ForumSL
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Geschwindigkeit passt nicht zu Umdrehungen pro Minute - Getriebe KO?

Geschwindigkeit passt nicht zu Umdrehungen pro Minute - Getriebe KO?

Mercedes
Themenstarteram 15. Juli 2019 um 0:24

Hallo zusammen!!

Ich habe einen 500SL (R129) Baujahr März 1992 quasi "geerbt", bzw. übernommen. Der Wagen hat ein paar "leichte" Macken, macht aber noch einen sehr guten und sauberen Eindruck. Fahre jetzt seit einigen Tagen damit und habe aber folgendes, für mich sehr merkwürdiges, Problem festgestellt.

Ich habe mich gewundert, dass wenn ich mit Vollgas beschleunige Der Wagen bis 6.500 - 7000 (roter Bereich) Umdrehungen hochdreht aber die höchstgeschwindigkeit für den jeweiligen Gang noch nicht erreicht hat (laut Tachostriche). Dann habe ich mir die Geschwindigkeiten bei bestimmten Umdrehungen notiert und mit videos auf Youtube verglichen und habe festgestellt das mein SL definitiv zu hoch dreht. Folgend ca. Werte

2. Gang

3000 UPM -> 45 Km/h

4000 UPM -> 62 Km/h

5000 UPM -> 78 Km/h

6000 UPM -> 95 Km/h

 

3. Gang

3000 UPM -> 70 Km/h

4000 UPM -> 95 Km/h

5000 UPM -> 120 Km/h

6000 UPM -> 145 Km/h

 

4. Gang

3000 UPM -> 100 Km/h

4000 UPM -> 135 Km/h

5000 UPM -> 165 Km/h

6000 UPM -> 200 Km/h

Es handelt sich um ein 722.3 (4 Gang) Getriebe was sonst völlig normal schaltet (Fahre andere MB aus den 80er und 90er zum Vergleich). Der Wagen hat auch Schub und beschleunigt, meines Achtens, normal. Es ist einfach nur so als wenn das Getriebe eine kürzere Übersetztung hätte. Woran kann das liegen? Am Drehmomentwandler? Ich suche seit Tagen nach Infos und Abhilfe, aber ich konnte bis jetzt, leider nichts finden.

Würde mich auf jede Rückmeldung freuen.

MfG,

David.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

@David_SLK230AMG schrieb am 15. Juli 2019 um 00:24:42 Uhr:

Es ist einfach nur so als wenn das Getriebe eine kürzere Übersetztung hätte. Woran kann das liegen?

Vielleicht hat er mal eine 'kürzere' Hinterachse (Diff.) bekommen ?

GreetS Rob

Themenstarteram 15. Juli 2019 um 9:55

Guten Morgen,

Die Frage werde ich leider nicht mit 100%er Sicherheit beantworten können da ich die Historie des Fahrzeugs nicht so genau kenne. Aber ich denke der Vorbesitzer hätte sowas nie gemacht. Wenn, dann ungewusst/ungewollt. Ich gehe davon aus dass das Differential original ist.

Und wenn, Könnte es tatsächlich sein das bei einer kürzeren Diferentialübersetzung es tatsächlich ca. 50 Km/h Unterschied zu den normalen Werten gibt? Ich finde das ganz schön viel.

Ich dachte es könnte eher an ein Übertragungsverlust des Drehmomentwandler sein, aber ich habe keine Ahnung wie ich sowas testen könnte. Ich bemerke auch kein "Durchrutschen" oder ähnliches...

Themenstarteram 16. Juli 2019 um 11:10

Was mich auch wundert, ist das der Drehzahlbregenzer nicht eingreift. Wenn ich runterschalter (z.B. Kickdown) kann es vorkommen das der Wagen bis über 7000 upm dreht.

Wie/wo erfasst der Drehzalbegrenzer die Umdrehungen?

Gruß,

David.

Könnte es auch sein, dass Dein Drehzahlmesser kaputt ist oder zu einem anderen Auto gehört ?

