ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Getriebe-Test“ bei Automatik?

Getriebe-Test“ bei Automatik?

Hallo.

Beim Schaltgetriebe gibt es ja die Möglichkeit, im 3. Gang die Kupplung kommen zu lassen, bis „er abwürgt“, um festzustellen ob evtl. die Kupplung „durch rutscht“.

(Wie) kann man das bei einem Wagen mit Automatik-Getriebe (auch) testen?

VG

Beste Antwort im Thema

Dann kann amn nur testen ob es sauber schaltet bei der Probefahrt. Mehr kann man so spontan nicht testen.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Gar nicht weil die keine Kupplung haben zum Anfahren. Die Überbrückungskupplung arbeitet meist erst später und hält eigentlich so lang wie das Getriebe, weil ja der Verschleiß beim Anfahren weg fällt.

Oder meinst du damit ein SMG oder DKG Getriebe?

MfG

Mike

Fahrversuch mit Beurteilungen und Prüfung des Schaltverhaltens nach Herstellervorgabe sowie Fehlerspeicher und Istwertanalyse.

Zitat:

@e30lion schrieb am 8. September 2015 um 12:17:23 Uhr:

Oder meinst du damit ein SMG oder DKG Getriebe?

HIER:

http://www.ebay-kleinanzeigen.de/.../355155329-216-4115

VG

Dann kann amn nur testen ob es sauber schaltet bei der Probefahrt. Mehr kann man so spontan nicht testen.

Wenns einen Peilstab gibt, kann man auch gucken, ob das ATF Öl noch schön rot ist, wenn es braun ist, dann ist der Verschleiss schon fortgeschritten

Auch bei verbranntem Geruch des Öls vorsicht...

Gruss aus Kassel

Zitat:

@e30lion schrieb am 8. September 2015 um 12:17:23 Uhr:

Gar nicht weil die keine Kupplung haben zum Anfahren. Die Überbrückungskupplung arbeitet meist erst später und hält eigentlich so lang wie das Getriebe, weil ja der Verschleiß beim Anfahren weg fällt.

Oder meinst du damit ein SMG oder DKG Getriebe?

MfG

Mike

Hallo,

das stimmt so nicht. Es gibt Automatikgetriebe, die keinen Wandler haben. Ich meine jetzt nicht DSG und Co. Zum Beispiel ist bei Hybridfahrzeugen oft statt des Wandlers die E-Maschine verbaut und dann wird mit einer der Lamellenkupplungen angefahren. Beispiele dafür wären der Audi Q5 Hybridoder die BMW-Hybriden. Testen ob die rutscht kann man allerdings nicht.

 

Grüße,

diezge

Zitat:

@KadettilacKS schrieb am 8. September 2015 um 17:04:25 Uhr:

Wenns einen Peilstab gibt, kann man auch gucken, ob das ATF Öl noch schön rot ist, wenn es braun ist, dann ist der Verschleiss schon fortgeschritten

Auch bei verbranntem Geruch des Öls vorsicht...

Gruss aus Kassel

Hallo,

auch das stimmt nicht unbedingt. Es gibt auch ATF, das nicht rot ist, sondern eine "normale" Färbung wie Motoröl hat.

 

Grüße,

diezge

Zitat:

@rotor1 schrieb am 8. September 2015 um 11:44:37 Uhr:

Hallo.

Beim Schaltgetriebe gibt es ja die Möglichkeit, im 3. Gang die Kupplung kommen zu lassen, bis „er abwürgt“, um festzustellen ob evtl. die Kupplung „durch rutscht“.

(Wie) kann man das bei einem Wagen mit Automatik-Getriebe (auch) testen?

VG

Du kannst die Festbremsdrehzahl testen:

Mit dem linken Fuß kräftig bremsen, mit dem rechten Vollgas geben. Die Drehzahl darf nicht zu hoch gehen. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, so zwischen 2000 und 3000 1/min. Die genauen Soll-Werte für den Wagen müsstest Du herausfinden.

