ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Geräusch der Klimaanlage durch Metallspäne im Kreislauf?

Geräusch der Klimaanlage durch Metallspäne im Kreislauf?

Hallo,

Frage:

Kann Metallabrieb im Kühlmittelkreislauf einen brandneuen Klimakompressor sofort bei Inbetriebnahme zum "Tackern" bringen?? Oder würde Metallspäne längere Zeit brauchen (Monate/Jahre?) um einen neuen Kompressor derartig zu schaden?

Das Geräusch hört sich genauso an, wie bei diesem Video:

https://www.youtube.com/watch?v=EeOZygQkB5Y

Die Lautstärke und Frequenz variiert übrigens je nach Füllmenge des Kühlmittels.

Davor war etwa 20g zuviel Kühlmittel im Kreislauf, nach Besuch beim Klimaspezialisten eben 20g weniger. Laut Klimaspezialist sind 20g zuviel Kühlmittel aber kein Auslöser für einen Kompressorschaden. Dafür hätte es weit mehr gebraucht.

 

VG

Beste Antwort im Thema

Das klingt nach einer ganz normalen Geräuschkulisse. Ein Kolben-Kompressor pumpt nunmal so und ein Schraubenkompressor macht ein anderes gleichmäßigeres Geräusch.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Das klingt nach einer ganz normalen Geräuschkulisse. Ein Kolben-Kompressor pumpt nunmal so und ein Schraubenkompressor macht ein anderes gleichmäßigeres Geräusch.

Das Tackern klingt mir eher nach (Lager)Schaden des Lüfters.

Hör doch den Kompressor ab, wenigstens die Motorhaube aufmachen und dort hören, als von innen...

Gibt es bei Aliexpress um die 2-3 Euro, nur mal als Beispiel:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_11?...

Zuerst sollte man wissen:

was für ein Kompressortyp verbaut ist, und

ob es eine Anlage mit oder ohne Expansionsventil ist, und

ob sich das Geräusch parallel zur Motordrehzahl ändert.

20 g mehr oder weniger an Klimagas lösen keine Geräusche ausl.

Geräusche können durch Schwingungen des Keilrippenriemens, oder der Hoch- oder Niederdruckleitungen ausgelöst werden, oder durch Durchflußschwingungen in der Trocknerpatrone, oder durch Mangelschmierung des Kompressors, oder durch Probleme mit der Kompressorkupplung (falls vorhanden) um nur fünf Quellen zu nennen.

Bevor Metallabrieb Geräusche verursacht, blockiert der i. d. R. das Expansionsventil - die Niederdruckleitung vereist und die Kühlleistung sinkt.

Hallo,

erstmal danke für alle Antworten!

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 10. November 2020 um 12:57:17 Uhr:

Das klingt nach einer ganz normalen Geräuschkulisse. Ein Kolben-Kompressor pumpt nunmal so und ein Schraubenkompressor macht ein anderes gleichmäßigeres Geräusch.

Ob Kolben- oder Schraubenkompressor weiß ich leider nicht. Der Klimakompressor ist das Modell CSV613C von Calsonic

https://www.marelli-corporation.com/english/products/compressor/

 

Zitat:

@birscherl schrieb am 10. November 2020 um 15:22:12 Uhr:

Das Tackern klingt mir eher nach (Lager)Schaden des Lüfters.

Das Geräusch verschwindet, wenn man die Klimaanlage ausschaltet und ist unabhängig von der Lüfterdrehzahl, wenn die Klimaanlage wieder angeschaltet ist. Daher schließe ich diese Option aus.

 

Zitat:

@TSB69 schrieb am 10. November 2020 um 15:33:51 Uhr:

Hör doch den Kompressor ab, wenigstens die Motorhaube aufmachen und dort hören, als von innen...

Gibt es bei Aliexpress um die 2-3 Euro, nur mal als Beispiel:

https://www.amazon.de/.../ref=sr_1_11?...

Guter Tipp! Habe mir gleich ein solches Teil bestellt. Mit dem bloßen Ohr hört man im Motorraum leider gar nichts davon. Das Geräusch wird dort von den anderen Geräuschen übertönt.

 

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 10. November 2020 um 18:55:46 Uhr:

Zuerst sollte man wissen:

was für ein Kompressortyp verbaut ist, und

ob es eine Anlage mit oder ohne Expansionsventil ist, und

ob sich das Geräusch parallel zur Motordrehzahl ändert.

20 g mehr oder weniger an Klimagas lösen keine Geräusche ausl.

Geräusche können durch Schwingungen des Keilrippenriemens, oder der Hoch- oder Niederdruckleitungen ausgelöst werden, oder durch Durchflußschwingungen in der Trocknerpatrone, oder durch Mangelschmierung des Kompressors, oder durch Probleme mit der Kompressorkupplung (falls vorhanden) um nur fünf Quellen zu nennen.

Bevor Metallabrieb Geräusche verursacht, blockiert der i. d. R. das Expansionsventil - die Niederdruckleitung vereist und die Kühlleistung sinkt.

