ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Gesamtreichweite des Plug-in Hybrid

Gesamtreichweite des Plug-in Hybrid

Toyota Prius
Themenstarteram 29. März 2013 um 3:45

Wie wird die Gesamtreichweite von Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen berechnet? Gibt es dazu einen Wert für den Prius Plug-in Hybrid?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Reichweite Benzintank voll bei Fahrweise X plus geladene Batterie bei Fahrweise y ergibt Reichweite x.xxx,xx km.

So einfach berechnen kann man das nicht. Wer täglich nur 20km fährt und über Nacht lädt wird fast kein Benzin brauchen und muss nur alle paar Monate mal tanken...

Wer täglich 100km fährt und nur Nachts laden kann fährt erst mal ~ 20km elektrisch, die restlichen 80km wie ein normaler Prius, also mit guten 4-5 Litern Verbrauch (je nach Gasfuß und Strecke). Bei dem Beispiel (100km täglich / laden über Nacht / 20km elektrisch / 80km mit Benzin) können durchaus Reichweiten von 1200km drin sein.

Bei längeren Strecken, z.B. in den Urlaub, fährt man ebenfalls erst mal 20km elektrisch und dann eben wie ein normaler Prius bis der Tank leer ist, bei 45l Volumen und angenommen 5l Verbrauch somit 900km + 20km = 920km.

Einen Bonus habe ich noch nicht berücksichtigt - durch die große Batterie kann der Plug-In mehr Energie zurück speichern als der normale Prius, somit können bei einer längeren Strecke durchaus mehr als 25km elektrische Reichweite zustande kommen.

Hier die Eingangsmeldung:

http://corporatemedia.toyota.eu/.../...shows-effectiveness-plug-hybrid

Wenn man diese Zahlen genauer analysiert, kommt man zu folgenden Ergebnissen:

"maximale Reichweite im Elektromodus um 25 Prozent auf 25 Kilometer erhöht" -> bisher beträgt die elektrische Reichweite 20km

"60 Prozent seiner Fahrten im Elektro- und 40 Prozent im Hybridmodus" -> 20km fährt der Fahrer täglich elektrisch und 13.33 km mit Sprit (insgesamt 33.33km/Tag)

"Durchschnittskosten für einen Aufladevorgang betragen rund 0,30 Euro" (ganz unten die Berechnungsgrundlage von 1.64 Euro/L Sprit und 0.12 Euro/kWh) -> damit werden durchschnittlich 2.5kWh aufgeladen, womit man 20km kommt: damit ist der Elektro-Verbrauch bei 12.5 kWh/100km

"Verbrauchsvorteil von ungefähr 70 Prozent" & "Dies sorge für eine Einsparung von 7,10 Euro pro 100 Kilometer" -> wenn man diese Angaben verknüpft, beträgt der Verbrauch, wenn man nur auf Benzin fährt, bei genau 7.10 L/100km. Dies ist nicht schlecht an sich, aber doch 77.5% höher als der NEFZ-Verbrauch des Prius mit 4.0 L/100km.

Das heißt, der PHI-Prius fährt mit 2.13 L/100km.

Kostenseitig ergibt sich folgendes (mit den Toyota-Zahlen):

Im reinen Benzinbetrieb: 7.1 L x 1.64 Euro/L = 11.64 Euro / 100km

Im PHI Betrieb: 2.13 L x 1.64 Euro/L + 12.5 kWh/100km x 70% x 0.12 Euro/kWh = 4.54 Euro/100km

Unterschied liegt also bei den besagten 7.10 Euro/100km.

Allerdings ist der "billige Atomstrom aus Frankreich" etwas irreführend. In Deutschland mit 0.25 Euro/kWh wäre der PHI-Betrieb bei 5.96 Euro/100km. Ich persönlich fahre seit über 180000km einen 71kW-Astra CNG mit durchschnittlichen Spritkosten von 3.58 Euro/100km. Und auch die deutschen "Durchschnitts-Diesel" lassen sich unter 6 Euro/100km bewegen.

