ForumEQ
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. EQ
  6. GLC elektrisch

GLC elektrisch

Mercedes
Themenstarteram 14. Juni 2017 um 8:16

Hi Gemeinde,

was meint Ihr, baut Mercedes den GLC bald als reinen Stromer?

Ich habe seit kurzem den 350e und komme in nur kurzer Zeit zu dem Schluss:

a) elektrisch fahren ist richtig geil

b) mich regt auf, wenn der Benziner angeht

Es macht jetzt keinen Sinn das Fahrgefuehl beim Stromern zu beschreiben, das muss man selbst erleben. Eine Diskussion wie 'Ich bin Vertreter und fahre taeglich 800km, wie soll das gehen?" sollten wir im Diesel-Forum fuehren.

200km Reichweite wuerden mir voellig genuegen, vorrausgesetzt ich kann zu Hause laden. Die 120 ePS sind ebenfalls voellig ausreichend, elektrisch fahren heisst voellig relaxed fahren. Radio hoeren, Hoerbuch hoeren, sich wie im Wohnzimmer im leisen Auto unterhalten koennen, das ist echt angenehm. Elektronische Helfer a'la D+, Spurhalteassistent, bis hin zum autonomen Fahren sind wichtig.

Was ich nicht mehr brauche sind brummende Motoren, kreischende Drehzahlen, Tankstellen, Getriebe, Oelwechsel, Abgase in der Garage und eine antrainierte Feinmotorik im Fussgelenk, die dem Verlauf der Drehmomentkurve folgen kann.

Gaebe es den GLC als E, ich wuerde den 350e sofort wieder abstossen und den E kaufen. In Urlaub nur noch mit dem Zug (1. Klasse) und damm ein Cabrio vor Ort leihen. Das waere meine Antwort auf Reichweite. Eine Ladeinfrastruktur a'la Tankstellennetz braucht es gar nicht.

Was meinen die anderen 350e Besitzer?

Gruss

Kartoffel911

 

Beste Antwort im Thema

Scheint ja ein Knaller zu werden das Fahrzeug, aber es wird schon wieder getrickst.

Wie bei Normverbrauch beim Benziner/Diesel gehts hier schon wieder los mit "Idealbetrieb" ab Steckdose bla bla bla. Ich versteht nicht dass man keine realistische Werte in der Reichweite angeben kann.

Dann sinds halt nur 300 km statt 360km...... gestern in der bekannten Autosendung da drehts einem echt den Zündschlüssel um wenn man zugehört hat wie die sich die Reichweite wieder schönreden.

Wenn das Maß der Dinge bei so einen Fahrzeug 280 - 300km sind dann ist das halt so, kann man doch ehrlich zugeben.

Beim Tesla ist ja auch nicht alles Gold was da glänzt.

m-race

110 weitere Antworten
Ähnliche Themen
110 Antworten

Hoffentlich überlegt sich MB für den kommenden EQA ein besseres "Kühlergrill"-Design als beim EQC und orientiert sich für die Serie tatsächlich an der Studie mit ihrem schwarzen Panel.

Ich finde das Design des EQC insgesamt ganz in Ordnung, aber die Front ist in meinen Augen einfach verunstaltet. Als ob man unbedingt einen traditionellen Chrom-Kühlergrill auf die Black-Panel-Fläche des Konzeptautos pressen musste, die dann doch nicht serientauglich war.

Wieso gibt es eigentlich kein EQ Forum, wo die Elektrifizierten Modelle diskutiert werden können? Oder gibts das? :D

Zitat:

@Vikktori_a5 schrieb am 3. Dezember 2018 um 15:22:57 Uhr:

Wieso gibt es eigentlich kein EQ Forum, wo die Elektrifizierten Modelle diskutiert werden können? Oder gibts das? :D

https://www.motor-talk.de/forum/hybrid-elektro-b452.html ?

Themenstarteram 12. Januar 2019 um 12:18

Der EQC ist schick.

Mein GLC 350e ist jetzt 2 Jahre alt und naechstes Jahr steht ein neues Auto an. Der EQC waere machbar. Aber ich bin mir nicht ganz sicher ob ich den tatsaechlich will. Der 350e ist auf dem Papier eine Rakete (>300PS). Aber Gewicht, hoher Schwerpunkt, Fahrwerk, Fahrverhalten, komfortable Automatik ... ich rufe sehr selten die Leistung ab und begnuege mich zu 99% mit den 120 ePS. Wenn ich Strom habe, springt selten der Verbrenner an. Sehr selten, dass ich mal die 130 auf der AB knacke. Mein 95% Fahrprofil ist Pendeln, Kurzstrecke, Besorgungen und ich fahre weniger als 50km am Tag.

Sprich, der EQC ist mir ehrlich gesagt zu gross und fuer das was ich mit dem Auto mache, ueberdimensioniert. Vor dem GLC hatte ich einen M3 und in dem machte die Leistung Sinn, konnte auf den Hockenheimring etc.

Was plant MB als naechstes? Ich glaube ich haette gerne einen EQA (und eine Elise :-). Wird der EQA kommen? Was denkt Ihr?

EQA. ....

3d8b71f4-92da-49fe-87cf-08be39b78fb9

Zitat:

@wales200K schrieb am 12. Januar 2019 um 10:16:42 Uhr:

https://www.auto-motor-und-sport.de/fahrbericht/mercedes-eqc-2019/

Danke, sicher nicht schlecht und allemal eine Probefahrt Wert.

Aber ob es zum "Verkaufsrenner" wird, wage ich zu Bezweifeln. Bei 70.000 ist er fast auf Tesla-Niveau und den sieht man auch nicht an jeder Ecke.

Gruß

Themenstarteram 12. Januar 2019 um 15:19

Zitat:

@wales200K schrieb am 12. Januar 2019 um 12:28:58 Uhr:

EQA. ....

2020. Das passt. Cool!

Fahre den GLC 350e nun seit April 2018.

Ist schon ein tolles Auto.

Was mich nur stört ist die geringe elektrische Reichweite. Wenn ich 2 mal zu meinem Metzger fahre (ca. 5Km) ist die Batterie leer. Eine realistische Reichweite von 20 Km ist einfach zu wenig. 50 Km sollten es schon sein.

Wahrscheinlich hat Mercedes den GLC 350e auch aus diesem Grunde aus dem Programm genommen. Auch wenn es ab diesem Jahr den EQC geben sollte ist das Problem für die derzeitigen GLC Fahrer aber nicht gelöst.

Mercedes sollte vielleicht mal darüber nachdenken ihren Kunden eine Batterie mit wesentlich höherer Kapazität zu einem günstigen Preis anzubieten.

Gruß

Jürgen

Kommt dieses Jahr zur Mopf mit größerer Batterie.

Ist die dann auch nachrüstbar?

Das kann ich mir nicht vorstellen...

Das war technisch gemeint, nicht finanziell. Hubertus hat ja auf den Post darüber bzgl. Nachrüstung/mehr Akkuleistung geantwortet "kommt mit dem MOPF".

Alles klar.

Da die E-Klasse nun 13,5 kWh hat, ist davon auszugehen, dass in einem zukünftigen GLC 300e / 300de auch diese Größe verbaut sein wird. Ob das Batteriemodul platztechnisch und auch sonst technisch kompatibel wäre, können vermutlich nur Insider beantworten, aber vielleicht haben wir da ja jemanden ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen