ForumAutoverkauf
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Gibt's ein Risiko für mich beim Verkauf

Gibt's ein Risiko für mich beim Verkauf

Themenstarteram 25. März 2017 um 17:50

Hallo zusammen,

Ich plane momentan als Privatperson meinen aktuellen Wagen zu verkaufen und habe nun ein gutes Angebot von einem Händler bekommen.

In diesem Fall ist es ein großer Markenhändler aus den Niederlande...

Dieser schickt mir per Mail eine Bestätigung dass er das Auto zum Preis X kauft, zahlt einen Betrag von 300 Euro damit ich nicht anderweitig verkaufe und schickt dann einen Fahrer, der das Auto abholt und bar bezahlt.

Der FahrzeugBrief soll dann bei der Bank mit diesem Geld ausgelöst und nachgeschickt werden...

Wenn man nen Standard Adac Kaufvertrag aufsetzt, gibts da irgend ein Risiko für mich, außer dass der Fahrer versuchen könnte den Preis nochmal zu drücken?

Da ich den Wagen genau beschrieben habe gibt es keinerkei Mängel die dem Händler nicht bekannte sind und ich gehen davon aus, wenn der Fahrer 300km eine Strecke fährt, haut er nicht wegen 100 euro plus oder Minus ohne das Auto ab..

Oder übersehe ich etwas?

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

Gruß

Benni

Beste Antwort im Thema

Ok, wenn er nen Bumms hatte ist der Holländer wohl erste Wahl. Privat in D zu verkaufen geht dann wohl nur übrigens noch preiswerte oder mit mehr Zeit.

Versteh nur nicht, das sich Leute melden die den 150ps Motor wollen, aber gut ist nun mal so.

Wenn du mit dem Preis zufrieden bist, ist es gut. Es gibt nichts schlimmeres, als ein Auto auf die Schnelle verkaufen zu müssen, und im Nachhinein sich über einen evtl. zu niedrigen Preis zu ärgern.

Aber so, seid ihr beide zu Frieden.

Alles Gute,

der_Nordmann

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Trau schau wem.

Gibt es einen Grund für den Export, seltenes Fahrzeug oder günstiger Preis?

Meist wollen die Leute den Kaufvertrag per Fax schließen. Fax ist aber in Deutschland keine anerkannte Schriftform, d.h. du kannst die Gewährleistung damit nicht wirksam ausschließen.

Das solltest du bedenken.

am 25. März 2017 um 18:34

Kein Risiko.

Lass' den Fahrer den ADAC-Vertrag unterschreiben, melde vorher ab und entspann' Dich.

Irgendwelche Fallen kann man sich schon vorstellen, aber ich würde mir da auch keinen gro0en Kopf machen.

Das Bargeld kann Falschgeld sein /wenn möglich das Geld gleich bei einer Bank einzahlen), oder er könnte nachverhandeln.

Aber ich würde der Sache auch entspannt entgegen sehen.

Themenstarteram 26. März 2017 um 8:30

Danke schonmal für eure ersten Rückmeldungen!

Die bestätigen zum Glück das Bauchgefühl...

Moin,

Prüfe vorher die Angaben, die seitens des Käuferd gemacht werden, ob die auch alle deinen Angaben entsprechen. Es soll schon Fälle gegeben haben, wo diese voneinander abgewichen sind umd als Druck- und Drohmittel verwendet wurden.

LG Kester

Ehe hier was gesagt werden kann, um welches Fahrzeug, welche km/Zustand und welchen Preis geht es denn?

Themenstarteram 26. März 2017 um 12:25

Es geht um einen Ford Focus, benziner 182 Ps, nahezu Vollausstattung noch keine zwei Jahre alt 27.000 km auf der Uhr für einen Preis knapp unter 17.000.

Wieso sollte das einen Unterschied machen was für ein Auto verkauft wird?

Themenstarteram 26. März 2017 um 12:27

@Rotherbach: alle Angaben die der Käufer übernommen hat entsprechen Bilder dementsprechend die ich gemacht habe und sind schriftlich (e-mail) festgehalten.

Danke aber für den Hinweis, da werde ich drauf achten!

Zitat:

@Benniman schrieb am 26. März 2017 um 12:25:26 Uhr:

Es geht um einen Ford Focus, benziner 182 Ps, nahezu Vollausstattung noch keine zwei Jahre alt 27.000 km auf der Uhr für einen Preis knapp unter 17.000.

Wieso sollte das einen Unterschied machen was für ein Auto verkauft wird?

Und den Wagen wirst du hier in D nicht los?

Im Grunde macht es zwar keinen Unterschied, ob man an Inländer oder Ausländer verkauft.

Aber warum verkaufst du ihn so preiswert?

Der preiswerteste 1.5 Ecoboost mit 182ps mit deinen Rahmendaten fängt bei mobile erst bei 18.250€ an.