Nun zum CO2:

im reinen Benzinbetrieb: 7.1L x Faktor 22.96 (für Super) = 163.02 g CO2/km

im PHI-Betrieb: 2.13 L x Faktor 22.96 (für Super) = 48.90 g CO2/km (gilt aber nur für "emissionsfreien Atomstrom")

im PHI-Betrieb mit deutschem Strommix mit durchschnittlich 566 g CO2/kWh ergeben sich zusätzlich:

12.5 kWh/100km x 70% x 566 g CO2/kWh = 49.53 g CO2/km macht also in Summe 98.43 g CO2/km

Wird hier wirklich der Umwelt etwas gutes getan? Oder sollte man den Sprit nicht im Golf Diesel (99 g CO2 im NEFZ) oder im Golf TGI, der noch dieses Jahr herauskommt (94 g CO2 im NEFZ) verbrennen?

Gruß

SparAstra

Wenn man den Verbrauch des im Prius Dauertest ermittelten 7.1L /100km ansetzt, reicht ein Tank für 653 km (45 L / 7.1 L/100km +20km). Allerdings sollte man den Tank nicht bis zum letzten Tropfen leerfahren. Wenn man 5 L Reserve einplant, reicht es noch für 583 km.

Gruß

SparAstra

Zitat:

Original geschrieben von der_hausmeister

Bei längeren Strecken, z.B. in den Urlaub, fährt man ebenfalls erst mal 20km elektrisch und dann eben wie ein normaler Prius bis der Tank leer ist, bei 45l Volumen und angenommen 5l Verbrauch somit 900km + 20km = 920km.

7,1l Verbrauch sind weiiiiit von der Realität weg - 4,5-5,5l sind realistisch, für weniger muss die Strecke und der gasfuß genau passen, deutlich mehr wird's aber auch nur bei reinem BAB-Betrieb.

In welchem Dauertest wurden denn 7,1l "ermittelt"? selbst die AutoBlöd kam beim 100.000 km Test mit irgendwas um 6 Litern aus...

Die AutoBild hatte irgendwo mal 7,x l genannt, später 6,x l beim Abschlussbericht.

Allerdings sind die auch einen Polo 1,2 mit 8,8 l (Durchschnitt!) gefahren, fernab jeder Realität und garantiert hauptsächlich Autobahn mit Dauerfeuer - sowohl Prius, als auch Polo...

Zitat:

Original geschrieben von Schumi89

Allerdings sind die auch einen Polo 1,2 mit 8,8 l (Durchschnitt!) gefahren, fernab jeder Realität und garantiert hauptsächlich Autobahn mit Dauerfeuer - sowohl Prius, als auch Polo...

davon würde ich allerdings auch ausgehen. Der Spritmonitor-Durchschnittsverbrauch für den Prius 3 liegt bei 5,13 Liter, und das schöne an diesem Schnitt: da ist wirklich alles dabei. Sommer sowie Winter (das macht gute 0,5l aus), Hypermiler die den Prius unter Norm fahren (3,5l über knapp 60.000km) und Raser die den Normverbrauch verdoppeln (6,75l über 11.000km)

Für das Gleichungssystem:

X Liter/100km mal 1.64 Euro/L = 7.10 Euro teurer als "Preis PHI"

X Liter/100km mal 1.64 Euro/L mal 30% plus 12.5 kWh/100km mal 0.12 Euro/kWh mal 70% = "Preis PHI"

gibt es nur genau eine Lösung, und die lautet 7.10 Liter/100km

Das ist das von Toyota veröffentlichte Ergebnis aus 3 Jahren Flottentest (mit etwa 100 Fahrzeugen) im Großraum Straßburg. Selbstverständlich ist hier viel Stadtverkehr dabei.

Wenn Du mir eine andere Zahl für X nennen kannst, dann nur zu.

