ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Geräusch der Klimaanlage durch Metallspäne im Kreislauf?

Geräusch der Klimaanlage durch Metallspäne im Kreislauf?

Hallo,

Frage:

Kann Metallabrieb im Kühlmittelkreislauf einen brandneuen Klimakompressor sofort bei Inbetriebnahme zum "Tackern" bringen?? Oder würde Metallspäne längere Zeit brauchen (Monate/Jahre?) um einen neuen Kompressor derartig zu schaden?

Das Geräusch hört sich genauso an, wie bei diesem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=EeOZygQkB5Y

Die Lautstärke und Frequenz variiert übrigens je nach Füllmenge des Kühlmittels.

Davor war etwa 20g zuviel Kühlmittel im Kreislauf, nach Besuch beim Klimaspezialisten eben 20g weniger. Laut Klimaspezialist sind 20g zuviel Kühlmittel aber kein Auslöser für einen Kompressorschaden. Dafür hätte es weit mehr gebraucht.

 

VG

Beste Antwort im Thema

Das klingt nach einer ganz normalen Geräuschkulisse. Ein Kolben-Kompressor pumpt nunmal so und ein Schraubenkompressor macht ein anderes gleichmäßigeres Geräusch.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 16. November 2020 um 00:49:43 Uhr:

Stell doch besser mal ein Video mit Ton vom Geräusch an deinem Auto rein / YT-link. Man schickt doch auch nicht die Verwandtschaft des Patienten zum Arzt, damit der dann anhand der Schilderung der Verwandschaft die Diagnose erraten soll. ;)

Das wollte ich auch zuerst, aber dafür war die Videodatei immer zu groß.

Habe jetzt anbei mal eine Sounddatei angehängt.

Das Handy wurde direkt vor die Luftdüßen gehalten.

Unmittelbar davor habe ich die Klimaanlage 10 Minuten bei voller Leistung (Kälteste Temp + Höchste Lüfterstufe) laufen lassen

Folgendes passiert auf dem Tonmitschnitt:

00:00 Klimaanlage rattert konstant laut

00:24 Klimaanlage ausgeschaltet (Gebläße läuft weiter)

00:29 Klimaanlage wieder angeschaltet (Rattert einmal wieder laut auf und ist dann wieder leiser)

00:43 Rattern wird wieder lauter und lauter

01:03 Rattern hört für 1 Sek einfach auf und ist wieder da

01:08 Rattern hört für 1 Sek einfach auf und ist wieder da

01:12 Rattern hört für 1 Sek einfach auf und ist wieder da

01:16 Rattern hört für 1 Sek einfach auf und ist wieder da, aber diesmal leiser

01:20 Rattern ist weg

01:26 Rattern baut sich wieder langsam auf, bleibt aber leise

01:43 Rattern ist wieder weg und kommt gegen Ende der Aufnahme wieder

Das sind für mich 2 Geräusche.

Das dumpfere leicht stampfende Geräusch klingt für mich nach dem Motor wegen der erhöhten Last mit dem Kompressor. Da der durch die Taumelscheibel leistungsgestuert ist, variert die Intensität. Da würde ich persönlich nicht zwingend was dran machen wollen.

Der quietschige Anteil ist irgendeine Resonanz. Da kann man sich blöd suchen.

Wenn es der 2,5'er Diesel sein sollte, käme evtl. das Dämpfungselement der Riemenscheibe an der Kurbelwelle in Betracht. Das kann mechanisch am verschlissenen Dämpfungsgummi dieser vergossenen Konstruktion liegen. Kann aber auch ein Hinweis auf einen dynamisch unrunden Motorlauf sein (beginnendes Problem an einem Injektor oder auch erste zarte Signale eines beginnenden ZK bzw. Dichtungsschadens). Kann aber auch von schwingenden Teilen der Luftführung kommen. Wie gesagt, die Suche ist eine ganz undankbare Aufgabe.

Dass das Geräusch kurz abbricht zeigt, dass der Kompressor zwischenrein abgeschaltet/ausgekuppelt wird - was ja auch richtig ist.

Ich tippe auf einen Resonanzton der Klimaleitungen zum Expansionsventil.