Ja, meine Anlage hat ein Expansionsventil. Das Geräusch verändert auch seine Häufigkeit parallel zur Motordrehzahl.

Die Trocknerpatrone wurde beim Tausch des Klimakompressors leider nicht getauscht und hat schon 14 Jahre auf dem Buckel. Die Magnetkupplung & Keilrippenriemenantrieb wurden hingegen schon mit getauscht.

 

Nochmal danke an alle für die bisherigen Antworten.

Ich habe mir ein Hazet Stethoskop bestellt und werde demnächst mal alle möglichen Teile abhorchen.

Weshalb wurde der Kompressor getauscht? Ist übrigens ein Kolbenkompressor.

Trockner schreiben die Hersteller normalerweise aus Gewährleistungsgründen vor, Expansionsventil kann sein. Das würde ich in dem Fall übrigens als erstes wechseln, wäre nicht das erste, welches Geräusche verursacht. Sofern der Stand vom Öl und Kältemittel stimmt...

Äußert sich ein defekte Expansionsventil nicht auch in den Drücken, dass müsste man doch sehen, das Niederrdruck und Hochdruck nicht passend zu einerander sind.

Wenn der alte Kompressor Metallabrieb hatte und daher ausgefallen ist, muss man meiner Vorstellung nach die Anlage spülen (in der Werkstatt i.d.R. Stickstoff oder man nimmt aufgeheiztes LPG/Campinggas), bzw. eigentlich müssen fast alle Komponenten neu - da spülen eigentlich sinnlos ist. Meistens spült man ja um das alte Öl raus zu bekommen.

Werkstatt hat das gemacht? Die gehen das Risiko eigentlich nicht ein und wollen immer alles neu machen...

Zitat:

@the_WarLord schrieb am 11. November 2020 um 07:57:26 Uhr:

Weshalb wurde der Kompressor getauscht? Ist übrigens ein Kolbenkompressor.

Trockner schreiben die Hersteller normalerweise aus Gewährleistungsgründen vor, Expansionsventil kann sein. Das würde ich in dem Fall übrigens als erstes wechseln, wäre nicht das erste, welches Geräusche verursacht. Sofern der Stand vom Öl und Kältemittel stimmt...

Danke für die Info!

Der Kompressor wurde getauscht, weil der alte nicht mehr lief. Laut Werkstatt war irgendein Schalter/Sensor am Kompressor defekt, der nicht getauscht werden konnte.

Die Stände (Öl & Klimamittel) sind korrekt.

Beim Expansionsventil habe ich mit bloßem Ohr nichts hören können. Und mit dem Finger drauf auch nichts spüren können (kein Tackern/Klopfen).

Vielleicht werde ich ja was mit dem Stethoskop hören, sobald ich es habe.

Das Tackern habe ich vor dem Kompressortausch auch schon gehört, als der alte noch lief. Nur ein bisschen anders von der Lautstärke.

Ähnlich wie beim Ablassen der 20g Kühlmittel beim neuen Kompressor. Danach hat sich das Geräusch auch ein bisschen anders (lauter) angehört.

 

Zitat:

@TSB69 schrieb am 11. November 2020 um 08:20:31 Uhr:

Äußert sich ein defekte Expansionsventil nicht auch in den Drücken, dass müsste man doch sehen, das Niederrdruck und Hochdruck nicht passend zu einerander sind.

Wenn der alte Kompressor Metallabrieb hatte und daher ausgefallen ist, muss man meiner Vorstellung nach die Anlage spülen (in der Werkstatt i.d.R. Stickstoff oder man nimmt aufgeheiztes LPG/Campinggas), bzw. eigentlich müssen fast alle Komponenten neu - da spülen eigentlich sinnlos ist. Meistens spült man ja um das alte Öl raus zu bekommen.

Werkstatt hat das gemacht? Die gehen das Risiko eigentlich nicht ein und wollen immer alles neu machen...

Interessanter Hinweis mit dem Über- und Niederdruck. Wusste ich bisher nicht, kann ich aber evtl. mal ggü. der Werkstatt ansprechen.

Die Werkstatt behauptet die Anlage gespült zu haben, allerdings haben sie sich das alte Kompressoröl nicht genauer angeschaut:

"Hmm bei Ihnen war doch nur irgendein Schalter defekt. Da sollte eigentlich keine Metallspäne drin gewesen sein."

Hm, vermutlich das Magnetventil für die Ansteuerung des Hubs.

Beim Ausbau wäre graues Öl vermutlich aufgefallen.

Kurze Rückmeldung:

Das Stethoskop ist inzwischen angekommen und ich habe alles abgehorcht.

Das Geräusch ist leider immer noch nicht genau ortbar und scheint sowohl vorne am Verdampfer, als auch hinten am Kondensator zu sein.

Ich habe mal ein Bild angehängt, wo ich gehorcht habe und wo es am lautesten ist:

rot = stark hörbar

gelb = schwach hörbar

grün = nicht hörbar

Die Lager am Kondensator-Lüfter und an der Magnetkupplung sind sauber. Also kein Rattern.

