ForumBMW Elektro
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. Gibt's was Neues? (bei BMW mit Batterie)

Gibt's was Neues? (bei BMW mit Batterie)

BMW
Themenstarteram 12. Juni 2021 um 12:08

Ei,

ich bin bischen raus und beobachte den markt nicht mehr, aber es muss ein leasingruecklaeufer ersetzt werden.

Wir hatten schon einige i3, und haben auch noch drei davon (in der firma).

Im grunde sind wir sehr zufrieden, BMW soll das auto bloss nicht einstellen.

Reichweite ist besser geworden, jedoch immernoch ein problem auf der strecke bln-ffm die wir oft fahren. Kleine distanzen sind problemlos und so mittelre 100+ gehen im sommer hin und zurueck, im winter schon wieder nur mit nachladen. Allrad brauch ich zumindest in einem auto.

Deswegen haben wir nun auch einen X1 hybrid. Der kann allrad und reichweite ist durch den kleinen verbrenner nicht kritisch.

Jedoch die reine batteriereichweite viel zu klein.

Daher meine frage:

Hat BMW was in der pipeline wie (kleiner!) allrad auf batterie mit grosser reichweite. Mehr als der i3. Im winter sollten geplante 100km hin und zurueck sicher funktionieren.

Oder alternativ ein hybrid, aehnlich dem X1, mit jedoch deutlich mehr (batterie) reichweite, damit es wenigstens meistens reicht, man jedoch keine reichweiten angst hat, weil verbrenner eingebaut. So 100km reichweite im hybrid wuerden mir sehr helfen. Allrad in verbindung mit dem elektro (hinten) und otto (vorne) ist voellig oke. Ich brauche allrad ab und an sehr dringend, aber nicht ueber lange zeit, oder viele km. Das ist schon sehr schoen geloest beim X1, das langt mir.

Ist sowas in planung bei BMW?

Kleiner batterie allrad mit grosser reichweite.

Kleiner hybrid mit mindestens 100km elektrisch und allrad ueber beide antriebsarten, falls noetig.

Klein ist wichtig, ich bin zur haelfte auf dem lande und habe keine platz, oder parkplatzprobleme, dort koennte ich einen mini-truck fahren. Aber zur anderen haelfte in der stadt mit erheblichen parkplatzproblemen. Kurze autos sind da deutlich erfolgreicher bei der parkplatzsuche, das erleichtert mir vieles. Schon der unterschied zwischen einem 335xD und dem i3 macht sicherlich ueber 50% der moeglichen parklaetze aus. Das ist ein wichtiges komfortmerkmal.

Kennt sich einer aus was BWW ende 21 und anfang 22 so anbieten wird?

Mal bei anderen herstellern schauen?

w

Ähnliche Themen
29 Antworten

BMW i3

 

BMW ix3 mit reinem Heckantrieb

 

BMW iX mit Allrad ab Ende 2021

 

BMW i4 mit Heckantrieb oder mit Allrad ab 2022

 

BMW ix1 wohl erst 2023 (noch kein offizielles Datum)

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 13:46

Zitat:

@Xentres schrieb am 12. Juni 2021 um 12:17:37 Uhr:

BMW i3

BMW ix3 mit reinem Heckantrieb

BMW iX mit Allrad ab Ende 2021

BMW i4 mit Heckantrieb oder mit Allrad ab 2022

BMW ix1 wohl erst 2023 (noch kein offizielles Datum)

Gut muss ich mal sehen,

was ich da so umstaendlich umschrieben hatte heisst unterm strich ich will:

a) parklatzwunder, daher kleines auto, kleiner wendekreis.

b) langstrecke, entweder grosse batterie *1, oder otto motor zusaetzlich (hybrid)

c) allrad, zumindest iwie kurzfristig verwendbar wie beim X1 25e.

Der i3 koennte es wieder werden, wenn sich sonst nix tut, aber den kenne ich sehr gut, der kann nicht b+c.

Der iX3 kann a+c nicht, der geht garnicht.

