ForumR-Klasse
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Gibt es auch R Klassen ohne Probleme ???

Gibt es auch R Klassen ohne Probleme ???

Mercedes R-Klasse W251
Themenstarteram 15. Juli 2015 um 1:53

Bin seit 4 Monaten auch unter die Stolzen R Fahrer gegangen und natürlich im gleichnamigen Forum unterwegs. Daß sich in Foren meistens nur Leute anmelden die ein Problem mit Ihrem Auto haben, um eine günstige Lösung für ihr Problem zu finden ist mir klar.

Aber mich würde sehr interessieren ob es auch Foraner gibt, die schon 50000 km und mehr ohne Probleme mit ihrem R gefahren sind oder gibt es R mit 300000 km und mehr ???

Habe die ersten 5000 km ohne irgend welche Auffälligkeiten , habe ja noch 8 Monate Garantie :).

MFG aus Bayern

( Sollte jemand Rechtschreibfehler finden er kann sie behalten )

Beste Antwort im Thema

Moin,

das kommt darauf an, was man als Probleme ansieht.

Meiner ist ein R350 4-Matic aus 2006 mit jetzt 145000km, gekauft vor 2 Jahren mit 103000km. Die über 40000km bisher verliefen mehr oder weniger problemfrei.

- beim Kauf hatte er eine knackende vordere Antriebswelle, wurde getauscht und seither ist Ruhe

- Radlager links vorne erneuert

- Der Motor hatte und hat auch noch ein paar Ölleckagen, teilweise hab ich das abgedichtet

- Ölbehälter Servolenkung war undicht, auch abgedichtet

- Klassiker Zuziehhilfe Heckklappe geht nicht

- auch Klassiker: Heckwischer bleibt manchmal stehen

- Rost vor allem an den schwarz lackierten Fahrwerksteilen wurde konserviert, einige Rostansätze an den Türen.

sonst nix. Für mich alles mehr oder weniger normal, bis auf die Antriebswelle und das Radlager, wobei das Lager wohl ein Folgefehler war.

31 weitere Antworten
Ähnliche Themen
31 Antworten

Moin,

das kommt darauf an, was man als Probleme ansieht.

Meiner ist ein R350 4-Matic aus 2006 mit jetzt 145000km, gekauft vor 2 Jahren mit 103000km. Die über 40000km bisher verliefen mehr oder weniger problemfrei.

- beim Kauf hatte er eine knackende vordere Antriebswelle, wurde getauscht und seither ist Ruhe

- Radlager links vorne erneuert

- Der Motor hatte und hat auch noch ein paar Ölleckagen, teilweise hab ich das abgedichtet

- Ölbehälter Servolenkung war undicht, auch abgedichtet

- Klassiker Zuziehhilfe Heckklappe geht nicht

- auch Klassiker: Heckwischer bleibt manchmal stehen

- Rost vor allem an den schwarz lackierten Fahrwerksteilen wurde konserviert, einige Rostansätze an den Türen.

sonst nix. Für mich alles mehr oder weniger normal, bis auf die Antriebswelle und das Radlager, wobei das Lager wohl ein Folgefehler war.

Themenstarteram 17. Juli 2015 um 0:09

Hay Louis, na ja bei einem Fzg. der Preisklasse und Km Leistung sehe ich Antriebswelle, Ölverlust und Rost schon als Problem an. Und so wie es aussieht, gibt es kaum R die mal 200000 km abspulten ohne Probleme , wenn ich da an meinen ersten Benz denke ( 220 D /8 Bj. 71 mit 240000 km gekauft ) fuhr ich noch 30000 km ohne mit der Wimper zu zucken, aber es ist wohl der Lauf der Zeit.

MFG aus Bayern

 

( Es sprach eine Stimme aus dem R, sei Still es könnte schlimmer kommen, ich war still und es kam schlimmer )

hat jeder R die Softclose-Funktion...? Wenn ja, dann geht meine auch nicht...

Themenstarteram 17. Juli 2015 um 14:58

Bei mir Steht in der Bestelliste die Easypak Heckklappe als Option Bestl. Nr.890

Also Softclose bedeutet das sich Türen die man in Schloss gelegt hat, selbstständig zu ziehen.