Beim 500er fängt der rote Bereich am Drehzahlmesser bei 6000 U/min an.

Und jetzt ?

Kommt da noch etwas ?

Hallo

Besorge dir das Gangdiagramm und fahre mit einem Navi, welches die Geschwindigkeit anzeigt und fahre deine Testreihen. Diese Punkte trägst du ins Gangdiagramm ein und dann weißt du schon mehr.

Das hat er in seinem Eingangspost doch schon gemacht. Was weiß man dann mehr ?

Ich würde am Einfachsten anfangen... Dem Diff...

Jedes Diff hat eine Teilenummer. Somit lässt sich dann eruieren ob das richtige Diff bzw welches Diff verbaut ist.

Gleiches beim Getriebe... Teilenummer sagt welches verbaut ist.

Wenn da alles stimmt kann man sich Gedanken drüber machen, ob beispielsweise der Wandler, irgendein Ventil oder der Modulierdruck nicht stimmt.

Im Anhang mal die offiziellen Schaltpunkte.

 

Grüße...

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 3. August 2019 um 18:06:44 Uhr:

Das hat er in seinem Eingangspost doch schon gemacht. Was weiß man dann mehr ?

Die Werte sind doch nur von den Instrumenten abgelesen und geben Rätsel auf.

 

Das Navi zeigt die echte Geschwindigkeit und das Gangdiagramm die dazugehörige Drehzahl.

Wenn er Navi mit Tacho vergleicht kennt er diese Abweichung. Dann vergleicht er die Navigeschwindigkeit mit dem Diagramm und Drehzahlmesser. So kann er wenigstens ein paar Fehler ausschließen. Wenn der Wagen ein paar andere Reifen oder Übersetzung bekommen hat, ist natürlich alles durcheinander.

Hätte der wandler ein Problem würde er nicht den kraftschluss haben wie es beschrieben war.

Da der TE sich nicht mehr meldet ist es ja eigentlich egal. Ich würde immer noch gerne ein Bild vom Kombiinstrument sehen.

Vielleicht fährt er mit dem Navi rum und hat keine Zeit ..... oder er hat den Motor geschrottet da er immer mit 7000 Upms gefahren ist?

Themenstarteram 27. August 2019 um 9:38

Hallo zusammen!!

Erstens möchte ich mich herzlich entschuldigen für die späte Rückmeldungen/Antworten. Ich selber bin schon seit über 15 Jahren in unterschiedlichen Foren unterwegs und weiß ganz genau wie ärgerlich das ist wenn mann keine Antwort bekommt. Ich habe einige berufliche Reisen hinter mir und bin dann anschließlich in den Urlaub geflogen. Also.... entschuldigt bitte.

Zweitens, vielen vielen Dank für die Antworten, Ideen oder Theorien...

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 16. Juli 2019 um 11:28:10 Uhr:

Könnte es auch sein, dass Dein Drehzahlmesser kaputt ist oder zu einem anderen Auto gehört ?

Beim 500er fängt der rote Bereich am Drehzahlmesser bei 6000 U/min an.

Drehzahlmesser ist OK. Roter Bereich fängt bei 6000 an.

 

Zitat:

@Lutz7a schrieb am 3. August 2019 um 16:29:58 Uhr:

Hallo

Besorge dir das Gangdiagramm und fahre mit einem Navi, welches die Geschwindigkeit anzeigt und fahre deine Testreihen. Diese Punkte trägst du ins Gangdiagramm ein und dann weißt du schon mehr.

Klar gibt es eine Abweichung Tacho und tatsächliche Geschwindigkeit, aber die ist nich soooo groß. Habe ich schon mit dem Navi auf dem Handy geprüft. Ich rede von einer Abweichung von ca. 50 Km/h im 4. Gang.

Die Gangdiagramme kenne ich und habe ich auch schon abgefahren. Passt alles nicht. Defintiv schaltet er zu früh, wenn ich auf die Geschwindikeit achte, anderseits schaltet er zu spät wenn ich auf die Drehzahl schaue (Bei Vollast)

 

Zitat:

@Big-Toto schrieb am 4. August 2019 um 17:13:03 Uhr:

Ich würde am Einfachsten anfangen... Dem Diff...