Der i4, den muss ich mir ansehen, kritisch waere b + a, aber kann ja sein er kann :)

iX1 klingt gut, man muss halt schauen ob der a/b/c kann.

w

*1 bei reichweite gilt fuer mich 100km geplante strecke *2 hin und zurueck, ohne nachladen das ganze jahr, also auch im winter. Eine disziplin die der i3 nicht packt.

*2 geplante strecke heisst laut navi, oder karte sind es 100km. In der praxis kann ein unfall, eine umleitung ,irgendeine besonderheit fuer extra km sorgen. Ich will das sicher packen, also eine geplante strecke von 200km sicher packen braucht mindestens 250km (besser mehr) reichweite, und zwar nicht theoretischer art sondern praktischer art, auch mit heizung und im schnee, halt das was man so braucht. Hersteller angaben koennen wir da nicht nehmen.

Mercedes EQA

Zitat:

@3L-auto-ja schrieb am 12. Juni 2021 um 13:46:08 Uhr:

Zitat:

@Xentres schrieb am 12. Juni 2021 um 12:17:37 Uhr:

BMW i3

BMW ix3 mit reinem Heckantrieb

BMW iX mit Allrad ab Ende 2021

BMW i4 mit Heckantrieb oder mit Allrad ab 2022

BMW ix1 wohl erst 2023 (noch kein offizielles Datum)

Gut muss ich mal sehen,

was ich da so umstaendlich umschrieben hatte heisst unterm strich ich will:

a) parklatzwunder, daher kleines auto, kleiner wendekreis.

b) langstrecke, entweder grosse batterie *1, oder otto motor zusaetzlich (hybrid)

c) allrad, zumindest iwie kurzfristig verwendbar wie beim X1 25e.

Der i3

Der iX3 kann a+c nicht, der geht garnicht.

Der i4, den muss ich mir ansehen, kritisch waere b + a, aber kann ja sein er kann :)

Der i4 ist noch etwas länger als der iX3.

Das iX3 LCI wird wohl demnächst vorgestellt, aber die Wahrscheinlichkeit dass da noch ein Allrad kommt ist denke ich sehr gering.

Zitat:

iX1 klingt gut, man muss halt schauen ob der a/b/c kann.

Ich denke das könnte passen, aber was a) betrifft ist der jetzige X1 ja schon länger als ein i3 und der kommende wird wohl kaum kürzer werden. Eine Allrad-Version wird es aber wohlauf geben.

Und dann ist eben die Frage wann der verfügbar sein wird; der normale X1-Nachfolger wird wohl nächsten Sommer vorgestellt werden und im Herbst beim Händler stehen, aber beim X3 hat es ja dann auch noch lange gedauert bis der iX3 kam.

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 14:24

Zitat:

@stelen schrieb am 12. Juni 2021 um 13:46:15 Uhr:

Mercedes EQA

schaue ich mir auch mal an - hab schon so viele BMWs und erst ganz wenige benzen gehabt :)

Ich weiss, ich bin da komisch, da mir die Marken völlig egal sind, aber bei einem E-Süffchen würde ich wenns dringend ist den EQA nehmen, ansonsten auf den Kia EV6 warten. Wenn BMW bis dahin was hätte würde ich mir den auch anschauen, wenn nicht wirds halt kein BMW

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 15:33

Zitat:

@stelen schrieb am 12. Juni 2021 um 15:18:57 Uhr:

Ich weiss, ich bin da komisch, da mir die Marken völlig egal sind, aber bei einem E-Süffchen würde ich wenns dringend ist den EQA nehmen, ansonsten auf den Kia EV6 warten. Wenn BMW bis dahin was hätte würde ich mir den auch anschauen, wenn nicht wirds halt kein BMW

Ja, es muss kein BMW sein.

Ich bins halt gewoehnt auch mit der rueckgabe beim leasing, was mich so erwartet, werkstatt und so weiter.

Trotzdem hast du recht, eine andere marke, wenn das auto besser passt zu meinen ideen, klar!

