ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Gebrauchtwagen finanzieren, Händler oder Bank ?

Gebrauchtwagen finanzieren, Händler oder Bank ?

Themenstarteram 29. Febuar 2008 um 19:53

Hallo !

Ich (SaZ 8) spiele mit dem Gedanken mir einen Golf IV R32 Bj. 03 zu kaufen, mir ist bewusst wieviel der Wagen im Unterhalt kostet ;)

So hab ich mir das ganze gedacht:

Kaufpreis R32: ~20.000€

Mein Wagen (Golf IV 1.6) Restwert: ~5.000€

Ich möchte den R32 beim Händler kaufen und gleichzeitig meinen jetzigen Wagen in Zahlung geben. Jetzt ist die Frage was mehr Sinn (wenn man hier davon sprechen kann :D ;) )macht:

1. Kredit bei der Bank aufnehmen, jetzigen Wagen in Zahlung geben und den Rest Bar bezahlen ?

oder

2. Jetzigen als Anzahlung nutzen und den neuen Wagen über den Händler finanzieren ?

Ich denke in beiden Fällen an eine monatliche Rate von etwa 500€ (Laufzeit um die 36 Monate) mit der Möglichkeit Sonderzahlungen vorzunehmen. Kommt es jetzt nur darauf an welche Bank (Händler oder eigene) mehr Zinsen verlangt oder ist es grundsätzlich ratsamer das Fahrzeug "bar" zu bezahlen damit man auch den Fahrzeugbrief bekommt ???

Danke :)

Ähnliche Themen
21 Antworten

Was willst du mit dem Brief? Wenn er bei der Bank liegt, verlierst du ihn nicht, und weißt immer wo es ist.

Und mehr sinn macht, was weniger kostet. Dem Händler ist es egal, von wem er sein Geld bekommt. Bar oder von einer Bank per Überweisung.

Themenstarteram 29. Febuar 2008 um 20:06

Naja wenn ich den Brief habe kann ich das Fahrzeug verkaufen falls es nötig wird

Denn Brief hinterlegt dir die Bank auch beim Autohaus, wenn du verkaufen mußt/ willst.

 

Themenstarteram 29. Febuar 2008 um 20:12

Okay, das wusste ich nicht. Also ist es praktisch egal ob ich über Händler oder Bank finanziere ?

Als Barzahler kann man aber mehr handeln oder ?

Zitat:

Original geschrieben von Leitz1234

Okay, das wusste ich nicht. Also ist es praktisch egal ob ich über Händler oder Bank finanziere ?

Als Barzahler kann man aber mehr handeln oder ?

wenig, WENN nicht verdeckte prämien z.b. ueber die markenbank gezahlt werden kann dem haendler ja egal sein woher er sein geld bekommt.

Harry

Zitat:

Original geschrieben von Leitz1234

Hallo !

 

Ich (SaZ 8) spiele mit dem Gedanken mir einen Golf IV R32 Bj. 03 zu kaufen, mir ist bewusst wieviel der Wagen im Unterhalt kostet ;)

 

So hab ich mir das ganze gedacht:

 

Kaufpreis R32: ~20.000€

Mein Wagen (Golf IV 1.6) Restwert: ~5.000€

 

Ich möchte den R32 beim Händler kaufen und gleichzeitig meinen jetzigen Wagen in Zahlung geben. Jetzt ist die Frage was mehr Sinn (wenn man hier davon sprechen kann :D ;) )macht:

 

1. Kredit bei der Bank aufnehmen, jetzigen Wagen in Zahlung geben und den Rest Bar bezahlen ?

oder

2. Jetzigen als Anzahlung nutzen und den neuen Wagen über den Händler finanzieren ?

 

 

 

Danke :)

Die Finanzierung über eine Händlerbank ist meistens teuer, in der Regel 6,99%+ X dazu muss er noch den alten in Zahlung nehmen und er wird daran auch noch verdienen wollen.

 

Mein Vorschlag: Du verkaufst deinen Golf Privat +-5000 €, suchst dir eine Bank welche mit günstigen Konditionen. sagen wir mal 13000 € = legst die 18000€ BAR hin und nimmst den R32 ( kauft eh kaum jemand noch) für 18 statt 20 mille , falls er es nicht macht gehste einfach und lässt ihm deine Handynummer aufm Schreibtisch liegen   ich Wette um eine Kiste Bier das er anruft.  und dir der Wagen dann für 18335,23 gehört

 

 

ZB die Bank : http://swkbank.de/page/online_kredit/kreditrechner.php

oder die kiste privat verkaufen und dann die händlerfinaz. 6.99% bekommst du schwer bei der hausbank, weil die ja auch nach bonität und sonstwwas zinsen berechnen. da werden aus "ab 4,48%" locker 9-11 %. denn nur wer viel hat bekommt den geringen Zinssatz. also ausprobieren was die hausbank bietet und keine restschuldversicherung aufschwatzen lassen. hausbank ist hier nicht nur die bank wo das girokonto hat. Und immer den effektiven Zins betrachten.

