getriebelagers prüfen / durchführen.

Laufruhe hat viele Punkte, an denen man ansetzen kann. Ich denke, ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist die Bauart heutiger Motoren vs. denen vor 30 Jahren. Die 6- und 8-Ender in den w126ern waren tolle Triebwerke, gut für 300 / 500 tkm. Die waren aber auch relativ simpel gebaut, wenn man es mit heutigen Motoren vergleicht. Keine Ausgleichswellen, keine verstellbaren Nockenwellen usw. Das schlimmste was passierte war ein defekter Kettenspanner und/oder ne gelängte Kette. Heute spielen da deutlich mehr Teile mit, die über die Laufkultur entscheiden. Wobei es auch nicht sein muß, das generell ab einem bestimmten KM-Stand ein gewisser Verschleiß erwartet werden muß - ist halt auch immer die Frage, welchen Anteil thermische Entwicklungen ( Kurzstreckenbetrieb vs. Langstrecke, Standby-Pausen ) haben.

Und natürlich spielt die Quali der Fertigung eine erhebliche Rolle. Wenn ich mir die Probleme des M272 Motors in den R171 Modellen ansehe, die nicht schönzureden sind sondern de facto da sind, graut es mich. Ein V6 , der nach 40 - 60 tkm ein abgelutschtes Zahnrad der Kettenwelle hat, ist einfach mangelhaftes Design gepaart mti mangelhaftem Qualitätsmanagement. Aber der Motor sitzt ja nicht im GLK :)

Lange Rede, kurzer Sinn : man kann Glück haben, man kann auch in die xxxxxx greifen. Das kann niemand pauschal sagen, sind mittlerweile einfach zu viele Faktoren.

Ich hab den 350CDI und bereue meinen Kauf vor fast 3 Jahren nicht. Absoluter Sahnemotor. Laufruhig, bärenstark, sparsam (wenn man will). Außerdem ein solides Auto, leider zu kleiner Kofferraum. Aber das wußte ich vorher. War halt mein Traumauto.

Servus

Zitat:

@benz-tastic83 schrieb am 22. April 2019 um 21:23:10 Uhr:

@luxe als tip: bei fehlender laufruhe und 200tkm+, kann man mal den austausch der motor- und des getriebelagers prüfen / durchführen.

Ja, Danke für den Tip, aber es hat nicht sollen sein.

Ich hätte sowieso kein Geld mehr in die Hand nehmen wollen für den X204, und jetzt ist er schon nicht mehr bei mir.

Ich wollte euch an der Stelle wissen lassen,

daß durch ein unglaublichen Zufall, verbunden mit einem guten Angebot,

mein wechsel zur E-Klasse vollzogen ist.

@mackie0

hattest nicht zuviel versprochen :-)

Habt Spass mit dem GLK, war für mich ein tolles Auto.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 350 CDI oder (meine) E-Klasse S212 behalten?