ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Getönte Bremslichter, Strafe, Unfall?

Getönte Bremslichter, Strafe, Unfall?

Themenstarteram 11. Juni 2021 um 12:33

Wenn man zB das Bremslicht verdunkelt und wenn dann jemand hinten reinfährt, wer ist dann schuld? Immerhin hat der Hintermann kein Abstand gehalten...

Ähnliche Themen
9 Antworten

wie beim Rückwärtsfahren und den Anderen vorne rein.....

wie verdunkelst du denn?

Zumindest ne Teilschuld kann dich da treffen.

 

Wenn ich deinen anderen Threads von gestern sehe, würde ich dir einfach raten deine bastelbude straßentauglich umzubauen. Tuning geht auch legal. ;)

Wenn ich einem hinten drauf fahre, dessen Rückleuchten/Bremsleuchten auf irgendeine Weise verändert wurden, hat derjenige ein Problem. Muss nicht unbedingt abgedunkelt sein, kann auch illegal-LED aus China oder anders geschaltet sein, dass z.B. die Nebelschlussleuchte mitleuchtet oder ähnliches.

Und wenn ich noch so gepennt habe, ich werde behaupten, das Bremslicht war nicht erkennbar oder ich konnte das nicht richtig interpretieren was der da macht, da zahlt der seinen Teil mit.

Wo ist der Sinn, sein Bremslicht DUNKLER zu machen?? Ich würde meins eher heller und sogar blinkend gestalten, dass man das nie übersehen kann.

Egal, jeder wie er will....

Zitat:

@Selvedin schrieb am 11. Juni 2021 um 12:46:06 Uhr:

 

Bin ich dann schuld weil die Bremslichter verdunkelt sind oder er weil er kein Abstand hatte

Da gibt es sicher keine allgemein gültige Antwort - aber im dümmsten Fall bekommst Du einen Riesenärger, denn rechtlich gesehen erlischt bei Veränderung der Lichtanlage grundsätzlich die Betriebserlaubnis des Autos.

(Der TÜV klebt auch keinen Stempel auf das Kennzeichen, wenn er das erkennt.)

Themenstarteram 11. Juni 2021 um 12:46

Nein nein, ich meine wenn man so normal fährt und dann einer kein Abstand gehalten hat und hinten rein fährt wenn ich zB bremse.

Bin ich dann schuld weil die Bremslichter verdunkelt sind oder er weil er kein Abstand hatte

Zitat:

@manvo schrieb am 11. Juni 2021 um 12:38:55 Uhr:

wie beim Rückwärtsfahren und den Anderen vorne rein.....

wie verdunkelst du denn?

Strafrechtlich bekommen beide ein Stück vom Kuchen ab. Der Hintermann weil er aufgefahren ist und der Vordermann wegen der technischen Veränderung seines Wagens.

Zivilrechtlich schaut es ähnlich aus. Die Versicherung des Hintermanns wird sicher eine Quotelung erwirken. Wie das genau ausgeht kann niemand vorhersagen und ist vom Einzelfall abhängig.

Falls Du diese Veränderung Deines Wagens planst und die Folgen abcheckst kann ich Dir nur dringend davon abraten. Es gibt im Tuningbereich viele zugelassene Teile zum Nachrüsten. Du bekommst nicht nur im Falle eines Unfalls Ärger. Die Cops reagieren sehr sensibel auf Veränderungen am Fahrzeug.ist das Teil dann erlaubt gehst Du auch diesem Ärger aus dem Weg.

Zitat:

@Ben_F schrieb am 11. Juni 2021 um 12:39:36 Uhr:

Zumindest ne Teilschuld kann dich da treffen.

Wenn ich deinen anderen Threads von gestern sehe, würde ich dir einfach raten deine bastelbude straßentauglich umzubauen. Tuning geht auch legal. ;)

Er schreibt hier, er lebt in Bosnien. Da gelten bestimmt andere Gesetze...

Zitat:

@Selvedin schrieb am 23. Mai 2021 um 19:49:46 Uhr:

Ich lebe in Bosnien, das ist hier quasi ein Neuwagen haha

Aber da hast du auch recht, man kann den Anlasser auch unterbrechen.

Okay, in Bosnien gelten andere Regeln. Daher macht es keinen Sinn diese Frage in einem deutschen bzw. in einem deutschsprachigem Forum zu stellen. Die Bedingungen in Bosnien sind mir nicht bekannt.

Es ist völlig egal, wo er lebt. MT ist ein deutscher Betreiber und unterliegt somit der deutschen Gesetzgebung. Und über illegales Fusseltuning wird hier nicht diskutiert. Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig User hier die NUB lesen. Anders kann ich mir die Frage und auch die Antworten hier nicht erklären.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Getönte Bremslichter, Strafe, Unfall?