Dass das Tackern generell da ist, würde sich ja mit der Aussage von @berlin-paul decken: "Ein Kolben-Kompressor pumpt nunmal so"

Das habe ich früher in meinem Innenraum aber nie so laut gehört.

Ich bin ziemlich am Ende mit meinem Latein und bin für jede Meinung dankbar.

Abhorchpunkte mit Stethoskop

Die Autos "früher" hatten das genauso. Nur waren da andere Aggregate lauter und die Dämmung nicht so fortschrittlich wie heutzutage.

Was noch fehlt, ist die Info, um welches Fahrzeug es sich handelt.

Wie ist die Kühlleistung?: 5,2 - 5,6° C an der oberen Luftaustrittsdüse, wenn alle anderen Düsen geschlossen sind und die Anlage und Gebläse "Vollgas" laufen.

Ist die Schraube an der Kompressorwelle lose?

Hörst du, wie die Magnetkupplung an der Kompressorriemenscheibe "klackt", wenn du die Anlage einschaltest?Wenn die beiden letztgenannten Punkte ok sind, dann probier erstmal das:

https://www.ebay.de/.../323871202059?...

Falls du es von einem anderen Anbieter nimmst, achte darauf, dass die (grüne) Schnellkupplung für R134 dabei ist (du hast doch R134 in der Anlage??).

Der Symptomatik nach, wie du sie beschreibst, könnte das Problem am Expansionsventil oder am Regelventil des Kompressors liegen, was mit diesem Mittel evtl. behoben werden kann. Schaden tut es jedenfalls nicht.

Halte uns auf dem Laufenden!

Zitat:

@Spargel1 schrieb am 13. November 2020 um 10:32:42 Uhr:

Was noch fehlt, ist die Info, um welches Fahrzeug es sich handelt.

Wie ist die Kühlleistung?: 5,2 - 5,6° C an der oberen Luftaustrittsdüse, wenn alle anderen Düsen geschlossen sind und die Anlage und Gebläse "Vollgas" laufen.

Ist die Schraube an der Kompressorwelle lose?

Hörst du, wie die Magnetkupplung an der Kompressorriemenscheibe "klackt", wenn du die Anlage einschaltest?Wenn die beiden letztgenannten Punkte ok sind, dann probier erstmal das:

https://www.ebay.de/.../323871202059?...

Falls du es von einem anderen Anbieter nimmst, achte darauf, dass die (grüne) Schnellkupplung für R134 dabei ist (du hast doch R134 in der Anlage??).

Der Symptomatik nach, wie du sie beschreibst, könnte das Problem am Expansionsventil oder am Regelventil des Kompressors liegen, was mit diesem Mittel evtl. behoben werden kann. Schaden tut es jedenfalls nicht.

Halte uns auf dem Laufenden!

Vielen Dank für die Antwort!

Also es ist ein BMW Z4 Bj 2006 und das Kältemittel ist R134a.

Die Austrittstemperatur bei Volllast beträgt ca. 5,5°C. Außentemperatur war bei 7,5°C.

Das Geräusch ist auf Volllast (15 Minuten lang) übrigens ungewöhnlich laut geworden. Ich habe das Auto dann 45 Min stehen lassen und danach wieder angelassen (Klima wieder im Normalbetrieb).

Das Geräusch war dann für 1 Sek noch sehr laut zu hören, war danach aber schlagartig weg. Nach ca. 20 Sekunden kam es dann auf gewohnter Lautstärke wieder und blieb.

Schraube der Kompressorwelle + Klacken der Magnetkupplung beides iO.

Dieses Cool-Shot sieht schon sehr interessant aus, aber ich habe noch Gewährleistung auf dem Kompressor und möchte die lieber nicht aufs Spiel setzen. Dieses kräftige Lila würde beim Ausbau wahrscheinlich sofort ins Auge fallen.

Ich habe nächste Woche wieder einen Termin bei der Werkstatt, die mir den Kompressor eingebaut hat. Mal sehen was dabei raus kommt. Ich werde berichten.

In der Zwischenzeit habe ich auf Youtube noch eine Menge weiterer Videos mit demselben Geräusch gefunden:

VW

https://www.youtube.com/watch?v=F4sjbMtuQBM

https://www.youtube.com/watch?v=TqvzSpYek5s

 

Skoda

https://www.youtube.com/watch?v=KXpNG54N50o

 

Mercedes

https://www.youtube.com/watch?v=GVNcaI_RX04

https://www.youtube.com/watch?v=JRt1L2VaNxM

 

BMW

https://www.youtube.com/watch?v=f5D0C10CXDc

https://www.youtube.com/watch?v=0Cii3xZJ-9Y

 

Unbekannt

https://www.youtube.com/watch?v=7KByq45K54o

Stell doch besser mal ein Video mit Ton vom Geräusch an deinem Auto rein / YT-link. Man schickt doch auch nicht die Verwandtschaft des Patienten zum Arzt, damit der dann anhand der Schilderung der Verwandschaft die Diagnose erraten soll. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Geräusch der Klimaanlage durch Metallspäne im Kreislauf?