Wenn also mit dem Wagen alles in Ordnung ist, und du ein wenig Zeit hast und deine Bauchweh wegen dem Exportverkauf allzu groß sind, dann such dir einen anderen Verkäufer.

Wenn du aber mit dem Preis trotzdem zufrieden bist und du an den Holländer verkaufen möchtest, dann tu es und Verkauf.

Gruß,

der_Nordmann

Themenstarteram 27. März 2017 um 14:46

Hi Nordmann,

bisher war der Niederländer der einzige ernsthafte Interessent, zwei weitere sind vorher bereits abgesprungen mit der Begründung lieber einen günstigeren mit 150Ps zu besorgen.

Die Preise die bei Mobile zu finden sind halte ich größtenteils für sehr hoch gegriffen und da würde ich noch sehr viel Verhandlungsspielraum sehen. Leben und Leben lassen sowohl für Käufer als auch Verkäufer.

Zudem ist auf meinen mal einer hinten drauf gefahren. Ist natürlich rückstandslos bei Ford repariert, der Schaden war wirklich nicht groß bzw. hoch, aber das ist ja ein weit verbreitetes No Go bei Käufern.

Alles in allem wären vielleicht noch zwei-, drei-hundert Euro mehr rauszuholen, aber ich muss da ja auch den Aufwand gegenrechnen und den Vorteil gegenrechnen dass der Händler den Wagen einfach mit nimmt und ich nicht vorher Geld für Auslösung des Briefes vorstrecken muss. Finanziell nicht das Problem, aber das Risiko dass der Käufer doch abspringt liegt bei mir.

Der Grund-Tenor geht ja schon dahin, dass an diesem Verkauf grundlegend nichts suspekt klingt und das beruhigt mein Gemüt diesen auch zu vollziehen...

Ok, wenn er nen Bumms hatte ist der Holländer wohl erste Wahl. Privat in D zu verkaufen geht dann wohl nur übrigens noch preiswerte oder mit mehr Zeit.

Versteh nur nicht, das sich Leute melden die den 150ps Motor wollen, aber gut ist nun mal so.

Wenn du mit dem Preis zufrieden bist, ist es gut. Es gibt nichts schlimmeres, als ein Auto auf die Schnelle verkaufen zu müssen, und im Nachhinein sich über einen evtl. zu niedrigen Preis zu ärgern.

Aber so, seid ihr beide zu Frieden.

Alles Gute,

der_Nordmann

Themenstarteram 29. März 2017 um 15:22

Hi zusammen,

mal als Info für diejenigen die mich "beraten" haben:

Der besagte Fahrer war heute da, hat den Wagen kurz angeschaut und für gut, bzw. der Vereinbarung entsprechend befunden, mir den vereinbarten Preis (ohne jegliches Nachverhandeln) ausgezahlt und den Kaufvertrag unterschrieben bevor er den Wagen auf seinen Hänger geladen hat.

War ein sehr umgänglicher Kerl und ich konnte guten Gewissens verkaufen...

War wohl keine miese Masche dahinter ;-)

Ich hole den Thread mal wieder hoch. Ich stehe genau vor dem gleichen Fall.

Ich habe meinen Leon bei Mobile reingesetzt und bislang ist ein Holländer der erste, der mit einem fairen Angebot sich gemeldet hat. Anzahlung ist von ihm getätigt worden. Auto wurde heute abgemeldet und in 3 Tagen will er mit dem Zug anreisen und den Rest bar bezahlen.

Gerade mit dem Bargeld habe ich so meine Probleme. Habe noch nie eine Summe von über 5000 € bar gesehen - bisherige Autokäufe immer beim Händler und Inzahlungnahme des Gebrauchten bei anschließender Begleichung der Rechnung für das Neufahrzeug per Überweisung.

Ich besorge mir nun einen Prüfstift zum Prüfen der Banknoten - zudem will ich in die nächste Postbank mit dem Käufer zur Bareinzahlung auf mein Konto. Ich bin "leider" bei einer Direktbank. Habe nebenbei erfahren, dass unsere örtliche Sparkasse aufgrund der Geldwäschegesetze diesen Service generell nicht mehr anbietet.

Hier im Forum stehen jedoch alle sehr zum Bargeld beim Autokauf. Ich hätte eine Instant- oder Echtzeitüberweisung in allen Fällen bevorzugt. Hier meint der Händler jedoch, dass das zwischen den Niederlanden und Deutschland bis zu 2h dauern kann mit dem Ausführen der Überweisung und soviel Zeit hätte er nicht.

Zusammengefasst: Bin ich zu paranoid im Bezug aufs Bargeld?

Keinen Bekannten/Familienmitglied/vertrauenswürdigen Nachbar, der sein Konto bei einer richtigen "Filiale" hat, wo man zusammen hin kann, einzahlen und später überweisen kann?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Autoverkauf
  5. Gibt's ein Risiko für mich beim Verkauf