Lasse die mal laufen, gebe mal etwas Spannungsdruck auf die Leitungen. Leichtes Gegendrücken an entsprechender Leitung die zum Expansionsventil führen.

Ein Versuch wäre es Wert das auszuprobieren.

mfg

Vereist der Bereich ums Expansionsvetil herum?

Vereist die Trocknerpatrone?

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 16. November 2020 um 16:27:58 Uhr:

Das sind für mich 2 Geräusche.

Das dumpfere leicht stampfende Geräusch klingt für mich nach dem Motor wegen der erhöhten Last mit dem Kompressor. Da der durch die Taumelscheibel leistungsgestuert ist, variert die Intensität. Da würde ich persönlich nicht zwingend was dran machen wollen.

Taumelscheibe = Schwungrad?

Da würde ich dann auch nur noch als letztes was dran machen lassen wollen (wenn überhaupt).

Behalte ich aber im Hinterkopf. Danke.

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 16. November 2020 um 16:27:58 Uhr:

Der quietschige Anteil ist irgendeine Resonanz. Da kann man sich blöd suchen.

Wenn es der 2,5'er Diesel sein sollte, käme evtl. das Dämpfungselement der Riemenscheibe an der Kurbelwelle in Betracht. Das kann mechanisch am verschlissenen Dämpfungsgummi dieser vergossenen Konstruktion liegen. Kann aber auch ein Hinweis auf einen dynamisch unrunden Motorlauf sein (beginnendes Problem an einem Injektor oder auch erste zarte Signale eines beginnenden ZK bzw. Dichtungsschadens). Kann aber auch von schwingenden Teilen der Luftführung kommen. Wie gesagt, die Suche ist eine ganz undankbare Aufgabe.

Dämpfungselement = Schwingungsdämpfer d. Riementriebs?

Da habe ich noch nichts dran machen lassen, kommt aber definitiv in Frage. Nur doof, dass ich da mit meinem Stethoskop nicht ohne weiteres hin komme... ist zu verwinkelt verbaut.

Einen Diesel habe ich zwar nicht, aber ich habe auf deinen Hinweis hin nochmal den Motor abgehört, insbesondere auf Höhe der Zylinder: Leider alles in Ordnung.

Bild mit Abhörpunkten (grüne Pfeile) im Anhang.

"Undankbare Aufgabe" hat auch mein Serviceberater heute gesagt. Ein Werkstattauftrag mit der Suche nach einer unbekannten Geräuschquelle wäre bei einem Stundenlohn von 160€ extrem kostspielig und würde nicht mal er selbst machen.

 

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 17. November 2020 um 09:35:18 Uhr:

Dass das Geräusch kurz abbricht zeigt, dass der Kompressor zwischenrein abgeschaltet/ausgekuppelt wird - was ja auch richtig ist.

Das hat mir auch ein Klimafachmann so erklärt. Wäre der Kompressor nonstop an, würde die Anlage vereisen. Das gibt mir Hoffnung, dass der Kompressor doch in Ordnung ist.

Zitat:

@flashrigo schrieb am 17. November 2020 um 10:45:29 Uhr:

Ich tippe auf einen Resonanzton der Klimaleitungen zum Expansionsventil.

Lasse die mal laufen, gebe mal etwas Spannungsdruck auf die Leitungen. Leichtes Gegendrücken an entsprechender Leitung die zum Expansionsventil führen.

Ein Versuch wäre es Wert das auszuprobieren.

mfg

Genau das habe ich beim Abhorchen der Hoch- und Niederdruckleitungen testweise auch mal versucht. Die Leitungen lassen sich zwar (mit zarter Kraft) ein wenig hin und her bewegen, auf das Geräusch hat das allerdings keinen Einfluss. Das Rattern lässt sich leider an den Leitungen auch nicht "erfühlen".

 

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 18. November 2020 um 18:04:18 Uhr:

Vereist der Bereich ums Expansionsvetil herum?

Vereist die Trocknerpatrone?

Nein, kein Eis. Weder am Expansionsventil, noch an der Trocknerpatrone.

