ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 2013 - Fahrwerk macht Geräusche mit Rumpeln

GLK 2013 - Fahrwerk macht Geräusche mit Rumpeln

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 7. Januar 2017 um 16:24

Hallo zusammen und noch ein frohes neues Jahr :)

 

Bin seit rund einem Jahr stolzer Besitzer eines GLK 200 Benziner.

Offensichtlich eine recht exotische Mischung, da die Benziner eher selten anzutreffen sind - erst recht mit der 2.0 Liter Maschine und 184 PS.

Bei normaler Fahrweise (2-Rad-Antrieb und mechanische 6-Gang-Schaltung) komme ich auf den letzten 10.000 km auf 8,3 L Verbrauch an Super - da kann man nicht meckern ;)

 

Nun zu meinem Problem:

Der Wagen hat noch keine 40.000 km gelaufen.

Allerdings bemerke ich seit einiger Zeit Geräusche des Fahrwerks, die mich nicht mehr in Ruhe lassen.

Ich würde es als nicht lokalisierbares "Rumpeln" beschreiben.

Auch kann ich es zumeist nicht mit einer direkten Fahrbahnreaktion in Verbindung bringen.

Sicherlich ensteht das Geräsuch nur dann, wenn das Fahrwerk auch Federbewegungen vollzieht, also auf etwas unebener Straße.

Aber ist ist halt nicht so, als wenn das Geräsuch nur beim Ein- oder Ausfedern entsteht - es ist einfach immer wieder während dieser Vorgänge mal zu hören.

Normale Abrollgeräusche sind das nicht, da das Geräusch irgendwann auch wieder verschwindet.

Auch sind sie irgendwann mit der Zeit aufgetaucht, weswegen ich ja erst darauf aufmerksam geworden bin :(

 

Geländefahrten o.ä. sind völlig tabu - der Wagen ist ein einziger Asphaltcowboy...

Insofern kann ich mir überhaupt nicht erklären, was das sein kann.

Allerdings behaupte ich mal, dass das Geräusch bei tieferen Temperaturen stärker ist.

 

Und die abgeschlossene Verlängerungsgarantie schließt das gesamte Fahrwerk selbstverständlich komplett aus; ein Schelm, der böses dabei denkt :(

 

Es ist zum Mäuse melken, aber irgendwie werde ich der Sache nicht Herr.

Und beim Besuch des Freundlichen war natürlich mal wieder nichts zu hören - der guckte mich nur mitleidig an.

 

Bin ich hier mit diesem "Problem" allein auf weiter Flur?

Oder hat ggf. schon mal jemand Erfahrung damit gemacht und kann hier etwas zu sagen?

 

Besten Dank im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Stimpi schrieb am 28. November 2017 um 12:34:34 Uhr:

Hallo zusammen,

 

sorry für die verspätete Antwort :(

Bei mir wurde das Problem zwischenzeitlich gelöst!

Letztlich auf die Stoßdämpfer vorn zurückzuführen gewesen.

Ehrlich gesagt kam mir Mercedes entweder bewusst oder unbewusst recht planlos in dieser Sache vor.

Es war vielmehr ein Versuch als wirklich solides Wissen - so schien es zumindest.

...

Erwähnenswert ist, dass ja zwischenzeitlich eine Kulanzanfrage an Mercedes gestellt wurde.

Ich gehe mal schwer davon aus, dass Mercedes dieses problem bekannt ist... :rolleyes:

Auf jeden Fall hatte das Werk dann 75% der Kosten übernommen, so dass ich aber dennoch auf € 380,- für beide Dämpfer sitzengeblieben bin :mad:

 

Kann hier jeden nur ermutigen, nicht locker zu lassen!