Wenn der Benzinverbrauch niedriger wäre (was für den Prius-Durchschnitt sicherlich zutrifft), dann ist die Einsparung aber kleiner als 7.10 Euro/100km. Mit 5 Litern z.B. wäre dann die Einsparung 4.69 Euro/100km.

Gruß

SparAstra

ich verstehe ehrlich nicht gesagt nicht ganz worauf du hinaus willst - der Realverbrauch des Prius 3 liegt bei 4,5-5,5 Litern, je nach Stecke und Fahrweise. Daran gibts nichts zu rütteln, 7 Liter Verbrauch sind einfach nicht realistisch. Also, X1 ist ~ 5.

Der Plugin braucht (im normalen Modus) etwa das gleiche an Benzin, nur das der zusätzlich bis zu 3 oder 4 mal am Tag ~ 20km elektrisch fahren kann, wodurch der Benzinverbrauch (im Schnitt) natürlich runter gedrückt wird. Dafür muss ein gewisser Stromverbrauch berücksichtigt werden. X2 würde ich dehalb mal auf 3,5 setzen, wobei dieser Wert natürlich extrem schwankt, je nachdem wie oft geladen und somit elektrisch gefahren werden kann - wer täglich 2 x 200km fährt hat natürlich nicht so viel vom Plug-In wie jemand der täglich 2 x 10km fährt. Die Pi-mal-Daumen 5 Liter des normalen Prius sind ein 100fach bestätigter, ziemlich konstanter Wert.

Groß rumrechnen was Toyota mal in einem Feldversuch "erfahren" hat muss man da nicht - dazu genügt ein Blick auf Spritmonitor um einige reale Werte zu erhalten.

Sorry, die Zahl 7.1L kommt ja nicht von mir, sondern ist aus den Angaben von Toyota (durch einen dreijährigen Flottenversuch im Großraum Straßburg mit etwa 100 Fahrzeugen) ermittelt worden.

Und wenn ich mir die verlinkten Werte auf Spritmonitor anschaue mit 4.08 L/100km liegen die noch einiges über den 2.13 L/100km, die Toyota hier für den PIH ermittelt hat.

Ich bezweifle auch nicht, dass der Durchschnittsverbrauch der "normalen" Prius bei 7.1L liegt, sondern nur im "Straßburger Stadtverkehr".

Gruß

SparAstra

P.S Wenn von Toyota jemand mitliest, können Sie ja die Werte korrigieren, bzw. vollständig die Werte aus dem Flottenversuch veröffentlichen.

Bei den letzten Neuerscheinungen vermisse ich so langsam Neues von Toyota...

 

Sei es ein Plug-in mit mehr Reichweite bzw. geringerem Preis oder ein reines Elektroauto.

 

Der IQ-EV könnte nett werden, aber angedeutete Preise und Reichweite sind nicht gerade attraktiv/fortschrittlich und er wird schon zu lange angekündigt...

 

Ich kenne das eigentlich so: "Was nicht angeboten wird, wird auch nicht gekauft"...

 

Also, wo sind die Neuigkeiten?

Zitat:

Original geschrieben von Blackmen

Also, wo sind die Neuigkeiten?

naja, 2012 kamen Yaris Hybrid, der neue Lexus GS450h, Prius+, Prius Plug-In und das Facelift des normalen Prius, dieses Jahr Auris + Auris Combi Hybrid, der Lexus IS300h und schließlich der GS300h, also wirds in den nächsten 24 Monaten erst mal nichts neues im Hybridbereich geben.

Der iQ EV ist ne Totgeburt wie viele andere Elektroautos auch. Alternativ gäbs ja den Rav4 EV, allerdings nur in den USA und der kommt auch gerade mal 100 Meilen weit...

2015 wird die komplett neue Prius-Generation erwartet, vermutlich vom Start weg als Plug-In und angeblich mit mehr elektrischer Reichweite und Leistung. Dazu die Brennstoffzellen-Limousine, die allerdings ebenfalls erst mal in den USA und Japan auf den Markt kommt, Europa muss wie so oft warten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. Gesamtreichweite des Plug-in Hybrid