Auch mal bei audi schauen vielleicht.

w

Warum Audi? Nimm lieber der Enyaq

Der Q4 hat offenbar die Audi Software und damit mutmaßlich weniger Probleme und schaut auch Innen recht gut aus denke ich; der Enyaq ist aber natürlich auch ein sehr gutes Angebot, allerdings sind die Lieferzeiten bzw. Verfügbarkeit nicht so klar

Ähm Audi Software und weniger Probleme? Da kann ich als E-Tron Fahrer nur müde lächeln ....

Der Backbone dürfte doch wohl derselbe sein. Kann mir nicht vorstellen, dass die wirklich alle eigene Lösungen entwickeln. Das wird alles ein MIB Gen-irgendwas sein mit angepassten Themes für die jeweilige Marke.

Wäre spannend, ob ein ID.x, Enyaq und Q4 mit gleichem Baustand die gleiche Software-Qualität haben. Denn die Bugs beim ID.x hängen ja vermutlich auch damit zusammen, dass die schon länger auf dem Markt sind und die Autos wohl nicht fertig entwickelt waren. Beim Q4 ist das dann eben von Anfang an schon auf einem besseren Stand, den die anderen vermutlich inzwischen auch haben.

Eins dürfte klar sein: Bei BMW muss man vor sowas wohl eher keine Sorgen haben.

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 17:21

Zitat:

@stelen schrieb am 12. Juni 2021 um 15:18:57 Uhr:

Ich weiss, ich bin da komisch, da mir die Marken völlig egal sind, aber bei einem E-Süffchen würde ich wenns dringend ist den EQA nehmen, ansonsten auf den Kia EV6 warten. [...]

Kia EV6 scheint es noch garnicht zu geben, aber du schreibst ja warten.

Mit angeblich 510km reichweite, duerfte er im winter knapp die 200, 250km schaffen, die ich brauche.

Allrad kann er.

Aussensteckdose? Gefaellt mir sehr, das ist ein pluspunkt!

Anhaenger, das gefaellt mir auch sehr, wenn der X1 mal weg ist haette ich keinen mit anhaenger kupplung mehr, der KIA loest das problem.

Meine a/b/c anforderungen werden erfuellt bis auf vielleicht a. Ich bin mir grade nicht so sicher wie gross der ist und und ob der in der stadt in kleine parkluecken passt. (ich fuerchte eher nicht *1)

Ab he0rbst 2021 und preis ist mir auch nicht ganz klar, listenpreis ist nicht grade geschenkt.

Jede menge schnickschnack verbaut, aber das kann man ja nicht abbestellen.

w

*1 das ist erstmal nur im winter ein problem, ich werde noch ne ganze weile i3en haben die kann ich im sommer nehmen um in die stadt zu fahren, problem geloest. Im winter geht das aber nur mit nachladen (100km strecke einfach) und ohne allrad, da wuerde man dann schon gerne den kia nehmen, man braucht mehr glueck beim parken, oder muss laenger laufen von auto zu haustuer. (was ich schlecht kann wegen einem verletztem fuss, nah parken ist ein grosser vorteil fuer mich.)

Edit: die zeit haette ich jedoch, ich schaue rechtzeitig nach dem leasing nachfolger, ich brauche ihn erst anfang 2022, bis dahin koennte der kia lieferbar sein, wenn man zeitig bestellt.

Das ist aber arg pessimistisch gerechnet, selbst mit dem E-Tron komme ich bei übelsten Wetter und viel zu schnell auf 240km.

Um den EV6 unter 300km zu bekommen müsste man sich schon sehr anstrengen, oder einen Wohnwagen dranhängen

Würde auch den EQA 300 oder 350 mal ansehen. Hat auch eine gute Ladegeschwindigkeit, hohes und langes Plateau zusätzlich eine gute Navilösung bzgl Ladestationen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. BMW Elektro
  6. Gibt's was Neues? (bei BMW mit Batterie)