Hoffe, ich konnte etwas helfen :D

 

Gruß

Schön, dass Dein Problem gelöst ist. Genauso wie Du bereits im Januar geschrieben hast und jetzt oben, stimme ich Dir zu, man bekommt das Gefühl der allgemeinen Ratlosigkeit bei den :) in der Werkstatt, wenn Fehler nicht ausgelesen werden können. :confused:

Planloses herumdoktern auf Kosten des Kunden nach dem Motto, es könnte Dieses oder Jenes sein.

Sollte meine Rechnung richtig sein, sind 1.520,- EUR für den Austausch der vorderen Stoßdämpfer auch jenseits der Bescheidenheit. Aber irgendwo muss ja die Kohle herkommen, die in der Formel 1 verbraten wird. :D

Gruß Pooly

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten

Hallo, bei meinem ist das gleiche. Ich konnte es noch nicht so genau lokalisieren. Hört sich aber nach vorne an. Beim wippen per Hand hör ich es auch leise. War schon in zwei Werkstätten. Konnte aber nichts finden. Bin auch schon genervt.

Dieses Rumpeln hatte ich bei meinem VorMopf.

Absolut nervig und lange nicht zu finden.

Bei meinem GLK war es hinten.

Also Kofferraum und Reserveradmulde (ohne selbiges) komplett ausgeräumt und dann eine Probefahrt:

Mist, gleiches Gerumpel.

Letzter Versuch: den Zwischenboden, mit der eingelegten Faltkiste, aus dem Reserveradkeller entfernt und ...himmlische Ruhe.

Es war die niemals benutzte Faltkiste, in ihrer Mulde, die dieses Rumpeln erzeugte.

Abhilfe: Faltkiste in Noppenfolie eingewickelt und nie mehr gehört.

Bei meinem jetzigen GLK aus Okt. 2014 rumpelt es seit einigen Wochen auch.

Eine Faltkiste hat er aber nicht mehr.

Also muss ich wohl wieder alles ausräumen um den Übeltäter zu finden.

Gruß Norbert

Themenstarteram 9. Januar 2017 um 15:33

Zitat:

@cap10 schrieb am 7. Januar 2017 um 17:25:02 Uhr:

Hallo, bei meinem ist das gleiche. Ich konnte es noch nicht so genau lokalisieren. Hört sich aber nach vorne an. Beim wippen per Hand hör ich es auch leise. War schon in zwei Werkstätten. Konnte aber nichts finden. Bin auch schon genervt.

Hallo Leidensgenosse - danke für die Rückmeldung!

Nur temporär auftretende Probleme sind die Hölle :(

Da kann ich auch den Techniker beim Freundlichen verstehen, dass der "nett" guckt, wenn er nichts hört.

 

Auf der anderen Seite hatte ich zwischenzeitlich irgendwo Beiträge gefunden, die ebenfalls über besagtes "Rumpeln" berichteten.

Und da waren es wohl die Stoßdämpfer, die Ärger machten.

Angeblich wurden die ersten Modelle des Vor-Mopf sogar gewandelt, da hier Probleme mit Buchsen der Stabis auftraten...

 

Tatsächlich bin ich von Mercedes mehr und mehr schockiert:

"Das Beste oder nichts" konnte ich bei meiner A- und B-Klasse auch nicht so ganz nachvollziehen.

Seien es nur Rostprobleme oder Koppelstangen, die innerhalb kürzester Zeit den Geist aufgeben...

Themenstarteram 9. Januar 2017 um 15:38

Zitat:

@autopetz schrieb am 8. Januar 2017 um 13:39:25 Uhr:

Dieses Rumpeln hatte ich bei meinem VorMopf.

Absolut nervig und lange nicht zu finden.

Bei meinem GLK war es hinten.

Also Kofferraum und Reserveradmulde (ohne selbiges) komplett ausgeräumt und dann eine Probefahrt:

Mist, gleiches Gerumpel.

Letzter Versuch: den Zwischenboden, mit der eingelegten Faltkiste, aus dem Reserveradkeller entfernt und ...himmlische Ruhe.

Es war die niemals benutzte Faltkiste, in ihrer Mulde, die dieses Rumpeln erzeugte.

