ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. abgestelltes Automatikfahrzeug bewegt sicht leicht beim ein-/aussteigen - schädlich für Getriebe?

abgestelltes Automatikfahrzeug bewegt sicht leicht beim ein-/aussteigen - schädlich für Getriebe?

Themenstarteram 19. Juni 2014 um 10:26

Ich habe bei verschiedenen Automatikfahrzeugen (unter anderem bei meinem Aygo) beobachtet, dass wenn man das Fahrzeug auf "P" abstellt - ohne Handbremse - bzw. bei meinem auf "R" (es gibt kein "P" und das Fahrzeug soll auf "R" abegestellt werden, außer bei Steigungen: dann "M1"), dass das Fahrzeug sich beim ein- & aussteigen, sowie bei be- & und entladen leicht vor- & zurück bewegt.

Dass es bei Automatikfahrzeugen normal ist weiß ich, da es bisher bei allen so war.

Frage: Verschleißt dadurch das Getriebe evtl. schneller - sprich sollte man zusätzlich lieber die Handbremse anziehen?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Da verschleißt nix, wenn das Fahrzeug auf "P" abgestellt wird.

Die Bewegung ist durch Spiel im Antriebsstrang gegeben, das muss so sein.

Alles gut, kannst so weitermachen.

Hallo,

das hat nichts mit dem Spiel im Antriebsstrang zu tun, sondern wenn die Parksperrenklinke auf Zahn steht, muss sich die Abtriebswelle ein Stück drehen, damit sie einrasten kann. Das hört man auch durch einen leisen Klick.

Die Parksperre ist so ausgelegt, dass sie das Fahrzeug an jeglicher Steigung halten kann. Aber trotzdem ist zu empfehlen, die Feststellbremse zu betätigen. An Steigungen schon deswegen, weil es dann beim Schalten von P auf R einen ganz schönen Rucker macht, um die Parksperre zu lösen.

 

Grüße,

diezge

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von NormanMuc

Dass es bei Automatikfahrzeugen normal ist weiß ich, da es bisher bei allen so war.

Frage: Verschleißt dadurch das Getriebe evtl. schneller - sprich sollte man zusätzlich lieber die Handbremse anziehen?

Hi,

sofern nicht die Gefahr besteht das die Feststellbremse ein/festfriert sollte die immer benutzt werden!

Erstens ist die Parksperre nicht besonders stark ausgelegt und kann durch wechselnde belastungen "ausschlagen", zweitens ist in irgendeinem Schadensfall wo dein Auto gegen was anderes geschoben wird oder läuft die Versicherung dann der lachende Nutzniesser! Den die Argumentiert dann, und das zu Recht, das ja keine Feststellbremse betätigt wurde und daher der Schaden größer ist bzw. erst möglich wurde!

jup

Da verschleißt nix, wenn das Fahrzeug auf "P" abgestellt wird.

Die Bewegung ist durch Spiel im Antriebsstrang gegeben, das muss so sein.

Alles gut, kannst so weitermachen.

Themenstarteram 19. Juni 2014 um 11:10

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Da verschleißt nix, wenn das Fahrzeug auf "P" abgestellt wird.

Die Bewegung ist durch Spiel im Antriebsstrang gegeben, das muss so sein.

Hm, mein Auto hat gar kein "P" sondern soll normalerweise auf "R" bzw. bei Steigung auf "M1" abgestellt werden. Ist also eher vergleichbar mit Handschalter und eingelegtem Ersten- bzw. Rückwärtsgang.

Wenn das Fahrzeug nicht in der Ebene steht, ist sowieso klar: Handbremse zusätzlich!

Wenn man P hat dann reicht auch P :D

 

Ich habe noch nie von einer gebrochenen Parksperre gehört und in den USA würde niemand auf die Idee kommen die Feststellbremse zu benutzen.

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Da verschleißt nix, wenn das Fahrzeug auf "P" abgestellt wird.

vieleicht von mir "Unglücklich" ausgedrückt, ok.

Ich wollte damit sagen das bei "Bewegung etc" sich der Antriebsstrang in der Parksperre ja Bewegt, da diese P-Sperre meist nur ein kleiner Splint bzw. Blech ist sollte man darauf achten das da nicht viel Bewegt wird oder Kräfte einwirken, sonst kann das Konstrukt mit der Zeit "ausschlagen" und es können Probleme auftreten.

btw: mit einem eingelegten Gang ist das nicht vergleichbar, die Zahnräder sind wesentlich stabiler ausgelegt als die P-Sperre!

Themenstarteram 19. Juni 2014 um 11:18

Zitat:

Original geschrieben von RedRunner10

Wenn man P hat dann reicht auch P :D

Ich habe noch nie von einer gebrochenen Parksperre gehört und in den USA würde niemand auf die Idee kommen die Feststellbremse zu benutzen.

Die Amis würden sicher den Hersteller verklagen, wenn deswegen das Auto irgendwo gegen rutschen sollte ;)

Themenstarteram 19. Juni 2014 um 11:20

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

btw: mit einem eingelegten Gang ist das nicht vergleichbar, die Zahnräder sind wesentlich stabiler ausgelegt als die P-Sperre!

