ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Genügend Wendefläche für LKW (40t)

Genügend Wendefläche für LKW (40t)

Themenstarteram 20. Dezember 2014 um 15:11

Hallo Leute,

ich bräuchte euere Hilfe, da ich von LKW und deren Platzbedarf leider wenig Ahnung habe. :confused:

Konkret geht es darum, dass ein neues Gebäude errichtet werden soll, das die bisherige Anlieferfläche etwas verkleinert. Haltet ihr es lt. dem angehängten Plan für möglich, mit verschiedenen LKW-Typen die rot markierten Anlieferbereiche zu erreichen und auch voll beladen wieder zu verlassen (also vorwärts rein - rückwärts raus)?

Die roten Pfeile stellen die möglichen Aus- bzw. Zufahrten dar. Die ungefähren Längenangaben habe ich eingefügt. Die blauen Rechtecke sollen das neue Gebäude darstellen - je näher man diese nach oben rutschen könnte, desto besser wäre es, da darunter der Hang steil abfällt.

Ich hoffe mir kann jemand mit etwas mehr Ahnung von Wendekreisen und Rangiermanövern helfen... :confused:

Danke schon mal :)

Beste Antwort im Thema
am 22. Dezember 2014 um 20:32

Ich finde es einfach nur toll, dass mal jemand fragt BEVOR Tatsachen geschaffen werden !!

Vor allem finde ich es gut, dass man dort fragt wo man sich auskennt - nämlich an der Basis.

- RESPEKT ! -

Kleiner Tipp:

Steckt das Gelände doch mal ab - mit Paletten und Flatterleine, am besten dann, wenn ein Fahrer erwartet wird den Ihr kennt und der Euch kennt. Dann kann der mal nen Probelauf machen und msn kann Schwachstellen schon im Vorfeld erkennen.

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Verstehe ich so: ...........die rot markierten Anlieferbereiche zu erreichen und auch voll beladen wieder zu verlassen (also vorwärts rein - rückwärts raus)?

 

 

 

Dann sollten die Architekten mal an an Ihren Bücherschrank gehen und zum Beispiel mal das Werk von Neufert "Bauentwurfslehre" in die Hand nehmen. Dort findet man Zeichnungen für den Platzbedarf für Sattel- Gliederzüge an Laderampen, Park- und Wendeplätzen.

Zitat:

@tommmmes schrieb am 23. Dezember 2014 um 18:58:41 Uhr:

Verstehe ich so: ...........die rot markierten Anlieferbereiche zu erreichen und auch voll beladen wieder zu verlassen (also vorwärts rein - rückwärts raus)?

Ich gehöre zu denen , die sich " gefährliche Ladestellen " erstmal zu Fuss

angucken . Wenn sie Pech hat fahr ich leer wieder weg . :D

Aber mit einem Bild aus der Ferne kann man das auch schlecht einschätzen .

Vielleicht ist das vor Ort gar nicht so schlimm .

Am Besten mal mit Schleppkurven arbeiten. Die Grundfläche maßstabsgerecht ausdrucken und dann alle Varianten durchprobieren. Die Technik kommt zwar aus dem Verkehrswegebau, kann aber durchaus auch bei Euch nützlich sein.

Wie ich gerade gesehen habe, funktioniert das heutzutage auch digital:

http://www.google.de/imgres?...

Jetzt muss mann den Architektinen von heute schon ihren Job erklären.....

am 30. Dezember 2014 um 10:11

Zitat:

@ThaFUBU schrieb am 24. Dezember 2014 um 02:51:58 Uhr:

Jetzt muss mann den Architektinen von heute schon ihren Job erklären.....

Jetzt ist es schon Falsch, wenn sich jemand vor der Planung Infos vom Fachpersonal holt?

Seit doch froh, das sich jemand VOR Errichtung der Gebäude Gedanken macht und nicht nur rechnerisch plant. Manchmal ist ein zusätzlicher Meter echt Gold wert.

Wie oft wünsche ich mir sowas von Motoren-Planern. Hat jemand von euch schon mal bei einem Ford Kuga 2l Diesel den Ölfilter gewechselt?

Viele Grüße

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. Genügend Wendefläche für LKW (40t)