Abhilfe: Faltkiste in Noppenfolie eingewickelt und nie mehr gehört.

Bei meinem jetzigen GLK aus Okt. 2014 rumpelt es seit einigen Wochen auch.

Eine Faltkiste hat er aber nicht mehr.

Also muss ich wohl wieder alles ausräumen um den Übeltäter zu finden.

Gruß Norbert

Grüß Dich Norbert, und ebenfalls danke für die Rückmeldung!

 

Du führst das Rumpel-Problem also nicht auf das Fahrwerk, sondern auf etwaige lose herumfliegende Teile im Innenraum zurück!?

Schön, dass es bei Deinem vorherigen GLK so geklappt hat :)

Bei dem Mopf wirst Du da wohl weniger Glück haben, befürchte ich...

Hier hab ich auch schon alles aus- und umgeräumt, Fehlanzeige.

 

Dagegen spricht auch, dass das Rumpeln recht Temperaturabhängig ist.

Also bei deutlichen Minusgraden klingt es fast so, als hätte die Kolbenstange eines Dämpfers regelrecht Spiel im Domlager.

Je länger ich fahre, umso weniger wird das Geräusch.

Heute haben wir so um +3° C und das Rumpeln ist nur kaum wahrnehmbar.

Das hatte ich jetzt immer wieder, also das gefühl, dass das Rumpeln nun weg ist.

Und dann steige ich morgens mal wieder ein und erlebe mein blaues Wunder, wenn das Ganze dann wieder los geht :(

 

Gruß Michael

Ich hatte diese Geräusche an der Vorderachse bislang an allen meine Wägen. Massiv war es an der E39 BMW Serie. Gerade im Winter, wenn die Gummis hart sind, klapperte es auf schlechten Straßen massiv.

Ich war sogar beim TÜV auf der Hebebühne und habe alle Aufhängungsteile kontrollieren lassen, aber es wurde nichts gefunden. Beim E61 waren die Geräusche leiser und wurden nicht schlimmer. Beim GLK höre ich nur minimale Geräusche. Kann natürlich sein, dass Du ganz was anderes hörst.

Ich meine ein dumpfes Klopfen im Bereich der Vorderachse beim Überfahren von Fahrbahnunebenheiten.

Denke es kommt von den Querlenkern.

Bei meinem VorMopf war es so, dass auch beim Überfahren von Unebenheiten mit der Vorderachse, das Rumpeln ertönte, so dass ich zunächst das vordere Fahrwerk als Ursache der Geräusche vermutete.

Beim Rückwärtsfahren - Vorderachse noch auf glattem Grund - rumpelte es aber genauso.

Die Quellen solcher Geräusche sind schwer zu ermitteln und manchmal schier unglaublich:

Vor vielen Jahren kaufte ich einen gebrauchten Opel Kadett Kombi und ließ eine Anhängerkupplung nachrüsten.

Erste Fahren mit Anhänger waren vollkommen OK.

Dann folgte eine Urlaubsfahrt ohne Anhänger und es begann nach ca. 200km ein wüstes Geratter im Heckbereich. Es hörte sich wie ein defektes Radlager an (Frontantriebler).

Angehalten, Temperatur an den Felgen gefühlt, alles kühl.

Weiterfahrt, erst Ruhe, dann von neuem das Geratter.

Wutentbrannt das Gepäck umgeladen und mich in den Kofferraum gezwängt.

Da konnte ich das Geräusch eindeutig im Bereich Heckklappenunterkante lokalisieren.

Da war aber alles fest und beim Auf- und Zuschwingen gab es keine Geräusche.

Langsam kam Verzweiflung auf und so suchte ich recht mutlos das Querblech mit dem Schloss der Heckklappe ab, befummelte den Hohlraum darunter und hatte einen (AHK) Kabelbaum in der Hand der auch prompt Geräusche in den Resonanzraum aussendete.