Easypack Heckklappe, bedeutet eine vollelektrische Heckklappe, die per Schlüssel oder an der Fahrertür betätigt werden kann. Das sind also unterschiedliche Dinge die hier angesprochen wurden. Ob es Softclose bei der R-Klasse gab, ist mir nicht bekannt. Die Heckklappe wie geschrieben schon.

Zuziehhilfe war eigentlich serienmäßig

Ich bin bisher etwas mehr als 25k gefahren. Jetzt bei 165k. In dieser Kurzen Zeit insgesamt 13k für Teile und Reparaturen über MB100: Antriebswelle, Klima, Scheibenwischermotor vorne und zwei Wochen später hinten, Pano-Dach und vordere Stoßdämpfer.

 

Ich hoffe nun auf Ruhe im Kasten.

Jedenfalls steige ich immer noch sehr gerne in den R ein und genieße jede Fahrt.

Moin,

ich nocmal :)

Ja, ich meinte Softclose, früher hieß so was el. Zuziehhilfe und hatte bereits der S124 TEE. Geht beim R älterer Semester regelmäßig kaputt, muss man das komplette Schloß tauschen. Oder eben von Hand zudrücken.

Zu meinem Beitrag oben: hab jetzt am Wochenende wieder 3000 draufgespult, auf langen Reisen mit Familie ist der R unschlagbar. Nach 10 Jahren hat jedes Auto irgendwo Rost, behaupte ich. Die Legenden von den komplett rostfreien Audis, BMW's und VW's nach 15 Jahren kommen oft vom Hörensagen. MB hatte von 1996 bis 2001 ein paar echt miese Jahre, mittlerweile geht's wieder.

Radlager / Antriebswelle - ist natürlich ärgerlich, ich hätte mich auch über 200000 ohne mechanischen Verschleiß gefreut. Aber auch hier gilt: fragt mal, wann bei anderen Karren die Antriebe oder Radaufhängungen fertig sind. Manche sehen noch nicht mal die 50000.

Das gleiche gilt für Ölundichtigkeiten. So lange das nur Dichtungen nach außen sind und die Funktion der Maschine nicht leided, ist das nervig und umweltschädlich, aber beherrschbar.

Ich würde meinen R wieder kaufen!

Moin,

ich habe meinen R320 Bj 2007 seit über einem Jahr, gekauft mit 165000km auf der Uhr. Seitdem Kompressor und Stoßdämper ausgetauscht, Lenkrad war defekt (Hupe ging unvermittelt an) Schloß der Heckklappe musste ausgetauscht werden, weil es nicht mehr öffnete, die Parksensoren vorne haben Signal gegeben, wann sie wollten und jetzt ist das Panoramadach defekt, knarrt nur noch und geht weder auf noch zu... :(

Trotzdem klasse Auto und ich fahre ihn immer noch sehr gerne (miitlerweile steht die 2 vorne am Tacho...)

Ich persoenlich finde die Problem beim R alle überschaubar..

es wurden ja genug Dinge aufgezählt zuvor, welches aber allesamt kalkulierbar sind und auch bei anderen Fahrzeugen dieses Alters auftreten:

Luftferderung

Elektrische Heckklappe

Panoramadach

Radlager (ganz normaler Verschleiß)

Stossdämpfer

Keyless Griffe

Getriebe

Wasserkasten vorne sauber halten, sonst Rückstau und Zerschiessen der Steuergeräte

Scheibenwischermotor

Etc .

All diese Dinge sind zumindest bei den obigen Laufleistungen nichts unbedingt dramatisches und meiner Meinung nach sehr gut kalkulierbar. Habe beim Phaeton fast 1 zu 1 die selben Schwachstellen, da beide Autos sehr schwer sind und darunter eben viele Teile leiden (Getriebe, Radlager, etc.)

Ich kann es nur immer wiederholen, sucht euch eine kleine Werkstatt, möglichst ein ehemaliger Benz Mitarbeiter, der sich selbstständig gemacht hat und ihr werdet noch lange Spass am R haben. Ich handhabe es so seit 4 Jahren und der Chef weiss wovon er spricht, und das persönliche Verhältnis zwischen Kunde und Werkstatt stimmt dann einfach. Man kriegt auch sehr viele Teile mittlerweile günstig im Netz, sodass auch ein kompletter Airmatic Kompressor etc. sehr günstig zu bekommen ist (war hier letztens auch mal Thema).