Auf "R" bzw. "M1" abstellen sollte aber mit eingelegtem Gang vergleichbar sein?

Zitat:

Original geschrieben von NormanMuc

Auf "R" bzw. "M1" abstellen sollte aber mit eingelegtem Gang vergleichbar sein?

keine Ahnung, kommt auf deinen Getriebeaufbau an

Zitat:

Original geschrieben von NormanMuc

...sollte man zusätzlich lieber die Handbremse anziehen?

Grundsätzlich ja. Dafür wird diese schließlich verbaut.

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

Bewegt, da diese P-Sperre meist nur ein kleiner Splint bzw. Blech ist sollte man darauf achten das da nicht viel Bewegt wird oder Kräfte einwirken, sonst kann das Konstrukt mit der Zeit "ausschlagen" und es können Probleme auftreten.

btw: mit einem eingelegten Gang ist das nicht vergleichbar, die Zahnräder sind wesentlich stabiler ausgelegt als die P-Sperre!

Also ich weiss nicht was fuer komische Autos ihr kauft, aber ne Parksperre aus Blech oder als Splint habe ich an einem US Fahrzeug, Toyota, und und und noch NIE gesehen!

Die sind so ausgelegt das sie die Karre halten1 Ende Geschichte...

Am Berg lege ich die Feststellbremse ein aber nur weil dann die Parksperre leichter zu losen ist, nicht weil ich Angst habe das die Karre weg rollt...

 

Ist es ein regnerischer, langweiliger Tag in good Old Germany? ) Oder wie kommt ihr auf solche Gedanken?

 

Pete

Zitat:

Original geschrieben von Drahkke

Zitat:

Original geschrieben von NormanMuc

...sollte man zusätzlich lieber die Handbremse anziehen?

Grundsätzlich ja. Dafür wird diese schließlich verbaut.

Bei vielen Neuwagen mit EPB hast Du eh keine Wahl. Die setzen automatisch beim ziehen des Schluessels!

 

Pete

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

Bewegt, da diese P-Sperre meist nur ein kleiner Splint bzw. Blech ist sollte man darauf achten das da nicht viel Bewegt wird oder Kräfte einwirken, sonst kann das Konstrukt mit der Zeit "ausschlagen" und es können Probleme auftreten.

btw: mit einem eingelegten Gang ist das nicht vergleichbar, die Zahnräder sind wesentlich stabiler ausgelegt als die P-Sperre!

Also ich weiss nicht was fuer komische Autos ihr kauft, aber ne Parksperre aus Blech oder als Splint habe ich an einem US Fahrzeug, Toyota, und und und noch NIE gesehen!

na wenn du sowas für sehr haltbar erachtest bei nem 2to Fahrzeug?

Klick

Zitat:

Original geschrieben von warnkb

Da verschleißt nix, wenn das Fahrzeug auf "P" abgestellt wird.

Die Bewegung ist durch Spiel im Antriebsstrang gegeben, das muss so sein.

Alles gut, kannst so weitermachen.

Hallo,

das hat nichts mit dem Spiel im Antriebsstrang zu tun, sondern wenn die Parksperrenklinke auf Zahn steht, muss sich die Abtriebswelle ein Stück drehen, damit sie einrasten kann. Das hört man auch durch einen leisen Klick.

Die Parksperre ist so ausgelegt, dass sie das Fahrzeug an jeglicher Steigung halten kann. Aber trotzdem ist zu empfehlen, die Feststellbremse zu betätigen. An Steigungen schon deswegen, weil es dann beim Schalten von P auf R einen ganz schönen Rucker macht, um die Parksperre zu lösen.

 

Grüße,

diezge

Pete, Deutschland hat einen Katholischen Feiertag. 10 Tage nach pfingsten, da ist nocheiner 10 Tage vor Pfingsten.

Uff die knie und die kirchensteuer bezahlen.

Zum Gluck habe ich richtige freunde, da brauche ich nicht auf den da "oben' zu hoffen.:)

Rudiger

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

Zitat:

Original geschrieben von jupdida

Bewegt, da diese P-Sperre meist nur ein kleiner Splint bzw. Blech ist sollte man darauf achten das da nicht viel Bewegt wird oder Kräfte einwirken, sonst kann das Konstrukt mit der Zeit "ausschlagen" und es können Probleme auftreten.

btw: mit einem eingelegten Gang ist das nicht vergleichbar, die Zahnräder sind wesentlich stabiler ausgelegt als die P-Sperre!

Also ich weiss nicht was fuer komische Autos ihr kauft, aber ne Parksperre aus Blech oder als Splint habe ich an einem US Fahrzeug, Toyota, und und und noch NIE gesehen!

Die sind so ausgelegt das sie die Karre halten1 Ende Geschichte...

Am Berg lege ich die Feststellbremse ein aber nur weil dann die Parksperre leichter zu losen ist, nicht weil ich Angst habe das die Karre weg rollt...

 

Ist es ein regnerischer, langweiliger Tag in good Old Germany? ) Oder wie kommt ihr auf solche Gedanken?

 

Pete

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. abgestelltes Automatikfahrzeug bewegt sicht leicht beim ein-/aussteigen - schädlich für Getriebe?