Ohne Inzahlungnahme geht er villeicht nochwas runter. auf 18,123,49 :)

Themenstarteram 1. März 2008 um 12:42

Ich hab jetzt mal bei meiner Bank n Beispiel berechnen lassen:

Nettokreditbetrag:15.000,00 Euro

Auszahlungstermin:01.04.2008

Laufzeit:36 Monate

Bearbeitungsentgelt:300 Euro

Nominalzins p.a.:5.49 %

Anfänglicher effektiver Jahreszins:7.04 %

Summe aller Zinsen:1.329,40 Euro

Gesamtbetrag aller Zahlungen:16.629,40 Euro

Ihre Rückzahlungsdetails:

Erste Rate am 30.04.2008: 461,93 Euro

34 monatliche Raten ab 30.05.2008: 461,93 Euro

Schlussrate am 30.03.2011: 461,85 Euro

GE Money Bank:

Kreditsumme: 15.000,00 €

Laufzeit: 36 Monate

RSV-Beitrag: 1.526,34 €

Gesamt-Monatsrate: 512,21 €

eff. Jahreszins:7,50 %

nom. Jahreszins: 5,56 %

 

SWK Bank:

Beispielrechnung (bonitätsabhängig):

Nettokreditbetrag 15.000,00 €

Festzinsen für die vereinbarte Laufzeit 611,84 €

Bearbeitungskosten 450,00 €

Gesamtkreditbetrag 16.061,84 €

35 Raten über 446,20 €

36. Rate 444,84 €

Nominaler Jahreszins 2,54 %

Effektiver Jahreszins*) 4,60 %

Meinungen, Tipps !? Danke :)

Keine dieser Banken ist gut. 4,6% eff wirst Du niemals bekommen.

 

Empfehle skgbank.de

 

Dort sind die 5,7% eff FEST!

 

Gruß

 

Manuel

Und was bietet die VW Bank an?

Manche ändler haben auch noch bankverbindungen "unter dem Tisch", frag auch mal danach. die werden nicht propagiert, damit der Handler keinen stress mit dem Konzern bekommt.

VW Bank

Ihr Kreditwunsch: 15.000,00Euro

Laufzeit: 36 Monate

effektiver Jahreszins1*:7,49 %

Restschuldversicherung:ja

monatliche Rate:479,43 Euro

monatlicher Beitrag Restschuldversicherung: 13,08 Euro

Darlehenssumme: 17.259,48 Euro

Zinsen:1.479,05 Euro

Beitrag Restschuldversicherung: 471,01 Euro

Bearbeitungsgebühr: 309,42 Euro

*:laufzeit- und bonitätsabhängig

Themenstarteram 1. März 2008 um 14:14

Danke :)

Themenstarteram 1. März 2008 um 21:29

Gibts sonst noch Meinungen oder Empfehlungen dazu !?

Wenn ich grob überschlage bleiben 700€ im Monat, abgezogen sind dann bereits:

Kreditrate

Pflegeversicherung

Verpflegung

Unterkunft

Versicherung R32

Haftpflicht

Telekom/Handy

Andere Ausgaben habe ich nicht. Ich gehe vielleicht 1-2x im Monat auf die Piste, Klamotten brauche ich nicht jeden Monat neu. Außerdem rauche ich nicht und hab sonst keine teuren Hobbys. Tanken müsste ich ~4x im Monat, da ich aber einen Gasumbau fest einplane sollte sich das in Grenzen halten, das Fahrzeug wird sowieso nur am Wochenende bewegt.

wenn alles pass, dann los!

Wenn es wirklich 700 sind die übrigbleiben, würde aber mindestens noch 200 jeden monat weglegen, für werkstatt, verschleißteile, radar :D

Ich kenne aber auch die gefahr, die hinter diesen rechnungen steht. Man berügt sich selbst, und rechnet sich was schön. Autos sind da ein schleichendes gift.

hast aber gesehen das viele Zinsen bonitätsabhänig sind. Banken nennen das score.

je höher der score, desto niedriger der Zins. Und lass die Finger weg von einer restschuldversicherung. diezieht im wirklichen leben so selten wie die insassenunfallversicherung. Ich kenne einen Fall, wo sie griff. Da mußte der kreditnehmer erst sterben und dann zahlte sie noch nicht mal 100 %.

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Gebrauchtwagen finanzieren, Händler oder Bank ?