ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Getriebschaden

Getriebschaden

Mercedes SLK R170
Themenstarteram 5. Februar 2014 um 17:51

Hallo,

ich bin neu hier.

Ich fahre einen SLK 230 Kompressor Automatik.

Vor 2 Wochen blockierte das Automatikgetriebe. Es schaltet nicht mehr automatisch um, so dass ich quasi im 1. Gang fahren muesste. Spontan wurde auf das Getriebeoel getippt. Es wurde in einer Mercedes-Werkstatt gewechselt. Hat aber keinen Erfolg gehabt. Der Werkstattmeister meinte daraufhin, dass die Elektronik defekt sei. Er wollte sie auch gleich bestellen (ca. 1200 Euro) ohne Garantie, dass es auch der richtige Schaden ist und ohne Arbeitslohn.

Mein Problem ist, ich lebe in Spanien und habe zu der Mercedes-Werkstatt in meiner Naehe (15 km Entfernung) wenig oder gar kein Vertrauen.

Kann mir jemand behilflich sein.

Liebe Gruesse

11 Antworten

Hallo sonnespaniens,

ohne Auslesen des Fehlerspeichers pure Raterei; könnten eventuell verölte Kabel sein, so wie hier:

http://www.mbslk.de/modules.php?...

Gruß vom bösen Dieter

Themenstarteram 5. Februar 2014 um 18:34

Ok, pure Raterei zehrt irgendwann an den Nerven und an meiner Geldtasche. Die Mercedes-Werkstatt hier besitzt nur einen defekten Computer zur Fehlerlokalisierung. Muss bis naechste Woche warten. Schaue mir aber mal den link an, danke!!!!

PS: wieso nennst Du Dich boeser Dieter?????????

LG

hallo nach Spanien,

also sind dort genau so Profis am Werk wie in Deutschland.

Les mal hier.

Ich würde fast wetten........

Zitat:

Original geschrieben von sonnespaniens

PS: wieso nennst Du Dich boeser Dieter?????????

Deswegen:

http://www.motor-talk.de/.../...e-mal-dringend-hilfe-t2467545.html?...

Davor war ich bloß der Dieter ... ;)

Gruß vom bösen Dieter

Neben Bremslichtschalter und Öl im Kabelbereich kommt auch noch der Elektrosatz im Getriebe in Betracht:

Klick hier!

Presafe betrifft Dich natürlich nicht. Ich habe den Linkk trotzdem gewählt, weil es mein eigenes Problem war.

Bei der 5 Gang-Automatik kommt dieser Fehler durch alle Foren sehr häufig vor (z. B. auch auch W210/W211).

Daran kannst Du auch erkennen, daß Deine Werkstatt keine Ahnung hat und/oder Dich abzocken will.

Denn im Normalfall braucht man, wie in meinem Thread beschrieben, nicht die komplette Steuerung, sondern nur die Grundplatte und muß dann die Teile umbauen.

Ob das, was hier eine freie Werkstatt hinbekommt, ein MB-Händler in Spanien hinbekommt, kann ich nicht beurteilen.

Ich würde allerdings in Deinem Fall wohl mal die MB-Werkstatt wechseln.

Denn eine funktionierende Stardiagnose und vor allem jemand, der sie auch bedienen kann, sind Grundvoraussetzungen, um zunächst mal den Fehler zu finden.

 

lg Rüdiger:-)

Zitat:

Original geschrieben von frankman01

hallo nach Spanien,

also sind dort genau so Profis am Werk wie in Deutschland.

Les mal hier.

Ich würde fast wetten........

hallo

da ja Öl im Steuerteil sich befindet, könnte es sein, dass wirklich das Steuerteil einen weg bekommen hat. ASso erst mal per OBD feststellen, ob es das Steuerteil ist.

Wenn das defekt sein sollte, dann tauscht natürlich Merc, obwohl dort meist nur Ct. Artikel defekt sind.

Deswegen habe ich einfach mal gegoogelt und z. B. ein Fa RH Electronics geunden wie auch andere , die Steuergeräte reparieren. Die leben auch noch ganz gut, obwohl die Reparatut mindesten um die Hälfte billiger ist. Vielleicht gibt es sogar Firmen in Spanien die reparieren. Aber verschicken Spanen---> D ist doch auch nicht das Problem-- nur Zeit musst Du mitbringen.