Den Kabelstrang brauchte ich dann nur mit 2 Kabelbindern am Blech festzuzurren und habe nie mehr was von ihm gehört.

Langer Rede, kurzer Sinn: es ist immer anders als man denkt und meistens viel simpler und harmloser als man vermutet.

Gruß Norbert

Hallo Ihr Rumpler,

Ihr wart auf der Bühne ... habt das Fahrwerk checken lassen ... aber von 'nem Stoßdämpfer-Test auf der Platte habe ich noch nichts gelesen, natürlich kann der Dämpfer im Dom auch bei bestandenem Test eine Schwäche haben, aber diese Tests kosten oft nix

sonstige verrückte Ursachen kann ich aber auch aus eigener Erfahrung bestätigen ... am GLK hatte ich ein Klappern ... es war die Sonnenblende rechts, nicht ganz in ihrer Fixierung, simpel - aber hat gedauert, bis ich da drauf kam

an einem Peugeot früher hat der Original-Endschalldämpfer sich nicht so recht mit der Original-AHK (Hilfsrahmen) vertragen wollen, da habe ich dann steifere kürzere Gummis in die Aufhängung des ESD machen müssen

bei mir mit über 150 Tkm rumpelt nichts, neue Hydrolager der Zugstreben habe ich aber gleich am Anfang bekommen

Grüße

prio

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 13:14

Das ist ja schier unglaublich, was ich hier lesen muss :eek:

Schon nachvollziehbar, dass selbst kleinste teile mit nur kleinen Bewegungen einen derartigen Radau verursachen können, klar.

 

Allerdings bin ich mir zu 100% sicher, dass das Rumpeln eng mit den Außentemperaturen verbunden ist.

Etwaige lose oder bewegliche Teile müssten nach meiner Auffassung dann immer für Geräusche sorgen.

Wenn allerdings die Kälte der "Verstärker" ist, dann hat etwas Gelagertes doch offensichtlich durch Schrumpfung des oder der Lager/s mehr Spiel als nötig.

Das dies von dem ein oder anderen schon bei anderen hochpreisigen Fahrzeugen bemerkt wurde, ist an sich traurig und sollte zum Nachdenken anregen.

Denn für mich ist ein Auto mehr als eine schicke Außenhülle und ein nett aussehendes Interieur - das haben die deutschen Hersteller ja nun wirklich drauf.

 

Behaupte mal, dass das Bauchgefühl durchaus in der Lage ist ein lediglich "nerviges" von einem "das klingt nicht gut" Poltern zu unterscheiden.

Insofern finde ich den Tipp von "prio3" gut, einen Stoßdämpfertest machen zu lassen.

Gehe mal nicht davon aus, dass da hinsichtlich eines defekten Stoßdämpfers etwas bei rauskommt (würde man ggf. im Fahrverhalten merken), allerdings könnte die Erregung des Fahrwerks das Poltern erzwingen, so dass man dieses evtl. auch mal von außen lokalisieren könnte.

Macht der ADAC ab und an, richtig!?

Die haben doch so fahrende Teststände - allerdings habe ich die schon lange nicht mehr gesehen :confused:

 

Gruß Michael

Zitat:

@Stimpi schrieb am 11. Januar 2017 um 13:14:25 Uhr:

...

Gehe mal nicht davon aus, dass da hinsichtlich eines defekten Stoßdämpfers etwas bei rauskommt (würde man ggf. im Fahrverhalten merken), ...