 

Habe heute die Wasserschläuche der Heizung mit dem Stethoskop abgehorcht: Auch dort höre ich das Geräusch. Allerdings nur solange die Klimaanlage läuft. Ohne Klima ist im ganzen System Ruhe.

Zum Thema Resonanz habe ich ein Bild angehängt von den Teilen, die am Keilrippenriemen hängen mitsamt kleinen Infos. Weiß jemand was die 2 Teile auf der rechten Seite sind?

Ich kann die Teile im Ersatzteilekatalog nicht finden.

 

Danke an alle die bisher versucht haben mir zu helfen!!

Ich bleibe dran.

Habe am 11.12. einen Werkstatttermin bei einer kleinen "1-Mann-Werkstatt". Der Meister hat Gott sei Dank zugestimmt, dass ich dabei sein und mit anpacken darf. Dann rücken wir dem Geräusch gemeinsam mal auf die Pelle.

Schwingungsdämpfer
Motor N52
Riemenumlauf Teile

Die Taumelscheibe sitzt im Kompressor. Ihr Anstellwinkel bestimmt den Hub der Kolben und dadurch die Leistung.

" .... Das hat mir auch ein Klimafachmann so erklärt. Wäre der Kompressor nonstop an, würde die Anlage vereisen. Das gibt mir Hoffnung, dass der Kompressor doch in Ordnung ist. ..."

Das zeigt zugleich, dass die Steuerung - also Elektrik und Elektronic - in Ordnung ist. Aber wenn die Füllmenge am unteren Level ist, kann der Kompressor ohne abzuschalten durchlaufen, ohne dass was vereist oder die Hochdruckleitung überhitzt.

Ich würde jetzt aufhören mit der Sucherei - höchstens noch prüfen, ob der Schalter am Wärmetauscher

a) ok ist und

b) korrekt abgedichtet ist (BMW hatte an manchen 3er auch so ein Gerappel) und

d) dass die Spann- und Umlenkrollenlager und (falls auf dem selben Antriebsriemen) die Lager von Lichtmaschine und Servopumpe ok sind.

 

Nach den drei letztgenannten Punkten würde ich Cool Shot verwenden; wenn das nichts bringt, entweder

a) von Toralin den Wasserbinder übers Niederdruckventil einfüllen oder

b) gleich den Trockner tauschen. Dann vor dem Neubefüllen allerdings Anlage unter Vakuum setzen. Aber 200,- für eine Vakuumpumpe wirst du kaum ausgeben wollen. Somit wäre das der teuerste Weg, dessen Ausgang zudem noch ungewiß ist.

Kurze Rückmeldung:

Das Problem ist behoben!

Nachdem der Kompressor ein weiteres mal von der Werkstatt auf Gewährleistung getauscht wurde und das Rattergeräusch nach 100 m Fahrt schon wieder auftauchte, war klar, dass es nicht am Kompressor liegen konnte.

Also wieder ab zur Werkstatt, diesmal eine Niederlassung vom Hersteller, und auf Verdacht Expansionsventil + Trocknerflasche + Drucksensor tauschen lassen.

Seitdem ist Ruhe.

Drucksensor war wohl am unnötigsten, aber auch am günstigsten von den drei Teilen.

Trocknerflasche kann man nach zwei Kompressortäuschen ruhig mal wechseln.

Und das Expansionsventil habe ich eigentlich nur getauscht, um das Gewissen zu beruhigen. Vermutlich war aber genau das der Auslöser für die Geräusche, auch wenn ansonsten keine Symptome darauf schließen ließen. Ich habe mir die Altteile mitgeben lassen, kann aber keine Defekte erkennen. Allerdings weiß ich auch nicht woran man ein defektes von einem intakten Expansionsventil im ausgebauten Zustand unterscheiden kann.

Bei nem neuen Trockner und nem neuen Expansionsventil kann's durchaus sein, dass Restfeuchte aus dem Kreislauf entfernt wurde. Manchmal braucht's halt etwas länger für die Evakuierung (oder aber den Tausch des Trockners)...

Ein vereistes Expansionsventil arbeitet auch nicht mehr richtig...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Geräusch der Klimaanlage durch Metallspäne im Kreislauf?