Viel Erfolg

Hilinfo

hallo sonnespaniens,

rüdiger v8 hat mir aus der seele gesprochen. wichtig ist wirklich, da unten in spanien, eine kompetente werkstatt zu finden. wenn der laden,dem du dein auto anvertraut hast keine fachmännische fehlerdiagnose stellen kann oder will und sofort mit 4-stelligen reparaturkosten ankommt, kann es nur besser werden. es muss doch eine vernünftige werkstatt, auch in spanien,zu finden sein.bist du im ADAC ? da wird dir geholfen, zumindest bei der fehlerauslesung und bei der werkstattsuche.

viel glück, rüüüüüüüüüüüüüüü

Themenstarteram 15. Februar 2014 um 19:39

hallo, alle zusammen,

zuerst einmal vielen, vielen Dank an alle, die sich mein Problem angeschaut und Tipps gegeben haben.

Da es sich um eine etwas problematischere Sache handelt, nicht unbedingt das Autoproblem, werde ich weiter berichten, was da alles noch kommt.

Zuerst war in der Werkstatt meines "Vertrauens" ca. 15. km von meinem Wohnort entfernt. Es handelt sich um eine ganz offizielle Mercedes-Werkstatt. Auf Fragen in meinem Bekanntenkreis und dann auch noch die Bestaetigung vom angeblichen Mercedes-Werkstatt-Meister, konnte das Problem nur daran liegen, dass das Getriebeoel erneuert werden muss. Wurde auch gemacht. Problem ist aber gleich. Der MWM schlug dann eine Computeranalyse vor, damit konkret festgestellt werden kann, was Sache ist. Wurde ja auch von Euch angeregt. Er, der freundliche MWM koenne es aber nicht machen, da sein Computer defekt sei und ich 1 Woche warten muesse. Fuer mich momentan kein Problem. Letzten Freitag rief er an und teilte mit, dass er sich keinen neuen Computer fuer Analysen anschaffen kann, wegen akutem oder chronischem Geldmangel. Halllllllllooooooo???? Mercedes Werkstatt und dann das???? Naechste Werkstatt ist ca. 90 km entfernt. Werde naechste Woche wegen eines Termins anfragen und dann........ mal sehen.

Eine mittlerweile etwas frustrierte SLK-Liebhaberin.

LG Heidi

Themenstarteram 15. Februar 2014 um 19:46

Hallo Dieter 47,

habe gelesen, alles klar:rolleyes:

Hi,

wie ich schon oben schrieb:

Zitat:

Denn eine funktionierende Stardiagnose und vor allem jemand, der sie auch bedienen kann, sind Grundvoraussetzungen, um zunächst mal den Fehler zu finden.

Ich kenne die Bedingungen vor Ort nicht, eine offizielle Stardiagnose muß laut Aussagen in den Foren aber deutlich im fünfstelligen Eurobreich kosten, dazu kommen laufende Kosten.

Da läßt sich schon nachvollziehen, warum eine kleine Werkstatt sich solch eine Investition nicht unbedingt leisten kann.

Aber selbst, wenn das Equipment vorhanden ist, benötigt man Schulungen und auch Weiterbildungen, um damit richtig umgehen zu können.

Selbst in Deutschland sind viele MB-Werkstätten damit überfordert, wie man ständig nachlesen kann.

Das artet dann öfter im munteren Teiletausch aus, ohne daß der eigentliche Fehler beseitigt wird.

Denn es werden oft Fehler an Bauteilen ausgeworfen, die entstehen, weil ein anderes Bauteil defekt ist.

Es kann also passieren, daß die eigentliche Ursache als Fehler gar nicht angezeigt wird.

Ohne jahrelange Erfahrung im Umgang mit der Diagnose lassen sich moderne Autos nicht mehr reparieren, viele freie Werkstätten können nur noch alte Fahrzeuge mit konventioneller Technik reparieren, die aber immer weniger werden.

Der R170 ist da noch recht einfach gehalten, wenn man mit den aktuellen Modellreihen vergleicht.

 

Ich drücke die Daumen, daß sich der Fehler bald findet.

 

lg Rüdiger:-)

Deine Antwort