Und über 13k bei Benz brauch sich niemand wundern, wenn alleine bei mir damals 2009 für ein Batteriewechsel im Fahrzeugschlüssel 40 Euro brutto sowie 450 Euro Brutto nur für eine neue Batterie berechnet wurde.

In diesem Sinne, behaltet die Karre, denn die neuen Wägen sind auch nicht besser..kleiner Blick ins Q7 Forum oder 7er oder S Klasse Forum genügt da..

Gruss.

Zitat:

 

Wasserkasten vorne sauber halten, sonst Rückstau und Zerschiessen der Steuergeräte

Interessanter Beitrag - wo finde ich denn den Wasserkasten, um mal zu prüfen...?

Also meine R war kein Einzelfall und ich hatte zum Schluss 130.000km drauf. Er hatte bis dahin 2x Rost entfernen auf Garantie da die Klappen, Hauben und Falzbereiche gerostet hatten. Dazu 1x neues Getriebe, neue Gelenkwellen, mehrmals undichtes Panoramadach, viele Elektrofehler durch das Wasser des Dachs. Ausfallendes Comand-System durch das Wasser und noch mehr Rost im Fußraum. Dazu hatte er alle Injektoren 1x getauscht und der Turbo fing an zu zicken. Beim schliessen der Türen sind teilweise die Schalter für die ZV aus der Türverkleidung gefallen - wurden dann getauscht. Das Verteilergetriebe fing an Geräusche zu machen und wurde etwas undicht.

Nachdem die Federbeine und Stoßdämpfer getauscht werden mussten war Schluss mit der Geduld. Alle Mercedes-Mitarbeiter kannten mich schon persönlich mit Namen.

Deshalb wurde die durchgehend bei Mercedes gepflegte R schnellstens Verkauft. Kaum ein Mercedes-Händler wollte sie dran nehmen da es wohl ein "Risikomodell" wäre. Mein Resultat - Nie wieder einen Mercedes aus USA-Produktion. Meine S-Klasse ist wieder ein echter Mercedes ohne Mängel.

Ach ja ... Mein Freund mit seiner R-Klasse hat bei den gleichen km die gleichen Probleme. Federbeine, Stoßdämpfer, Getriebe, Injektoren, Wasser, Rost und Schaltrucke ohne Ende (Auch nur bei Mercedes zum Service)

Kurz gesagt: Meiner Kenntnis nach - NEIN.

Anm zu Softclose / Zuziehhilfe Heckklappe: Niemals von Hand zudrücken - z.B. an dem Chromgriff drücken!

Das gibt schon bei leichtem Druck eine großflächige Delle im Heckdeckel!

Sieht man schön wenn man schräg schaut bei richtigem Lichteinfall an den Reflektionen auf der Oberfläche.

Das haben viele W251 - die meisten Besitzer haben das nur noch nicht bemerkt.

Wenn man schon nachhelfen muss (Reparatur des Schlosses ist easy, habe ich hier in einem Thread mal beschrieben), dann nur an der unteren Kante des Deckels, dort ist er durch Doppelfalz und Unterkonstruktion stabiler.

Meiner Meinung nach auch dies ein Konstruktionsmangel.

Mein R hat folgende Eckdaten:

EZ 2008, Langversion

Laufleistung aktuell ca. 206.000 km

Motor: 350 Benziner mit LPG Umbau von Beginn an

Probleme bislang:

- Heckklappenverriegelung (Garantie)

- Klimaanlage (Garantie)

- Stoßdämpfer (Garantie)

 

Mein Zufriedenheitsfaktor vor dem Hintergrund der Laufleistung und des Alters: 9,5 von 10 Punkten. Würde es den R noch gebe, würde ich ihn mit der 500er Motorisierung sofort wieder kaufen. Das Platzangebot ist immens, auch kein Vergleich mit dem aktuellen GL (überraschend, nicht wahr?)

 

Der perfekte Reise-(Be)Gleiter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. R-Klasse
  6. Gibt es auch R Klassen ohne Probleme ???