ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gemeines Parken - was kann man tun?

Gemeines Parken - was kann man tun?

Themenstarteram 29. März 2007 um 17:57

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Nachbarn der 3 Autos besitzt.

Er parkt auf einer öffentlichen Straße so gemein und unverschämt, dass er fast die ganze Straße für sich behauptet.

Obwohl er Garage und Stellplatz davor hat.

Hier ein Bild:

http://img103.imageshack.us/img103/7033/dsc01056nm0.jpg

Wir haben diesem Menschen noch nie irgendetwas getan, die ganze Feindschaft hat angefangen seit ich mir ein neues Auto gekauft habe.

Seit dem hat er mit Gemeinheiten angefangen, und nicht nur er sondern das ganze Mehrfamilienhaus (Keller aufgebrochen, Absprachen Steine aufs Auto zu werfen usw.)

 

Könnte man da irgendetwas machen bezüglich dem gemeinen Parken?

Das kann nicht angehen was da gemacht wird.

Ähnliche Themen
37 Antworten

Also wenns nur das Parken wäre, würd ich ihn mal auf ein Bier einladen und es auf die meist gute, alte aber oft wirkungsvolle Art versuchen, normal mit ihm darüber zu sprechen.

Aber solange dort kein Parkverbot herrscht oder ähnliches, wirst du kaum was gegen die Dreistigkeit ausrichten können.

Aber wenn er Mieter und weiß der Herr wen gegen dich aufhetzt und sogar Straftaten begeht (Steine werfen, Keller aufbrechen) würd ich versuchen rechtlich gegen ihn und die anderen vorzugehen. Da das aber aus Beweisgründen wahrscheinlich sehr schwierig werden wird, würde ich an deiner Stelle den Klügeren "spielen", nachgeben und wegziehen.

Ist leider oft so, dass die Frechheit siegt... :( :mad:

Gruß

Re: Gemeines Parken - was kann man tun?

 

Zitat:

Original geschrieben von magic polo

Wir haben diesem Menschen noch nie irgendetwas getan, die ganze Feindschaft hat angefangen seit ich mir ein neues Auto gekauft habe.

Seit dem hat er mit Gemeinheiten angefangen, und nicht nur er sondern das ganze Mehrfamilienhaus (Keller aufgebrochen, Absprachen Steine aufs Auto zu werfen usw.)

Also ich weiß nicht, für mich klingt das nicht so, als wäre das alles nur wegen dem Auto....

Mit den Absprachen, das klingt ja kriminell und wenn da andere involviert werden (denen ja auch die Parkplätze weggenommen werden)...da muss imho mehr gewesen sein.

Krasses Bild, passt überall genau ein Smart rein...

Was für ein AUto hast du den gekauft? Muss ja ein Ferrari sein...

 

Red mit ihm erstmal darüber, dann kan man immernoch weitersehen.

Schwierig in einem Forum, man kennt halt immer nur eine Seite. Und die geschichte mit dem auf ein Bier einladen in Summe wohl der sinnvollste Anfang eh man sich auf solche Spielchen einlässt und ggf. noch einen Rechtsstreit anfängt.

Ansonsten wäre in dem Fall interessant:

§2 Abs6: Es ist platzsparend zu parken, das gilt i.d.R. auch für das Halten.

Was aber wie gesagt das Problem der Beweislage und das Risiko der weiteren Eskalation des Problems mit sich bringt.

Gruß Meik

Edit: Oder häng ihm einen Gutschein für einen Einparkkurs hinter den Scheibenwischer :D :D

Ich würde mir bei E-Sixt 4 smart a 5,- mieten (für ca. 5 Tage).

Der Spaß wäre mir persönlich 100€ wert.

@ Zahn : geile Idee :D

Kauf dir ne Parkkralle und mach die ihm in einer "Nacht und Nebel Aktion" hin ;) :D

Aber ich würds auch erstmal mit nem Bierchen versuchen, manchmal hilft sowas besser als gleich mit irgendwelchen § zu kommen ;)

nachts vor und hinter dem auto schnell mal eine mauer hochziehen. reicht ja ein halber meter höhe und ein halber meter breite ;)

Re: Gemeines Parken - was kann man tun?

 

Zitat:

Original geschrieben von magic polo

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Nachbarn der 3 Autos besitzt.