 

Gruß Michael

ähnlicher Fall

http://www.motor-talk.de/.../...-220-40matik-bollert-t5818915.html?...

die Prüfstände gibt es überall, mein MB-Haus macht's immer auf Wunsch ohne Berechnung

"allerdings könnte die Erregung des Fahrwerks das Poltern erzwingen, so dass man dieses evtl. auch mal von außen lokalisieren könnte."

stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht

Viel Glück

prio

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 13:40

Zitat:

@prio3 schrieb am 11. Januar 2017 um 13:24:58 Uhr:

 

ähnlicher Fall

http://www.motor-talk.de/.../...-220-40matik-bollert-t5818915.html?...

die Prüfstände gibt es überall, mein MB-Haus macht's immer auf Wunsch ohne Berechnung

"allerdings könnte die Erregung des Fahrwerks das Poltern erzwingen, so dass man dieses evtl. auch mal von außen lokalisieren könnte."

stimmt, daran hatte ich gar nicht gedacht

Viel Glück

prio

Danke Dir :)

Zitat:

...

Macht der ADAC ab und an, richtig!?

Die haben doch so fahrende Teststände - allerdings habe ich die schon lange nicht mehr gesehen :confused:

 

Gruß Michael

Tja, die waren eine tolle Einrichtung, allerdings glaube ich sind diese, wie auch die mobilen Licht-/Bremsenprüfstände, möglicherweise zugunsten der Vorstandgehälter, abgeschafft worden. :confused:

Ganz früher gab es auch für langjährige Mitgliedschaft eine besondere Anerkennung. Also ich bin seit 1979 dabei und habe bis heute nix bekommen. :D

Aber das ist eine andere Sache.

Gruß Pooly

Auch mein GLK Bj. 2014 rumpelt seit dem zweiten Jah,r selbst auf relativ guten Strassen sehr deutlich. Scheint von hinten rechts zu kommen. Allerdings nicht immer. Auf dem immer gleichen Arbeitsweg, mal kaum und mal sehr deutlich. Ich habe, wie hier im Forum beschrieben, auch den Kofferraum ausgeräumt. Hat aber keine Besserung gebracht. Vor Ablauf der Garantie bin ich noch zu MB Hannover gefahren. Die haben nichts gefunden und dafür 174 Euro berechnet.

Den ADAC Stoßdämpfer Test habe ich auch schmerzlich vermisst.

Vielleicht ist ja etwas nicht richtig montiert.

@HellmutR

Der ADAC bietet in der gesamten Republik nach wie vor mobile Prüfdienste an. Einfach mal auf die ADAC Seite gehen und nachsehen. Darüber hinaus unterhält der ADAC bundesweit Service-Center. In den Service Centern kannst Du unter anderem Fahrwerksuntersuchungen machen lassen. Nach der aktuellen Preistabelle werden für die Untersuchung 45,00 € verlangt.

Ich habe vor Jahren an einer C-Klasse hin und wieder ein Poltern an der Hinterachse gehabt. Die Untersuchung hat ergeben, dass das Geräusch ein defektes Puffergummi des Stoßdämpfers verursacht hat. Zuerst habe ich die obere Stoßdämpferaufnahme mit Silikonspray behandelt. Das Poltern war für eine Weile verschwunden. Letzendlich habe ich das Puffergummi ausgetauscht.

Eine weitere Ursache könnte eine Auspuffbefestigung sein. Einfach mal die Befestigungspunkte der Anlage überprüfen.

Themenstarteram 19. Januar 2017 um 10:56

Zitat:

@RE RU 44 schrieb am 14. Januar 2017 um 13:06:31 Uhr:

Eine weitere Ursache könnte eine Auspuffbefestigung sein. Einfach mal die Befestigungspunkte der Anlage überprüfen.

An ein Aufhängegummi der Auspuffanlage hatte ich auch schon gedacht, ja.

 

Aber offensichtlich haben ja mehrere von Euch dieses Polter-Problem, und dieses ist nicht durchgängig da.

Und vom Höreindruck her kommt das Geräusch eher aus wenigstens einem der Radbereiche, also nicht "von unten", wo der Auspuff entlang läuft.

Blieben natürlich die beiden Endtöpfe - da könnte sicherlich was sein...

Bei mir ist es dann auch noch temperaturabhängig...das nervt mittlerweile so richtig :mad:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. GLK 2013 - Fahrwerk macht Geräusche mit Rumpeln