Jedes Diff hat eine Teilenummer. Somit lässt sich dann eruieren ob das richtige Diff bzw welches Diff verbaut ist.

Gleiches beim Getriebe... Teilenummer sagt welches verbaut ist.

Wenn da alles stimmt kann man sich Gedanken drüber machen, ob beispielsweise der Wandler, irgendein Ventil oder der Modulierdruck nicht stimmt.

Im Anhang mal die offiziellen Schaltpunkte.

Grüße...

Diese Theorie wird immer spannender und überzeugt mich langsam auch.

Getriebe ist ein 722.353 und ist laut WIS Auszug auch richtig, oder meinst du ich sollte nach der kompletten Teilenummer suchen (z.B. W129.XXX.XXX oder ähnlich)?

Bei Differenzial Getrieben habe ich mal gehört das man die Übersetzung nicht wirklich über die Teilenummer ermitteln kann. Ist das richtig? Auf jeden Fall werde ich mir das Diffgetriebe mal genauer anschauen um nach Spuren suchen die eventuell einen Austausch bemerkbar machen könnten. Teilenummer werde ich auch suchen.

Und.... jetzt kommts... ich habe am WE, beim wechseln der glühlampen von der Tachobeleuchtung festgestellt das die Kontrolllampe vom ASD rausgeschraubt wurde :mad:

Habe eine neue lampe reingeschraubt und siehe da: wenn man das Auto startet ist alles OK... sobald ich losfahre, nach ca. 30-50 Sekunden leuchtet die ASD Lampe auf. Könnte also sein das ein anderes Diff verbaut wurde was kein ASD hat, oder die ASD Steuerung mag das Verhältniss Km/h - Umdrehungen auch nicht. Kennt sich jemand mit ASD Steuerung aus? Macht das Sinn was ich sage?

Zitat:

@MichaelV12 schrieb am 4. August 2019 um 18:09:24 Uhr:

Da der TE sich nicht mehr meldet ist es ja eigentlich egal. Ich würde immer noch gerne ein Bild vom Kombiinstrument sehen.

Siehe unten ;) Tacho ist noch mit mechanischen Streckenzähler. Passt also zum Baujahr.

Zitat:

@porto2020 schrieb am 5. August 2019 um 18:36:22 Uhr:

Vielleicht fährt er mit dem Navi rum und hat keine Zeit ..... oder er hat den Motor geschrottet da er immer mit 7000 Upms gefahren ist?

Glaub mir, ich bin nicht der Typ der ein 27 Jahre altes Auto mit Vollgas fährt oder Donuts dreht und dann bei Youtube veröffentlicht. Die 7000 Umdrehungen habe ich (mit großer Überraschung) erreicht als die Kickdownfunktion prüfte und der Motor zu hoch drehte.

 

Also nochmal, vielen Dank!! Wer sich die Zeit nimmt und alles durchliest, kann ja mal weiter Beiträge machen und ich werde Updates berichten. Dieses mal etwas Zeitnäher :D

Kombiinstrument

Im Normalfall gehört ein Diff ins Auto mit der Übersetzung von 1: 2,65

Ob nun mir ASD oder ohne müsste man anhand der Datenkarte bzw Auszug aus dem VeDoc prüfen.

Es müsste ja dann demnach Leitungen und die Pumpe vorhanden sein.

Wobei allerdings in keiner der Preislisten aus 92 das ASD für den 500er buchbar war.

 

Grüße...

Themenstarteram 27. August 2019 um 11:48

Hallo... Ich meinte ASR und nicht ASD. Entschuldigung...

Kann ich mit der Teilenummer vom Differential die Übersetzung rausbekommen?

Gruß,

David.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SL
  6. Geschwindigkeit passt nicht zu Umdrehungen pro Minute - Getriebe KO?