Er parkt auf einer öffentlichen Straße so gemein und unverschämt, dass er fast die ganze Straße für sich behauptet.

Obwohl er Garage und Stellplatz davor hat.

Hier ein Bild:

http://img103.imageshack.us/img103/7033/dsc01056nm0.jpg

Wir haben diesem Menschen noch nie irgendetwas getan, die ganze Feindschaft hat angefangen seit ich mir ein neues Auto gekauft habe.

Seit dem hat er mit Gemeinheiten angefangen, und nicht nur er sondern das ganze Mehrfamilienhaus (Keller aufgebrochen, Absprachen Steine aufs Auto zu werfen usw.)

 

Könnte man da irgendetwas machen bezüglich dem gemeinen Parken?

Das kann nicht angehen was da gemacht wird.

An einer Stelle habe ich Verständnisschwierigkeiten.

Entweder sind Parkplätze in der näheren Umgebung knapp oder reichlich vorhanden. Wenn die Parkplätze knapp sind, ist der eine verschwendete Parkplatz zwar ärgerlich, aber es gibt keine Garantie, das man persönlich dort hätte parken können, da viele Leute einen Parkplatz suchen und sich die Lücken schnell auffüllen. Außerdem würde der Nachbar dann wohl öfter auf seinen eigenen Plätzen parken, da er selbst keine Parkplätze findet.

Wenn es dem Nachbarn regelmäßig gelingt, alle Parkplätze zu belegen, spricht dies dafür, das es in der Nähe ausreichen Parkraum gibt. Warum stellst Du Deinen Wagen dann nicht einfach 50m weiter ab?

Wenn mir Steine auf's Auto geworfen werden und der Keller aufgebrochen wird, wäre die Parkplatzsuche meine kleinste Sorge. Da hilft nur ein Umzug in eine ordentliche Wohngegend.

Oliver

Blanker Neid. Klarer Fall.

Lass ihm ein paar Mal den Pizzaservice vor seiner Tür auftauchen, bestelle ihm 10 Taxen gleichzeitig auf seinen Hof. Würde ja sagen, parke seine Autos ein, aber besonders wertvolle Kisten hat er wohl nicht. Da nimmt er bestimmt gerne eine Beule dafür in Kauf, dass dein neues auch ne Beule kriegt.

Re: Re: Gemeines Parken - was kann man tun?

 

Zitat:

Original geschrieben von os-m

Da hilft nur ein Umzug in eine ordentliche Wohngegend.

Ja, daß ist wohl letztlich die nervenschonenste Lösung.

wir hatten auch solche probleme hier, weil manche meinten vor und hinter dem wagen brauchen die 2 meter rangierabstand. daraufhin habe ich einen kurzen text auf dem pc geschrieben, und allen autos hinter die windschutzscheibe geklemmt, ala parkplatznot, miteinander nicht gegeneinander. und siehe da es hat gewirkt, jetzt parken alle so das meistens noch 1 oder 2 zusätzliche freie parkplätze vorhanden sind.

manchmal denke ich die leute hinterm lenkrad haben keinen verstand und sind als egoisten auf die welt gekommen, das man die erst ansprechen muss um ihnen die lage zu schildern.

park ihn mal ordentlich ein, lass aber die kamera laufen aus deinem fenster falls er ausparken will.

Brauchst halt 4 Autos und einen guten Einparker.

Cya

Ich denke, ne kurze Rückmeldung vom TE wär jetz mal gut, weil es ja scheinbar noch einige offene Fragen zu diesem Thema gibt. Vor allem würde mich auch mal interessieren, warum der Nachbar offenbar so neidisch ist.

@ TE:

Was fährst du denn für ein Auto? Nen Polo, wie dein Nickname besagt??

Was war denn vermutlich der Auslöser, dass es die Nachbarn so auf Dich/Euch abgesehen haben?

Wohnst du da schon länger? Und kann es evtl. sein, dass du da in eine ziemlich grottige Gegend geraten bist?

Gruß

naja, sicher würde reine ignoranz des "geschädigten" die beste lösung sein. solche leute wollen einen bewusst an die karre pinkeln - einfach gar nicht wahrnehmen, so nimmt man jemandem auf die dauer die energie für solche spielchen.

oldschoolbob

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Gemeines Parken - was kann man tun?