Zitat:

@Rael_Imperial schrieb am 8. September 2015 um 20:21:28 Uhr:

Du kannst die Festbremsdrehzahl testen

Bei jedem modernen Automatikgetriebe wird der Motor abgeregelt - zum Schutz des Antriebsstrangs.

Bei älteren Getrieben gibt es keine derartige Vorrichtung. In der Festbremssituation ist der Antriebsstrang einer extrem hohen Last ausgesetzt (die ein paar Mal im Fahrzeugleben vorkommen kann), das Getriebeöl heizt sich in kurzer Zeit extrem auf. Wirkliche Schäden kann man dabei nicht erkennen - ein Blick in das Getriebeöl ist weitaus aussagekräftiger.

am 9. September 2015 um 0:30

Zitat:

Du kannst die Festbremsdrehzahl testen:

Mit dem linken Fuß kräftig bremsen, mit dem rechten Vollgas geben. Die Drehzahl darf nicht zu hoch gehen. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, so zwischen 2000 und 3000 1/min. Die genauen Soll-Werte für den Wagen müsstest Du herausfinden.

Wenn du an den richtigen Verkäufer gerätst, gibts mit glück eine paar Watschen

mit etwas Pech einen längeren Urlaub auf der Intensivstation.:rolleyes:

Ein Test eines BMW ZF Getriebes geht viel einfacher und schonender.

Einfach losfahren und beobachten was passiert.

Die Gänge müssen flüssig ohne Zugkraftunterbrechung, ruckeln, zuckeln

oder geräuschen gewechselt werden.

Alles ganz unspektakulär und quasi unmerklich alles andere ist nicht normal.

Bei Kickdown muß aus höheren Gängen sofort runtergeschalten werden

und der Motor bis vor den Begrenzer gedreht werden bis zum nächsten Hochschalten.

Zitat:

@Knecht ruprecht 3434 schrieb am 9. September 2015 um 00:30:36 Uhr:

Zitat:

Du kannst die Festbremsdrehzahl testen:

Mit dem linken Fuß kräftig bremsen, mit dem rechten Vollgas geben. Die Drehzahl darf nicht zu hoch gehen. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, so zwischen 2000 und 3000 1/min. Die genauen Soll-Werte für den Wagen müsstest Du herausfinden.

Wenn du an den richtigen Verkäufer gerätst, gibts mit glück eine paar Watschen

mit etwas Pech einen längeren Urlaub auf der Intensivstation.:rolleyes:

Mit solchen Hirnverbrannten Unfug kann man ein Getriebe auch hinrichten.:rolleyes:

Hallo,

nö, wenn man es nicht längere Zeit macht, passiert gar nichts, außer dass das Getriebeöl heiß wird. Beim Treten der Bremse steht das Getriebe und das Pumpenrad des Wandlers arbeitet auf das stehende Turbinenrad. Dies wird übrigens beim Einstellen des Ölstands gerne gemacht um das Getriebeöl schnell auf Temperatur zu bringen.

 

Grüße,

diezge

am 9. September 2015 um 0:50

Steht jeden frei das bei seinen Auto zu machen.

Bei fremden Eigentum sollte man da jedoch den Ball flach halten.

Würde es einer bei meinen machen würde es klatschen

und ganz sicher nicht Beifall.

Ich denke, Rael_Imperial meinte, die Festbremsdrehzahl kurz anzutesten, nicht eine halbe Stunde auf dem Gas zu stehen.

Und ganz ehrlich: Das muss das Getriebe abkönnen!

mfg

Das nennt sich- power brake-. Bei serienfahrzeugen sollte dear -stall- zwischen 1800 und 2500 rpm liegen. Dane I werden auch gleich die motor und getriebe halterungen gepruft.

Fire wall the engine its das gleich. Richtig drin stehen bleiben.

Bei einer test fahrt, das auto so be handled als wen du es gerade gestohlen hast.

Rudiger

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Getriebe-Test“ bei Automatik?